Seite 127 von 494 ErsteErste ... 2777117125126127128129137177227 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.261 bis 1.270 von 4935

Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

Erstellt von socky7, 14.11.2007, 08:43 Uhr · 4.934 Antworten · 431.629 Aufrufe

  1. #1261
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Was du schreibst klingt doch praktikabel.

    Ein Anmerkung:
    Statt A1 sollte ein neuer Kurs besser A0 (A-Null) genannt werden.
    So könnte das GI obendrein sein ´Gesicht´ wahren.

    Weißt doch, ´die Deutschen´ und ihre einmal eingeführten Begrifflichkeiten.... ;-D

  2.  
    Anzeige
  3. #1262
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von phimax",p="596504
    ........
    Statt A1 sollte ein neuer Kurs besser A0 (A-Null) genannt werden.
    So könnte das GI obendrein sein ´Gesicht´ wahren.
    .......
    Dieser Vorschlag (und genau aus diesem Grunde) liegt seit vielen Monaten auf dem Tisch des GI-Hauptsitzes.
    Eine erste Reaktion waren nicht positiv.

    Möglicherweise weil das BMI dann ja auch seine Verordnung s/A1/A0/g anpassen müsste?

  4. #1263
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Bin da (trotz vieler Infos hier) nicht sooo im Thema

    M.W. sind diese AX-Kurs (weltweit?) 'genormt'.
    Wäre es nicht für das GI ein erheblicher Aufwand,
    ein neues Kurs-Konzept auf die Beine zustellen?

    Vielleicht scheuen sie sich davor,
    denn wenn das Gesetz u.U. noch gekippt wird,
    wäre der Aufwand für die Katz'...

  5. #1264
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von phimax",p="596507
    .........
    A) --> Wäre es nicht für das GI ein erheblicher Aufwand,
    ein neues Kurs-Konzept auf die Beine zustellen?

    ......
    B) --> denn wenn das Gesetz u.U. noch gekippt wird,
    wäre der Aufwand für die Katz´...
    Hallo phimax,

    A) ==> ja, den Aufwand hätte das GI - mittlerweile aber sicherlich wegen der stark verbesserten finanziellen Möglichkeiten eher umsetzbar als noch vor einem oder zwei Jahren, als McKinsey dort am Aufräumen war um die drohende Insolvenz zu verhindern.

    Ich füge mal zwei Links für diese Bemerkung hinzu http://www.tagesspiegel.de/kultur/Go...art772,2328258 und http://www.dradio.de/dlf/sendungen/kulturheute/641191/
    Man beachte die zeitliche Nähe zur Gesetzesdiskussion.
    Vorallem der zweite Beitrag ist bemerkenswert.

    B) ==> vielleicht nicht ganz.
    Da ich annehme, dass das Gesetz zu aller erst für Ehegatten von Deutschen hinfällig wird, blieben dann ja noch die Schüler, die zu ihrem "gleichnationalen" Ehepartner/Verlobten wollten.
    Dies wäre für Thailand dann allerdings sicherlich nur ein Bruchteil der aktuellen Schülerzahlen......

    Gruss,
    Strike

  6. #1265
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von funfun",p="596472
    Wenn die dreimal durchfällt ist das nich Abzocke durch das GI sondern Abzocke durch die Thailady.
    Wenn ich diesen arroganten und dummdreisten Spruch lese und mir dazu die Peitsche deines Avatars anschaue, dann juckt es mir irgendwie in den Fingern.

    Ich frage mich zudem: was wollen so viele Thaifrauen eigentlich bei so manchem weltfremden und überheblichem Farang?

  7. #1266
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von Kali",p="596494
    Stell´ dir mal vor, man würde hier in D auf ein Deutsch-Zertifikat verzichten, und statt dessen ein monatliches Einkommen von, mal angenommen, 600 € verlangen ?
    Den Vergleich verstehe ich nicht. Ich kenne kein Land, in dem das gefordert wird.
    Wenn du auf Thailand anspielst: es sind 800€ GEMEINSAMES Einkommen.
    Und du wirst in Deutschland kaum jemanden finden (nicht mal Hartz IV-Empfänger), die mit allen Zusatzzahlungen weniger als 800 Euro verdienen. Oder hätte hier im Forum jemand dadurch ein Problem, zumal du ja nur 600 Euro verlangst.

    Abgesehen davon würden die Ehepartner in Deutschland mit einem Einkommen unter 600 oder 800 Euro ohnehin nicht weit kommen - somit ist das wesentlich lebensnotwendiger als Sprachkenntnisse, die die beiden durch eine andere gemeinsame Sprache (i.d.R. englisch oder thai) gar nicht benötigen.

    Fazit: Thailand ist (derzeit) human, Deutschland ist (derzeit) fremden- und familienfeindlich.

  8. #1267
    Avatar von soulshine22

    Registriert seit
    28.07.2006
    Beiträge
    2.579

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="596517
    Ich frage mich zudem: was wollen so viele Thaifrauen eigentlich bei so manchem weltfremden und überheblichem Farang?
    Böse Zungen behaupten gar, manche Thai-Lady würde nur des Geldes wegen mit einem Farrang zusammen sein

    Kann ich eigentlich echt nicht glauben

    Chris

  9. #1268
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="596518
    ..........
    A) --> Wenn du auf Thailand anspielst: es sind 800€ GEMEINSAMES Einkommen.
    .........

    B) --> Fazit: Thailand ist (derzeit) human, Deutschland ist (derzeit) fremden- und familienfeindlich.
    Hallo kcwknarf,

    Deine Aussage ist vielleicht ein bischen gewagt.

    Es gibt sicher Staaten, da ist das ganze noch komplexer und teurer, aber für thailändische Verhältnisse ist die Forderung A) nach 800 Euro gemeinsames Einkommen bezogen auf das BIP/Einwohner von 3.138 US-$ in 2006 ( also ganze 164 Euro pro Monat. Zum Vergleich Deutschlad $36.975) in Thailand als Voraussetzung für die Genehmigung des Zusammenlebens für binationale Ehepaare in Thailand doch schon ziemlich hoch.

    Nun ja, und bei B) gilt es festzuhalten, dass NACH Erlaubnis der Einreise durch die Bundesrepublik Deutschland die Beschwernisse nicht mehr gross sind und im Gegensatz zu Thailand doch im allgemeinen ohne grosse Einschränkungen (noch!) mit den binationalen Ehen verfahren wird.

    Wie lange dies so bleibt sei dahingestellt - aktuell sehe ich was das ständige Zusammenleben anbelangt hier doch die deutlich humaneren Voraussetzungen (z.Bsp. Arbeitserlaubnis und keine Abhängigkeit vom Einkommen was die Erlaubnis zum Verweilen betrifft!) in Deutschland im Gegensatz zu Thailand.

    Dennoch sind natürlich die - für mich! - schlechteren Randbedingungen für das Zusammenleben von binationalen Ehen in Thailand kein Grund, hiesige Verschlechterungen und "gefühlte" Eingriffe in die verfassungsmässigen Rechte des Einzelnen zu "übersehen" bzw. ein solches Gesetz gut zu heissen.
    Diese Gesetz ist und bleibt für mich - neben Vorratsdatenspeicherung,BKA-Gesetz usw. - Bestandteil einer angestrebten Veränderung unserer Gesellschaft die ich nicht befürworte.

    Und wenn manche nach dem Motto "bist Du nicht für uns, so bist Du gegen uns." denken, dann kann ich das eben nicht ändern.
    Werde deswegen aber weiter versuchen mir Gedanken um die Entwicklung und Funktionsweise unserer Gesellschaft zu machen.
    Nicht zuletzt, weil ich noch eine ganze Weile hier leben werde.

    Gruss,
    Strike

  10. #1269
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    Zitat Nokgeo # 596496:

    Das Hetzerische ist im Grunde was mich nervt. Das seit Monaten.

    Zitatende
    ----------

    Dachte ich mir doch - da zwickt(e) was ;-D

  11. #1270
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.070

    Re: Nachweis einfacher Deutschkenntnisse

    aus www.jurblog.de
    bundesweites Integrationsmonitoring vorgelegt:

    Die Entwicklung der gesellschaftlichen Integration der Bevölkerung mit Migrationshintergrund und die Erfolge der Integrationspolitik sollen künftig regelmäßig anhand von wissenschaftlichen Messgrößen (Indikatoren) überprüft werden. Dazu hat die Staatsministerin und Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Maria Böhmer, am 04.06.2008 im Kabinett die Konzeption „Integration fördern – Erfolge messen – Zukunft gestalten“ für ein bundesweites Integrationsmonitoring vorgelegt.

    Daran sieht man, wohin der Zug fährt - zumindest der Zug der CDU/CSU Fraktion. Die Mißstände werden nicht beseitigt, sondern es werden "Erfolge gemessen".
    Wie ich schon sagte:
    Meine Thaifrau hat in Deutschland in einem Monat mehr Deutsch gelernt als in vier Monaten am Goethe-Institut Bangkok. Aber das interessiert diese Abgeordneten und Sesselfurzer in den Ministerien nicht, wenn die Ehefrau eines Deutschen vier, fünf oder sechs Monate nicht zum Wohnort des werktätigen Deutschen ziehen darf.
    Der Schutz der Ehe wird mit Füßen getreten.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 02.01.13, 09:52
  2. ausreichende deutschkenntnisse + was noch?
    Von ottifan im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.05.12, 17:21
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.03.09, 08:01
  4. Familienzusammenführung - Deutschkenntnisse
    Von diveyourdream im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.01.08, 21:27
  5. Sprachvisum einfacher als Schengenvisum?
    Von tee-rak im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.10.07, 20:08