Seite 395 von 494 ErsteErste ... 295345385393394395396397405445 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.941 bis 3.950 von 4935

Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

Erstellt von socky7, 14.11.2007, 08:43 Uhr · 4.934 Antworten · 431.864 Aufrufe

  1. #3941
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.496
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    eben, denn eins dürfte klar sein. Wenn Deutschland sich das Recht herausnimmt die Ehe nicht in D leben zu lassen, wenn keine Sprachkenntnisse vorhanden sind, darf dies selbstredend das Partnerland auch.
    Wenn ich dann alle Rechte, die meine Frau in Deutschland genießt, hätte, also auf Anhieb drei Jahre Aufenthaltserlaubnis ohne zusätzliche Kosten oder Nachweis von Einkommen, und vor alllem eine weder zeitlich noch örtlich beschränkte Arbeitserlaubnis, dann hätte ich gegen A1 für Thailändisch nichts einzuwenden.

  2.  
    Anzeige
  3. #3942
    Avatar von Grumpy

    Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    534
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    Zu der Inländerdiskriminierung kommen manchmal auch noch zusätzliche Schikanen der Deutschen Botschaft, wodurch der Ehegattennachzug nicht zeitnah erfolgt.
    das steht auf dem Merkblatt der Deutschen Botschaft Bangkok:

    Bei der Beantragung des Visums für den Ehegattennachzug in der deutschen Botschaft
    sind die Sprachkenntnisse grundsätzlich dadurch nachzuweisen, dass den
    Antragsunterlagen eines der o.g. Zertifikate beigefügt wird.

    Informationen zu den Anfängerkursen und der Prüfung „Start Deutsch1“ finden Sie auf der
    Homepage des Goethe-Instituts Bangkok unter
    Bangkok - Willkommen beim Goethe-Institut in Thailand*-*Goethe-Institut*
    Das Goethe-Institut bietet auch Alphabetisierungskurse für diejenigen Antragsteller an, die
    des Lesens und Schreibens noch nicht mächtig sind.
    Bitte beachten Sie, dass die einfachen Deutschkenntnisse bei Beantragung nachgewiesen werden müssen.


    Nachdem ich Ende 2007 auf diese unnötige Verzögerung hingewiesen hatte, wurde meiner Bitte um Ausnahme von der Regel stattgegeben:

    Betreff: Ihre Anfrage

    Sehr geehrter Herr socky7,

    die Botschaft akzeptiert die von Ihnen vorgeschlagene Vorgehensweise. Es
    genügt also, wenn Ihre Frau das Zertifikat Deutsch A1 einige Wochen
    später nachreicht.


    Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne wieder an uns wenden.

    Mit freundlichen Grüßen
    Im Auftrag

    E.K.
    ( Rechts- und Konsularabteilung )

    Bei gutem Willen kann erhebliche Zeit eingespart werden. Denn erst nach der Beantragung des Visums für den Ehegattennachzug wird die Anfrage an das zuständige Ausländeramt gestellt. Bis zur Antwort dauert es auch noch einige Wochen.

    So - wie dieses positive Beispiel - stelle ich mir ein "kundenfreundliches Verhalten einer Deutschen Botschaft" vor, was das Auswärtige Amt dem Deutschen Bundestag in seinem Bericht vom 29.9.2006 zugesagt hatte: "Maßnahmen zur weiteren Verbesserung des Visavergabeverfahrens" auf Seite 15:
    "Arbeitsweise und Ausstattung der Visastellen sind in vielen Gastländern "ein prägender Faktor für das Ansehen Deutschlands, Kundenfreundlichkeit und Effizienz sind daher unverzichtbarer Bestandteil des Visaverfahrens".


    Socky,

    mach nicht immer die Deutsche Botschaft in Bangkok so schlecht..... genau vier Wochen nach der Beantragung des FZV hatte meine Frau den Stempel im Pass. Auch die ABH hat zügig gearbeitet..... ALLE ACHTUNG!

    Vorher bei der Botschaft hat die Abholung der Konsularbescheinigung ganze 15 Minuten gedauert, die Legalisierung war in 30 Minuten erledigt...... Also es geht doch.....

  4. #3943
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Grumpy Beitrag anzeigen
    *
    Hey Grumpy,
    was geht?
    Gerade mal Luft geholt beim Schaffen?



    Socky hat ja ein positives Beispiel eingestellt.
    Und wenn dies jetzt bei Dir auch zuegig ging, heisst das doch nur, dass die vielen guten Erfahrungen nicht die Ausnahme sind.

    Dir und Deiner Frau alles Gute und eine problemlose Einreise!

  5. #3944
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    chak,

    schreiben includiert?

    Wenn die Botschaft ordentlich arbeitet, dann freuen sich alle hier.

  6. #3945
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.075
    Zitat Zitat von Grumpy Beitrag anzeigen
    .... genau vier Wochen nach der Beantragung des FZV hatte meine Frau den Stempel im Pass. Auch die ABH hat zügig gearbeitet..... ALLE ACHTUNG!
    Hallo Grumpy,
    wenn du den Visaantrag auf Ehegattennachzug bzw. Familienzusammenführung bereits vier Wochen vor der Deutsch A 1 Prüfung eingereicht hättest, dann wäre das Visum bereits drei Tage nach Vorlage vom Zertifikat Deutsch A 1 erteilt worden.

    Das schreibt die Visastelle der Deutschen Botschaft Manila in einem anderen Fall (das dürfte in Bangkok ähnlich gehandhabt werden):

    "Sehr geehrter Herr X,

    vielen Dank für Ihre Anfrage.

    Grundsätzlich genügen zur Visumbeantragung die im entsprechenden Merkblatt genannten Unterlagen. Ausnahmen hierzu können leider nicht gemacht werden. Ich möchte darauf hinweisen, dass die mit **) gekennzeichneten Unterlagen (hierzu gehört der Nachweis einfacher Deutschsprachkenntnisse) auch nach der Antragstellung in der Botschaft (vor Abschluß der Antragsbearbeitung) eingereicht werden können. Es können während der Antragsbearbeitung eventuell weitere Unterlagen durch die Botschaft angefordert werden. Unterlagen, die noch nach der Antragstellung eingereicht werden müssen, können persönlich zu Besuchszeiten (z.B. vom Partner des Antragstellers) oder per Post/Kurier eingereicht werden.

    Bei Antragstellung wird grundsätzlich eine Liste an den Antragsteller ausgehändigt mit Unterlagen, die (eventuell) noch zur Antragsbearbeitung benötigt werden. Der darin enthaltene Hinweis, sich mit den zuständigen deutschen Behörden in Verbindung zu setzen, gilt lediglich als allgemeiner Service unsererseits, um zu verhindern, dass ggf. wertvolle Zeit verloren wird, falls das Standesamt oder die Ausländerbehörde sich ggf. in vier oder fünf Wochen bei uns meldet und doch eine Urkundenüberprüfung wünscht.
    Dies wird den Antragstellern aber auch am Schalter von meinen Kollegen erklärt bzw. geht aus der ausgehändigten Liste der noch nachzureichenden Dokumente in deutscher und englischer Sprache hervor.
    Falls die Botschaft die Urkundenüberprüfung für erforderlich hält, wird dies gleich bei Antragstellung mitgeteilt.

    Nach Antragstellung wird ein Visumantragsformular mit Kopien aller mit eingereichten Originalunterlagen auf dem vorgeschriebenen Weg über das Bundesverwaltungsamt an die Ausländerbehörde gesendet. Mit einer Kurierlaufzeit von ca. 3 Wochen ist zu rechnen. Die Antragsdaten werden elektronisch über das Bundesverwaltungsamt an die zuständige Ausländerbehörde gesandt.

    Die Originalunterlagen verbleiben grundsätzlich bei der Botschaft, bis die Antragsbearbeitung abgeschlossen ist. Ich möchte darauf hinweisen, dass die Botschaft zur Prüfung philippinischer Unterlagen bzw. bei Fragen zu den eingereichten Unterlagen immer das jeweilige Original benötigt.
    In Ausnahmefällen können die Originalunterlagen auf ausdrücklichen, schriftlichen Wunsch der zuständigen Ausländerbehörde hin bereits vor Abschluss der Antragsbearbeitung nach Deutschland gesandt werden.

    Ich hoffe, Sie finden diese Informationen hilfreich.

    Mit freundlichen Grüßen/Yours sincerely
    im Auftrag/by order
    E. D.

    Visastelle/Visa Section
    Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Makati City, Metro Manila "



  7. #3946
    Avatar von Grumpy

    Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    534
    ...ging bei mir doch gar nicht. Ich habe erst mal den Deutschtest machen lassen und dann geheiratet

  8. #3947
    Avatar von Grumpy

    Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    534
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Hey Grumpy,
    was geht?
    Gerade mal Luft geholt beim Schaffen?



    Socky hat ja ein positives Beispiel eingestellt.
    Und wenn dies jetzt bei Dir auch zuegig ging, heisst das doch nur, dass die vielen guten Erfahrungen nicht die Ausnahme sind.

    Dir und Deiner Frau alles Gute und eine problemlose Einreise!


    Danke... aber das werden wir dann morgen früh gegen 6 Uhr sehen.....

  9. #3948
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.496
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    chak,

    schreiben includiert?
    Klar, müsste ich dann nur noch ein wenig üben, mit dem Lesen klappt das schon ganz gut, im Gegensatz zu einigen Expats.

  10. #3949
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.945
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Wenn ich dann alle Rechte, die meine Frau in Deutschland genießt, hätte, also auf Anhieb drei Jahre Aufenthaltserlaubnis ohne zusätzliche Kosten oder Nachweis von Einkommen, und vor alllem eine weder zeitlich noch örtlich beschränkte Arbeitserlaubnis, dann hätte ich gegen A1 für Thailändisch nichts einzuwenden.
    Hm, von mir aus könnten die Thailänder wesentlich heftigere Maßstäbe setzen - und zwar für jede Art der Einreise und gerne auch ohne jede Gegenleistung. Die Lebensqualität vor Ort würde dadurch gewiss nicht schlechter.

  11. #3950
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Hm, von mir aus könnten die Thailänder wesentlich heftigere Maßstäbe setzen -
    Welche Maßnahmen kommen dir da so in den Sinn?

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 02.01.13, 09:52
  2. ausreichende deutschkenntnisse + was noch?
    Von ottifan im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.05.12, 17:21
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.03.09, 08:01
  4. Familienzusammenführung - Deutschkenntnisse
    Von diveyourdream im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.01.08, 21:27
  5. Sprachvisum einfacher als Schengenvisum?
    Von tee-rak im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.10.07, 20:08