Seite 165 von 494 ErsteErste ... 65115155163164165166167175215265 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.641 bis 1.650 von 4935

Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

Erstellt von socky7, 14.11.2007, 08:43 Uhr · 4.934 Antworten · 433.163 Aufrufe

  1. #1641
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Es droht neues Unheil:
    gestern berieten die EU-Innenminister über zukünftige Einwanderpraktiken. Laut der Tagesschau soll die "legale Einwanderung an den Bedürfnissen des Arbeitsmarkes ausgerichtet werden".

    Heißt also: nur, wer in der EU einen Arbeitsplatz vorweisen kann, darf in Zukunft einreisen. Für Flüchtlinge soll das nicht gelten. Aber was wird mit Nicht-EU-Ehepartnern von EU-Bürgern?

    Ich denke, der Deutschtest wird bald nicht mehr ausreichen. Es muss auch ein Arbeitsplatz, vermutlich zu einem Mindestlohn wie jetzt auch schon bei Hochqualifizierten, vorhanden sein. Der kann logischerweise nur besetzt werden, wenn kein Einheimischer zu finden ist (also wie in Thailand beim Work Permit).

    Wenn das tatsächlich so eintritt, dann hilft es wenig, wenn dafür im Gegenzug bereits nach 2 Jahren ein Daueraufenthalt möglich ist, wie ebenfalls beschlossen wurde.

    Anders als in Thailand wird es dann nämlich keine Möglichkeit mehr geben, als nicht hochqualifizierte Person in Deutschland, bzw. in der EU bei seinem Ehepartner zu leben.

    Ich schreibe das jetzt mal so, um diesmal rechtzeitig alle Hebel in Bewegung zu setzen, um genau das zu verhindern (für diejenigen, die betroffen sind). Noch sind die Beschlüsse nicht in Gesetze umgesetzt und wie es konkret aussieht, steht noch nicht fest.

    Aber auch den Zwangsdeutschtest für Ehepartner hatte man damals ja für Utopie gehalten.

  2.  
    Anzeige
  3. #1642
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.290

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Knarfi, du solltest vielleicht mal zuhören oder wengistens lesen, um was es geht :kopfhau:

    Es geht hierbei um die Zuwanderung Illegaler und deren Verbleib in Verbindung mit Schwarzarbeit etc.

    http://www.tagesschau.de/ausland/ein...spolitik8.html

    Aber wenn das deine Interpretation ist ...up to you natürlich.

  4. #1643
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    JT, es geht um Zuwanderung allgemein.
    Es geht um den auf der Seite zitierten Satz:
    "Im Grundsatz sind sich die EU-Innenminister einig: Europa muss die Einwanderung gemeinsam steuern. Dazu gehört, Missbrauch zu bekämpfen [highlight=yellow:2bd8468cd9]ebenso wie die legale Einwanderung an den Bedürfnissen des Arbeitsmarkes auszurichten[/highlight:2bd8468cd9]."

    Und der letzte Teilsatz bietet genügend Spielraum für Interpretationen. Dass meine Fassung so kommen wird habe ich nicht behauptet.
    Ich will nur sensibilisieren. Sonst heißt es in einem Jahr wieder: wir haben von nichts gewusst und hatten keine Chance rechtzeitig einzugreifen. Denn genauso so war es ja beim Deutschtest. Damals konnte man auch nur interpretieren. Und wir alle (einschl. mir) konnten uns nicht im Traum vorstellen, dass man das Grundgesetz so uminterpretiert und Ehepartner von Deutschen(!) vorsätzlich im Ausland leben lässt, wenn keine Deutschkenntnisse vorhanden sind.

    Ich bin natürlich nicht sicher, ob meine Interpretation nun richtig ist. Das werden die nächsten Monate zeigen. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass es so kommen wird. Denn so naiv wie vor einem Jahr bin ich bestimmt nicht mehr. Ich lerne ja dazu.
    Wenn nicht freue ich mich für die Beteiligten natürlich umso mehr. Mir persönlich ist das eh egal. Sollen die sich in Europa doch wieder einmauern. Zurück ins Mittelalter. Wenn denen das Spaß macht... bitteschön.

  5. #1644
    Avatar von phiiangtawan

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    115

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="607391
    Es droht neues Unheil:
    gestern berieten die EU-Innenminister über zukünftige Einwanderpraktiken. Laut der Tagesschau soll die "legale Einwanderung an den Bedürfnissen des Arbeitsmarkes ausgerichtet werden".
    Das ist auch richtig so. Nur wenn Bedarf an Arbeitskräften
    mit einer bestimmten Qualifikation vorhanden ist, sollte
    eine legale Migration in den Arbeitsmarkt zugelassen werden.
    Unter Umständen auch zeitlich begrenzt.

    Heiratsmigration ist etwas anderes. Hier findet primär eine
    Migration in die Familie statt. Das die Migrantin unter
    Umständen auch arbeiten geht steht auf einem anderen Blatt.

    Zum Thema EU-Einwanderungspakt:
    In diesem Dokument ist auch von den Pflichten der Migranten
    die Rede:

    So wird etwa das Erlernen der Landessprache nun nicht mehr als "Pflicht" für Neuankömmlinge aufgeführt; stattdessen sollen die EU-Staaten das Sprachenlernen "fördern".

    Heisst das demnächst alles wieder beim alten?

    Nachzulesen auch unter:
    http://www.spiegel.de/politik/auslan...564371,00.html

    Gruß
    phiiangtawan

  6. #1645
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    ich denke damit ist der Zuzug zum Zweck der Arbeit gemeint und nicht der Ehegattennachzug. D-Land z. B. will das Mindestjahreseinkommen für hochqualifizierte Einwanderer senken.
    Das Interesse der hochbegabten Ausländer an d-land hält sich ja wohl sehr in Grenzen. Vielleicht weil die Gattin des Zuwanderers kein Bock hat das A1 zu machen ?
    Wäre schon amüsant, wenn sich 2 Gesetze so im Weg stehen.

    Gruss Volker

  7. #1646
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    So wird etwa das Erlernen der Landessprache nun nicht mehr als "Pflicht" für Neuankömmlinge aufgeführt; stattdessen sollen die EU-Staaten das Sprachenlernen "fördern".
    Das ist doch Schönfärberei.
    "Fördern", indem man bereits schon vor dem Zuzug die Sprache erlernt, womit man wieder bei der Pflicht ist.
    Aber "Fördern" hört sich halt für die Bürger schöner an als "Verpflichten".
    Mich können die nicht verschaukeln.

  8. #1647
    Avatar von Chaiya

    Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    140

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="607466

    Das ist doch Schönfärberei.
    "Fördern", indem man bereits schon vor dem Zuzug die Sprache erlernt, womit man wieder bei der Pflicht ist.
    Aber "Fördern" hört sich halt für die Bürger schöner an als "Verpflichten".
    Mich können die nicht verschaukeln.
    Wollen "die" doch auch nicht. "Pflicht" ist doch genau der richtige Ausdruck. "Verpflichtung" zum Erlernen der deutschen Sprache, so ist es richtig.

    Übrigens gibt es als Zuwandererinnen nicht nur mandeläugige Schönheiten. Ich persönlich finde es z.B. ok, dass neben russisch und türkisch und marokkanisch auch deutsch gesprochen werden MUSS.

  9. #1648
    Bjoern
    Avatar von Bjoern

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Ist Ehegattennachzug = Einwanderung? Leider bin ich überfragt ob es überhaupt andere legale Möglichkeiten der Einwanderung gibt ausser der Besetzung von Arbeitsplätzen.
    Unstrittig ist aber das man die Pflich hat - gerade in einer Demokratie - die Augen und Sinne offen zu halten. Zeigt doch gerade A1 allgemein und dieser Thread im besonderen, wie gering der Einfluss einer Minderheit auf die Politik im eigenen Land ist, noch dazu, wenn sich diese bei ihren Entscheidungen hinter Europa verstecken kann. Ich sehe uns als Kollateralschaden einer ganz anderen Absicht. Schaut euch die sozialen Brennpunkte z.B. im Ruhrgebiet an. Der Staat sollte in erster Linie eine Sorgfaltspflicht für seine Bürger ausüben. Im zuge der Internationalisierung unserer Industrie und der damit verbundenen Entwurzelung der sozialen Verantwortung gegenüber der einheimischen Bevölkerung besteht die Gefahr, dass lediglich die Standortvorteile und Infrastrukturen (aus Steuergeldern finanziert) genutzt werden, die (billigen)Beschäftigten aber aus anderen Ländern rekrutiert werden könnten. Man braucht ja nur noch nen Wohnblock neben der Quetsche - fertig. Zugegeben - das ist derzeit noch etwas weit hergeholt... aber wer weiss.
    OK - war off topic
    Ich glaube nicht das die Migrantenprobleme in Deutschland auf die ausländischen Ehefrauen deutscher Männer zurückzuführen sind. Das muss der Politik von uns eindeutig klargemacht werden(und wird es!), hier muss angesetzt werden! A1 ist leider ein temporäres Problem(sollte es jedenfalls) in unseren Beziehungen. Wenn unsere Frauen es geschafft haben, erlahmt in der Mehrzahl der Fälle das Interesse an einer aktiven Auseinandersetzung um eine politischen Lösung des Problems. Es beschränkt sich meist auf nachträgliche Rachegefühle gegenüber dem GI und auf Hilfe für die, die den Weg noch vor sich haben. Das hat Ursachen, u. a. bekommen jetzt die wirklichen Probleme, die Pflichten und Freuden mit der neuen Familie die Oberhand. That´s life...

  10. #1649
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Meine Frau wird nun morgen das dritte mal die Prüfung A1 versuchen.
    Sollte sie erneut durchfallen ist ihre Motivation im Eimer, was wir dann machen ist noch unklar.
    Ich möchte das ganze jetzt allerdingst nicht näher vertiefen.
    Nur so viel, das sie gelernt hat bis tief in die Nacht. Trotzdem weis ich nicht ob es reichen wird. Alles grosse Sch..sse..........gelinde gesagt.

  11. #1650
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.290

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von wingman",p="607475
    Nur so viel, das sie gelernt hat bis tief in die Nacht.
    Kardinalfehler! Ein Tag vor der Prüfung sollte man nicht mehr groß lernen - das blockiert das Gedächnis.

    Ich schaue an solchen Tagen kurz über den Stoff und das war es. Relax noch mit Freunden und gehe früh ins Bett, damit man ausgeschlafen ist; frühstückt entsprechend und dann aber keinen Ton mehr zum Thema bis zur Prüfung.

    Lernen muss leider auch gelernt werden, da führt kein Weg vorbei.

    http://www.macfunktion.ch/pruefung/lernenpruefung.html

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 02.01.13, 09:52
  2. ausreichende deutschkenntnisse + was noch?
    Von ottifan im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.05.12, 17:21
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.03.09, 08:01
  4. Familienzusammenführung - Deutschkenntnisse
    Von diveyourdream im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.01.08, 21:27
  5. Sprachvisum einfacher als Schengenvisum?
    Von tee-rak im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.10.07, 20:08