Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 62

Nachnamen der Frau annehmen?

Erstellt von Joerg_N, 29.01.2010, 19:40 Uhr · 61 Antworten · 6.072 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Nachnamen der Frau annehmen?

    Zitat Zitat von Clemens",p="820119
    Dreifachnamen sind irgendwie zu Recht verboten! ...
    Clemens, erklär mal das "irgendwie".
    Carl-Maria würde im übrigen nach aktuellem deutschen Recht heute auch nicht gehen, gelle?
    Warum eigentlich nicht?


  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von

    Re: Nachnamen der Frau annehmen?

    Grundregel ist halt, dass an einem Vornamen das Gschlecht klar erkennbar sein muss.
    Maria als zweiter Vorname geht aber durchaus noch. Da ist die Zuordnung eben nicht so klar, siehe Italien. :-)
    Kannst ja auch Andrea heissen.

  4. #53
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Nachnamen der Frau annehmen?

    Zitat Zitat von strike",p="820184
    Zitat Zitat von Clemens",p="820119
    Dreifachnamen sind irgendwie zu Recht verboten! ...
    Clemens, erklär mal das "irgendwie".
    Carl-Maria würde im übrigen nach aktuellem deutschen Recht heute auch nicht gehen, gelle?
    Warum eigentlich nicht?

    bist du dir dicher, dass dies nicht geht? Karl ist doch eindeutig. Dann ein Bindestrick und einen zweiten weibl. Vornamen z.B. von der Patin sollte mal kein Problem sein. Kannst mal eine vernünftige Quelle dafür angeben?

  5. #54
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Nachnamen der Frau annehmen?

    Zitat Zitat von franky_23",p="820404
    bist du dir dicher, dass dies nicht geht?
    Neee, bin ich mir nicht 100%tig.
    Allerdings musste ich beim zweiten Vornamen meines Sohnes dem Standesamt Darmstadt nachweisen, dass es sich um einen eindeutig männlichen Vornamen handelt.
    Vernünftige Quellen für den Vorgang findest Du als erfahrener Member via SuFu hier im Forum.

    Noch Fragen?

  6. #55
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.765

    Re: Nachnamen der Frau annehmen?

    Gibt doch ein beruehmtes Beispiel
    Erich Maria Remarque

    falls ihn jemand nicht kennt, er hat u.a. "Im Westen nichts neues" geschrieben.

  7. #56
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Nachnamen der Frau annehmen?

    Zitat Zitat von Hippo",p="820409
    Gibt doch ein beruehmtes Beispiel
    Erich Maria Remarque

    falls ihn jemand nicht kennt, er hat u.a. "Im Westen nichts neues" geschrieben.
    * 22. Juni 1898
    Da war sogar noch Kokain erlaubt in diesem Lande (erst ab 1930 verboten).
    Beim nächsten Baby werde ich aber diesen Thread mit zum Standesamt nehmen und auf die Ungebührlichkeit des von mir verlangten Nachweises aufmerksam machen.

  8. #57
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Nachnamen der Frau annehmen?

    Zitat Zitat von strike",p="820405
    Zitat Zitat von franky_23",p="820404
    bist du dir dicher, dass dies nicht geht?
    Neee, bin ich mir nicht 100%tig.
    Allerdings musste ich beim zweiten Vornamen meines Sohnes dem Standesamt Darmstadt nachweisen, dass es sich um einen eindeutig männlichen Vornamen handelt.
    Vernünftige Quellen für den Vorgang findest Du als erfahrener Member via SuFu hier im Forum.

    Noch Fragen?
    Welchen Zweiten Vornamen hast denn gewählt. Denke bei der zweitwahl Maria gibt es auch beim männlichen Kind in D kein Problem.

    Was anderes ist, wenn es dafür in der Namensliste noch keinen Hinweis gibt.

  9. #58
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Nachnamen der Frau annehmen?

    Zitat Zitat von franky_23",p="820476
    Denke bei der zweitwahl Maria gibt es auch beim männlichen Kind in D kein Problem.
    Warum musste ich dann - obwohl der ersten Zuname eineindeutig männlich ist - dies auch für den zweiten belegen, wenn ja nach Deiner Ansicht weibliche als zweiter Zuname problemlos möglich sind?


  10. #59
    Avatar von bodo9

    Registriert seit
    28.02.2006
    Beiträge
    253

    Re: Nachnamen der Frau annehmen?

    Soweit ich weiß, muss auch der zweite Vorname männlich sein. Maria ist ein Ausnahmefall, der gar nicht so sehr selten bei Männern vorkommt. Warum? Nur von den meisten Menschen erfährt man den zweiten Vornamen ja gar nicht.

  11. #60
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.792

    Re: Nachnamen der Frau annehmen?

    Als Paradebeispiel wäre hier Klaus Maria Brandauer zu nennen, der aus seinem 2. Vornamen nie ein Geheimnis machte.

    Wie sieht es denn mit Ausländern aus, die sich in Deutschland einbürgern lassen wollen? Müssen diese dann auf einen Teil der Namen verzichten?

    Der mir gegenübersitzende Arbeitskollge heisst Alessandro(V) Luis(V) Patriota(N) Carvalho(N) da Silva(N).
    (V=Vorname, N=Nachname)

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thailändische Staatsbürgerschaft annehmen
    Von Chestnut im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 11.01.11, 02:22
  2. Thailändische Staatsbürgerschaft annehmen
    Von Elia im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.12.04, 20:22
  3. Änderung von Vor- oder Nachnamen in Thailand
    Von waanjai im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.08.04, 09:29
  4. Kann ich den Nachnamen meiner Thaifrau annehmen???
    Von FarangLao im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 10.05.03, 07:20