Seite 387 von 494 ErsteErste ... 287337377385386387388389397437487 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.861 bis 3.870 von 4935

Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

Erstellt von socky7, 14.11.2007, 08:43 Uhr · 4.934 Antworten · 432.369 Aufrufe

  1. #3861
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Orient tier-ungs kurs..? ggf.

    Hat sie nie die Auflage zu bekommen..
    Vermutlich garnicht berechtigt gewesen..

    Nun...
    hatte der Sachbearbeiterin letztens,im Namen meiner Freundin, ne E -Mail geschickt,
    u.a....Fragen, was denn für Papiere beizubringen sind.

    Wurde prompt am nächsten Morgen beantwortet..

    Freundin hat vor ner Weile ihren deutschen Nachnamen..nach Scheidung, in ihren Thainachnamen ändern lassen..

    So gabs wegen dem nun anderen Anfangsbuchstaben..einen Sachbearbeiterwechsel.
    Vorheriger Sachbearbeiter ( männlich ) war locker drauf...
    Actuelle Sachbearbeiterin...nicht sooo locker.

    Nun werd ich zusehen..dass ich der Dame, den Unterschied vermittle..zwischen AUSREICHENDEN und EINFACHEN
    Sprachkennnissen, in der Richtung selbst, im Interesse meiner Freundin, etwas Nachhilfe gebe..
    ..ohne mich auf persönliche Diskussionen vorort..in der Amtsstube einzulassen.Ist doch Bundesgesetz, das Ausländerrecht.

    Tja..
    ..sone " aussergewöhnlichen " Fälle..gibts anscheinend im Nittaya nicht.

  2.  
    Anzeige
  3. #3862
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    IN
    AuslG § 24 Unbefristete Aufenthaltserlaubnis

    (1) Die Aufenthaltserlaubnis ist unbefristet zu verlängern, wenn der Ausländer

    ...
    sich auf einfache Art in deutscher Sprache mündlich verständigen kann,

    ..

    Da steht dies. Das Gesetz ist aber seit 2005 nicht mehr gültig. Gibt es da eine Überleitungsvorschrift? Denn sonst sagt ein VerwG, dass der Gesetzeszustand zum Zeitpunkt der mündl. Verhandlung zählt.

    Gibt aber auch die Möglichkeit, dass die Sachbearbeiterin sich mit der Freundin unterhält und selbstständig ausrechende Deutschkenntnisse feststellt.

    Nach vielen Jahren in D nicht so ungewöhnlich.

  4. #3863
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Das mit dem Test bei der Ausländerbhehörde ist in der Integrationsverordnung verankert


    § 4 (IntV)
    Teilnahmeberechtigung

    abs1

    Teilnahmeberechtigte sind zur einmaligen Teilnahme am Integrationskurs berechtigt. Ausländer nachSatz 1 Nr. 1, die über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache verfügen, sind nur zur Teilnahme am Orientierungskurs und am Abschlusstest berechtigt.

    ...
    Zur Feststellung der Sprachkenntnisse stellt das Bundesamt den Ausländerbehörden kostenlos einen Test zur Verfügung. Wenn die Ausländerbehörde einen Sprachtest durchführt und ausreichende Sprachkenntnisse feststellt, bescheinigt sie diese dem Ausländer

    Vielleicht hilft dies ja weiter.

  5. #3864
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    @Franky_23,
    mal ein Bsp.:

    LABO - Auslaenderbehoerde Berlin - Informationen zur Erteilung einer Erlaubnis zum Daueraufenthalt - EG und der Niederlassungserlaubnis - Berlin.de

    ALB Berlin, die act. Webseite vom 15.5.2011.

    Die Erlaubnis zum Daueraufenthalt - EG ist ein unbefristeter Aufenthaltstitel auf Grund von Regelungen innerhalb der Europäischen Union, der den Umzug innerhalb der beteiligten Mitgliedstaaten ermöglicht.

    Die Niederlassungserlaubnis ist ein unbefristeter Aufenthaltstitel und ersetzt die unbefristete Aufenthaltserlaubnis und die Aufenthaltsberechtigung nach dem bis 31.12.2004 geltendem Recht. Sie berechtigt zur Ausübung einer Erwerbstätigkeit, ist zeitlich und räumlich unbeschränkt und kann nur in den durch das Aufenthaltsgesetz ausdrücklich zugewiesenen Fällen mit einer Nebenbestimmung versehen werden.

    Wesentliche Voraussetzungen

    * 5 Jahre Besitz einer Aufenthaltserlaubnis (3 Jahre als Familienangehöriger eines/r Deutschen)

    * ausreichende deutsche Sprachkenntnisse

    (wenn Sie am 31.12.2004 bereits eine Aufenthaltserlaubnis oder Aufenthaltsbefugnis besessen haben, benötigen Sie zur Erteilung der Niederlassungserlaubnis einfache deutsche Sprachkenntnisse).


    * Sie dürfen keine öffentlichen Leistungen beziehen (z. B. Arbeitslosengeld II/Sozialhilfe).

    * Sie dürfen keinen Ausweisungsgrund erfüllen (z. B. Straftaten begangen haben).

    Seitenanfang
    Antragsunterlagen

    * gültiger Pass
    * ein biometrisches Lichtbild, das den Richtlinien für Passbilder nach deutschem Recht entspricht
    * Antrag auf Erteilung der Niederlassungserlaubnis/Daueraufenthalt-EG
    * Nachweise über die Sicherung des Lebensunterhaltes der gesamten Familie


    Bei Arbeitnehmern:

    * Einkommensnachweise (Gehalts- bzw. Verdienstbescheinigungen der letzten drei – bzw. sechs - Monate, wenn vorher AlG II bezogen wurde), wenn vorhanden auch vom Ehegatten
    * Arbeitsvertrag, wenn vorhanden auch vom Ehegatten
    * aktuelle Bescheinigung des Arbeitgebers über Art und Dauer des Beschäftigungsverhältnisses, wenn vorhanden auch vom Ehegatten.

    Bei Selbstständigen/Freiberuflichen:

    * vom Steuerberater, Wirtschaftsprüfer oder Steuerbevollmächtigten erstellter Prüfungsbericht nach vorgegebenem Muster für die letzten 3 Jahre, mindestens jedoch für die letzten 6 Monate
    * Krankenversicherungsnachweis
    * Gewerbeschein (soweit erforderlich)


    * Nachweise über ausreichenden Wohnraum für alle Familienangehörigen
    o Mietvertrag oder Kaufvertrag mit Angabe der Wohnfläche
    o Nachweis über die monatlichen Kosten der Miet- oder Eigentumswohnung

    Beachten Sie bitte, dass weitere Unterlagen erforderlich sein können.
    Unsere Mitarbeiter werden Sie bei Vereinbarung eines Vorsprachetermins gegebenenfalls darauf hinweisen.
    _______________________


    Hatte mir die ..
    .." Allgemeine Verwaltungsvorschrift zum Aufenhaltsgesetz..vom 26.10.2009
    des Bundesministerium des Innern..

    -> 878 Seiten,schon vor ner Weile auf den PC geladen..

    Ein wenig drin rumgeblättert..So wie du schon schriebst..schön verschachtelt alles..mit den § und Absätzen. " Häschen hüpf "..


    Regional scheint mir das Unterschiede zu geben..

    z.B.

    1 biometrisches Lichtbild..andere Albs wollen 4. Bei meiner Freundin wird auf Nachfrage..kein Lichtbild verlangt..

    Oder diese, von mir beschriebene Haushaltsbescheinigung..steht bei der ALB Berlin nix auf der Web Seite..

    Egal..ist Bundesgesetz.

    Somit.. sollte das auch einheitlich mit den Sprachkenntnissen gefordert werden..:-) Was ja der Punkt war,der mich stutzig machte.

    _____________

    Ps.

    wie schon mal hier erwähnt..

    ..kleine Spielchen..wie z.B. lesen sie doch mal aus der Zeitung vor..
    sowas gabs schon.

    Oder, dass die Sachbearbeiterin für ne 3 Jahresverlängerung..des Aufenthaltstitels..

    ..? Deutschkenntnisse ? per Ortsdialekt prüfen wollte..

    ..meine Freundin nur Bahnhof verstand.

    Damals war ihre ehemalige deutsche Cheffin mit dabei und die ist nicht fein..kann richtig laut werden..in dem Fall nicht nur KANN..so von Frau zu Frau. Grins.

  6. #3865
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Nokgeo Beitrag anzeigen
    *
    Nokgeo,
    ich geh nach meinen Erfahrungen und Erlebnisberichten anderer davon aus, dass es einzig und allein am jeweiligen Sachbearbeiter liegt.
    Mir hat meine Englischlehrerin(Amerikanerin) letzte Woche ueber ihre Erlebnisse auf der Auslaenderbehoerde berichtet.
    Bei ihrem letzten Besuch zur Verlaengerung des Aufenthaltstitel wagte sie ihren Freund (ab September Ehemann) in englisch zu fragen, was die Dame in breitem Dialekt vorher wissen wollte.
    Daraufhin ist die Dame explodiert und hat sich den Gebrauch jedweder anderen Sprache als Deutsch in ihrem Buero verboten.
    Also konnte meine Lehrerin meine bisherigen positiven Erfahrungen mit der ALB so gar nicht nachvollziehen.
    Mal sehen wie es bei uns laeuft.
    Unser netter, zuvorkommender und hoeflicher Bearbeiter ist jetzt fuer andere Buchstaben verantwortlich ........

    :-(

  7. #3866
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    @ nogkeo,

    die Verwaltungsvorschriften sind zwar innerbehördlich bindend, entfalten aber gegenüber dem Aussenverhältnis mit deiner Freundin keinen Rechtscharakter.

    Ein Verwaltungsgericht kann zwar dann die Rchtsmeinung übernehmen, was wenn es dies aber nicht tut?

    Verstehe mich nicht falsch. Den Auszug mitnehmen und freundlich nochmals um eine Überprüfung des Sachverhaltes bitten.

  8. #3867
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    " Bei ihrem letzten Besuch zur Verlaengerung des Aufenthaltstitel wagte sie ihren Freund (ab September Ehemann) in englisch zu fragen, was die Dame in breitem Dialekt vorher wissen wollte.ist die Dame explodiert und hat sich den Gebrauch jedweder anderen Sprache als Deutsch in ihrem Buero verboten."

    " Also konnte meine Lehrerin meine bisherigen positiven Erfahrungen mit der ALB so gar nicht nachvollziehen.
    Mal sehen wie es bei uns laeuft.
    Unser netter, zuvorkommender und hoeflicher Bearbeiter ist jetzt fuer andere Buchstaben verantwortlich .."
    ______________

    Grosse Klappe, würde ich mir evtl.erlauben wenn verheiratet..Da sollte dann auch Substanz hinterstecken..
    ..nicht nur Antiphatie, so vorhanden.

    " Meine " ist ja mit ner 3 Jahresverlängerung zufrieden. Ich nicht. :-)

    Einlader..1998, von IHR, war ICH.

    Die Verpflichtungserklärung werden wir mitnehmen zur ALB..in " Wessieland. "
    Möglich..dass die Sachbearbeiterin fragt..wer denn ICH überhaupt sei. :-)

  9. #3868
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288
    Zitat Zitat von Nokgeo Beitrag anzeigen
    Die Verpflichtungserklärung werden wir mitnehmen zur ALB..in " Wessieland. "
    Möglich..dass die Sachbearbeiterin fragt..wer denn ICH überhaupt sei. :-)
    Was willst Du mit einer längst erloschenen VE; die Dame hat doch seit Jahren ihren Aufenthaltstitel und ja, Du wirst mit Sicherheit gefragt

  10. #3869
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Hatte ich nicht zuvor geschrieben.. WER ICH ÜBERHAUPT BIN.

    Erzählen lässt sich doch viel..auf dem AMT oder ?

    Dem kann ich was schlüssiges beibringen,falls ich gefragt werden sollte.

    Keine gute Idee..?

    Oder soll ich sagen..ich bin nur der Fahrer zum AMT ?

  11. #3870
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    ne VE brauchst doch nur, wenn sie selbst nich für den LU sorgen kann.

    Wenn der LU stimmt, dann sollte eine NE möglich sein. Nur wie weist sie die einfachen Kenntnisse nach? Vielleicht erst den Vorschlag des mündl. Tests und wenn die Sachbearbeiterin erklärt, dass es nur einfache sind und nicht wie sie denkt ausreichende, dann lass es niederschreiben und geh das Problem mit der Niederschrift der einfachen Kenntnisse an.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 02.01.13, 09:52
  2. ausreichende deutschkenntnisse + was noch?
    Von ottifan im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.05.12, 17:21
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.03.09, 08:01
  4. Familienzusammenführung - Deutschkenntnisse
    Von diveyourdream im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.01.08, 21:27
  5. Sprachvisum einfacher als Schengenvisum?
    Von tee-rak im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.10.07, 20:08