Seite 47 von 494 ErsteErste ... 3745464748495797147 ... LetzteLetzte
Ergebnis 461 bis 470 von 4935

Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

Erstellt von socky7, 14.11.2007, 08:43 Uhr · 4.934 Antworten · 431.417 Aufrufe

  1. #461
    Godefroi
    Avatar von Godefroi

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    strike, danke für die Info, auf die Änderungen bin ich gespannt.

    Aber man sieht doch, dass das GI sich bemüht, gute Arbeit zu leisten. Vielleicht waren die starken Diskrepanzen zwischen A1 und den realen Tests doch nicht gewollt, sondern eher systembedingt - das GI ist ja immerhin ursprünglich auf eine Klientel ausgerichtet, die hinsichtlich der Sprachkenntnisse ein wesentlich höheres Level als Europa-A1 erreichen möchte. Vielleicht hat man beim GI einfach in guter Absicht mehr leisten wollen als gefordert, und war sich der Konsequenzen für die betroffenen Ehepaare nicht bewusst.

  2.  
    Anzeige
  3. #462
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    hallo godefroi,

    Zitat Zitat von Godefroi",p="560188
    ...... systembedingt......einfach in guter Absicht........und war sich der Konsequenzen für die betroffenen Ehepaare nicht bewusst.
    sorry, aber das glaube ich nicht.
    es gab seit vielen monaten konkrete hinweise - nicht nur von mir! - an die verschiedensten stellen ( GI, politisch verantwortliche,....) ,dass hier anspruch und realitaet nicht zueinanderpassen.

    das elend und die verzweifelung der betroffenen ist an den schulen greifbar.

    das systembedingt lass´ ich gelten.
    ansonsten wuerde ich ein politisch gewollt und hingenommen nicht ausschliessen.

    gruss,
    strike

  4. #463
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Ich denke mal, es hat etwas mit Qualitätsdenken zu tun. "Made in germany" ist ja eine Art Qualitätssiegel. Aus Deutschland soll nur gute Qualität kommen. Und das gilt insbesondere auch für die Ausbildung.

    Das Problem dabei ist: es hat sich an Schulen und Universitäten die Denkweise durchgesetzt, dass eine Schule nicht qualitativ hochwertig sein kann, wenn alle leicht durchkommen.

    Wer studiert hat, wird es ja wissen, dass Durchfallquoten bei Klausuren und Prüfungen mit über 80% keine Seltenheit sind. Ich selber (wie viele meiner Kolelgen auch) durfte eine Analysis-Prüfung im Informatikstudium 16mal wiederholen, bis es gelang. Bei meinem wahrlich intelligenten Halbbruder an einer anderen Uni sieht es derzeit ähnlich aus. Über 50% der Studienanfänger brechen ihr Studium zwischenzeitlich ab.

    Ähnlich sieht es auf Gymnasien aus. Ich kann mich nicht erinnern, dass unsere Lehrer und damals zielgerecht auf die Abi-Prüfungen geführt haben. Das war sogar strikt verboten. Eine gewisse Durchfallquote ist einfach Pflicht, um weiterhin den Status eines guten Gymnasiums zu erhalten. Zum Glück haben das zwei meiner Lehrer damals genauso gesehen wie ich und haben trotzdem versteckte Hinweise gegeben.

    Und gerade das Goethe-Institut gilt in Fachkreisen ebenfalls als sehr hochwertig. Warum sollte das GI also seinen "Guten Ruf" dadurch schädigen, dass es Prüflinge leicht durchlässt?

    Hier ist aber ein grundsätzliches Problem im Qualitätsdenken. Wem will man damit etwas beweisen? Der Welt, dass die auch in Zukunft denkt, aus Deutschland kommen nur die Besten?

    In der Zwischenzeit holen andere Länder mächtig auf, weil deren Lernzeiten wesentlich geringer sind. Masse statt Klasse, aber gerade aus der Masse können auch später viele intelligente Wesen herausstechen.

    Schulen sollten nicht danach gemessen werden, wieviele Schüler Prüfungen bestehen, sondern wie gut die Lehrer Inhalte vermitteln können.

    Und gerade hier ist ein großer Knackpunkt des deutschen Bildungssystems, worunter nun auch die thailändischen Damen zu leiden haben.

  5. #464
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="560193
    Ich denke mal, es hat etwas mit Qualitätsdenken zu tun. "Made in germany" ist ja eine Art Qualitätssiegel. Aus Deutschland soll nur gute Qualität kommen. Und das gilt insbesondere auch für die Ausbildung.
    ...........
    hallo kcwknarf,
    nichts gegen deine argumentation.

    aber in diesem punkt geht es ganz einfach darum, dass eine gesetzliche vorgabe (deren sinn ja ohnehin in frage steht, aber dies ist ein anderes thema) - die in anweisungen klar und unmissverstaendlich formuliert ist und in denen explizit auf den unterschied von A1 und A2 aufmerksam gemacht wird! - einfach ignoriert wurde/wird.

    das ist der eigentliche skandal!
    weil dies naemlich im ergebnis viele traenen, viel geld und unter umstaenden auch die beziehung kostet.

    qualitaet bedeutet fuer mich auch das erkennen der anforderung und deren korrekte umsetzung zur erreichung eines zieles.

    da sind wir also wieder zusammen

    gruss,
    strike

  6. #465
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Stimmt ja, dass die rechtlichen Vorgaben mit der Praxis (A1/A2) nichts zu tun hat. Doch ist hier das GI ja nur ein Teil des Ganzen. Es nehmen ja nicht nur Leute Deutschunterricht, die zu ihren Ehemännern ziehen wollen, Es hat ja auch schon vorher diese Kurse gegeben.
    Man kann doch nicht vom GI erwarten, dass man nun auf diese speziellen Deutschschülerinnen Rücksicht nimmt, wenn das Niveau an sich für die "Normalen" Schüler höher sein soll - vom eigenen Qualitätsdenken her.

    Im Grunde dürften die Ehefrauen gar nicht mit anderen in einen Kurs gesteckt werden, sondern nur seperat. Dann würde das theoretisch funktionieren.

    Doch was würde passieren, wenn dadurch praktisch alle Schülerinnen den Kurs bestehen? Dann würde es sicherlich von Seiten der Botschaft merkwürdige Blicke geben (eben wegen des Qualitätsdenken). Und dann müsste sich das GI wieder rechtfertigen.

    Warum führen die staatlichen Stellen diese Prüfungen nicht selber durch? Dann könnte sich das GI voll auf ihre Aufgaben konzentrieren und tatsächlich helfen.
    Und die Kritik würden die Leute abbekommen, die diesen Unsinn verzapft haben.

    Der Staat darf sich im Moment doch getrost zurücklehnen. Die Wut ist vom Zuwanderungsgesetz auf das GI verschoben worden. Dabei machen die praktisch nur ihren Job wie schon immer. Warum müssen die sich an die rechtlichen Vorgaben für dubiose Rassengesetze halten? Die verdienen doch viel mehr Kohle, wenn die Schüler mehrmals hin müssen und erhalten sich zusätzlich noch das "Qualitätssiegel".

    Die wahren Schuldigen sitzen woanders und darauf sollten sich die Geschädigten wieder konzentrieren.

  7. #466
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="560203
    Stimmt ja, dass die rechtlichen Vorgaben mit der Praxis (A1/A2) nichts zu tun hat. Doch ist hier das GI ja nur ein Teil des Ganzen. ...............
    hmmm, da komme ich nun nicht mehr ganz mit.
    deine ausfuehrungen gehen fuer mich an der sache vorbei.

    deswegen noch einmal:

    1.) der gesetzgeber macht ein gesetz (zu dem man stehen kann wie man will, spielt hier konkret aber keine rolle).
    2.)in den umsetzungsbestimmungen dazu heisst es A1.
    3.)ausdruecklich.
    4.)vom GI wird ein A1/A2 gelehrt.
    5.)vom GI wird eine pruefung zusammengebaut die ebenfalls nicht den anforderungen (A1) entspricht.

    beides ist mittlerweile bestaetigt und wird ja auch geaendert.
    wieso haben in diesem konkreten fall die politiker schuld?

    dies erschliesst sich mir nicht.

    ein ratloser strike

  8. #467
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von strike",p="560210
    5.)vom GI wird eine pruefung zusammengebaut die ebenfalls nicht den anforderungen (A1) entspricht.
    Das ist doch der springende Punkt. Die Deutschtestprüfungen sind doch gar nicht speziell für Schüler gemacht, die den Schein vorlegen müssen. Soweit ich weiß gab es diese Prüfungen doch auch vorher schon. Meine Frau hatte auch vor 3 Jahren auch mal freiwillig Kurse dort belegt. Ob sie den Abschlußtest besteht war aber zweitrangig.

    Vielleicht irre ich mich natürlich und es wird nun ein spezieller Test nur für diese Zielgruppe durchgeführt aufgrund der rechtlichen Vorschriften. Wenn DAS so wäre, wäre es in der Tat ein Verschulden des GI.

    Ansonsten wäre es aber ein Verschulden des Staates, das GI als Maß aller Dinge vorzuschlagen und die Prüfungen extern auszulagern.

  9. #468
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="560223
    .....Die Deutschtestprüfungen sind doch gar nicht speziell für Schüler gemacht, die den Schein vorlegen müssen. ............
    ???
    fuer was denn sonst sind die A1-deutschtestpruefungen gemacht, als genau fuer dieses A1-zertifikat?

    nur nebenbei: ich bin mir ganz sicher, dass es vorab infos an das GI/muenchen ueber die erfreuliche tatsache gab, dass mit der umsetzung des gesetzes - dass ja lange diskutiert wurde - wieder umsaetze generiert werden.
    diese frohe botschaft hat man dem GI sicherlich nicht lange vorenthalten
    und das auch noch gerade richtig in der prekaeren lage, in der das GI ja steckte......und vielleicht heute noch steckte, haette nicht zufaellig dieses gesetz fuer besserung gesorgt.


    gruss,
    strike

  10. #469
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    So extern wie es scheinen mag ist das Goetheinstitut nicht.
    Der Hauptgeldgeber ist das Aussenministerium. Kleinere Betraege kommen vom Bundespresseamt und den grossen Firmen der Wirtschaft wie Siemens, oder Daimler.

    Unabhaengig ist und war das Kulturinstitut der BRD aber noch nie.

    Gratulation zu dem Erfolg.
    Kann aber natuerlich nur ein Teilerfolg sein. Nach wie vor ist der eigentliche Skandal, das Zusammenleben von Menschen von einem Test abhaengig machen zu wollen. Das muss weg! Darum geht es im Kern.

    Und dafuer muss weiter gekaempft werden.

  11. #470
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von Sioux",p="560232
    .........Nach wie vor ist der eigentliche Skandal, das Zusammenleben von Menschen von einem Test abhaengig machen zu wollen. ......
    stimme ich dir ohne wenn und aber zu.
    aber auch daran wird ja "gearbeitet" - auch wenn viele das nicht wahrnehmen und/oder schon resigniert aufgegeben haben.
    wenigstens versuchen muss man es.......

    gruss,
    strike

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 02.01.13, 09:52
  2. ausreichende deutschkenntnisse + was noch?
    Von ottifan im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.05.12, 17:21
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.03.09, 08:01
  4. Familienzusammenführung - Deutschkenntnisse
    Von diveyourdream im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.01.08, 21:27
  5. Sprachvisum einfacher als Schengenvisum?
    Von tee-rak im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.10.07, 20:08