Seite 452 von 494 ErsteErste ... 352402442450451452453454462 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.511 bis 4.520 von 4935

Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

Erstellt von socky7, 14.11.2007, 08:43 Uhr · 4.934 Antworten · 431.387 Aufrufe

  1. #4511
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    Komisch, wir haben 2012 und 2013 jeweils € 80,00 für den AT zzgl. jeweils € 20,00 für einen provisorischen bezahlt.
    Der "provisorische" in 2012 weil Erstausstellung und in 2013 weil wir statt vier nur drei Wochen vor Ablauf bei der
    Behörde waren.
    -> Verlängerung einer AE von mehr als 3 Monaten : §45 AufenthV = 80 € (Neuaustellung 100-110 €)

    -> §47 AufenthV : "für die Ausstellung einer Fiktionsbescheinigung nach § 81 Abs. 5 des Aufenthaltsgesetzes : 20 €"


    -> Erteilung einer Niederlassungserlaubnis: § 44 AufenthV = 135 €

    Sollte der Reisepass ablaufen zu der der eAT gehört (also egal ob AE oder NE), dann muss eine neue Karte beantragt werden, diese kostet dann nach §45c AufentV:

    " Für die Neuausstellung eines Dokuments nach § 78 Absatz 1 des Aufenthaltsgesetzes beträgt die Gebühr 60 Euro, wenn die Neuausstellung notwendig wird auf Grund

    1. des Ablaufs der Gültigkeitsdauer des bisherigen Pass- oder Passersatzpapiers,"

    Solltet ihr weniger bezahlen, würde ich keine schlafende Hunde wecken

  2.  
    Anzeige
  3. #4512
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    Wir wecken keine schlafende Hund , zumal es bei uns ab 1. 7. 80,--Euro kostet .
    Aber wir hoffen , daß die Einbürgerung klar geht und wir in Zukunft nichts mehr mit der
    AB zu tun haben .

    Sombath



    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen
    -> Verlängerung einer AE von mehr als 3 Monaten : §45 AufenthV = 80 € (Neuaustellung 100-110 €)

    -> §47 AufenthV : "für die Ausstellung einer Fiktionsbescheinigung nach § 81 Abs. 5 des Aufenthaltsgesetzes : 20 €"


    -> Erteilung einer Niederlassungserlaubnis: § 44 AufenthV = 135 €

    Sollte der Reisepass ablaufen zu der der eAT gehört (also egal ob AE oder NE), dann muss eine neue Karte beantragt werden, diese kostet dann nach §45c AufentV:

    " Für die Neuausstellung eines Dokuments nach § 78 Absatz 1 des Aufenthaltsgesetzes beträgt die Gebühr 60 Euro, wenn die Neuausstellung notwendig wird auf Grund

    1. des Ablaufs der Gültigkeitsdauer des bisherigen Pass- oder Passersatzpapiers,"

    Solltet ihr weniger bezahlen, würde ich keine schlafende Hunde wecken

  4. #4513
    Avatar von noritom

    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    1.705
    EuGH-Generalanwalt: Türken ohne Deutschkenntnisse sollen leichter einwandern dürfen

    Türken ohne Deutschkenntnis: EuGH-Anwalt will Einwanderung erleichtern - SPIEGEL ONLINE


    Das gilt aber nur für Angehörige in Deutschland arbeitender/lebender Ausländer!!!!!!!


    Deutschland hat sich abgeschafft!!!

  5. #4514
    Avatar von atze

    Registriert seit
    16.10.2004
    Beiträge
    1.092
    Die Spiegelmeldung ist ja schon falsch, heißt es doch da: Seit 2007 müssen sich Ehegatten von in Deutschland arbeitenden Ausländern in deutscher Sprache verständigen können, um ebenfalls nach Deutschland ziehen zu dürfen.
    Dem ist ja nicht so, weiß doch jeder hier, auch Ehegatten von Deutschen müssen den Sprachnachweis bringen.

  6. #4515
    Avatar von noritom

    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    1.705
    Zitat Zitat von atze Beitrag anzeigen
    Dem ist ja nicht so, weiß doch jeder hier, auch Ehegatten von Deutschen müssen den Sprachnachweis bringen.

    Darum geht es doch gar nicht!! Was da gedreht werden soll bezieht sich singulär auf türkische Angehörige!! Also, die Frau aus Anatolien kann dann demnächst ohne Sprachnachweis zum türkischen Ehemann nach Deutschland. Die thailändische Frau eines Deutschen muss aber weiterhin den A1 nachweisen.

  7. #4516
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.069
    Zitat Zitat von noritom Beitrag anzeigen
    Also, die Frau aus Anatolien kann dann demnächst ohne Sprachnachweis zum türkischen Ehemann nach Deutschland. Die thailändische Frau eines Deutschen muss aber weiterhin den A1 nachweisen.
    Diese Schikane nennt man Inländerdiskriminierung.
    Ausländer in Deutschland werden bevorzugt. Deutsche sollen Steuern zahlen, die Klappe halten und weiterhin treudoof die etablierten Parteien wählen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Inl%C3%...iskriminierung

    Dreimal darf man raten, in welcher Sprache sich die türkische Frau mit ihrem türkischen Ehemann in Deutschland unterhalten wird.
    So schafft man durch Gesetze und durch Rechtsprechung Parallelgesellschaften in Deutschland.
    Die Dummheit der Gesetzgeber und der Justiz ist nicht zu begreifen !

  8. #4517
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.960
    Zitat Zitat von noritom Beitrag anzeigen
    Darum geht es doch gar nicht!! Was da gedreht werden soll bezieht sich singulär auf türkische Angehörige!! Also, die Frau aus Anatolien kann dann demnächst ohne Sprachnachweis zum türkischen Ehemann nach Deutschland. Die thailändische Frau eines Deutschen muss aber weiterhin den A1 nachweisen.
    Nicht singulär auf Türken, sondern bei entsprechend auf dem Urteil folgenden Klagen, auf alle Ehepartner von Ausländern, sofern diese aus dem Herkunftsland des Ausländers stammen. Zumindestens wäre das dann die einzige mögliche Einschränkung, wenn man der Prämisse folgt, das Ehepartner zumindestens eine gemeinsame Verständigungssprache haben sollten.

    Bei deutschsprachigen Inländern würde sich daher trotzdem nichts ändern, es sei denn er könnte Nachweisen daß, er die Sprache seines Ehepartners beherrscht.

    Wenn man also die Sprachfertigkeit als Einreis-Aufenthaltsbedingung stattfinden soll, dann muß man dies mit der Art des Aufenthaltstitels, und mit Unterhaltsherkunft sowie dem Bezug von inländischen Sozialleistungen koppeln.

    Kurz, kein A1=Tourist=max.3 Monate+Nachweis Sicherheiten-Finanzierung des Aufenthalts. Dann wären wir die Schnorrer weitgehend los.

  9. #4518
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Die Integration von zugewanderten Ehegattinnen und Ehegatten in Deutschland
    Ab Seite 291 geht es um Thailand.
    Vielleicht für den einen oder anderen interessant.

    Forschungsbericht des BAMF

    Interessant:

    Fast zwei Drittel der thailändischen und philippinischen Ehegattinnen
    haben einen mittleren oder hohen Schulabschluss. Damit liegen sie im
    Vergleich mit den anderen Teilgruppen im mittleren Bereich.

  10. #4519
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Nach meinen Beobachtungen hat sich das in den letzten zehn bis 20 Jahren ein wenig gewandelt hin zu mehr Bildung einhergehend mit einem nicht mehr so großen Altersunterschied.

  11. #4520
    Avatar von Ralli

    Registriert seit
    20.02.2013
    Beiträge
    253
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    Ausländer in Deutschland werden bevorzugt. Deutsche sollen Steuern zahlen, die Klappe halten und weiterhin treudoof die etablierten Parteien wählen.

    das ist doch seit Jahrzehnten so. Ganze Stadtviertel wurden entdeutscht. Einwanderer bekamen und bekommen Verguenstigungen und Deutsche die Rechung.

    Deutschen blieb nur "Abstimmung mit den Fuessen" , sie gingen.


Ähnliche Themen

  1. Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 02.01.13, 09:52
  2. ausreichende deutschkenntnisse + was noch?
    Von ottifan im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.05.12, 17:21
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.03.09, 08:01
  4. Familienzusammenführung - Deutschkenntnisse
    Von diveyourdream im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.01.08, 21:27
  5. Sprachvisum einfacher als Schengenvisum?
    Von tee-rak im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.10.07, 20:08