Seite 477 von 494 ErsteErste ... 377427467475476477478479487 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.761 bis 4.770 von 4935

Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

Erstellt von socky7, 14.11.2007, 08:43 Uhr · 4.934 Antworten · 433.044 Aufrufe

  1. #4761
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.574
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    Der deutsche Arbeitgeber muss ein Jahresgehalt von mind. 44.800 € garantieren.

    "In Berufen mit besonderem Fachkräftemangel reicht ein Einkommen von 34.944 Euro im Jahr.
    Das liegt jeweils immer noch über dem Durchschnittsverdienst von 31.089 € in Deutschland.
    Das wird der Grund sein.

  2.  
    Anzeige
  3. #4762
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Das liegt jeweils immer noch über dem Durchschnittsverdienst von 31.089 € in Deutschland.
    Das wird der Grund sein.
    Natürlich, mit diesen Regelungen sollen ja besondere Fachkräfte nach Deutschland geholt werden, nicht weitere Niedriglohnempfänger.

  4. #4763
    Avatar von singto

    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    1.055
    Zitat von socky7 Der deutsche Arbeitgeber muss ein Jahresgehalt von mind. 44.800 € garantieren.

    "In Berufen mit besonderem Fachkräftemangel reicht ein Einkommen von 34.944 Euro im Jahr
    Was ist denn das für eine seltsame Logik?

    Wer keine guten Gehälter zahlt, kriegt auch keine guten Mitarbeiter


    Warum sollte ein junger Arzt aus einem Nicht-EU-Land nach Deutschland kommen? Sicher nicht aus finanziellen Gründen. Wer als junger Arzt die Möglichkeit hat, und vor allem die nötige Qualifikation vorweisen kann, geht lieber in ein Land, in dem seine Fähigkeiten besser honoriert werden.


    Wenn freie Stellen bei geringen Gehaltsangeboten nicht besetzt werden können, müssten stattdessen die Gehälter steigen, um den „Fachkräftemangel“ zu beheben.

  5. #4764
    Avatar von Chris67

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    3.007
    Moin,

    Offenbar gibt es ein Gutachten des EuGH Generalanwaltes zur Sprachtestverpflichtung für Familienzusammenführungsvisa in Deutschland. Demnach widerspricht diese Verpflichtung geltendem EU-Recht, was ja viele schon länger vermuteten.

    [...] Danach dürfen Integrationsmaßnahmen kein ‚Instrument der Selektion von Personen oder der Migrationskontrolle sein‘. Das deutsche Recht ist offenkundig mit EU-Vorgaben unvereinbar“, erklärt Sevim Dagdelen, migrationspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, den heutigen Schlussantrag des EuGH-Generalanwalts Maciej Szpunar in der Rechtssache C-579/13.[...]
    Quelle: Sprachprüfungen als Zugangsvoraussetzung beim Ehegattennachzug unzulässig | Nachrichten Ausländerrecht: Politik Gesetzgebung | News

    Mal sehen, ob wir eine Anpassung an EU Richtlinien noch erleben werden.

    Hat übrigens jemand hier dieses Gutachten gelesen oder weiß wie und wo man es finden kann?

  6. #4765
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von Chris67 Beitrag anzeigen
    Moin, hat übrigens jemand hier dieses Gutachten gelesen oder weiß wie und wo man es finden kann?
    EuGH-Urteil zu Sprachtest: Deutschland ist blamiert

    http://www.migazin.de/2015/01/30/lae...d-sprachtests/

    http://curia.europa.eu/juris/documen...t=1&cid=163325

    Hallo Chris,
    bist Du heute etwas müde? Mit 2 Klicks war das zu finden!

  7. #4766
    Avatar von pongneng

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    219
    Seite nicht gefunden, Schade ...

  8. #4767
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.078
    Der Tagesspiegel:
    "Deutlich wird:
    Berlin ging es gar nicht um das Verhindern von Zwangsehen, sondern um weniger Zuzug."

    Eine bestimmte Lobby in Deutschland mit starken Wirtschaftsinteressen ist offenbar nur an der Einreise von illegalen Zuwanderern interessiert. Am Ehegattennachzug kann diese Lobby kein Geld verdienen. Wenn z.B. ein deutscher Mann eine Thaifrau heiratet, dann zieht diese Asiatin in die Wohnung des Ehemannes und verursacht keine Probleme. Da werden keine Rechtsanwält(inn)e(n) beauftragt, die Rechtsstreitigkeiten über Asylanspruch und Anspruch auf Sozialleistungen führen. Da werden auch keine Sammelunterkünfte für Asylbewerber und Armutsflüchtlinge gesucht.

    Das ist inzwischen kein Geheimnis mehr in Deutschland :
    Die größten Gewinne werden nicht mehr im Drogen- und Waffenhandel gemacht, sondern mit Asylbewerbern. Das fängt bereits bei den Schleuserbanden am Mittelmeer und in der Adria an und hört bei Wohnraum-Beschaffungsfirmen und Rechtsanwaltskanzleien auf.

    Die angesehene Landtagsabgeordnete und "Flüchtlings politische Sprecherin der Grünen in Berlin", Canan Bayram MdA, hat die richtige Kombination gefunden. Denn die Rechtsanwaltskanzlei von Canan Bayram ist der Geheimtipp von abgelehnten Asylbewerbern. Vor dieser Kanzlei hat die zentrale Berliner Ausländerbehörde am meisten Angst.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Canan_Bayram

    http://www.kanzlei-bayram.de/index.html

    Die in der Türkei geborene Canan Bayram ist eine intelligente Powerfrau und als Politikerin sowie als Rechtsanwältin überaus erfolgreich.

  9. #4768
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von pongneng Beitrag anzeigen
    Seite nicht gefunden, Schade ...

    Was hast Du denn gesucht?

    Sorry, ich habe nachgebessert!

  10. #4769
    Avatar von Chris67

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    3.007
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    [...]
    Hallo Chris,
    bist Du heute etwas müde? Mit 2 Klicks war das zu finden!
    Ja, in der Tat!

  11. #4770
    Avatar von singto

    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    1.055
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen

    Berlin ging es gar nicht um das Verhindern von Zwangsehen, sondern um weniger Zuzug."
    Es sollten Zwangsehen verhindert werden und jetzt bekommen ausgerechnet diejenigen freien Zugang, für die das Gesetz gedacht war.

    Wie soll denn jetzt noch die Diskriminierung der eigenen Staatsbürger_innen und damit auch indirekt die Unterbindung der freien Partner_innenwahl für Deutsche gerechtfertigt werden?

    Ist die Wahrscheinlichkeit für eine Zwangsehe höher, wenn beispielsweise eine türkische Ehefrau zu einem deutschen Mann nachzieht, als wenn sie zu einem türkischen Mann nachzieht?
    Und ist eine Asiatin, die zu ihrem in Deutschland lebenden englischen Ehemann nachzieht, tatsächlich „integrationswilliger“ als eine Asiatin, die zu ihrem in Deutschland lebenden deutschen Mann nachzieht?

    Sollte das, was jetzt für türkische Staatsbürger gilt, nicht ebenso für alle anderen Menschen gelten, die ihre Lieben grenzübergreifend gefunden haben: die Abschaffung des Sprachnachweises vor der Einreise und das Ermöglichen des Spracherwerbs in Deutschland.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 02.01.13, 09:52
  2. ausreichende deutschkenntnisse + was noch?
    Von ottifan im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.05.12, 17:21
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.03.09, 08:01
  4. Familienzusammenführung - Deutschkenntnisse
    Von diveyourdream im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.01.08, 21:27
  5. Sprachvisum einfacher als Schengenvisum?
    Von tee-rak im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.10.07, 20:08