Seite 290 von 494 ErsteErste ... 190240280288289290291292300340390 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.891 bis 2.900 von 4935

Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

Erstellt von socky7, 14.11.2007, 08:43 Uhr · 4.934 Antworten · 433.128 Aufrufe

  1. #2891
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    .....als Nachtrag:

    die Streichung eines einzigen Satzes im §28 des Aufenthaltsgesetzes, naemlich "§ 30 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 und 2, Satz 3 und Abs. 2 Satz 1 ist in den Fällen des Satzes 1 Nr. 1 entsprechend anzuwenden." ( was dann uebrigens tatsaechlich eine Aenderung des Gesetzes bedeuten wuerde!) und es haette diesen Thread nicht gegeben, die angebliche Zielgruppe aber dennoch getroffen.

    So aber hat man den deutschen Michel mit ins Boot geholt.
    Nicht nur als Kollateralschaden.
    Das sieht politisch einfach korrekter aus.
    Die damit einhergehende und praktizierte Inlaenderdiskriminierung dient gleichzeitig als Feigenblatt gegenueber Vertreter der auslaendischen Verbaende, denen man nun sogar sagen kann: "Seht, wir lassen auch unsere deutschen Staatsbuerger bluten.
    Sogar mehr, als jeden hierlebenden EU-Buerger."

    Kann es einen grandioseren politischen Beweis GEGEN unterstellten Rassismus und Auslaenderfeindlichkeit geben?
    Und dieses positive Image unserer Koalitionsregierung sollte uns unser bescheidenes Opfer schon noch etwas wert sein, gelle?

    Gruss,
    Strike

  2.  
    Anzeige
  3. #2892
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von franky_23",p="687618
    aber der Begriff einfache Sprachkenntnisse ist ja nicht beliebig variierbar und muss einer juristischen Überprüfung standhalten.
    Im Bundestag sitzen immerhin 143 Jurist(en/innen) - dies entspricht 23,3% der "Gesamtbelegschaft".
    Ich behaupte mal, dass es dennoch 72 verschiedene Vorstellungen ueber den Begriff "einfache Sprachkenntnisse" gibt.
    Und jeder dieser Kollegen einen derartigen Prozess gerne fuehren wuerde, weil er naemlich ueber viele, viele Jahre viel, viel Geld aus den Taschen des Mandanten in die des Anwaltes spuelt.

    Ja, es ist schon erstaunlich, dass bei einer solch qualifizierten Besetzung des Gesetzgebers eine derartig verschwommene Formulierung rauskommt.
    Gewollt? Damit auch jeder nickt - selbst wenn er nichts kapiert?
    Hier bleibt viel Raum fuer Spekulation.

    Gruss,
    Strike

  4. #2893
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat kcwknarf # 2900:
    " Ich meine, hier geht es ja nicht nur um einen Test. Es geht um das Leben in einem Staat, der KEINE Ausländer und KEINE unchristlichen Sitten haben will.
    _________Zitatende_______

    Deine HIER verabreichten Gehirnwäschen..gefallen mir nicht.
    Nicht nur DEINE!

    Ausländer bekommen in einem Staat, hier --> BRD, z.b. ALG2 und Kindergeld. Dazu noch gesponsorte Deutschsprachkurse und und und. Gewerbliche Selbstständigkeit ist nicht verboten.

    Ausländische Ehepartner von z.B. Deutschen,, erhalten ebendso, wenn Vorraussetzungen erfüllt sind... KOHLE vom deutschen Staat.

    Wenn der deutsche Staat...Ausländer nicht haben wollte, würde er nicht actuell solche Gesetze haben..

    Dann gäbe es z.B. den §:

    § xx:

    Sie können nicht für sich SELBST sorgen?..begeben Sie sich zurück in Ihr Mutterland. Das Nächstemal, bitte Kohle mitbringen."

  5. #2894
    Avatar von zicki

    Registriert seit
    12.04.2008
    Beiträge
    276

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Hallo Zusammen

    bin mal wieder fündig geworden ,

    viel Spaß beim lesen

    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/16/118/1611811.pdf


    Gruß Zick

  6. #2895
    Avatar von singto

    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    1.055

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Ausländer bekommen in einem Staat, hier --> BRD, z.b. ALG2 und Kindergeld. Dazu noch gesponsorte Deutschsprachkurse und und und. Gewerbliche Selbstständigkeit ist nicht verboten.
    Ausländische Ehepartner von z.B. Deutschen,, erhalten ebendso, wenn Vorraussetzungen erfüllt sind... KOHLE vom deutschen Staat.
    Wenn der deutsche Staat...Ausländer nicht haben wollte, würde er nicht actuell solche Gesetze haben..
    Dann gäbe es z.B. den §:
    § xx:
    Sie können nicht für sich SELBST sorgen?..begeben Sie sich zurück in Ihr Mutterland. Das Nächstemal, bitte Kohle mitbringen."
    Was der Nokgeo manchmal so vom Stapel lässt:

    Sorry, ich verstehe es wirklich nicht!

  7. #2896
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.078

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von singto",p="687766
    Zitat von Nokgeo:
    "Sie können nicht für sich SELBST sorgen?..begeben Sie sich zurück in Ihr Mutterland. Das Nächstemal, bitte Kohle mitbringen."

    singto: "Was der Nokgeo manchmal so vom Stapel lässt:
    Sorry, ich verstehe es wirklich nicht!"
    Vermutlich will Nokgeo nur andeuten, dass es in Deutschland - abweichend von Thailand - ein Sozialgesetzbuch gibt, welches i.d.R. keine Unterschiede zwischen deutschen und ausländischen Bürgern macht:

    http://www.sozialgesetzbuch-bundessozialhilfegesetz.de/

    Bei der Novelle des Zuwanderungsgesetzes vom 28.8. 2007 werden jedoch beim Ehegattennachzug die deutschen Bürger gegenüber EU-Bürgern und in Deutschland lebenden Ausländern aus Israel, Korea, Japan, Neuseeland u.a. benachteiligt und diskriminiert, welches man auch als Inländerdiskriminierung bezeichnet. Dieses zweifelsfrei verfassungswidrige Gesetz stört die zahlreichen Juristen im Deutschen Bundestag nicht.

  8. #2897
    Avatar von singto

    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    1.055

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Link externhttp://dip21.bundestag.de/[...]118/1611811.pdf
    Zicki, weißt Du, wann Antworten auf diese Anfrage im Bundestag zu erwarten sind?
    Bin schon sehr gespannt darauf.

    Was mich immer wieder sehr verwundert ist das Argument unserer Regierung,
    Deutschlernen im Ausland verhindere Zwangsverheiratung und Scheinehen.

    Wenn jemand die Absicht hat dies zu tun, wird es ihn einen Scheiß interessieren,
    ob der/die sich in Deutsch auf A1 Niveau unterhalten kann oder nicht.

    Ich denke, durch die verordneten Sprachkurse im Heimatland werden die Abhängigkeiten sogar noch verstärkt,
    da (viel) Geld - für den Kurs, Unterkunft, usw. - aus Deutschland fließt, das in manchen Fällen event. nach der Einreise abgearbeitet werden muss,
    und so jegliches selbstbestimmtes Handeln schon im Keim erstickt.

    Dies ist beim Phänomen "Menschenhandel" gängige Praxis,
    und "Zwangsverheiratung" ist ja nichts anderes.

    Mögliche Motive der beteiligten Akteure sind:
    * materielle Interessen, da häufig Brautgeld gezahlt wird
    http://de.wikipedia.org/wiki/Zwangsheirat

  9. #2898
    Avatar von singto

    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    1.055

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Oft wurde in diesem Thread bemängelt, es würde zuviel diskutiert und zu wenig getan.

    Habe schon desöfteren Sender im deutschen TV angeschrieben, mit Themenvorschlag:

    Ehegattennachzug,
    Neues Zuwanderungsgesetz, A1-Deutschtest,
    Inländerdiskriminierung,

    z.B.:

    hart-aber-​fair@wdr.de
    maybrit-il​lner@zdf.de
    panorama@n​dr.de

    in der Hoffnung endlich eine breite Öffentlichkeit zu erreichen,
    die leider viel zu wenig über diese Gesetze und ihre Konsequenzen weiß.

    Es gibt so viele Politmagazine, Polittalks, Reportagemagazine,
    die meisten sind dankbar für Themenvorschläge.
    Vielleicht machts ja die Menge,
    also schreibt e-mails was das Zeug hält...


    hier eines meiner Anschreiben:

    Sehr geehrter Herr...

    bevor sich Ihr Themenkarusell immer weiter im Kreise dreht:
    - Medizin
    - Gesundheitsreform
    - alternative Medizin
    - Pflegeversicherung, usw.

    hier ein Vorschlag über ein Thema zu einem Phänomen, das es bisher in der Bundesrepublik so noch nie gab:

    Die "Inländerdiskriminierung"

    Es geht um das neue Zuwanderungsgesetz, gültig seit August 2007, mit der Schikane, für zuzugswillige Ehegatten von Drittstaatler
    zu Deutschen Staatsbürgern, die ein Zertifikat Deutsch A 1 noch im Heimatland erwerben zu müssen.

    Es betrifft Ehegatten Deutscher Staatsbürger, die gegenüber in Deutschland lebenden EU- Ausländern sowie Japanern, Koreanern, US-Amerikanern, Kanadiern u.a.m. beim Ehegattennachzug deutlich schlechter gestellt - quasi schikaniert werden.

    Diese müssen kein Zertifikat nachweisen, keine Sprachkenntnisse, mit der Behauptung unserer Politiker,
    die Ehegatten dieser Bürger seien leichter integrierbar.

    Link externhttp://www.migrationsrecht.net/[...]iennachzug.html


    Umfassendes, sehr aufschlussreiches und glaubhaftes Material dazu unter:

    http://www.verband-binationaler.de/s...tennachzug.pdf


    Bin selbst von diesem unsäglichen Gesetz betroffen und weiß wieviel Leid es verursacht und bereits angerichtet hat,
    überall auf der Welt, Eheleute und Familien willkürlich auf lange Zeit trennt oder das Zusammenleben gänzlich verhindert.

    Würde mich über eine Berücksichtigung meines Themenvorschlags in Ihrer Sendung sehr freuen.


    Herzliche Grüße...

  10. #2899
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von singto",p="687766
    ..............

    Was der Nokgeo manchmal so vom Stapel lässt:

    Sorry, ich verstehe es wirklich nicht!
    Hallo singto,
    man braucht ein wenig Uebung bei den Beitraegen.
    Aber wenn man sich mal an diesen Stil und die Ausdrucksweise gewoehnt hat, geht es schon.

    Ich interpretiere es wie socky.
    Und nokgeo hat natuerlich recht.
    Die Randbedingungen sind fuer den Ehepartner in D deutlich grosszuegiger als in TH.

    Allerdings gibt es ja nach dem Machtwechsel in TH von einigen Membern die Hoffnung, dass sich TH hier bewegen wird.

    Diese Auffassung teile ich nicht.
    Und die Situation wird sich angesichts der Staatsverschuldung sicher auch in D aendern (muessen).

    Aber aktuell ist die (vermutete) Aussage von nokgeo absolut korrekt, denn fuer den wenig vermoegenden Deutschen sind die derzeitig geltenden Aufenthaltsbestimmungen bei einem geplanten Zuzug nach TH mitunter "zu teuer".

    Grundsaetzlich ist es zwar moeglich aber unbequem und weit weg von der deutschen Loesung.

    Gruss,
    Strike

  11. #2900
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von singto",p="687775
    Oft wurde in diesem Thread bemängelt, es würde zuviel diskutiert und zu wenig getan.

    Habe schon desöfteren Sender im deutschen TV angeschrieben, mit Themenvorschlag:

    Ehegattennachzug,
    Neues Zuwanderungsgesetz, A1-Deutschtest,
    Inländerdiskriminierung,
    ..........
    Dann lass Dich mal nicht entmutigen und bleib am Thema.

    Ich habe mehrfach Radiosender kontaktiert.
    A) bei Berichten, bei denen es immer nur um die Probleme der tuerkischen Mitbuerger, nie aber um das Thema Inlaenderdiskriminierung ging.
    B) um Aufmerksamkeit und Bewusstsein fuer die Folgen dieser Thematik fuer die deutschen Mitbuerger zu schaffen.

    Ausser dem ueblichen BlaBlaBla und dem Versprechen einer Pruefung des Themas kam da nie etwas.

    Es ist einfach ein Randthema bei dem die wenig Wissenden auch noch zu wenig Detailwissen haben.
    Gerade die Menschen, die die SPD/CDU/CSU mit diesem Thema beeindrucken will (deutsch-nationale Ecke oder auch rechter Rand genannt) stellen sich ja ueblicherweise ueber alle anderen, nichtsahnend dass genau mit diesem Gesetz das Gegenteil praktiziert wird.

    Mir geht es im wesentlichen um zumindestens Gleichbehandlung.
    Selbst wenn man eigentlich unterstellen darf, dass die Randbedingungen fuer eine Integration - woran immer man diese dann letztendlich festmacht - in einer deutsch-auslaendischen Ehe allemal besser sind als in einer amerikanisch-japanischen bzw. ungarisch-maltesischen.

    Gruss,
    Strike

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 02.01.13, 09:52
  2. ausreichende deutschkenntnisse + was noch?
    Von ottifan im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.05.12, 17:21
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.03.09, 08:01
  4. Familienzusammenführung - Deutschkenntnisse
    Von diveyourdream im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.01.08, 21:27
  5. Sprachvisum einfacher als Schengenvisum?
    Von tee-rak im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.10.07, 20:08