Seite 378 von 494 ErsteErste ... 278328368376377378379380388428478 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.771 bis 3.780 von 4935

Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

Erstellt von socky7, 14.11.2007, 08:43 Uhr · 4.934 Antworten · 433.119 Aufrufe

  1. #3771
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von noritom Beitrag anzeigen
    .... Über dieses Thema könnte ich mich echauffieren, nicht über den A1 Test.
    Siehste, und schon sind wir zwei uns auch mal einig.
    Hier uebrigens mal die Vorgehensweise unserer daenischen Nachbarn: >>> http://www.nyidanmark.dk/en-us/comin...es/spouses.htm <<<

  2.  
    Anzeige
  3. #3772
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.529
    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen

    Und ich werde grammatisch auch gefordert, das es Futur 1 und 2 gibt war mir noch bekannt, aber das es die Möglichkeitsform 1 und 2 gibt ??? Und die ständige Fragen, warum das eine so und das andere so geschrieben wird, kostet Nerven- aber man machts halt gern.
    Das ist vielleicht auch ein Grund warum manche Männer nicht wollen ,dass ihre Frau deutsch lernt.(Ironietaste aus.)

    @ Strike ,dass wir nicht einer Meinug sind ist auch für mich kein Problem.

    habe mich vielleicht etwas unklar ausgedrückt bzg.A1 vor Einreise nach Deutschland ,finde ich auch übertrieben.

    In Österreich ist es so ,dass die Ehefrau eine Integrationsvereinbahrung unterschreibt ,die unter anderem das Niveau A2 innerhalb 5 Jahren fordert. wird der A2 Nachweis innerhalb von 2 Jahren erbracht ,werden 50% der Kurskosten zurückerstattet.

    Meine Frau hat nie einen A1 Test gemacht ,sie hat den A1-Kurs in BKK besucht ,ist hier in Österreich in einen forführenden Kurs eingestiegen und hat im Jänner den A2 gemacht.

    Aber trotzdem finde ich es als guten Einstieg ,wenn die zukünftige Frau ,einen Sprachkurs belegt ,als irgendwo (bei Mama)in Los monatelang herumzuhängen ,bis die Reise ins gelobte Land möglich ist.

    @Micha ,ich weiss nicht ob ich so fleissig und so gut lerne wie du ,aber ich lerne gerade Thai in Wort und Schrift weil ich in ca. 4Jahren nach Los ziehen werde ,und nicht meine Zeit beim SchnitzlFritzl oder in der DingDong Beerbar in Pattaya verbringen werde.

  4. #3773
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    .... trotzdem finde ich es als guten Einstieg ,wenn die zukünftige Frau ,einen Sprachkurs belegt ,als irgendwo (bei Mama)in Los monatelang herumzuhängen ,bis die Reise ins gelobte Land möglich ist.
    Alles klar, Franky53, sind wir ja gar nicht so weit auseinander.
    Freiwilligkeit hat eine viel staerkere Aussagekraft als Zwang.

    Meine Frau ist damals mit hohem Fieber zur Pruefung marschiert obwohl ich ihr abriet und einen Nachfolgetermin vorschlug.
    Aber sie wollte es unbedingt an diesem Tag beenden und hat dann mit "GUT" bestanden.

  5. #3774
    Avatar von jerry1959

    Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    325
    [QUOTE=strike;873722]Wenn es schon an den Kurskosten klemmt, dann sollte "man" die Finger sofort davon lassen.
    Selbst wenn ich den Thesen von den Doedeln, die nicht in der Lage sind die Suchfunktion zu bedienen oder sich daemlich wie Hajo anstellen nicht widersprechen mag, (zu) oft Maenner in Begleitung abgewrackter Schoenheiten mit zweifelhaftem Ruf und Herkunft gesehen habe...[/QUOTE) das ist heftigst beleidigend und sollte eines Moderators unwürdig sein und es geht auch nicht mit den Regeln konform.
    Ich unterstelle mal, dass bei mehr als 50 Prozent die Bereitschaft, sich in die deutsche Gesellschaft einzubringen, auch ohne A1 vorhanden ist.
    das ist immerwieder das Problem bei solchen Themen, es werden Zahlen und Daten unterstellt, die niemand nachvollziehen kann. Nach ein paar Tagen sind diese auf einmal Fakten. Gerade bei solchen Themen hat ein großes Forum wie dieses schon die Verantwortung, auf Fakten zu achten.

    Das Thema Inlaenderdiskriminierung in diesen Konstellationen ist hier auch bis zum Erbrechen angesprochen wurden.
    Warum ein EU-Buerger in unserem Land besser gestellt wird, als die eigene Bevoelkerung und dies - auch von den Befuerwortern dieser Regelung hier im Forum -schamhaft verschwiegen oder aber eben einfach hingenommen wird, ist eines der grossen Geheimnisse der deutschen Seele.
    das ist nicht nur in Deutschland so, sondern in allen EU-Staaten


    Dann noch ein Hinweis: eine mir bekannte Thai (sehr viele kenne ich nicht und will dies auch nicht aendern) hat ihr A1 damals 2007 relativ zuegig durchgezogen.
    Ein knappes Jahr spaeter war sie dennoch geschieden bzw. die Trennung von Bett und Tisch vollzogen.
    Wer also glaubt mit dem A1 auf der sicheren Seite zu sein, den "Saeuretest" schon hinter sich zu haben, der koennte ganz boese aufwachen.
    Sich dieser staatlichen Huerde zu beugen, weil damit die truegerische Sicherheit steigt "die richtige Frau" auserkoren zu haben scheint mir nicht der richtige Ansatz zu sein.
    volkommen richtig, weil das ja auch nicht der Ansatz ist. Die Beschäftigung mit der Sprache, vor Einreise, gibt den neuen Bürgern einfach mehr Sicherheit, auch dem neuen Ehepartner gegenüber.

    Etwas Zeit zu investieren, sich das Lebensumfeld der Herzensdame anzuschauen, ihr Verhalten und ihre Neigungen zu erkennen scheint mir eine sinnvollere Angelegenheit als auf das staatliche "Sieb" zu hoffen.
    Nur: dies bekommt man natuerlich auch nicht fuer umsonst.
    was hat das jetzt womit zu tun

    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Wie ich schon mehrfach erwähnte ist im Anhang der damaligen Veröffentlichungen - incl. kleine Anfrage - feststellbar, dass vermutlich auf Weisung des dt. Botschafters und des damaligen Leiters der Visaabteilung plötzlich die Anerkennung von geringem Integrationsbedarf stark in den Keller ging, während dies bei den meisten anderen Staaten nicht der Fall war. Dies nennt man vermutlich nicht nur landläufig gezielte Diskriminierung. Ungewöhnlich, dass das Auswärtige Amt davon wusste und zumindest sehr lange Zeit schwieg. Für die aktuelle Situation gibt es leider keine Zahlen.
    sowas macht doch keine Botschaft im Alleingang. Die Ausnahme sagt doch gute Integrationsprognose und...

    wie ich bereits weiter oben geschrieben hatte, bin ich, so ganz persönlich, der Meinung, dass die A1 lange nicht ausreicht und durch die B1 ersetzt werden sollte, was natürlich, umgekehrt auch gelten sollte. Wenn jemand in ein fremdes Land einwandern will, dann soll er sich dort kulturell und auch sprachlich sehr gut auskennen, auch zur eigenen Sicherheit.

  6. #3775
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Zitat Zitat von sunnyboy Beitrag anzeigen
    Finde es vernünftig wenn jemand die Sprache des zukünftigen Heimatlandes vorher ein bischen beherrscht. Weiterhin ist diese Zeit ein sehr guter Säuretest.
    Eben, deswegen hatte meine Frau auch nichts gegen den Deutschkurs.

  7. #3776
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.953
    Zitat Zitat von jerry1959 Beitrag anzeigen
    ...wie ich bereits weiter oben geschrieben hatte, bin ich, so ganz persönlich, der Meinung, dass die A1 lange nicht ausreicht und durch die B1 ersetzt werden sollte, was natürlich, umgekehrt auch gelten sollte. Wenn jemand in ein fremdes Land einwandern will, dann soll er sich dort kulturell und auch sprachlich sehr gut auskennen, auch zur eigenen Sicherheit.
    Ja, die Thailändische Regierung sollte die Vorlage von jederzeit überprüfbaren Nachweisen über das Beherrschen der Landessprache in Wort, Schrift - und korrekter Aussprache vor jeder Einreise veranlassen. Wäre da gerne beim Festlegen der Kriterien beratend tätig.

  8. #3777
    Avatar von jerry1959

    Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    325
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Ja, die Thailändische Regierung sollte die Vorlage von jederzeit überprüfbaren Nachweisen über das Beherrschen der Landessprache in Wort, Schrift veranlassen.
    das sehe ich, bei Einwanderern auch so. Davon sollte die Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis abhängig gemacht werden.

  9. #3778
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.953
    Zitat Zitat von jerry1959 Beitrag anzeigen
    das sehe ich, bei Einwanderern auch so. Davon sollte die Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis abhängig gemacht werden.
    würde da noch weitergehen, wer bereits am Abflughafen in der Heimat nicht in der Lage ist das Beherrschen der Thailändischen Sprache in Wort und Schrift nachzuweisen, sollte noch am Gate heim geschickt werden können.

  10. #3779
    Avatar von jerry1959

    Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    325
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    würde da noch weitergehen, wer bereits am Abflughafen in der Heimat nicht in der Lage ist das Beherrschen der Thailändischen Sprache in Wort und Schrift nachzuweisen, sollte noch am Gate heim geschickt werden können.
    nöö, dass kann man doch schon früher im vorgeschalteten Visumverfahren für die Aufenthaltserlaubnis machen, wie die A1 bei FZ oder B1 bei Studnten auch.

  11. #3780
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.953
    Zitat Zitat von jerry1959 Beitrag anzeigen
    nöö, dass kann man doch schon früher im vorgeschalteten Visumverfahren für die Aufenthaltserlaubnis machen, wie die A1 bei FZ oder B1 bei Studnten auch.
    Was spräche eigentlich dagegen entsprechende Reglementierungen für jeden deutschen Thailandreisenden einzuführen? Also auch für Touristen und jene die gar kein Visum brauchen, weil sie weniger als 31 Tage vor Ort bleiben? Fände das täte dem ein oder anderen Freund von staatlicher Bevormundung anderer Leute richtig gut.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 02.01.13, 09:52
  2. ausreichende deutschkenntnisse + was noch?
    Von ottifan im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.05.12, 17:21
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.03.09, 08:01
  4. Familienzusammenführung - Deutschkenntnisse
    Von diveyourdream im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.01.08, 21:27
  5. Sprachvisum einfacher als Schengenvisum?
    Von tee-rak im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.10.07, 20:08