Seite 138 von 494 ErsteErste ... 3888128136137138139140148188238 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.371 bis 1.380 von 4935

Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

Erstellt von socky7, 14.11.2007, 08:43 Uhr · 4.934 Antworten · 431.502 Aufrufe

  1. #1371
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von UAL
    also ist es eine Investition für sie
    Ich mache mal den vorsichtigen Anlauf zu der Äußerung, dass @wingman meint, es sei eine vollkommen überflüssige, weil vom Staat eine völlig hirnlose, auferlegte Investition. Könnte er (wingman) besser investieren.

    Da liegt er nicht so verkehrt, der wingman.

    Karlheinz

  2.  
    Anzeige
  3. #1372
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Richtig, wenn er das so gemeint hat. Mich verwirrte, dass er -der Wingman- von seinem nächsten Ticket gesprochen hat. Das (Ticket)sollte doch ebenfalls für seine Frau gelten. Ich hoffe es für beide.

  4. #1373
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.069

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Ich habe dem verzweifelten Michael P. heute Folgendes geschrieben:
    Hallo Michael,
    das hat mich doch sehr erstaunt, dass Dir die liebenswerte Leiterin der Sprachabteilung im Goethe-Institut Bangkok, Frau Dr. Lewark, nicht weitergeholfen hat.
    Insofern solltest Du Dich an die Sprachschule der Thai-Deutschen Gesellschaft neben dem Goethe-Institut wenden.

    http://www.thailand-interaktiv.de/index....rtid=1070951746

    Das ist doch sehr traurig, dass die beiden deutschen Sprachschulen auf dem Gelände des Goethe-Instituts Bangkok nicht harmonieren.
    Dein Problem, dass Deine Thaifrau die Mindestpunktzahl von 60 Punkten nicht erzielte, wurde in den verschiedenen Thailandforen ausführlich erläutert.
    Das neue Zuwanderungsgesetz seit dem 28.8. 2007 wurde im Innenausschuss des Bundestages beraten und von fast allen Abgeordneten der CDU/CSU Fraktion unterstützt und der Mehrzahl der SPD-Abgeordneten. Der Gesetzgeber, das sind diese Abgeordneten der grossen Koalition, glauben bis heute, was Ihnen die Integrationsbeauftragte vorgaukelte, dass zum Bestehen des Deutsch A 1 Tests lediglich 300 Wörter ausreichen - in Wirklichlichkeit rd. 500 Wörter aktiver Wortschatz und rd. 1.200 Wörter passiver Wortschatz, von der umfangreichen Grammatik nicht zu reden.
    Der innenpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Dr. Dieter Wiefelspütz, sprach davon, dass eine Vorbereitung von insgesamt 30 (dreißig) Stunden für diesen Test ausreicht.
    Die durchschnittliche Vorbereitungszeit liegt jedoch zwischen 500 und 1.000 Stunden, welche die Thaifrauen fernab von ihrem Wohnsitz und ihrer letzten Arbeitsstelle in Bangkok verbringen müssen. Wenn einige Prüflinge den Test bereits nach zwei Monaten bestehen, so liegt das meist daran, dass sie schon mehrmals in Deutschland waren oder schon jahrelang mit einem deutschen Mann zusammenlebten.
    Was ich nicht begreifen kann, dass einige Prüflinge den Test (mit Prüfungsgebühren von jeweils rd. 50 Euro) bis zu zehnmal antreten.
    Ich empfehle Deiner Frau das intensive Studium an Hand des Hueber– Buches:
    „Fit fürs Goethe-Zertifikat Deutsch A 1“ und den Modellsätzen des Goethe-Instituts.
    Die gesonderten Vorbereitungslehrgänge von verschiedenen Sprachschulen sind auch sehr sinnvoll um zu wissen, wie die vier Prüfungsteile Hören, Lesen, Schreiben und Sprechen aufgebaut sind. Defizite gibt es meist in den Prüfungsteilen Hören und Schreiben.
    Mich erstaunt , dass in dem Deutsch A 1-Test am 16.Juni am Goethe-Institut Bangkok von 20 Prüflingen 19 durchgefallen sind und nur einer bestanden hat. Da muss doch wieder der üble Prüfungssatz vom 21. Dezember verwendet worden sein, als von 98 Prüflingen, die vorher zwei bis vier Monate intensiv am Goethe-Institut gelernt hatten, 76 Prüflinge durchfielen - und das drei Tage vor Weihnachten, als zahlreiche deutsche Ehemänner bereits die Blumensträuße in der Hand hielten. Das habe ich mit eigenen Augen erlebt, dass die Prüfungsleitung wie ein aufgescheuchter Hühnerhaufen hin und her lief.
    Die Lehrkräfte am Goethe-Institut Bangkok sind zweifelsfrei sehr kompetent. Die müssen sich jedoch an den Lehrplan mit einem aufgebauschten Grammatikteil halten. Ich muss auch die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Büro unten (im Erdgeschoss des Goethe-Instituts Bangkok) sehr positiv beurteilen. Ich habe im Winter vier Monate im Umfeld des Goethe-Instituts verbracht und dort häufig in der preiswerten Kantine gegessen sowie im Buchladen des Goethe-Instituts gestöbert.
    Ich habe die Forderung gestellt, dass die Mindestpunktzahl für thailändische Staatsangehörige beim Deutsch A 1 Test auf 50 gesenkt wird, weil die Thais sonst gegenüber Prüflingen aus Ländern mit lateinischer Schrift (Philippinen, Vietnam, Südamerika, Afrika u.a.) stark benachteiligt sind.
    MfG

  5. #1374
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von Sailor",p="603039
    ........Neu und durchaus auch interessant war heute weiterhin die Information, daß es außer dem GI in BKK, noch je eine Sparchschule in Chan Mai und in Puket gibt, .........
    Kannst Du mir sagen welche?
    Ich kenne in Phuket nur die PLS ( die ich professionell einstufe ).

    Ansonsten kann ich Deine Ausführungen mittragen.

    Gruss,
    Strike

  6. #1375
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.069

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von Sailor",p="603039
    Neu und durchaus auch interessant war heute weiterhin die Information, daß es außer dem GI in BKK, noch je eine Sprachschule in Chiang Mai und in Puket gibt, die vom GI lizensiert sind und auch die A1 Prüfung abnehmen können.
    Ebenfalls neu für mich war die Info, daß offenbar neuerdings eine Wortliste mit dem geforderten Wortschatz existiert, die nach Auskunft der Mitarbeiterin beim GI in BKK erhältlich ist.
    Hallo Sailor,
    das ist ein sehr interessanter und hilfreicher Beitrag von Dir. Dann gibt es Gottseidank inzwischen weitere Prüfungsstellen in Thailand, wodurch Fahrzeiten eingespart werden können.
    Trotz keimender Euphorie sollte jedoch nicht vergessen werden, dass die Prüfungssätze weiterhin vom Goethe-Institut München kommen.
    Die Nachfolgerin von dem sehr selbstbewußten Herrn Schrödter-Albers hat seit Februar 2008 ein schweres Erbe angetreten. Das dürfte noch eine Zeit dauern, bis alle Prüfungssätze auf das Niveau Deutsch A 1 abgesenkt sind.

    Ich werde mich erst aus der Diskussion zurückziehen, wenn die Dauer der Prüfungsvorbereitung im Durchschnitt unter zwei Monate liegt und in den Prüfungen weniger als 20 % der Prüflinge durchfallen. Das ist nur zu schaffen, wenn die Mindestpunktzahl von 60 auf 50 abgesenkt wird.

    Mich würde die Anzahl der Wörter in der Wortliste interessieren mit der Zusatzinfo, ob Verbformen wie "gehen" und "gegangen" als ein oder als zwei Worte gezählt werden.
    MfG socky7

  7. #1376
    Avatar von Grumpy

    Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    534

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Hallo,

    mir gegenüber hatte Fr. Dr. Lewark dies im letzten Jahr angedeutet. Schön, dass es jetzt diese Möglichkeit gibt, Prüfungen in Chiang Mai und Phuket durchführen zu lassen.
    Diese Lizenzierungen sollen noch weiter ausgeweitet werden... zumindest ein kleiner Fortschritt. Hoffe, dass Udon auch bald dran ist, da ja viele Schüler aus der gegend kommen.

    Socky, meine Hochachtung, dass Du nicht aufgibst. Weiter so...

    Viele Grüße aus der Wetterau...
    Grumpy

  8. #1377
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.069

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von Grumpy",p="603217
    Socky, meine Hochachtung, dass Du nicht aufgibst. Weiter so...
    Viele Grüße aus der Wetterau...
    Grumpy
    Hallo Grumpy,
    meine Frau ist in Vollzeit berufstätig. Ich arbeite nur noch drei Tage pro Woche als Beratender Ingenieur in Berlin. Ich überlege schon, ob ich nicht mit meiner Frau nach Wien oder Graz umziehe. Mal was Anderes. Bei der Gelegenheit würde ich gleich die Österreichische Staatsbürgerschaft beantragen. Auf den deutschen Staat bin ich nicht mehr so gut zu sprechen. Mir geht es da ähnlich wie Strike. Unsere "gemeinsame" Einkommensteuererklärung 2007 wurde auch verworfen, weil meine Thaifrau im Jahr 2007 noch nicht in Deutschland gemeldet war. Warum wohl ? (Geheiratet hatten wir im Oktober 2007).
    Hoffentlich gewinnen die Türken morgen nicht im Halbfinale, sonst gibt es vermutlich Bürgerkrieg in Berlin - wer weiß ?
    Gruß socky7

  9. #1378
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von socky7",p="603221
    Bei der Gelegenheit würde ich gleich die Österreichische Staatsbürgerschaft beantragen.
    wirst sie aber i.d.R. erst nach 6 Jahren ununterbrochenem Aufenthalt bekommen

  10. #1379
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.069

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von JT29",p="603232
    Zitat Zitat von socky7",p="603221
    Bei der Gelegenheit würde ich gleich die Österreichische Staatsbürgerschaft beantragen.
    wirst sie aber i.d.R. erst nach 6 Jahren ununterbrochenem Aufenthalt bekommen
    Das kann ich dann vergessen:
    ich bin von Dezember bis Ostern immer in Thailand.
    Hoffentlich führt Thailand nicht analog zu Deutschland den Sprachtest Thai A 1 ein, ohne den keine Visaerteilung erfolgt. Was dem einen (Staat) recht ist, ist dem anderen billig.

    Das schreibt heute Michael Steinmetz im Thai-Ticker (öffentliche Stellungnahme):

    Sehr geehrter Herr Haerthe,

    gerne nehme ich öffentlich Stellung zum Testverfahren „Sprachkenntnisse“ für Ehegattenzuzug. Vorweg: Dieses Verfahren ist kein Ruhmesblatt für Deutschland, keine Werbung für die deutsche Sprache! Schlimmer noch: es konterkariert alle Bemühungen, die rechte Freude für das Deutsche beim freiwilligen Spracherwerb zu vermitteln, und dabei ist grade „Spaß beim Lernen“ eine sehr hilfreiche, ja auch notwendige Größe in der interkulturellen Erwachsenenbildung.

    Darüber hinaus sind die Anforderungen im besagten Test derart hoch, dass selbst ich mir mindestens einen Fehlerpunkt eingeheimst hätte. Nun gut, ich bin nur ein deutscher Autor, ausgebildeter Linguist, habe u. a. das Zertifikat DaF (bin also ein lehrberechtigter Deutschdozent), habe selbst Lehrwerke in der Erwachsenenbildung entwickelt (Farang lernt Thai - Thai für Anfänger). Pardon für meinen sarkastischen Humor, aber der Deutschtest „Nachweis der Sprachkenntnisse für Ehegattenzuzug“ ist eine Anmaßung sowie eine ungeheure politische Maßnahme, die in erster Linie das Ziel hat, arm von reich zu selektieren. Man lese sich die Ausnahmen durch. Genau darum geht es: Einen gesetzlichen Grund zu schaffen, sehr viele Visa zu verweigern (intern wird da von „Quoten“ gemunkelt). Dass an dieser politischen Selektion sich das Goethe-Institut beteiligt, ist eine Beleidigung des guten Namens. Wer ernsthaft glaubt, dass derartige Sprachkenntnisse im Isaan oder sonst wo auf dem Lande in Thailand zu erwerben seien, der hat überhaupt keine Ahnung von Land und Leuten sowie auch nicht vom Zweitspracherwerb im Erwachsenenalter.

    Der „scheinheilige“ Grund für dieses Testverfahren lautet: „Sprachvermögen bietet den Thai in Deutschland Schutz vor Abhängigkeiten“. Diese Aussage ist diskutabel, doch ist das meines Wissens bisher weder empirisch belegt noch ist es statistisch untermauert, ob die Verständigung oder die Verbrechen unter Eheleuten etwas mit der Wahl der Sprache zu tun haben und ob „deutsche Grundkenntnisse“ ein etwaiges Verbrechen hätten verhindern können. Hallo, wir reden hier über verheiratete Paare, für die das Gesetz geschaffen worden sein soll.
    Dabei ist es uneingeschränkt zu begrüßen, dass Menschen, die sich entscheiden, in einem fremden Land zu leben, auch dessen Sprache beherrschen sollten. Ich bin sehr dafür! So kümmert sich insbesondere das ThaiTeachTeam (Thai für Deutsche) seit mehr als zehn Jahren mit seinem interkulturellen Konzept-Kursangebot sehr erfolgreich darum, dass die Menschen sich besser verstehen, denn Sprache ist immer auch Kulturvermittlung. Nur wer Thai spricht und lesen kann, kann das Herz seiner oder seines Liebsten besser verstehen. Das gilt auch andersrum. Doch Hand aufs Herz: Wie viele Deutsche, die sehr glücklich in Thailand leben, müssten schon mal anfangen, ihre Koffer zu packen, sollte ein Ministerpräsident Thailands auf die Idee kommen, ein Gesetz zu installieren, das besagt, wer in drei Monaten keinen bestandenen Test „Grundkenntnisse des Thai in Wort und Schrift“ vorlegen kann, muss das Land verlassen?!?! Herrje, die guten Geister mögen das verhindern, denn es täte mir so leid für die Menschen. Die Bundeswehr müsste ja Massen von armen Männern (und auch Frauen) ausfliegen.

    Spaß beiseite, denn das Gesetz ist kein Spaß, es ist ein Gesetz. Doch Gesetze werden von Menschen gemacht, meist verfolgen gewisse politische Richtungen ein Ziel damit. Mit diesem Gesetz werden fundamentale freiheitliche Errungenschaften verletzt: sich international und inter-ethnisch verlieben zu dürfen, zusammenleben zu dürfen, im Land des Ehegatten, und das unabhängig davon, ob man arm oder reich ist. Beschweren Sie sich! Das Gesetz gehört im Namen der Menschlichkeit auch wieder von Menschen abgeschafft! Alle nicht an kurzfristigen Gewinnen, sondern an Kulturvermittlung interessierte Sprachschulen und Lehrer sollten das genauso handhaben. Wir vom ThaiTeachTeam sehen das so.

    Michael Steinmetz

    Autor, Sprach-Dozent & Südostasienwissenschaftler

    :bravo:

  11. #1380
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Ich denke nicht dass man es vergessen kann - ununterbrochener Aufenthalt, heisst ja lediglich, dort gemeldet zu sein, sprich eine Wohnung zu haben. Du meldest Dich ja auch nicht jedesmal beim Meldeamt ab, wenn du nach TH gehst. Als EWR-Bürger muss man halt erst 6 Jahre dort wohnen (gibt Ausnahmen, die lasse ich mal aussen vor) und auch eine kleine Summe Geld investieren ....

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 02.01.13, 09:52
  2. ausreichende deutschkenntnisse + was noch?
    Von ottifan im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.05.12, 17:21
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.03.09, 08:01
  4. Familienzusammenführung - Deutschkenntnisse
    Von diveyourdream im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.01.08, 21:27
  5. Sprachvisum einfacher als Schengenvisum?
    Von tee-rak im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.10.07, 20:08