Seite 488 von 494 ErsteErste ... 388438478486487488489490 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.871 bis 4.880 von 4935

Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

Erstellt von socky7, 14.11.2007, 08:43 Uhr · 4.934 Antworten · 432.143 Aufrufe

  1. #4871
    Avatar von j-m.s

    Registriert seit
    10.05.2015
    Beiträge
    109
    Es gibt viele verschiedene Philosophien, wie man Spache am besten unterrichtet.
    Und zweitens: wie lernt denn ein Baby die Sprache? Indem man ihm eintrichtert, zwischen Plusquamperfekt und Imperfekt zu unterscheiden? Ich erinnere mich gut an meinen Englischunterricht in der Schule, was wir da für einen Mist gelernt haben, der in der Realität überhaupt keine Rolle spielt.

  2.  
    Anzeige
  3. #4872
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von j-m.s Beitrag anzeigen
    Ich erinnere mich gut an meinen Englischunterricht in der Schule, was wir da für einen Mist gelernt haben, der in der Realität überhaupt keine Rolle spielt.
    Wohl kaum. In der Schule wird "versucht" ein Maximum an Kenntnissen in die Birnen zu trichtern denn die, die es später wirklich und umfassend gebrauchen oder nutzen können, sind die Dankbaren. Das kann man als Schüler (ohne fest vorgezeichneten Lebensweg) noch nicht beurteilen.
    Und der Vergleich mit den Babies hinkt, denn die haben für das Erlernen einer Sprache unvergleichlich mehr Zeit als jemand, der in ein paar Monaten das Rüstzeug für einen Sprachtest in einer ihm/ihr unbekannten Sprache aufnehmen soll. Letztlich wird in TH an den Schulen bereits ansatzweise mit den lateinischen Buchstaben die englische Grammatik vermittelt (leider ohne dass es zum Sprechen reicht). Auf diese Kenntnisse "aufzubauen" ist also so weit hergeholt auch nicht!

  4. #4873
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    9.040
    Zitat Zitat von j-m.s Beitrag anzeigen
    Ich hab mal bisschen im Internet gestöbert, was es so an online-Kursen gibt. Katastrophe. Da will man den absoluten Anfängern gleich schon beibringen, wo man der/die/das benutzt, wie man konjugiert und mehr so Mist.
    Reicht es nicht, wenn ein Anfänger erst einmal die wichtigsten Verben und Substantive lernt und dann sagen kann: "ich essen in Restaurant"?. Wen interessesiert es denn, ob es "das Restaurant" oder "die Restaurant" heisst. Den Kopf kann man sich später immer noch voll laden.
    Und auch die Videos vom Goethe-Institut: Katastrophe. Da hat man einer Agentur viel Geld gegeben, dass sie irgend etwas macht. Ist komplett unbrauchbar. Am besten sind noch die Youtube-Videos von "easy ABC Pattaya".

    Und dann das Lernbuch "Berliner Platz A1": auf einer der ersten Seiten: "hören Sie und ergänzen Sie die Kursliste. Dialog 1". Wie bitte? Kursliste? Das soll für die absolute beginners sein?
    Weiter gehts: "Aussprache: Melodie und Akzent", "Fragen und Aussagesätze", "Verbformen - Sammeln Sie und machen Sie ein Lernplakat", "Verbformen und Personalpronomen, Markieren Sie in Dialog 1 und 2 die Verbformen". Das steht auf Seite 19 eines Anfängerbuches. Haben sie denen ins Gehirn gesch*ssen?
    genauso sehe ich das auch!!! Gut daß es mal jemand schreibt! Was das Goethe Institut unter "A1" Grundzüge Deutsch zusammengestoppelt hat, damit haben sogar Abiturienten in Deutschland ein paar Probleme !!!!! Es ist und bleibt eine Riesensauerei, damit wollen sie verhindern dass man eine Thai Frau ehelichen kann. Es ist offensichtlich!!

  5. #4874
    Avatar von xander1977

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    1.151
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    Was das Goethe Institut unter "A1" Grundzüge Deutsch zusammengestoppelt hat, damit haben sogar Abiturienten in Deutschland ein paar Probleme !!!!! Es ist und bleibt eine Riesensauerei, damit wollen sie verhindern dass man eine Thai Frau ehelichen kann. Es ist offensichtlich!!
    Sei mir bitte nicht böse, aber der A1 Test ist ein Witz!
    Meine Frau hat ihn jetzt 2 x bestanden, einmal am Goethe Institut in BKK und einmal hier in Deutschland...

    Wer den nicht besteht ist schlicht und einfach faul... (ausgenommen ältere Personen, denen es im allgemeinen schwerer fällt zu lernen)

    EDIT:
    Meine Frau hat 2 Monate in BKK das Goethe Institut besucht und danach den A1 Test gemacht, bestanden.
    Meine Frau besucht hier in Deutschland seit Juni 2015 eine Sprachschule, A1 Test bestanden, zur Zeit macht sie A2, dann weiter bis B2.

  6. #4875
    Avatar von xander1977

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    1.151
    Zitat Zitat von j-m.s Beitrag anzeigen
    Und dann das Lernbuch "Berliner Platz A1": auf einer der ersten Seiten: "hören Sie und ergänzen Sie die Kursliste. Dialog 1". Wie bitte? Kursliste? Das soll für die absolute beginners sein?
    Weiter gehts: "Aussprache: Melodie und Akzent", "Fragen und Aussagesätze", "Verbformen - Sammeln Sie und machen Sie ein Lernplakat", "Verbformen und Personalpronomen, Markieren Sie in Dialog 1 und 2 die Verbformen". Das steht auf Seite 19 eines Anfängerbuches. Haben sie denen ins Gehirn gesch*ssen?
    Also, Berliner Platz 1, neu oder auch die anderen Bücher, kannst du nicht mit "Schulbücher" vergleichen.
    Das ist Themenbezogenes lernen, also was muss ich wissen um z.B. nach dem Weg zu fragen. Oder einkaufen zu gehen... und nicht eine Sprachen von Anfang an zu lernen.

    Ich habe beide Bücher vorliegen, Berliner Platz 1, neu und Berliner Platz 2, neu - klar könnte man dort einiges verbessern (bei welchen Lehrbüchern kann man das nicht?), aber die sind noch um Längen besser wie der andere Schrott der auf dem Markt ist...

    EDIT:
    Die Haupt"arbeit" die hast du, deiner Frau deutsch beizubringen!

  7. #4876
    Avatar von j-m.s

    Registriert seit
    10.05.2015
    Beiträge
    109
    Zitat Zitat von xander1977 Beitrag anzeigen
    Die Haupt"arbeit" die hast du, deiner Frau deutsch beizubringen!
    Das Problem ist dass ich mich schon so ans englische gewöhnt habe, dass ich gar keine Lust mehr habe auf deutsch mit ihr zu reden.

  8. #4877
    Avatar von singto

    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    1.055
    Zitat Zitat von xander1977 Beitrag anzeigen
    EDIT: Die Haupt"arbeit" die hast du, deiner Frau deutsch beizubringen!
    Da hast Du natürlich recht und das sollte auch so bleiben.

    Was soll der ganze Sch.eiß A1 im Heimatland, wann wird das endlich abgeschafft.
    Reine Schikane. Da kommen hunderttausende Migranten, die kein Wort deutsch können
    und du mußt als deutscher Staatsbürger deine Ehefrau im Ausland auf die Schule schicken.

    Amerikaner, Japaner, Koreaner, und jetzt auch noch die Türken, sind befreit davon.
    In unserem Land ist es aber wahrscheinlicher dass "Arabisch" in der Schule zum Pflichtfach wird,
    als dass dieser Schwachsinns A1 endlich verschwindet.

  9. #4878
    Avatar von xander1977

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    1.151
    Zitat Zitat von singto Beitrag anzeigen
    Amerikaner, Japaner, Koreaner, und jetzt auch noch die Türken, sind befreit davon.
    Du hast Australier, Israelies, Kanadier und Neuseeländer vergessen

  10. #4879
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von xander1977 Beitrag anzeigen
    Also, Berliner Platz 1, neu oder auch die anderen Bücher, kannst du nicht mit "Schulbücher" vergleichen.
    Das ist themenbezogenes lernen, also was muss ich wissen um z.B. nach dem Weg zu fragen. Oder einkaufen zu gehen... und nicht eine Sprachen von Anfang an zu lernen.
    Volle Zustimmung. Der sog. A1-Test ist mit dem nötigen Willen zu schaffen, auch ohne wochenlange Lehrgänge beim Goethe-Institut direkt. Wenn meine Chefin das (nur mit konsequentem Deutsch sprechen und Lernen im Netz) geschafft hat, können andere das auch!
    Dabei darf man auch nicht vergessen, dass das eine EU-Vereinbarung ist. Jeder EU-Staat macht das genau so! Die deutsche Regierung wird dem mit Freuden zugestimmt haben (sie hat das vielleicht auch angeleiert), denn so hat sie die weltweiten Goethe-Institute vom Subventionstopf weg bekommen. Die finanzieren sich jetzt selbst bzw. verdienen vielleicht sogar noch ein wenig und können aufstocken.
    Etwas anderes ist es allerdings mit der Auflage, dass man eine anschließende Niederlassungserlaubnis nur mit B1 bekommt. Da sind m. E. die deutschen Behörden -wie üblich- über's Ziel hinaus geschossen. Wenn man sich diesen B1 mal genüsslich anschaut stellt man fest, dass der niveaumäßig nicht weit von einem Hauptschulabschluss entfernt ist. Wer das schafft, ist einem in DE geborenen Türken, der die dt. Schulpflicht absolviert hat, oft überlegen.
    Hier kann ich allerdings aus eigener Erfahrung sagen, dass unsere zuständige AB es gar nicht so genau wissen wollte. Die SB hat sich mit meiner Frau angenehm unterhalten, die Kenntnisse als ausreichend bezeichnet und 4 Wochen später lag der Daueraufenthaltstitel auf dem Tisch.

  11. #4880
    Avatar von xander1977

    Registriert seit
    14.01.2012
    Beiträge
    1.151
    Auch bei uns.... den Daueraufenthaltstitel würde sie schon jetzt bekommen, wenn die 3jährige Frist nicht wäre... unser Sachbearbeiter meinte dann nur, wenn sie den B1 vorlegen kann, bekommt sie den dt. Pass - ohne irgendwelche Tests...

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 02.01.13, 09:52
  2. ausreichende deutschkenntnisse + was noch?
    Von ottifan im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.05.12, 17:21
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.03.09, 08:01
  4. Familienzusammenführung - Deutschkenntnisse
    Von diveyourdream im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.01.08, 21:27
  5. Sprachvisum einfacher als Schengenvisum?
    Von tee-rak im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.10.07, 20:08