Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33

Mutter, Thai + Vater, Deutsch = Kind, doppelte Staatsbürgerschaft?

Erstellt von Stereo, 31.07.2013, 13:41 Uhr · 32 Antworten · 8.410 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Stereo

    Registriert seit
    23.08.2012
    Beiträge
    2

    Mutter, Thai + Vater, Deutsch = Kind, doppelte Staatsbürgerschaft?

    Ich habe mir den Thread zu diesem Thema durchgelesen, nur wurde ich für meinen konkreten Fall nicht wirklich schlau. Kann jemand helfen?

    Ich bin 37. Geboren in Deutschland. Mein Vater ist Deutscher. Meine Mutter hatte zu meiner Geburt die thai. Staatsbürgerschaft. Diese hat sie auch noch immer.

    Habe ich ein Recht bzw. die Chance auf eine doppelte Staatsbürgerschaft? Ich habe ja auch davon gelesen, dass man sich im 20. bzw. 21. Lebensjahr für eine entscheiden muss. Keine Ahnung, ob meine Eltern sich für mich entschieden haben oder die Behörden, aber ich wurde nicht nach einer Entscheidung gefragt!

    Wie ist denn die aktuelle Rechtslage?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    abend stereo ! zunächst brauchst du eine thailändische geburtsurkunde. danch mit deiner thailändischen familie in verbindung setzen(wenn du noch eine hast ),das du in deren hausbuch eingetragen wirst.den rest kriegst du dann selber raus.stück für stück kommst du dahin wo du hin willst.

  4. #3
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    eine andere frage !was haben deine eltern in dieser angelegentheit schon für dich gemacht ?
    und warum willst du die eigentlich mit 37 jahren noch haben ? willst du in thailand mal ohne visum leben ?
    das sind alles solche fragen ! aber man wird sie dir hier beantworten.du musst auf jedenfall mal mit deiner mutter sprechen,wegen eurer familie in thailand,das ist wichtig.aber entscheiden für irgentwas deutsch oder thai musst du dich nicht. der thaireisepass kommt dann später auch noch,und du darft ohne visum in thailand einreisen.

  5. #4
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    1. thailändische geburtsurkunde übersetzung von deutsch auf thai bei der botschaft in berlin oder beim generalkosulat in frankfurt main (beglaubigt )

    2. danach.eintrag ins blaue hausbuch (tabien baan ) deiner familie in thailand (opa oma tante onkel usw.)
    3.danach thai id card beantragen. auf grund des eintrags im hausbuch ist das eigentlich das wichtigste
    4. danach thai reissepass in deinen amphoe beantragen,wiederum hausbuch id card vorlegen.
    5.das wars,und schon bist du thailändischer staatsbürger,und trotzdem auch deutsche oder deutscher.

  6. #5
    Avatar von ChangNoi

    Registriert seit
    07.08.2007
    Beiträge
    474

    2 Staatsangehoerigkeiten

    bei deinen gegebenheiten hast du von geburt 2 staatsangehoerigkeiten.
    in beiden staaten gibt es eigentlich keine doppelte staatsangehoerigkeit. deswegen hast du auch das mit dem entscheiden mit 21 jahren bei den thais gelesen. wenn du eine hast, muesstest du eigentlich die andere abgeben. das ist aber bei den thais langwierig. deshalb wird dies bei den deutschen missmutig gedultet.

    changnoi

  7. #6
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Cool

    Zitat Zitat von siamthai1 Beitrag anzeigen
    ....2. danach.eintrag ins blaue hausbuch (tabien baan ) deiner familie in thailand (opa oma tante onkel usw.)......
    moin,

    ...... und nach möglichkeit ein paar monate unter der melde addresse realiter dort leben, wird dem ziel passport förderlich sein.


  8. #7
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Zitat Zitat von ChangNoi Beitrag anzeigen
    in beiden staaten gibt es eigentlich keine doppelte staatsangehoerigkeit. deswegen hast du auch das mit dem entscheiden mit 21 jahren bei den thais gelesen. wenn du eine hast, muesstest du eigentlich die andere abgeben. das ist aber bei den thais langwierig. deshalb wird dies bei den deutschen missmutig gedultet.

    changnoi
    Seit wann denn das? Wer die deutsche Staatsangehoerigkeit hat und wenn diese durch Geburt erworben wurde, weil ein Elternteil deutsch ist, muss sich weder mit 18 noch mit 21 fuer eine Staatsbuergerschaft entscheiden. Zwei Staatsbuergerschaften sind auch offiziell gar kein Problem, das wird in Deutschland nicht nur geduldet sondern ist gesetzlich so.

  9. #8
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    moin markobkk ! warum der changnoi so eine behauptung aufstellt bleibt sein geheimnis. er hat einfach noch nicht die erfahrung.
    ich will ihm das jetztmal verklickern ! wenn ein nicht deutsches ehepaar,also zb. türken in deutschland leben und ein baby bekommen,
    ist das baby automatisch deutscher staatsbürger. dieses kind muss sich im erwachsenen leben also 20 oder 21 jahre entscheiden deutscher zu bleiben oder tüke zu werden . bei einem elternteil wie zb. deutscher frau und türkischen mann ,oder umgekehrt ist das dann nicht mehr der fall. dieses kind muss sich dann nicht entscheiden. und genauso liegt der fall beim member stereo. er oder sie muss sich nicht entscheiden.

  10. #9
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Siamthai, das glaube ich nicht dass das Kind von 2 Auslaendern das hier geboren wird automatisch deutscher Staatsbuerger ist

  11. #10
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    doch bis zur volljahrigkeit! kriegt doch auch eine geburtsurkunde ausgestellt. und nicht in afrikanisch oder arabisch, oder oder,sondern von einer deutschen behörde. das ist doch fakt.im krankenhaus wird die geburt ja auch bescheinigt,und vom einwohnermeldeamt bestätigt.es sei denn die gesetze in deutschland haben sich geändert,und ich wäre nicht mehr auf dem laufenden. bin ja auch schon einige zeit aus deutschland weg.nur bei einem ausländischen ehepaar das ein paar wochen urlaub in deutschland macht, und ein baby bekommt,aber keinen dauerhaften wohnsitz in deutschland haben,da könntest du recht haben.ich meine halt nur die dauerhaft lebenden ausländer in deutschland .

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.03.13, 17:10
  2. Familienversicherung. Vater, Mutter, Kind evtl. Oma
    Von shaishai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.09.12, 19:45
  3. BGH: Mutter muss Vater von außerehelichem Kind nennen
    Von antibes im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.11.11, 15:00
  4. Hilfe! Vater will Mutter Kind wegnehmen!
    Von Chrisp im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 11.07.11, 14:08
  5. Doppelte Staatsbürgerschaft als Thai, wie siehts da aus?
    Von kart672 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.09.10, 16:40