Seite 334 von 494 ErsteErste ... 234284324332333334335336344384434 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.331 bis 3.340 von 4935

Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

Erstellt von socky7, 14.11.2007, 08:43 Uhr · 4.934 Antworten · 432.851 Aufrufe

  1. #3331
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse


  2.  
    Anzeige
  3. #3332
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von ernte",p="719021
    Danke für den Link.
    Die Deutschmaterialien kann man sich meines Wissens auch immer noch direkt beim GI "...........".
    Bei den anderen Links vermisse ich Thai

    Vermittelt den demnächst oder aktuell Betroffenen auf jeden Fall schon mal eine Ahnung was unter "einfachsten Deutsch" verstanden wird.
    Dann legt mal los!

    Strike, der dieses Theater schon laaaaaange hinter sich hat und sich kaum mehr erinnern kann

  4. #3333
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    [quote="kcwknarf",p="718939"

    Wahr ist also:
    es gibt keine Schutz der Ehe in Deutschland! Punkt aus!
    Und das gilt auch für die Meinungsfreiheit, die ja auch zum "Schutz der Öffentlichkeit" eingeschränkt werden darf.
    Das gilt im Prinzip für alle Gesetze.

    [quote]

    Soviel naiver Schwachsinn von einem Deutschen der mind. 9 Jahre HS und anschließend noch eine BS hat.
    Eine 8000 km-Zwangstrennung von Eheleuten ist als verhältnismässig, nur damit die Marktfrau die Bestellung auf deutsch entgegen nehmen kann. Ja, geht's noch ????
    erstens ist die Trennung nur temporär, zweitens muss sie nicht bei 8000.-- km liegen. Verfügt das Paar über hinreichend finanzielle Resourcen kann das paar auch nach EU Land und nach einem halben Jahr nach D.



    Und gerecht ist es also, wenn der Nachkömmlinge eines deutschen "Schäferhundes" aus Russland keine Deutschkenntnisse benötigt, weil in ihm ja noch ein paar deutsche Gene schlummern.
    Ist das wirklich so???


    Die Regierung sollte sich schämen, solch eine Fassade überhaupt noch aufrecht zu erhalten. Jeder kluge Mensch durchschaut es, dass das Grundgesetz in dieser Form leider in die Tonne gehört.
    meinst mit knarfscher intelligenz ausgestatte Mensch. Ob dies nach objektiven Kriterien auch ein klugem Mensch ist lassen wir mal aussen vor.


    Ein Gesetz, das mit Ausnahmen jederzeit ausgehebelt werden kann, ist kein Gesetz. Es ist Verarschung.
    Die Definition von kluf á la Knarf wird immer deutlicher

  5. #3334
    Avatar von

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    franky, was soll der Bloedsinn?
    Ich stelle immer mehr fest, dass du unter Realitaetsverweigerung leidest.

    Und auch wenn die deutschen Gerichte die Masnahmen billigen so aendert das nichts daran dass es nach EU-Recht voellig andrs aussieht.

    Und das wichtigste, dass es eindeutig gegen die Menschenrechtscharta verstoesst. Wenn sich Deutschland diesen Schuh anziehen will dann ist das halt so.
    Man sollte sich dann aber in Zukunft dringend international mit Kritik an anderen Laendern zurueckhalten.

    Und zum Schema links/rechts. Natuerlich handelt es sich hier um politisch recht weit rechts stehende Masnahmen.
    Sieh dir mal das Wahlprogramm der Linken an. Da steht von voelliger Freizuegigkeit aller ohne wenn und aber und ohne irgendwelche Auflagen. Merkst du was?

  6. #3335
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von franky_23",p="719042
    ...................
    erstens ist die Trennung nur temporär, zweitens muss sie nicht bei 8000.-- km liegen. Verfügt das Paar über hinreichend finanzielle Resourcen kann das paar auch nach EU Land und nach einem halben Jahr nach D.
    ..............
    Hi franky_23,
    wie genau funktioniert denn der von Dir erwähnte Königsweg?
    Was meinst du mit "nach einem halben Jahr"

    Gruss,
    Strike

  7. #3336
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von strike",p="719069
    Zitat Zitat von franky_23",p="719042
    ...................
    erstens ist die Trennung nur temporär, zweitens muss sie nicht bei 8000.-- km liegen. Verfügt das Paar über hinreichend finanzielle Resourcen kann das paar auch nach EU Land und nach einem halben Jahr nach D.
    ..............
    Hi franky_23,
    wie genau funktioniert denn der von Dir erwähnte Königsweg?
    Was meinst du mit "nach einem halben Jahr"

    Gruss,
    Strike
    ein halbes Jahr im Ausland zusammenleben. Ordentliche Bildung der Partnerin. Beide verfügen über hinreichend Ressourcen ein Geschäft z.B. Import Export in Thailand zu eröffnen und eine Filiale in D zu haben. Dann gibts immer Optionen. Dann einfach Wohnsitz in ein anderes EU Land verlegen.

    Waren nur ein paar Beispiele

  8. #3337
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von franky_23",p="719145
    ...............
    Dann einfach Wohnsitz in ein anderes EU Land verlegen.
    ..............
    Du meinst nach meinem Verständnis also den schon öfter beschriebenen Weg über die EU-Freizügkeit.
    Ja, das geht - noch!

    Siehe aber Aussagen Grindel/CDU, Uhl/CSU, Mitglieder des Innenausschuss sowie der Meister über allen Schäuble/CDU.
    Diese sind aktiv und massgeblich bemüht diese Möglichkeit zu unmöglich zu machen.

    Denn die Gefahr von [s:b0d5ce0c33]Zwangsehen[/s:b0d5ce0c33], nein, Stop, bei der EU-weiten-Argumentation sind es ja nun die massiven Scheinehen, die dringend - im Interesse der Frauen selbstredend - verhindert werden müssen.

    Schäuble strebt an - und hat laut Presse breite Unterstützung geerntet - dieses "Schlupfloch" in der EU ganz schnell zu schliessen, um den Massen an Scheinehepartnern Einhalt zu gebieten.

    Die Verrenkungen die auf entsprechende Nachfrage "...welche Sprache hat der Nachziehende zu einem in D lebenden EU-Ausländer dann zu lernen und was passiert im Falle des Weiterzuges in ein nächstes EU-Land" gemacht wurden, erspare ich mir zu erwähnen.

    Kann also sein, dass dieses "Loch" bald zu ist :-(
    Aber nochmal: ja, aktuell ist das ein gangbarer Weg.

    Gruss,
    Strike

  9. #3338
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Siehe da, jetzt macht die FDP auch noch Stress im eben angesprochenen Thema.
    Na, da wird sich der Schäuble ja freuen.

    Was mich allerdings schon sehr wundert ist, dass wir diese Gerechtigkeitslücke seit langer Zeit hier diskutieren - ich habe diese Thematik im September 2007 meinen Wahlkreisabgeordneten aller Parteien beschrieben und lediglich zu hören bekommen, dass ich dies falsch interpretiere - und die FDP erst jetzt wach wird:

    FDP fordert "europarechtskonformes und nachvollziehbares Nachzugsrecht"
    Inneres/Antrag

    Berlin: (hib/STO) Die FDP-Fraktion fordert von der Bundesregierung eine unverzügliche Anpassung der deutschen Regelungen zum Ehegattennachzug zu ausländischen EU-Bürgern an das sogenannte Metock-Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) vom 25. Juli 2008 (C-127/08). Die durch das Urteil geschaffene Situation führe dazu, dass Ehepartner, die einem Drittstaat angehören und zu deutschen Staatsangehörigen nachziehen, Deutschkenntnisse nachweisen müssen, argumentiert die Fraktion in einem Antrag (16/12732). Dagegen müssten "drittstaatsangehörige Ehegatten von Unionsbürgern, die in der Bundesrepublik Deutschland leben, diesen Nachweis nicht erbringen".

    Diese Situation bestehe im deutschen Recht bereits jetzt für solche Ehegatten aus Drittstaaten, die zu ihren hierzulande lebenden und aus privilegierten Staaten wie den USA stammenden Ehepartner nachziehen, heißt es in der Vorlage weiter. Diese "Rechtszersplitterung" sei "vollkommen inakzeptabel". Die Bundesregierung müsse einen Gesetzentwurf vorlegen, der die Vorgaben des Metock-Urteils voll umsetze. Auch müsse sie sicherstellen, dass Ehegatten deutscher Staatsbürger nicht benachteiligt werden.


    Anhang: http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/16/127/1612732.pdf

    Na dann.

    Gruss,
    Strike

  10. #3339
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Es ist schön zu hören, dass auf die FDP immer noch Verlass ist. Sie gibt Contra gegen A1 und sie gibt Contra gegen die Internetsperre. Und sie gibt Contra gegen die (Steuer)bürokratie.

    Was mich nur wundert ist, dass die FDP trotz völlig entgegen gesetzter Politik zur CDU immer noch diese menschenverachtende Partei als Lieblingskoalitionspartner ansieht. Da werden die doch viel zu viele Kompromisse machen müssen. Das wäre mit der SPD vermutlich viel einfacher, die ja viel biegsamer sind.

    Am schönsten wäre natürlich, wenn die FDP die absolute Mehrheit bei der nächsten Wahl hätte. Man darf ja mal träumen dürfen.

  11. #3340
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    [quote="strike",p="719172"]
    Zitat Zitat von franky_23",p="719145
    ...............
    Dann einfach Wohnsitz in ein anderes EU Land verlegen.
    ..............
    Du meinst nach meinem Verständnis also den schon öfter beschriebenen Weg über die EU-Freizügkeit.
    Ja, das geht - noch!

    geht noch mehr, z.B. Zusammenleben in einem NichtEU Land, gleichgültig ob Thailand, USA, Kongo, .... da muss die Ehe halt zusammen gelebt werden. Denke die Frist ist ein halbes Jahr, könnte u.U. auch ein Jahr sein. Auch dann entfällt - soweit mir in Erinnerung - der Sprachtest.


    Siehe aber Aussagen Grindel/CDU, Uhl/CSU, Mitglieder des Innenausschuss sowie der Meister über allen Schäuble/CDU.
    Diese sind aktiv und massgeblich bemüht diese Möglichkeit zu unmöglich zu machen.

    Denn die Gefahr von [s:97db6c68bb]Zwangsehen[/s:97db6c68bb], nein, Stop, bei der EU-weiten-Argumentation sind es ja nun die massiven Scheinehen, die dringend - im Interesse der Frauen selbstredend - verhindert werden müssen.

    Schäuble strebt an - und hat laut Presse breite Unterstützung geerntet - dieses "Schlupfloch" in der EU ganz schnell zu schliessen, um den Massen an Scheinehepartnern Einhalt zu gebieten.

    Die Verrenkungen die auf entsprechende Nachfrage "...welche Sprache hat der Nachziehende zu einem in D lebenden EU-Ausländer dann zu lernen und was passiert im Falle des Weiterzuges in ein nächstes EU-Land" gemacht wurden, erspare ich mir zu erwähnen.

    Kann also sein, dass dieses "Loch" bald zu ist :-(
    Aber nochmal: ja, aktuell ist das ein gangbarer Weg.

    Gruss,
    Strike
    Glaube nicht, dass sich da die deutschen Christdemokraten durchsetzen, denn das würde auch für die ehmaligen Kolonialmächte und ihre besonderen Regelungen mit den Nachfolgestaaten der ehemaligen Kolonien Probleme geben.

    Auch möchte die FDP ja mitregieren. Liberalität ist ja ein Markenzeichen, das sich die Liberalen auf ihre Fahnen schreiben.

    Auch wären z.B. Optionen denkbar, wie English Sprachkurs in UK und Tourivisum nach D, dann müsste es auch das zweite Mal ein Tourivisum geben evt. mit Multiple Entry. Dann ist es ja kurios. Als Touri muss sich dann die/er Partner/in offiziell anmelden aber als Ehepartner darf er nicht nach D.

    So könnte man auch die Planung, Studium in EU Schengenstaat, wählen. Tourivisum geht dann. Mit dem Tourivisum dann in DK heiraten, ...

    Hörte auch mal, dass DK sogar Schengenvisa zum heiraten austellt, bin mir aber nicht sicher.

    z.B. wäre auch denkbar Studienvisa in EU, nach Erhalt dann während der Einreise Heirat in HK mit wenig Formalitäten dann AE von einem europ. Staat aus beantragen. Kann mir nicht vorstellen, dass bei rechtmäßigem Aufenthalt in einem EU Staat und Familiennachzug nach D eine dt. Behörde plötzlich mit fehlender Rückkehrwilligkeit ausgeht.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 02.01.13, 09:52
  2. ausreichende deutschkenntnisse + was noch?
    Von ottifan im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.05.12, 17:21
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.03.09, 08:01
  4. Familienzusammenführung - Deutschkenntnisse
    Von diveyourdream im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.01.08, 21:27
  5. Sprachvisum einfacher als Schengenvisum?
    Von tee-rak im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.10.07, 20:08