Seite 474 von 494 ErsteErste ... 374424464472473474475476484 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.731 bis 4.740 von 4935

Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

Erstellt von socky7, 14.11.2007, 08:43 Uhr · 4.934 Antworten · 433.105 Aufrufe

  1. #4731
    Avatar von pongneng

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    219
    sehr interessant!
    Inwieweit wird das schon von der Botschaft in BKK umgesetzt?

  2.  
    Anzeige
  3. #4732
    Avatar von pongneng

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    219
    und noch was interessantes:
    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/009/1800937.pdf

  4. #4733
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von pongneng Beitrag anzeigen
    sehr interessant!
    Inwieweit wird das schon von der Botschaft in BKK umgesetzt?
    Die deutsche Botschaft sagt derzeit zur Theamtik:

    Deutsche Botschaft Bangkok - Visum zum Ehegattennachzug / Nachzug zum Lebenspartner webapp

    verweist aber auch auf das entsprechende Merkblatt des Bundesamts fuer Migration und Fluechtlinge

    http://www.bangkok.diplo.de/contentb...chzugflyer.pdf

    wo auch Ausnahmeregelungen definiert sind, waehrend man in der Vergangenheit ein eigenes Merkblatt hatte.

    Kommt also letztendlich immer auf den Einzelfall und ganz wesentlich, der Nachweisbarkeit der Ausnahmesituation an.

  5. #4734
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.606
    Zitat Zitat von pongneng Beitrag anzeigen
    sehr interessant!
    Inwieweit wird das schon von der Botschaft in BKK umgesetzt?
    Da wird gar nix umgesetzt, das ist einfach ein Wischiwaschi-Zusatz, der z.B. für Thai/Deutsche Ehen völlig bedeutungslos ist.

    Versuch mal die Unzumutbarkeit nachzuweisen, wenn bspw. in Thailand in jeder grösseren Stadt eine Schule ist.

    Aber gut möglich, dass wieder mal Andere profitieren:
    " Mein Mann kann nicht zur Schule gehen, weil der im Moment als Isis-Kämpfer so eingespannt ist".

    Naja, ich habs hinter mir....

  6. #4735
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Da wird gar nix umgesetzt, das ist einfach ein Wischiwaschi-Zusatz, der z.B. für Thai/Deutsche Ehen völlig bedeutungslos ist.
    Versuch mal die Unzumutbarkeit nachzuweisen, wenn bspw. in Thailand in jeder grösseren Stadt eine Schule ist.....
    Korrekt.
    Da ändert sich praktisch Null-Komma-Gar-Nix.

    Ich möchte gar nicht wissen wieviel Leute mit der Ausarbeitung der Anweisungen ohne jede praktische Wirkung befasst waren.

  7. #4736
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Ich möchte gar nicht wissen wieviel Leute mit der Ausarbeitung der Anweisungen ohne jede praktische Wirkung befasst waren.
    Das wäre möglich...
    Nur mit dem " Ausarbeiten " haben wieviele Leute ihre Daseinsberechtigung / Job.
    Mal so rum betrachten...

  8. #4737
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Ich möchte gar nicht wissen wieviel Leute mit der Ausarbeitung der Anweisungen ohne jede praktische Wirkung befasst waren.
    Soweit ich informiert bin, wurde das von einer privaten Firma im Auftrag des Ministeriums für ein Schweinegeld "entwickelt" und von der Verwaltung (die waren zu blöd dafür) 1 zu 1 übernommen.

  9. #4738
    Avatar von Robert-1

    Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    441
    Köln hat schon reagiert, der Text sah vor ein paar Wochen noch fast so aus,
    wie der für Familenangehörige von Ausländern:

    Familienangehörige von deutschen Staatsangehörigen


    Ehepartnerinnen, Ehepartner, Lebenspartnerinnen oder Lebenspartner von deutschen Staatsangehörigen können ohne Einschränkungen die Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis beantragen.



    Aufenthalt im Rahmen der Familienzusammenführung - Stadt Köln

    Familienangehörige von hier rechtmäßig lebenden Ausländerinnen oder Ausländern



    • Ehegattin, Ehegatte oder Lebenspartnerin oder Lebenspartner
      Ihre in Köln lebenden ausländischen Ehepartner oder Lebenspartner sind im Besitz einer Niederlassungserlaubnis (unbefristeter Aufenthaltstitel) oder einer Aufenthaltserlaubnis. Weiterhin muss der Lebensunterhalt einschließlich eines ausreichenden Krankenversicherungsschutzes gewährleistet sein.
      Für den Familiennachzug muss ausreichender Wohnraum zur Verfügung stehen und nachziehende Ehepartner oder Lebenspartner müssen sich im Regelfall zumindest auf einfache Art in der deutschen Sprache verständigen können.

  10. #4739
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.078
    Ich bin fast vom Stuhl gefallen, als ich den letzten Absatz (fett gedruckt) auf der ersten Seite von u.a. Merkblatt gelesen habe.
    Da taucht neben USA, Kanada, Australien u.a. auch Honduras auf. Es ist nicht zu fassen !
    Honduras gehört von allen Staaten in Mittel-und Südamerika zu den Ländern mit den höchsten Kriminalitätsraten. Das habe ich selbst am eigenen Leib erfahren, sonst wäre mir das vielleicht nicht aufgefallen. Jedenfalls habe ich allen Bekannten und Freunden immer von einer Reise durch Honduras abgeraten.

    http://www.asyl.net/fileadmin/user_u...rfordernis.pdf

    Das schreibt das Auswärtige Amt über Honduras :

    "Die Kriminalität in Honduras hat ein alarmierendes Ausmaß erreicht. Sie zeichnet sich aus durch hohe Gewaltbereitschaft auch unter Drogeneinfluss und eine geringe Hemmschwelle beim Gebrauch von Schusswaffen. Diese Faktoren haben das Risiko bei Reisen nach und in Honduras in den letzten Jahren erhöht. Entführungen und Überfälle unter Schusswaffengebrauch in San Pedro Sula, Santa Barbara, Tegucigalpa, La Ceiba und auf den “Bay Islands” nehmen zu. Besondere Besorgnis erregen gewalttätige Jugendbanden („maras“), denen sich nach Weltbankberichten in Honduras mittlerweile über 40.000 Jugendliche angeschlossen haben. Auch deutsche Staatsangehörige zählten in der Vergangenheit zu den Opfern."

  11. #4740
    Avatar von Steff

    Registriert seit
    09.10.2014
    Beiträge
    3
    Wieso entspricht es nicht des BMI?
    Ich finde es gut, dass Deutschkenntnisse abegefragt werden.
    Es ist nun mal so, dass jeder der hier leben möchte auch der Sprache mächtig sein sollte.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 02.01.13, 09:52
  2. ausreichende deutschkenntnisse + was noch?
    Von ottifan im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.05.12, 17:21
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.03.09, 08:01
  4. Familienzusammenführung - Deutschkenntnisse
    Von diveyourdream im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.01.08, 21:27
  5. Sprachvisum einfacher als Schengenvisum?
    Von tee-rak im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.10.07, 20:08