Seite 221 von 494 ErsteErste ... 121171211219220221222223231271321 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.201 bis 2.210 von 4935

Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

Erstellt von socky7, 14.11.2007, 08:43 Uhr · 4.934 Antworten · 432.704 Aufrufe

  1. #2201
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Ich habe den Eindruck gewonnen, das sich die Leitung des GI darum bemüht zu helfen wenn die Frau irgendwie festhängt und beinahe aufgeben will. Hätte ich mich eher mit dem GI in Verbindung gesetzt hätte esvielleicht eher zum Erfolg geführt. Wäre sie erneut durchgefallen hätte man ein spezielles Lernprogramm zusammengestellt.

    Der Fall des Michael P. zeigt dagegen auf das der Kampf an allen Fronten nichts bringt und einen letzlich aufreibt.
    So geht es auch nicht, zudem man zum Beispiel das AA und die Botschaft in BKK möglichst nicht zum Gegner haben sollte. Beschimpfungen gehen eher nach hinten los.

    Vernünftiger sachlicher Umgang mit allen beteiligten bringt einen am ehesten voran. Die Botschaftscrew lernte ich ebenfalls als freundlich, hilfsbereit und kompetent kennen.

  2.  
    Anzeige
  3. #2202
    Avatar von Andichan

    Registriert seit
    19.11.2007
    Beiträge
    770

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    @wingmann da pflichte ich dir bei :bravo: :bravo: :bravo:

    Es bring wirklich nichts mit dem :kopfhau:


    Andichan

  4. #2203
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse


  5. #2204
    Avatar von spartakus1

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    2.021

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat:
    Der Grund für diese Ungleichbehandlung ist einfach. Deutschland darf EU-Bürgern keine Einschränkungen auferlegen in Bezug auf deren Bewegungsfreiheit. Bei eigenen Staatsbürgern und nicht EU-Bürgern genießt Deutschland einen größeren Gestaltungsfreiraum. Daher macht es die Einreise von Ehegatten von einem Sprachzertifikat abhängig.
    Zitatende:



    Man ist der gears*chte, wenn man als Deutscher in Deutschland lebt.

  6. #2205
    Avatar von singto

    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    1.055

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Dazu noch ein sehr interessanter Artikel aus jurblog.de

    Zwangsverheiratungen und Scheinehen:
    Immer noch keine Zahlen, Statistiken oder Erkenntnisse
    zum vorgeschobenen Grund, dem wir heute den A1-Test und
    die Verschärfung des Zuwanderungsgesetzes zu verdanken haben.

    http://www.jurblog.de/2008/02/29/zwa...-erkenntnisse/

    Dafür haben wir jetzt ein wirksames Gesetz, die Zwangsverheiratung mit einer gegen null tendierenden Wahrscheinlichkeit verhindern,
    die aber zu Lasten von mehreren zehntausend willentlich eingegangenen Ehen gehen und die Familienzusammenführung verhindern.
    Das über-das-Ziel-hinausschießen bekommt hier eine ganz besondere Qualität.

  7. #2206
    Avatar von singto

    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    1.055

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    ...und noch etwas zum Thema: Deutsch-A1-Zwangstest

    Warum nicht in Dänemark heiraten mit Schengen-Visum?

    Die Ehe muss in Deutschland anerkannt werden,
    und wenn das AA Eure Mia zurückschicken will,
    dann heult denen etwas vor oder kettet euch an -
    gleich an der Eingangstür.
    Oder sagt ihnen, ihr bringt Euch um, wie einst Romeo und Julia.
    Hängt Euch ein Schild um den Hals:
    ICH BIN DEUTSCHER 2. KLASSE!

    Jemand muss doch mal Zeichen setzen, für Publicity sorgen,
    Zivilcourage beweisen, zeigen, dass das mit der Inländerdiskriminierung
    nicht einfach so von den Betroffenen hingenommen wird.

    Wir sind doch keine Dackel, mit denen man umspringen kann wie man gerade möchte -
    und alles wird brav geschluckt!!!


    Zum Thema: Heirat in Dänemark war auch schon einiges im Umlauf hier im Forum,
    leider nichts Konkretes, viel bla-bla, z. B. der Hinweis auf Rechtsanwalt Bümleins Website,
    bei dem diese Art der Heirat "der Hauch des Ungesetzmäßigen anhaftet"

    Was ein unsäglich dummes Geschwätz!!!

    Wegen eines bloßen "Hauchs" ist der Durchschnitts-Deutsche,
    im allgemeinen, dazu geneigt - umzufallen!!!

    Das neue Zuwanderungsgesetz + A1 Test fegte wie ein Orkan der Stärke 12 durchs Land
    und vor allem durchs Forum (hat je ein Thread wie dieser so viel Interesse geweckt?),
    richtete soviel Unheil, Leid und Verzweiflung an,
    da läßt man sich vom Hauch des Herrn Bümleins umblasen.

    Ob GI, AA, Politiker und Ihre Statements, Migrationsbeauftragte, Deutsche Botschaft -
    man wird belogen, dass sich die Balken biegen

    Ich denke, mit Mut, Kämpfergeist, Zivilcourage und viel, viel Phantasie jedes Individuums
    lässt sich einiges erreichen!

  8. #2207
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von singto",p="617007
    leider nichts Konkretes, viel bla-bla, z. B. der Hinweis auf Rechtsanwalt Bümleins Website,
    bei dem diese Art der Heirat "der Hauch des Ungesetzmäßigen anhaftet"

    Ist zwar eine Frau, aber Du meinst wohl das hier:

    http://thaiadvo.com/files/nderungDK.pdf

    und so groß ist der Sturm nunmal nicht, vielleicht ein zartes Lüftchen - aber interessiert das jemanden, ausser den unmittelbar oder auch mittelbar Betroffenen ? Nein, denn sonst wäre ein Sturm tatsächlich da wie z.B. bei der Vorratsdatenspeicherung.

    Die Lobby ist schlicht zu klein, da nutzt auch der ominöse Verband nichts, der beim Gesetzgebungsverfahren nicht agil war.

    Ich habe schon min. 3x hier geschrieben, man solle doch mal die Reaktion der Abgeordneten hier veröffentlichen, damit alle individuell nachhaken können - angeblich wurden ja so viele angeschrieben.

    Leider scheint es halt auch hier forentypisch zu sein, dass oftmals nur Bla Bla erzählt/geschrieben wird

  9. #2208
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von JT29",p="617023
    ...........
    Ich habe schon min. 3x hier geschrieben, man solle doch mal die Reaktion der Abgeordneten hier veröffentlichen, damit alle individuell nachhaken können - angeblich wurden ja so viele angeschrieben.
    ........
    Da gibt es oft nichts nachzuhaken.

    Neben Merkel war auch die Antwort von Köhler, Schäuble und Zypries belanglos bzw. von Unwissenheit geprägt.
    Ein erneuter Versuch der Kommunikation wurde mit Stillschweigen "beantwortet".

    Die Kommunikation mit den Vertretern meines Wahlkreises war zum Teil einfach nur peinlich, da die Dame (SPD) mit einer unglaublichen Arroganz reagierte und der Herr (CDU) von der Thematik null Ahnung hat, was ihn nicht daran hinderte, dieses Nichtwissen als Beweis zu dokumentieren.

    Von den restlichen ca. 20 Abgeordneten war gar nichts zu hören.

    Herr Wiefelspütz immerhin antwortete mir mehrfach auf meine sachlichen und konkreten Fragen in seiner unnachahmlichen Überheblich- und Schnoddrigkeit.

    Herr Amann (SPD) aus Frankfurt/Main war der einzige, der qualifiziert antwortete - weil er die Thematik wirklich kennt und ernst nimmt.
    Er ist mit einer Ausländerin verheiratet und weiss was die Hürden bedeuten und hat deshalb gegen dieses Gesetz gestimmt.
    Von wegen Fraktionszwang......

    Aber irgendwann - spätestens wenn dieses Thema für die eigene Frau/Mann erledigt ist - erlahmt das Interesse.
    Siehe auch wingman und seine Sicht auf das GI.
    Plötzlich wird man geduldiger und freut sich über "scheinbare" positive Änderungen.
    Konkret nachgefragt um welche es sich denn handele kommt nichts messbares.
    Dies ist aber auch menschlich nachvollziehbar.

    Von daher schmunzele ich nun nur noch ob der Emotionen und manchmal ärgere ich mich über die flachen Äusserungen.

    Sei es drum - meinen Blick auf unsere Politik und Volksvertreter hat dieses Theater nachhaltig geprägt.

    Insofern bin ich dankbar, dass mein Misstrauen durch diese persönliche Erfahrung konkret belegt wurde.
    Ich gehe davon aus, dass bei 95 Prozent der Gesetze eine ähnliche Konfusion, Verantwortungslosigkeit und menschliche Kälte Ratgeber ist und erwarte daher von unseren grossen Parteien und den aktuellen Politikern NICHTS mehr.

    Gruss,
    Strike

    P.S.:
    Persönliche Gespräche - und später auch e-mail - sowohl im GI BKK als auch mit der Zentrale in Deutschland waren genauso fruchtlos.
    Für zwangloses BlaBlaBla ist mir meine Zeit zu schade.
    Der Ansprechpartner in D zeigte zumindestens Verständnis.
    Das GI BKK stellte die Kommunikation ein, als ich auf deren Aussagen und Versprechen einer Verbesserung bzw. Korrektur in sachlicher und höflicher Form KONKRETES wissen wollte.
    Da hat dann auch ein Herr Grohbrügge nicht mehr geantwortet, Frau Doktor Ulrike Lewark sowieso nicht.
    Der übrigens bis Oktober 2007 die bis zum heutigen Tage propagierte politische Aussage "......das A1 sei sehr schnell und einfach zu schaffen." unbekannt war.
    Was mich bei der unmittelbare Auswirkung auf Ihr Tätigkeitsfeld schon arg verwunderte.
    Nun wird ja aber zwischen Lerngewohnten und Lernungewohnten unterschieden - wie immer dies auch geht - und schon stimmt die Statistik und stimmt Betroffene milde.
    Ist doch schon mal etwas.........

  10. #2209
    Avatar von Grumpy

    Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    534

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    ....dem von strike ist nichts mehr hinzuzufügen.

    Danke strike für die nochmals knappe Zusammenfassung und Wertung der Dinge die wir ja teilweise zusammen "erleben" durften.

    100% Zustimmung...

    Gruss
    Grumpy

  11. #2210
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    "Da gibt es oft nichts nachzuhaken."

    Erstmal vielen Dank, sind ja schon erste Erkenntnisse - zum Teil sind sie mir auch bekannt gewesen. Mit Nachhaken war jetzt nicht Du gemeint, also derjenige wo geschrieben hat, sondern die Heerschar der Betroffenen. Nur, wenn alle die ebenso auf genau diese Antworten/Ansichten abgestimmt schreiben, dann sollten die Volksvertreter auch mal sehen, dass dieses Problem nun nicht so klein ist, wie es aussieht.

    Was geschieht? Die Abgeordneten bekommen eine Latte von Briefen und jeder meint, sie springen sofort und nur sein Problem ist wichtig; somit eigentlich alles Einzelfälle. Nur, wenn auf einmal viele mit gleichartigen Problemen kommen, sollte man dann schon mal hellhörig werden.


    "Aber irgendwann - spätestens wenn dieses Thema für die eigene Frau/Mann erledigt ist - erlahmt das Interesse."

    - rein menschlich, da hast Du Recht.


    "Von daher schmunzele ich nun nur noch ob der Emotionen und manchmal ärgere ich mich über die flachen Äusserungen."

    ;-D Nicht nur Du - der Thread wäre ein Paradebeispiel für jeden Soziologiestudenten - ich zumindest kann nun manchen Gedanken des damaligen Profs voll verstehen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 02.01.13, 09:52
  2. ausreichende deutschkenntnisse + was noch?
    Von ottifan im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.05.12, 17:21
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.03.09, 08:01
  4. Familienzusammenführung - Deutschkenntnisse
    Von diveyourdream im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.01.08, 21:27
  5. Sprachvisum einfacher als Schengenvisum?
    Von tee-rak im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.10.07, 20:08