Seite 200 von 494 ErsteErste ... 100150190198199200201202210250300 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.991 bis 2.000 von 4935

Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

Erstellt von socky7, 14.11.2007, 08:43 Uhr · 4.934 Antworten · 432.851 Aufrufe

  1. #1991
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    socky7 hat da natürlich durchaus recht.
    für mich hat aber ersteinmal meine frau äusserste priorität.
    meine frau macht nun den 4ten anlauf. das GI hat sich nun sehr kooperativ gezeigt, hatte ich ja geschrieben.
    das zeigt, auch das GI kann sich anders zeigen.
    meiner frau habe ich die wahl gelassen zwischen weiter lernen oder botschaft.
    sie hat aber deutliche berührungsängste mit dieser behörde, mit mir zusammen wäre das sicher ganz anders.

    sie hat sich für das weiter lernen entschieden.
    in ordnung, schaden kann es nicht.
    kann nur besser werden.....denn die letzte option hat sie ja trotzdem.

  2.  
    Anzeige
  3. #1992
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von Thaimax",p="611332
    oder die Fragen werden von Leuten geschrieben, die selber nicht Deutsch können
    Oder die mathematische Defizite haben...

    Was übrigens ja auch noch anfällt: das ist ja kein reiner Deutschtest, sondern auch noch ein Mathetest. Ich hoffe, es darf wenigstens ein Taschenrechner in der Prüfung eingesetzt werden.

  4. #1993
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.078

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="611344
    Oder die mathematische Defizite haben...
    Was übrigens ja auch noch auffällt: das ist ja kein reiner Deutschtest, sondern auch noch ein Mathetest. Ich hoffe, es darf wenigstens ein Taschenrechner in der Prüfung eingesetzt werden.
    Jedenfalls ist das kein reiner Sprachtest, sondern eher ein Intelligenztest für Prüflinge, die relativ gut Deutsch sprechen, jedenfalls mehr als nur "einfache Deutschkenntnisse" aufweisen.
    Fakt ist, dass durch das falsche Ankreuzen einer einzigen Frage im Gesamtergebnis 1,66 Punkte fehlen. Bei zwei von solchen hinterlistigen Fragen fehlen bereits 3,32 Punkte.
    Diese Fälle sind nicht selten, dass Prüflinge mit 56 oder 57 Punkten durchfallen.
    Die Fachleute vom Goethe-Institut München sind mathematisch offensichtlich kaum geschult. Das erkennt man an an der Tatsache, dass der Quotient 100 geteilt durch 60 im Goethe-Institut 1,66 ergibt. Richtig wäre die Zahl 1,666 Periode 6, aufgerundet 1,67.
    Ein extrem intelligenter und sprachbegabter Prüfling kann, auch wenn er im Test Deutsch A 1 alles zu 100 % richtig beantwortet, keine 100 Punkte erzielen, sondern im Vorergebnis max. nur 60 Punkte, die anschliessend mit dem Faktor 1,66 multipliziert werden und somit nur 99,6 Punkte ergeben.
    Aber solche Schwächen würden wir dem Goethe-Institut München verzeihen, wenn sie die hinterhältigen Prüfungsfragen eliminieren. Das wurde auch versprochen. Aber die hohen Durchfallquoten beim Goethe-Institut Bangkok beweisen das Gegenteil.

  5. #1994
    Godefroi
    Avatar von Godefroi

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Neben den nach meiner Meinung weit über dem A1-Niveau liegenden abgefragten Wortschatz- und Grammatikkenntnissen, sind es besonders die neben Sprachkenntnis auch die Intelligenz testenden Elemente (wie zum Beispiel die Fähigkeit, die Bedeutung mancher Worte aus dem Kontext abzuleiten), die mir in einem A1-Test unverständlich scheinen.

    Ich verstehe nicht, warum der Gesetzgeber hier nicht erläuternd einschreitet.

  6. #1995
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.078

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von Godefroi",p="611356
    Neben den nach meiner Meinung weit über dem A1-Niveau liegenden abgefragten Wortschatz- und Grammatikkenntnissen, sind es besonders die neben Sprachkenntnis auch die Intelligenz testenden Elemente (wie zum Beispiel die Fähigkeit, die Bedeutung mancher Worte aus dem Kontext abzuleiten), die mir in einem A1-Test unverständlich scheinen.
    Ich verstehe nicht, warum der Gesetzgeber hier nicht erläuternd einschreitet.
    Genau das ist der Punkt.
    Der Gesetzgeber, d.h. unsere Volksvertreter, werden von den Ministerialbeamten und vom Goethe-Institut belogen - es werden Zahlen geschönt und es wird beschwichtigt. Die Abgeordneten lassen sich davon einlullen und schlafen weiter.
    Ich habe z.B. ein Schreiben vom Goethe-Institut München an das Referat 610 vom Auswärtigen Amt vorliegen, dass in der Türkei 95 % der Lehrgangsteilnehmer bereits nach zwei Monaten (160 Unterrichtseiheiten) den Test Deutsch A 1 bestehen. Zitat:

    "Zum Lerntempo können keine generellen Aussagen gemacht werden. Die Lerndauer hängt vom individuellen Lerner ab. In der Türkei z.B. liegt die Bestehensquote nach einem Kurs von 160 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten bei durchschnittlich 95%." Bei Lese- und Schreibschwäche bzw. beim Bedarf nach Umalphabetisierung von einem anderen Schriftsystem in die lateinische Schrift kann allerdings Zusatzunterricht vonnöten sein."

    So wird von der Problematik beim Goethe-Institut Bangkok abgelenkt, wo die Durchfallquote noch immer bei rd. 50 % liegt und Teilnehmerinnen tlw. vier oder mehr Monate lernen.
    Das ist doch nicht normal, dass eine intelligente Thailänderin im Januar heiratet und erst im August nach Deutschland einreisen darf, obgleich sie bereits den ersten Test Deutsch A 1 bestand.
    Inhalt eines Schreibens vom Auswärtigen Amt :

    Sehr geehrter Herr X,

    auf Ihre nachfolgende Mailanfrage vom 30.6.2008 hin, hat das Auswärtige Amt das Goethe-Institut um eine fachliche Stellungnahme gebeten, die ich Ihnen hiermit zur Kenntnis gebe. Das Goethe-Institut schreibt:

    "Die Durchfallquote ist, wie schon mehrmals erläutert, sehr
    differenziert zu sehen. Es gibt Prüfungsteilnehmer, die, bevor sie das Sprachniveau überhaupt erreicht haben, bereits viermal an der Prüfung teilgenommen haben. Hierbei handelt es sich in der Regel um lernungewohnte Kursteilnehmer, die nicht verstehen wollen, dass es keinen Sinn macht, vorzeitig an der Prüfung teilzunehmen.

    Tatsächlich liegt die Durchfallquote von lerngewohnten
    Prüfungsteilnehmern bei 20 %, bei lernungewohnten Prüfungsteilnehmern bei 45% und bei externen Prüfungsteilnehmern bei knapp 50%. Bei Fällen von Krankheit oder Behinderung muss der Vertrauensarzt der Deutschen Botschaft Bangkok entscheiden. Bei entsprechenden Anfragen erteilen wir gern Auskunft."

    Mit freundlichen Grüßen
    Im Auftrag
    C.M.

    Auswärtiges Amt
    Ref. 610-9


    PS.: Die Auskunft mit Angabe eines Vertrauensarztes in Bangkok wird auch von der Konsularabteilung der Deutschen Botschaft in Bangkok erteilt. Wenn man sich an den wendet, dann winkt der ab und verweist auf das Goethe-Institut. Leider sind der betroffene Deutsche und seine thailändische Ehefrau nicht bereit den Fall konkret zu schildern.

  7. #1996
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Hier noch einmal eine interessante Information der deutschen Botschaft in Bangkok für alle deren FZV Visaantrag evtl. wegen der Nachreichsfrist des A1 Zertifikates abzulaufen droht.
    Ich habe gerade die Info bekommen das die Frau dies nicht persönlich beantragen muss.
    Es genügt die Fristverlängerung per E-Mail zu beantragen unter Angabe der Antragsnummer (Passeintrag/Stempel).
    Eingang bestätigen lassen. Noch ist unsere Antragsfrist nicht abgelaufen, nur zur Sicherheit.
    Damit hat man seiner Frau wieder unnötige Gurkerei nach BKK erspart............

  8. #1997
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von socky7",p="611451
    ..........
    ......handelt es sich in der Regel um lernungewohnte Kursteilnehmer, ..............

    Tatsächlich liegt die Durchfallquote von lerngewohnten
    Prüfungsteilnehmern bei 20 %, bei lernungewohnten Prüfungsteilnehmern bei 45% und bei externen Prüfungsteilnehmern bei knapp 50%. ......
    Wow, erst einmal habe ich kräftig gelacht :-)

    Diese "fachliche" Stellungnahme ist dermassen lächerlich, dass sie es eigentlich nicht wert ist kommentiert zu werden.

    Woran erkennt das GI denn den "lernungewohnten" Schüler?

    Kennt jemand einen derartigen LGT* - Test vor Beginn des Kurses?
    Führen die Lehrer eine Schülerkartei mit entsprechender Bewertung eines jeden Einzelnen um am Ende - nach der Prüfung - das Ganze einordnen zu können?
    Was ist, wenn bei diesem vermuteten System der Schüler über die Zeit mit zwei oder gar drei verschiedenen Lehrern zu tun hat und die zu unterschiedlichen Einschätzungen ob der "Lerngewohnheit" kommen?

    Mit ein wenig Mühe ist die "fachliche Stellungnahme" des GI sehr schnell als dass zu erkennen, was sie tatsächlich ist:
    unqualifiziert!

    Gruss,
    Strike

    *) LGT - Lerngewohnheitstest

    aber:
    http://www.google.de/search?hl=de&q=...nG=Suche&meta=
    http://de.wikipedia.org/wiki/Spezial...est&go=Artikel

  9. #1998
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Na, diesen Unterschied erkennt man doch auch hier im Forum anhand zahlreicher Meinungen:

    lerngewohnt: Lernen an deutschen Schulen (also auch am GI)
    lernungewohnt: Lernen an ausländischen Schülern (insbesondere an Schulen in Entwicklungsländern und korrupten Schurkenstaaten wie Thailand)

    An solchen Bemerkungen sieht man die wahren Intention solcher Gesetze: Deutschland und die Deutschen - das einzig wahre Gemisch mit dem Lebensberechtigungsschein.

  10. #1999
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Ich bin jetzt einmal gespannt auf den ersten Tag meiner heute im Kurs.
    So langsam wird auch das GI daran interessiert auch positive Meinungen zu vernehmen.
    Was für uns logische Tatsachen sind.......viele dieser Frauen kommen vom Land, wenige Schuljahre. Landarbeiterinnen, Feldarbeiterinnen, arbeiten auf den Reisfeldern.
    Hier die deutschen Massstäbe anlegen zu wollen führt zu den bekannten Ergebnissen.
    Denn....auch viele Beerbargirls aus Pattaya haben vorher oft auf dem Land gearbeitet.
    Meine Frau hat eine normale Schule in Rayong besucht, aber immer auf dem Land ihrer Eltern gearbeitet, heute auf ihrem eigenen. Eine nach deutschen Richtlinie geführte Schule hatte sie nie von innen gesehen. Die Anforderungen waren und sind für sie sehr hoch.
    Thailändische Schulen, wer etwas nicht versteht wird kaum wie bei uns beim Lehrer nachfragen. Dort beginnt das Problem.........

  11. #2000
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.078

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von strike",p="611472
    Mit ein wenig Mühe ist die "fachliche Stellungnahme" des GI sehr schnell als dass zu erkennen, was sie tatsächlich ist:
    unqualifiziert!
    Das hatte mich auch erstaunt. Noch mehr jedoch wundert mich die Tatsache, dass sich das Referat 610 des Auswärtigen Amtes mit solchen Stellungnahmen zufrieden gibt und nicht weiter nachhakt.

    Im Goethe-Institut München sitzen zumeist Akademiker, die in der Lage sind, Ausländer(innen) erfolgreich zum Test Deutsch B 1 oder Deutsch C 1 zu führen. Bei der Vorbereitung zum Test Deutsch A 1 sind sie jedoch anscheinend überfordert. Ansonsten ist nicht zu erklären, dass in diesem Jahr der Übungssatz 02 weltweit herausgegeben wurde mit solchen eklatanten Fehlleistungen im Hörbeispiel 5 mit dem Ratespiel:
    "Wie viele Kolleginnen hat die Dame!"
    Das Mindeste wäre doch, dass man den Prüflingen vor dem Test Deutsch A 1 das unbekannte Wort "Kolleginnen" erst einmal beibringt (oder ein Wörterbuch in der Prüfung zulässt). Im Computerzeitalter ist es dem Goethe-Institut nicht möglich, solche Pannen zu vermeiden. Dafür wird jedoch die Schikane eines völlig überflüssigen Satzes eingebaut, um die Prüflinge restlos zu verwirren. Das ist unfair !
    Aber beim Goethe-Institut gilt - wie bei allen Behörden und bei Politikern - bloss keine Pannen zugeben!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 02.01.13, 09:52
  2. ausreichende deutschkenntnisse + was noch?
    Von ottifan im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.05.12, 17:21
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.03.09, 08:01
  4. Familienzusammenführung - Deutschkenntnisse
    Von diveyourdream im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.01.08, 21:27
  5. Sprachvisum einfacher als Schengenvisum?
    Von tee-rak im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.10.07, 20:08