Seite 371 von 494 ErsteErste ... 271321361369370371372373381421471 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.701 bis 3.710 von 4935

Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

Erstellt von socky7, 14.11.2007, 08:43 Uhr · 4.934 Antworten · 431.895 Aufrufe

  1. #3701
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076
    Thailänder(innen) und Türk(inn)en sitzen in einem Boot - leider !
    Das Ausländerecht soll verschärft werden:

    "Höchstens ein Jahr Aufenthalt, dann Deutschtest"

    Scharfmacher ist mal wieder der CSU-Bundestagsabgeordnete Hans-Peter Uhl, der schon früher durch krasse Fehleinschätzungen zum Sprachtest Deutsch A 1 auffiel.
    Die Aufenthaltserlaubnis solle "auf höchstens ein Jahr befristet werden", zitiert das Blatt einen Änderungsantrag von Uhl und Piltz zu einem Gesetzentwurf des Innenministeriums.

    Integration: Union und FDP wollen schärferes Ausländerrecht - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik

    Ich bin gespannt, ob die Berliner Ausländerbehörde meiner Thaifrau in zwei Wochen die unbefristete Aufenthaltserlaubnis erteilt trotz fehlendem Zertifikat Deutsch B 1, jedoch nachgewiesener Teilnahme am Integrationsunterricht (600 Unterrichtsstunden).

    in diesem Thread ist unter Nr. 2454 eine weitere Fehleinschätzung von MdB Uhl nachzulesen:
    Die Wortliste zur Sprachprüfung "Start Deutsch 1" umfasst ca. 650 Wörter. Diese sollten passiv verstanden werden, wenn sie den Lernenden in Lese- oder Hörtexten begegnen. Etwa die Hälfte dieser Wörter sollte als produktiver Wortschatz, den die Prüfungsteilnehmer in den Prüfungsteilen "Schreiben" und "Sprechen" aktiv verwenden können, zur Verfügung stehen.

  2.  
    Anzeige
  3. #3702
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.537
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    Thailänder(innen) und Türk(inn)en sitzen in einem Boot - leider !
    Das Ausländerecht soll verschärft werden:

    "Höchstens ein Jahr Aufenthalt, dann Deutschtest"

    Scharfmacher ist mal wieder der CSU-Bundestagsabgeordnete Hans-Peter Uhl, der schon früher durch krasse Fehleinschätzungen zum Sprachtest Deutsch A 1 auffiel.
    Die Aufenthaltserlaubnis solle "auf höchstens ein Jahr befristet werden", zitiert das Blatt einen Änderungsantrag von Uhl und Piltz zu einem Gesetzentwurf des Innenministeriums.

    Integration: Union und FDP wollen schärferes Ausländerrecht - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik

    Ich bin gespannt, ob die Berliner Ausländerbehörde meiner Thaifrau in zwei Wochen die unbefristete Aufenthaltserlaubnis erteilt trotz fehlendem Zertifikat Deutsch B 1, jedoch nachgewiesener Teilnahme am Integrationsunterricht (600 Unterrichtsstunden).

    .[/I]
    Ich hab jetzt nicht so richtig verstanden worauf du hinaus willst. Soll man also Unteschiede zwischen deiner Frau und Türkinnen machen oder Aufenthaltsgenehmigungen auch ohne bestandenem Test nach einem Jahr vergeben?

  4. #3703
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Ich hab jetzt nicht so richtig verstanden worauf du hinaus willst. Soll man also Unteschiede zwischen deiner Frau und Türkinnen machen oder Aufenthaltsgenehmigungen auch ohne bestandenem Test nach einem Jahr vergeben?
    Hallo Yogi,
    das spricht für dich, dass du Nachfragen stellst und keine ungereimten Vermutungen anstellst. Das ist auch der Sinn des Nittaya-Forums, dass durch eine konstruktive Diskussion Erkenntnisse gesammelt werden können, welche den Mitgliedern und Lesern im Forum weiterhelfen und den Horizont erweitern.

    In dem von dir angesprochenem Beitrag wende ich mich gegen Scharfmacher und Demagogen wie Dr. Hans-Peter Uhl, MdB, der als CSU-Mitglied im Innenausschuss des Bundestages und als Innenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion die Meinung der übrigen Ausschussmitglieder maßgeblich beeinflusst. Bevor im August 2007 die schikanöse Gesetzesvorschrift verabschiedet wurde, dass die mit deutschen Ehemännern verheirateten Ausländerinnen aus bestimmten Ländern bereits im Heimatland den Nachweis einfacher Deutschkenntnisse erbringen müssen, hatte Hans-Peter Uhl die Voraussetzungen für das Bestehen des Tests zum Zertifikat Deutsch A 1 heruntergespielt mit dem Hinweis (sinngemäß):

    Jeder Ausländer und jede Ausländerin kann sich mit einem kleinen Pamphlet* überall auf der Welt in kurzer Zeit die für die Prüfung notwendigen einfachen Deutschkenntnisse aneignen.
    *
    man sagts auch für einen Haufen gesammelter Papiere oder Formulare, die evtl. noch dazu unwichtig sind. -
    "Er hat mir so ein Pamphlet übergeben."

    (Anm.: das ist bezeichnend für MdB Uhl, dass er damals den abwertenden Begriff "Pamphlet" benutzte!)

    Da ging MdB Uhl konform mit seinem Kollegen Dr. Dieter Wiefelspütz MdB- zugleich Innenpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion - der behauptete, dass ein Kurs von 30 Deutschstunden bereits für das Zertifikat Deutsch A 1 ausreiche.
    Die meisten Ausschussmitglieder im Innenausschuss des Bundestages hatten ihren innenpolitischen Sprechern Uhl und Wiefelspütz vertraut, dass der Nachweis einfacher Deutschkenntnisse keine grosse Hürde sei. In Wirklichkeit müssen z.B. Thailänderinen weit entfernt von ihrem Wohnort und ihrer Arbeitsstelle mindestens drei Monate intensiv Deutsch lernen, bevor sie den Test Deutsch A 1 machen dürfen. Es gibt Fälle, dass in Deutschland berufstätige deutsche Ehemänner nach der Heirat in Bangkok ein halbes Jahr auf die Einreisegenehmigungen ihrer thailändischen Ehefrau warten müssen.

    Worauf ich hinaus will:

    1. Unsere Volksvertreter sollen das Parlament und die Bevölkerung nicht belügen !
    2. Eine Ankündigung eines verschärften Ausländerrechts kurz vor wichtigen Landtagswahlen ist unseriös.
    3. Eine jeweils auf ein Jahr befristete Aufenthaltserlaubnis verdreifacht die Arbeit der Ausländerbehörden und erhöht dementsprechend die Personalkosten im Öffentlichen Dienst.
    4. Aufgrund des gravierenden Frauenmangels in Deutschland sollte der Bundestag alles daran setzen, dass der Frauenmangel behoben wird und junge hoffnungsvolle Ehen nicht durch zusätzlichen und völlig unnötigen Stress belastet werden. Denn die mit deutschen Männern verheirateten Ausländerinnen sollen sich in der neuen Umgebung wohlfühlen.
    5. Eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis sollte nach einer Beurteilung des Einzelfalls erfolgen und nicht nur aufgrund eines bestandenen B1-Tests. Denn es gibt Ausländer(innen), die eine Bereicherung für Deutschland sind und sich hervorragend in der neuen Heimat zurechtfinden, jedoch Schwierigkeiten mit Sprachprüfungen haben.
    Mit freundlichem Gruß
    socky7

  5. #3704
    Avatar von maisaab

    Registriert seit
    28.01.2009
    Beiträge
    57
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    Ich bin gespannt, ob die Berliner Ausländerbehörde meiner Thaifrau in zwei Wochen die unbefristete Aufenthaltserlaubnis erteilt trotz fehlendem Zertifikat Deutsch B 1, jedoch nachgewiesener Teilnahme am Integrationsunterricht (600 Unterrichtsstunden).
    Wenn Du die Niederlassungserlaubnis meinst, so sollte - nein: muss - diese auch ohne B1 erteilt werden, wenn die Ausländerin mit einem Deutschen verheiratet ist. §28, Abs. 2 AufenthG verlangt in diesem Fall, dass sich die Ausländerin "auf einfache Art in deutscher Sprache verständigen kann"; im Gegensatz dazu werden von sonstigen Ausländern "ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache" (§9) gefordert. Nach üblicher Auffassung bedeuten einfache Sprachkenntnisse aber A1 (!), nicht B1. Es gibt zu dem Problem, dass ABs sicher hier manchmal "dumm" stellen, einige Threads bei info4alien.

  6. #3705
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076
    Zitat Zitat von maisaab Beitrag anzeigen
    Wenn Du die Niederlassungserlaubnis meinst, so sollte - nein: muss - diese auch ohne B1 erteilt werden, wenn die Ausländerin mit einem Deutschen verheiratet ist.
    Danke für den wertvollen Tipp ! Meine Frau hat gerade einen schriftlichen Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis zum Daueraufenthalt -EG und der Niederlassungserlaubnis gestellt.

    LABO - Auslaenderbehoerde Berlin - Informationen zur Erteilung einer Erlaubnis zum Daueraufenthalt - EG und der Niederlassungserlaubnis - Berlin.de

    http://www.berlin.de/labo/auslaender...ragsunterlagen

  7. #3706
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Tja..meine Thai - Freundin, geschieden von Deutschmann, stellt den Antrag im Juni ( nicht in Berlin. )

    Ohne A1, VHS ect.
    Deutsch Lesen..kann SIE z.B.nicht.

  8. #3707
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Nokgeo,


    ohne B1 könnte es sein, dass deine Frau keine Niederlassungserlaubnis bekommt, die Aufenthaltserlaubnis wird ggf. verlängert. . Evt.wird sie verpflichtet B1 nachzuholen. Auch Aufenthaltsbeendende Maßnahmen sind denkbar.

    Wie lange ist deine Freundin in D? Denn geschieden, bedeutet, dass n i c h t die Priviligierung nach §28 (2) AufenthG (Familiennachzug zum Deutschen) greift, sondern dass die allgemeinen Voraussetzungen geprüft werden, wie z.B. Lebensunterhaltssicherung, B1 und Infos über die Lebensverhältnisse (Integrationskurs) sind da Voraussetzung, 60 Monatsbeiträge für die Sozialversicherung, ...

    Mit einem deutschen Nachwuchs hätte sie allerdings Anspruch auf §28 (1) 3

    @ socky

    wie möchtest du den Daueraufenthalt EU begründen?

  9. #3708
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.286
    Der DA_EG ist eingentlich Schmuck am Nachthemd in den allermeisten Fällen. Der ist allerhöchsten interessant für Leute, die bereits eine NE haben und nun die gleichen Rechte wie EU-Bürger benötigen, z.B. Arbeit/Umzug ins Ausland bzw. wo eben eine Freizügigkeit nicht mehr greift. Ein Aspekt ist vielleicht noch, dass dieser DA_EG erst nach 12 Monaten Abwesenheit erlischt ... na ja, wer's braucht .....

  10. #3709
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Daueraufenthaltskarte ist 5 Jahre gültig, oder? WEnn noch keine NE besteht, so laufen auf optionale Gesetzesverschärfungen eines Mitgliedsstaates ins Leere. Daueraufenthalt setzt soweit mir bekannt keine Sprachkenntnisse voraus und in obigen Beispielen wurde ja angedeutet, dass jemand z.B. nicht Lesen kann. Somit ist zweifelhaft ob er für die NE nötigen Sprachkenntnisse in Form von B1 nachweisen kann.

  11. #3710
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.286
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    soweit mir bekannt keine Sprachkenntnisse voraus
    §9a ff AufentG

    Aufenthaltsgesetz - Gesetz über den Aufenthalt, die Erwerbstätigkeit und die Integration von Ausländern im Bundesgebiet - AufenthG - www.aufenthaltstitel.de

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 02.01.13, 09:52
  2. ausreichende deutschkenntnisse + was noch?
    Von ottifan im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.05.12, 17:21
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.03.09, 08:01
  4. Familienzusammenführung - Deutschkenntnisse
    Von diveyourdream im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.01.08, 21:27
  5. Sprachvisum einfacher als Schengenvisum?
    Von tee-rak im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.10.07, 20:08