Seite 302 von 494 ErsteErste ... 202252292300301302303304312352402 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.011 bis 3.020 von 4935

Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

Erstellt von socky7, 14.11.2007, 08:43 Uhr · 4.934 Antworten · 432.679 Aufrufe

  1. #3011
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von Joerg_N",p="690074
    Die Natur hat auch nicht gewollt dass die Kinder die Alten
    pflegen und hegen
    Natürlich hat das die Natur so gewollt. Darauf ist das ganze menschliche System jahrhundertelang aufgebaut gewesen. Oder meinst du, die Natur hat sich ein Sozialsystem mit Hartz 4 und Rente ausgedacht?
    Zumal das ja auch in den letzten Zügen liegt, weil es einfach nicht funktionieren kann.

    Und ein Wort zu den Klagen: ich vermute, dass es bereits viele Klagen gab. Aber wie immer kommt es dann gleich in der 1.Instanz zu einem Vergleich. Der Staat sagt: ok, deine Frau darf zu dir ziehen, wenn du deine Klage sofort zurückziehst und Stillschweigen bewahrst. So werden doch fast alle Dinge vor Gericht geklärt. Das nennt man Rechtssystem: Dealen mit dem Anwalt der Gegenpartei und der Richter segnet den Coup an und alle treffen sich danach zum gemeinsamen Mittagessen. Erzählt dir jeder Anwalt. Alles Schmuuh... Und wer hat schon Bock, für die Allgemeinheit weiterzukämpfen, wenn er sein persönliches Ziel erreicht hat und die Frau ansonsten noch länger abwesend wäre?

    Vergleiche sind für mich die "legale" Form der Korruption. Klingt halt nur besser. Oder die juristische Varianet von "Deal or no deal". Gerichtsäle sind schließlich nichst anderes als Casinos. Hat der Richter den Joker in der Hand oder die Niete? Wenn man das wüsste, bräuchte man keine Gerichtsverhandlung. Wer das Risiko des Glücksspiels scheut, nimmt den Deal.

    So läuft das in einem Rechtsstaat. Und Glücksspiele sind verboten... Ein krankes System, echt...

  2.  
    Anzeige
  3. #3012
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von socky7",p="690110
    ...............
    Damit liegt der "schwarze Peter" wieder beim Goethe-Institut München, ..........
    Hi socky,

    ich widerspreche Dir nicht gern, aber so sehe ich dies nicht.
    Die Gesetzesvorgaben umzusetzen ist Auftrag an das BMI.
    Diese haben sich fuer A1 entschieden ( und leider nicht die Entwicklung eines A0 vorgeschlagen, wohl aus politischen und zeitlichen Gruenden ).
    Dass das GI aus dem A1 mitunter A1+ macht, ist natuerlich noch einmal ein Thema.

    Alle Dinge sind oft, sehr, sehr oft betrachtet und diskutiert worden.

    Auf eine zeitnahe Erleichterung der Bestimmungen zu hoffen halte ich fuer illusorisch.
    Deswegen muss man andere moegliche Wege finden und gehen - wenn man den aktuell moeglichen ueber A1 aus den verschiedensten Gruenden nicht gehen moechte.

    Gruss,
    Strike

  4. #3013
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    @knarf

    Man sollte auch wissen, dass man bei Vergleichen zum einen ein Verfahren wesentlich abgekürzt wird, zum anderen der Richter keine Urteilsbegründung sich ausgenken muss und zum Dritten die Rechtsanwälte bei einem Vergleich einen extra-Reibach machen. Es steht aber jeder Partei frei, den Vergleich abzulehnen und eine Entscheidung zu fordern.

  5. #3014
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von JT29",p="690128
    @knarf
    Es steht aber jeder Partei frei, den Vergleich abzulehnen und eine Entscheidung zu fordern.
    Ja, ist mir bekannt. Ändert aber nichts an meiner Aussage.
    Ich sagte ja "Deal or no Deal". Und wer riskiert in dem konkreten Fall, dass seine Frau doch nicht kommen kann oder zumindest länger warten muss, wenn er bis zum Verfassunsgericht durchhält.
    Dann doch lieber ohne Risiko beim schnellen Vergleichsangebot des Staates zuschlagen.

    Von daher gesehen sollte eigentlich jeder klagen. Könnte durchaus schneller gehen als befürchtet. Aber hoffen auf einen Präzidenzfall, der keinen Vergleich annimmt? Eher utopisch. Gerade weil es ja ein einmaliger persönlicher Fall ist und nicht ein immer wiederkehrender wie z.B. beim Rauchverbot.

  6. #3015
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="690116
    Natürlich hat das die Natur so gewollt. Darauf ist das ganze menschliche System jahrhundertelang aufgebaut gewesen.
    Der Mensch hat sich entwickelt und seine Systeme geschaffen - nicht die Natur

  7. #3016
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von Joerg_N",p="690151
    Der Mensch hat sich entwickelt und seine Systeme geschaffen - nicht die Natur
    moin,

    träumste wohl von einem pflegeroboter im altenheim - träume x weiter

    ggf. dann hier :P


  8. #3017
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von strike",p="690117
    Die Gesetzesvorgaben umzusetzen ist Auftrag an das BMI.
    Diese haben sich fuer A1 entschieden ( und leider nicht die Entwicklung eines A0 vorgeschlagen, wohl aus politischen und zeitlichen Gruenden ).
    Dass das GI aus dem A1 mitunter A1+ macht, ist natuerlich noch einmal ein Thema.
    Zur Beseitigung von Missverständnissen:
    Der Gesetzgeber hatte ein Sprachzertifikat deutlich unter dem Niveau von Deutsch A 1 beschlossen - zumindest waren diese Volksvertreter im Bundestag der Meinung. Ansonsten sind solche Aussprüche von Dr. Wiefelspütz (Vorsitzender des Innenausschusses der SPD) und Dr. Uhl (CSU) überhaupt nicht zu verstehen.
    Was das Goethe-Institut München angeht:
    Das hatte sich seine Lorbeeren in früheren Jahren mit der Sprachausbildung auf Niveau B1, B 2 und C1, C 2 verdient und einen guten Ruf aufgebaut. Auf dem Niveau A 1 war das Goethe-Institut zumindest am Anfang sehr überfordert, sonst sind solche unterschiedlichen Prüfungsergebnisse wie am 21.12.2007 und am 4.1.2008 nicht zu erklären:
    Zur Erinnerung:
    Die gleichen Prüfungsteilnehmerinnen am Goethe-Institut Bangkok fielen kurz vor Weihnachten durch mit einer Durchfallquote von 78 %
    und "O Wunder!":
    kurz nach Weihnachten lag die Durchfallquote nur noch bei 25 %.

  9. #3018
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Hatte nachfolgendes Posting schon mal vor ein paar Tagen eingestellt...dann wieder rausgenommen.

    Aufgrund JT29 seiner Zeilen im Post 3031:

    ---> " Letztlich ist halt das Problem, dass die Lobby zu klein ist und es den Mainstream der Bevölkerung gar nicht interessiert, geschweige denn die Politik."

    ..stell ich mein Posting nochmal etwas modefiziert hier ein.
    __________________


    Ideen sind gefragt..
    ..vorweg als Einleitung:

    im letzten Jahr hatte ich z.B. mit mehreren ausl. Nationalitäten, als Kollegen jobmässig zutun.
    Sie kommen aus..
    ..u.a.Russland, Weissrussland, Türkei, Tunesien, Polen und dem Iran.

    Im Grunde, bin ich ein Befürworter, dass vor dem Zuzug in die BRD ein Deutschtest zu machen ist.
    Befürworter,..weil ich der Ansicht bin,...dass sich ein Deutschlernen nach Zuzug evtl.UMGEHEN lässt, eine Integration in D.- Land bspw., m.M.nach, wie auch in jedem anderen Land auf unserer Erde,über die gesprochene Heimatsprache in dem jeweiligen Land nur realisieren lässt, was natürlich u.a. eigenen Willen vorraussetzt, die Sprache dort zu erlernen.

    Auf der anderen Seite, sehe ich so wie andere hier,ne Benachteiligung von z.B. Phillipin/ Deutschpärchen...oder auch thai/deutsch Pärchen und Anderen,die in die Ehe gehen möchten, mit gemeinsamen Lebensmittelpkt --> BRD gegenüber anderen Nationalitäten, die hier ja schon erwähnt wurden, in diesem Themenzusammenhang, diesen Test nicht machen müssen.

    Noch wichtiger, interessanter erscheint mir der Aspekt, von den Migranten zu sein, die so gut wie keine ausreichende Schulbildung in Richtung SCHREIBEN und LESEN in Ihrem Heimatland erhalten haben, aus welchen Gründen auch immer, ob nun, weil es damals nicht üblich war oder, weil aus finanziellen Gründen ein Schulabbruch anstand, sie den Eltern mit ihrer Arbeitskraft zur Seite stehen mussten.

    Eine gerechte Verhältnissmässigkeit ist da nicht gegeben,wurde seitens deutschem Gesetzgeber nicht berücksichtigt, ebendso wie die Verhältnismässigkeit zu den Bürgern, aus den Ländern, die von der Regelung zur Ablegung des A1 Test ausgenommen wurden..

    Zu den Ideen..die nicht in Richtung Petitionen, Unterschriftensammlung per Internet gehen..

    Ziel:

    Aufklärung - Erfolge...auf der einfachen Basis --> Richtung der Olsenbande. Sicher waren die nie erfolgreich, nur es geht ja ums Prinzip, also vorab um IDEEN.

    a la..man nehme 3 Kaugummis, 6 Heftklammern, ein Putztuch, 3 Bleistifte...so ungefähr..:-)
    __________________________________________________ ____________

    IDEENSTART...a la BRAINSTORMING:

    Ziel: Aufklärung und Änderung über derzeitige deutsche Ausländerzuzugsgesetzgebung, bzw. mal breitflächig überhaupt auf ein bestehendes Problem aufmerksam zu machen.

    1. eine Action bundesweit., evtl. mit Unterstützung deutschspr. EU Länder, in einem Sommermonat.

    2. Einbindung eines RA, der / die das Vorgehen in der Lage ist zu Begleiten, evtl.für den RA z.B.einen Imagegewinn bringen könnte, heisst ohne Verdienst sich zu engagieren, bei evtl. einfachen Fragen der Durchführung, wo " Ottonormalbürger " sich einfach nicht auskennt.

    3. a la Olsen..
    Holz,mind. 2 Barhocker, Kugelschreiber, leeres Din A4 Papier, reichliche Meter weisser Baumwollstoff, Sprühdosen in diversen Farben, um damit in diversen Sprachen, auf den Baumwollstoff was zu schreiben,Kalendar und Uhr.

    4. Erster Start: z.B. THAIPARK BERLIN. Berlin, der Regierungshauptstadt Deutschlands..wo sich in Sommermonaten..massig z.B. Thai/deutsch Leute treffen, die evtl. interessiert sein könnten, was zu ÄNDERN. Threads sammt Fotos über dortigen Treffpkt. gabs hier schon.

    5. ein " Medienvermittler "...der vermag, das Anliegen Richtung Medien, wie TV- Presse, rechtzeitig zu vermitteln, dort Interesse erwecken kann..

    Wenn z.B. in der deutschen Hauptstadt, ( Berlin ) Strassen in der City, wegen einer zuvor angemeldeten DEMO gesperrt werden müssen, da z.B. zig Fussgänger- Fahrradfahrer mit Transparenten unterwegs sind, wird sich ein Medieninteresse von alleine einstellen..bei entsprechender Vorkenntnis, durch " Übermittler ".

    6. mir stellt sich überhaupt die Frage..warum Botschaften in der BRD wie z.B. TH. - Laos- Phillipinen- Indien - Sri Lanka- Weissrussland- Russland usw..da nicht ein " Bedenken " einlegen, das bemängeln,wenn Ihre eigenen Staatsbürger gegenüber anderen Nationalitäten im " Hintertreffen " sind, wo es doch eine internationale Menschenrechts org. gibt, in der viele Länder vertreten sind. Mir nur bekannt..das die Türkei den Mund aufgemacht hatte..in RICHTUNG NACHWEIS EINFACHER DEUTSCHKENNTNISSE.

  10. #3019
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von Nokgeo",p="690160
    6. mir stellt sich überhaupt die Frage..warum Botschaften in der BRD wie z.B. TH. - Laos- Phillipinen- Indien - Sri Lanka- Weissrussland- Russland usw..da nicht " Bedenken " einlegen, das bemängeln,wenn Ihre eigenen Staatsbürger gegenüber anderen Nationalitäten im " Hintertreffen " sind, wo es doch eine internationale Menschenrechts org. gibt, in der viele Länder vertreten sind. Mir nur bekannt..das die Türkei den Mund aufgemacht hatte..in RICHTUNG NACHWEIS EINFACHER DEUTSCHKENNTNISSE.
    Hallo Nokgeo,
    die Bedenken von diesen von dir genannten Ländern werden von der Bundesregierung nicht gefürchtet, sondern lediglich Einsprüche vom Zentralrat der Juden. Aber da Israelis in Bezug auf das geforderte Sprachzertifikat A 1 zu den privilegierten Ausländern in Deutschland gehören, gibt es überhaupt keine Probleme.
    MfG socky7
    was macht der Thai-Park in Berlin - Wilmersdorf ? Treffen sich dort bei dieser Kälte Thais mit ihren Freunden und Förderern ? http://www.berlinonline.de/berliner-...008/index.html
    Wir werden dort jedenfalls in den nächsten drei Monaten nicht auftauchen, weil meine Frau und ich jetzt bis Mitte Mai Winterschlaf in Thailand antreten werden - das spart Heizkosten !

  11. #3020
    Avatar von bongo

    Registriert seit
    05.02.2009
    Beiträge
    113

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Ich schicke euch mal 2 e-mails, die ich heute erhalten habe.

    haben Sie vielen Dank für Ihr Schreiben vom 07.02.2009.

    Das von Ihnen geschilderte Problem beruht auf einer deutschen gesetzlichen Regelung, nicht auf europäischem Recht. Falls Sie überprüfen lassen möchten, ob das deutsche Recht europäischem widerspricht, können Sie sich an folgende Stelle wenden:

    Petitionsausschuss des Europäischen Parlaments

    https://www.secure.europarl.europa.e...do?language=DE

    Europäisches Parlament

    Petitionsausschuss
    Sekretariat
    Rue Wiertz

    B-1047 BRÜSSEL

    oder

    Europäische Kommission, Referat Kontrolle der Anwendung des Gemeinschaftsrechts

    http://ec.europa.eu/community_law/index_en.htm

    Europäische Kommission
    Secretariat-General
    B-1049 Brussels





    Mit freundlichen Grüßen


    Und jetzt den 2. email


    für Ihre Nachricht danke ich Ihnen sehr. Sie schildern die Probleme, die Ihre Frau hat, in Thailand die deutsche Sprache zu erlernen, um dann im Rahmen des Ehegattennachzugs zu Ihnen nach Deutschland einreisen zu können.

    Mit dem am 28. August 2007 in Kraft getretenen Richtlinienumsetzungsgesetz wurden wesentliche Änderungen im Ehegattennachzug eingeführt. So ist der Ehegattennachzug zu Deutschen und Ausländern nunmehr in der Regel davon abhängig, dass beide Ehegatten ein Mindestalter von 18 Jahren erreicht haben und der nachziehende Ehegatte sich zumindest auf einfache Art in deutscher Sprache verständigen kann.

    Mit dem Sprachnachweis werden zwei Ziele verfolgt: Die Förderung der Integration von Zuwanderern sowie die Verhinderung von Zwangsehen. Allein davon hat sich die Bundesregierung bei der Gesetzesänderung leiten lassen.

    Die Kenntnis der deutschen Sprache ist die wichtigste Voraussetzung für eine erfolgreiche Integration in Deutschland. Durch den Nachweis einfacher deutscher Sprachkenntnisse sollen sich nachziehende Ehegatten von Anfang an in Deutschland besser orientieren können. Einfache Sprachkenntnisse erleichtern die ersten Schritte in Deutschland und sind Fundament für die weiterführenden, staatlich finanzierten Integrationskurse. Deshalb liegt der Erwerb von Sprachkenntnissen auch im Interesse der Ehegatten selbst.

    In bestimmten Fällen sieht das Gesetz Ausnahmen vor. So wird zum Beispiel nach § 30 Abs. 1 Satz 3 Nr. 2 Aufenthaltsgesetz (AufenthG) von dieser Voraussetzung abgesehen, wenn der Ehegatte wegen einer körperlichen, geistigen oder seelischen Krankheit oder Behinderung nicht in der Lage ist, einfache Kenntnisse der deutschen Sprache nachzuweisen. Sofern eine gesetzliche Ausnahme vom Sprachnachweis allerdings nicht vorliegt, sind für den ausländerrechtlichen Nachzug des Ehepartners Kenntnisse der deutschen Sprache auf der „Kompetenzstufe A1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen“ erforderlich. In diesem Fall ist der Auslandsvertretung oder der zuständigen Ausländerbehörde von Seiten des Gesetzgebers kein Ermessensspielraum eingeräumt worden, auf den gesetzlich geforderten Sprachnachweis zu verzichten.

    Nach Auffassung der Bundesregierung kann von Zuwanderern, die im Rahmen des Ehegattennachzugs nach Deutschland kommen, erwartet werden, dass sie sich bereits vor der Einreise angemessen auf die anstehende Integration vorbereiten. Sollten im Ausland keine erreichbaren Deutschkurse zum Erwerb von Grundkenntnissen zur Verfügung stehen, kommen andere Möglichkeiten in Betracht. Es hat sich gezeigt, dass weltweit vielfältige Möglichkeiten für den Spracherwerb und die Sprachzertifizierung vorhanden sind. In allen Herkunftsländern von Ehegatten gibt es die Möglichkeit, deutsche Sprachkenntnisse beim Goethe-Institut, bei einem seiner Kooperationspartner, über Fernlernkurse, an privaten Sprachschulen, an universitären Einrichtungen, an Schulen oder durch Privatunterricht zu erwerben. Der in Deutschland lebende Ehegatte kann den Nachziehenden überdies ggf. durch die Zusendung von Lernmaterial unterstützen.

    Die Neuregelung zum Sprachnachweis gilt auch für den Ehegattennachzug zu Deutschen, da hier gleichfalls ein Integrationsbedarf gesehen wird. Ausnahmen sind nur bei den visumbefreiten Staaten vorgesehen, da ein Nachweis vor der Einreise naturgemäß nicht möglich ist. Aber auch von diesen Ausländern wird – zumindest bei angestrebtem längerfristigem Aufenthalt - die Bereitschaft zur Integration gefordert. Entsprechende Bemühungen können bei der Entscheidung über die Erteilung eines Aufenthaltstitels berücksichtigt werden.

    Weiterhin ist zu berücksichtigen, dass nur einfache Deutschkenntnisse verlangt werden, also lediglich die Fähigkeit, sich auf zumindest rudimentäre Weise im Gastland zu verständigen, was kein unzumutbares Ansinnen des Gesetzgebers ist, wenn man bedenkt, dass der nachziehende Ehegatte beabsichtigt, auf Dauer in Deutschland zu leben. Mit dem Test „Start Deutsch 1“ werden keine überzogenen Anforderungen an deutsche Sprachkenntnisse gestellt.

    Die Verfassungsmäßigkeit dieser Maßnahme ist von verfassungsrechtlichen Sachverständigen im Gesetzgebungsverfahren bestätigt worden.

    Die konkrete Beurteilung der Sach- und Rechtslage erfolgt im Visumverfahren im Rahmen einer Einzelfallprüfung durch die zuständige Auslandsvertretung und die jeweilige örtliche Ausländerbehörde.

    Mit freundlichen Grüßen
    Im Auftrag
    Maria Müller-Bajohr

    Bürgerservice-Zentrum BMI
    ______________________________
    Bundesministerium des Innern
    Alt Moabit 101 D, 10559 Berlin
    Internet: www.bmi.bund.de

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 02.01.13, 09:52
  2. ausreichende deutschkenntnisse + was noch?
    Von ottifan im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.05.12, 17:21
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.03.09, 08:01
  4. Familienzusammenführung - Deutschkenntnisse
    Von diveyourdream im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.01.08, 21:27
  5. Sprachvisum einfacher als Schengenvisum?
    Von tee-rak im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.10.07, 20:08