Seite 434 von 494 ErsteErste ... 334384424432433434435436444484 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.331 bis 4.340 von 4935

Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

Erstellt von socky7, 14.11.2007, 08:43 Uhr · 4.934 Antworten · 432.761 Aufrufe

  1. #4331
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838
    Warum muss uns in heutiger Zeit der Staat ein A1 als Voraussetzung aufoktruieren, wenn wir den Staat nicht in Anspruch nehmen, sondern ihn mit unseren Steuern finanziern
    der A1 war ja weniger für uns gedacht, sondern mehr als "Türkeibremse". Lasse mich ja auch ungern vom Staat bevormunden, sehe das halt jetzt rein egoistisch aus persönlicher Sicht, denn Madame hat die Prüfung unheimlich weitergebracht. Meine damit eigentlich nicht das Erlenen der deutschen Sprache, sondern die Erfahrung die sie machte, mal eine richtig "ehrliche" Prüfung zu bestehen, bzw. etwas aus eigener Kraft zu schaffen.

    Gruß Sunnyboy

  2.  
    Anzeige
  3. #4332
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von sunnyboy Beitrag anzeigen
    Aber ohne den gesetzlichen Zwang hätte ich Madame nie in Thailand zum Deutsch lernen geschickt
    Dann müssten dir doch so manche islamische Länder gut gefallen. Z.B. ist ein gesetzlicher Zwang ja sinnvoll, dass man als Mann entscheiden darf, wen man heiratet. Man stelle sich nur mal vor, es gäbe dafür keinen gesetzlichen Zwang und die Frau könnte nein sagen. Wäre ja furchtbar.

    Ich bin jedoch gegen staatlichen Zwang - vor allem, wenn es meine Ehe betrifft. Deutschland hat mit A1 jedes islamische Land bei weitem übertroffen, was das Eindringen in die Intimsphäre angeht. Daher haben wir auch das einzig Richtige gemacht: diesem Scheiß Land den Allerwertesten gezeigt. Sollen die doch mit ihrere Auslaufsprache und ihren Mittelalter-Gesetzen glücklich werden.
    Und das hat mein Selbstbewusstsein gestärkt und meine Frau lebt glücklich mit mir in einem harmonischen Land.

    A1 erinnert mich sehr an das frühere Recht von Königen etc. nach einer Ehe von Untertanen auf das Recht der ersten Nacht mit der Ehefrau. Wer sich so etwas heutzutage noch von Merkel & Co. gefallen lässt muss schon ein extremer Staatsfreund sein. Aber manche sterben ja auch lieber für sein Land als für seine Ehefrau. Geht einfach nicht in meinem Kopf rein.

  4. #4333
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von sunnyboy Beitrag anzeigen
    Meine damit eigentlich nicht das Erlenen der deutschen Sprache, sondern die Erfahrung die sie machte, mal eine richtig "ehrliche" Prüfung zu bestehen, bzw. etwas aus eigener Kraft zu schaffen.
    Dann hättest du sie in den Dschungel schicken können zum Känguruh-.....-Essen. Ist zwar auch nicht gerade das Schönste, aber besser als dieser A1-Mist. Denn ins Dschungelcamp geht man freiwillig und lässt sich nicht versklaven.

  5. #4334
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Wir waren in unseren ersten gemeinsamen Jahren in Ländern, . Warum muss uns in heutiger Zeit der Staat ein A1 als Voraussetzung aufoktruieren, wenn wir den Staat nicht in Anspruch nehmen,
    Was man dann Pärchen wie euch heutzutage raten kann ist, zunächst in anderen EU Ländern zu leben z.B. 3 Monate und dann die EU Freizügigkeit zu nutzen, dann benötigt man weiterhin nicht den Sprachnachweis und bekommt recht schnell eine Einreisegenehmigung.

    Gleiches dürfte im Grunde bei sunnyboy der Fall sein, wenn er vor dem Zusammenzug einfach 3 Monate nach NL, Belgien etc. gehen würde. Denn die EU Freizügigkeit muss der Deutsche Stammberechtigte nachweisen.

    Im Grunde heißt das für jeden Deutschen. Melde dich einfach vor der Heirat immer mal ein Paar Monate in einem anderen Land an. Das könnte CZ, Polen, NL, A, CH sein.

    Auch wenn z.B. jemand 3 - 4 Monate auf Montage war/ist, sollte die passive EU Dienstleistungsfreiheit greifen.

  6. #4335
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838
    wenn er vor dem Zusammenzug einfach 3 Monate nach NL, Belgien etc. gehen würde. Denn die EU Freizügigkeit muss der Deutsche Stammberechtigte nachweisen.
    NL hat auch den A1 und der ist noch schwerer als der deutsche und Belgien hat die Visarichtlinien verschärft nur so als Bsp. Nebenbei wenn ich lese welchen Aufstand man proben muß um den A1 zu entgehen, da ist zeit- und kostengünstiger den A1 schnell machen zu lassen.

    Gruß Sunnyboy

  7. #4336
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von sunnyboy Beitrag anzeigen
    NL hat auch den A1 und der ist noch schwerer als der deutsche ...
    Hmm, @sunnyboy, bist Du Dir da ganz sicher?
    Vor allem als Voraussetzung zur Einreise nach NL?

    http://www.migazin.de/2011/09/28/nie...fur-turken-ab/

  8. #4337
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von sunnyboy Beitrag anzeigen
    NL hat auch den A1 und der ist noch schwerer als der deutsche und Belgien hat die Visarichtlinien verschärft nur so als Bsp. Nebenbei wenn ich lese welchen Aufstand man proben muß um den A1 zu entgehen, da ist zeit- und kostengünstiger den A1 schnell machen zu lassen.

    Gruß Sunnyboy
    Sunny, wenn dies einfach möglich ist, dann macht man einfach den A1, sehe ich auch so. Doch nicht alle Thais kennen schon die Lateinische Schrift. Läuft man Gefahr, dass eine Behörde mit nichtschutzwürdiger Ehe (Scheinehe) kommen wird, so dürfte ein Ortswechsel sehr wohl interessant sein.

    Für Thais die einen höheren Abschluss mit guten Englischkenntnissen haben ist A1 Deutsch durchaus mit überschaubarem Aufwand machbar.

    Ich denke du hast mich falsch verstanden. Du (allg. der Deutsche) genießt EU Freizügigkeit wenn du nach NL gehst. Die Frau eine abgeleitete EU Freizügigkeit. Da ist kein Sprachnachweis in NL erforderlich. Zumindest wenn ihr kurz in NL ward, dann kann der Deutsche incl. seiner Frau diese abgeleitete EU Freizügigkeit mit nach D nehmen. Die Holde braucht kein A1 als Einreisevoraussetzung. Bin mir nicht sicher ob dies auch beim Nachzug gehen würde. Du meldest dich 3 Monate in NL, heiratest und gehst nach D und erklärst der ALB und der Botschaft, dass ihr ein Einreisevisum direkt möchtet, da für euch die abgeleitete EU Freizügigkeit gilt.

    Zumindest wenn du 3 Monate dort warst, die Frau einreist, du zurück nach D gehst sollte dies klappen. Die Frau braucht dann auch keinen Aufenthaltstitel nach dem AufenthG, da sie eine abgeleitete EU Freizügigkeit genießt und somit wie ein Thai behandelt wird, die mit einem Holländer verheiratet in D leben würde.

    Wir sind uns einig, dass dies für die meisten Fälle einen unnötigen Aufwand bedeutet.

  9. #4338
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838
    Du meldest dich 3 Monate in NL, heiratest und gehst nach D und erklärst der ALB und der Botschaft, dass ihr ein Einreisevisum direkt möchtet, da für euch die abgeleitete EU Freizügigkeit gilt.
    nebenbei für mich ist A1 ja nur noch ein theoretisches Thema, da ja meine Frau den A1 hat. Nebenbei, z.B. für mich wäre es ein leichtes mich in Holland anzumelden ohne jeden Aufwand, da ich ja sowieso direkt an der Grenze wohne. Aber die Niederländer setzen mittlerweile für Verheiratete egal welcher Nation einen A1 ähnlichen Test vorraus, gegen den der deutsche A1 ein Kinderspiel ist.

    Oder hast du die Geschichte so gemeint, Urlaubsvisum für Holland und dann in Holland oder anderswo in Europa geheiratet und dann wieder ab nach good old Germany. Das könnte funktionieren.

    Für Thais die einen höheren Abschluss mit guten Englischkenntnissen haben ist A1 Deutsch durchaus mit überschaubarem Aufwand machbar.
    die latainische Schrift lernen die Thais schon in der Vorschule. Meine Frau war auch nur auf der Highschool und hatte den A1 in der Tasche. Der Test ist wesentlich vereinfacht worden und nicht mehr so schwer wie vor ein paar Jahren.

    Gruß Sunnyboy

  10. #4339
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von sunnyboy Beitrag anzeigen
    ... Der Test ist wesentlich vereinfacht worden und nicht mehr so schwer wie vor ein paar Jahren.
    Waere prima.
    Und immerhin.

    Was haben wir uns* damals (2007) den Mund fusselig geredet und alle moeglichen Leute in der Politik und Verwaltung auf den ueberzogenen Pruefngslevel aufmerksam gemacht.
    21.12.2007: mehr als 80 von 100 Bewerber in BKK fallen nach (bis zu) 3 Monaten Pruefung durch.
    Was ein Highlight damals - und die Flugtickets fuer viele waren umsonst gekauft, Hochzeitstermine fuer Ende 2007 durften in Massen abgesagt werden ...... und die Finanzaemter freuten sich auf weniger Arbeit.

    Nostalgie lass nach ;)



    * Member socky7 war dort auch sehr aktiv

  11. #4340
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838
    mehr als 80 von 100 Bewerber in BKK fallen nach (bis zu) 3 Monaten Pruefung durch.
    scheint heute anders zu sein, meine Frau ist mit 4 anderen Prüfflingen nach BKK gefahren und alle hatten den A1 in der Tasche. 3 Monate Lerndauer ist eher als Maximum anzusehen. Die Schulen verkaufen halt gern 3 Monate. Heute scheint es eher so zu sein, dass 90 % bestehen.
    Sowie ich das damals mitgekriegt habe (ist ja mittlerweile auch fast 2 Jahre her) brauchen nur die Frauen länger, die nie eine Schule von innen gesehen haben oder die einfach keine Lust auf den A1 haben. Eine Mitschülerin meiner Frau hatte auch nur 2 Grundschuljahre und nach 3 Monaten hat sie auch die Prüfung erfolgreich bestanden.

    Gruß Patter

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 02.01.13, 09:52
  2. ausreichende deutschkenntnisse + was noch?
    Von ottifan im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.05.12, 17:21
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.03.09, 08:01
  4. Familienzusammenführung - Deutschkenntnisse
    Von diveyourdream im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.01.08, 21:27
  5. Sprachvisum einfacher als Schengenvisum?
    Von tee-rak im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.10.07, 20:08