Seite 9 von 10 ErsteErste ... 78910 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 92

Mutter meiner Mia langfristig nach Deutschland holen ?

Erstellt von Conny Cha, 22.01.2004, 08:21 Uhr · 91 Antworten · 8.064 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von Conny Cha

    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    396

    Re: Mutter meiner Mia langfristig nach Deutschland holen ?

    @Uwe,

    vieeeeeeeeeelen Dank für den Tipp !! :bravo: :bravo:

    Ich werde ihn mir zu Herzen nehmen . Wenn es soweit ist, werde ich natürlich über den (hoffentlich) erfolgreichen Ausgang berichten.

    Danke .

    Conny Cha

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Uwe
    Avatar von Uwe

    Re: Mutter meiner Mia langfristig nach Deutschland holen ?

    @Conny

    Er wird erfolgreich, darauf kannst Du Gift nehmen. Die koennen Schwiegermami naemlich erst rausschmeissen, wenn es eine rechtskraeftige Entscheidung gibt. Erst die kann auch vollzogen werden. Und bis es die gibt, muessen sie Schwiegermami Duldungen geben. ;-D Ob sie wollen oder nicht. ;-D

    Viel Vergnuegen von Uwe

  4. #83
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Mutter meiner Mia langfristig nach Deutschland holen ?

    Hallo Uwe,

    nichts gegen den Tipp. Sag aber bitte noch dazu, dass dies nur einmal funktioniert. Ein zweites Mal gibt es nicht (schwarzen Listen kennst Du wahrscheinlich auch).

    Gruss
    C N X

  5. #84
    Uwe
    Avatar von Uwe

    Re: Mutter meiner Mia langfristig nach Deutschland holen ?

    @CNX

    Hallo, klar geht das nur einmal, deswegen sprach ich auch von einem halben Jahr.

    Wenn die einen Stempel in den Pass knallen (also Duldung ohne Gedoens), dann landet Schwiegermama in keiner schwarzen Liste. Ich habe die Nummer nun bundesweit so oft durchgezogen, um die Frauen zur Heirat in D. zu halten und wirklich kaum einmal Widerstand erfahren. Geht es den buerokratischen Weg, dann ist Liste angesagt. Macht aber auch nichts, wenn die Frauen verheiratet sind. Sie haben dann ihren Status.

    Und was Schwiegermami angeht, hast Du ahnst nicht was fuer kurze Aufbewahrungszeiten die Botschaft hat. Innerhalb kurzer Zeit ist da kein Vorgang mehr vorhanden, staune manchmal selbst. Bei Schwiegermami kommt noch etwas dazu, was fuer sie spricht. Sie nutzt das Visum ja tatsaechlich nur als TV, nur eben laenger als geplant. Da Schwiegermami nicht heiratet, missbraucht sie das Visum auch nicht, was ebenfalls von Gewicht ist.

  6. #85
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Mutter meiner Mia langfristig nach Deutschland holen ?

    Hallo Uwe,

    grundsätzlich hast Du recht, zumindest was die Botschaft betrift.

    Das Ausländeramt arbeitet aber ein wenig anders. Spätestens bei der nächsten Verpflichtungserklärung für den Besuch z.B. die Schwester der Frau - was ja auch nicht selten vorkommt - kommen dann die Probleme. Und was die Botschaft vielleicht schon vergessen hat, sagt ihr dann die Ausländerbehörde.

    Persönlich würde ich mich darauf nicht einlassen. Aber wie so oft muss das jeder für sich entscheiden.

    Gruss
    C N X

  7. #86
    Uwe
    Avatar von Uwe

    Re: Mutter meiner Mia langfristig nach Deutschland holen ?

    Hallo CNX,

    die AB hat nur das Vorliegen der formellen Voraussetzungen zur Vergabe des Vusums zu pruefen (Bonitat). Alles andere ist Aufgabe der Botschaft.

    Ueberhaupt wird die AB ja auch erst selbst aktiv, wenn ein laengerfirstiger Aufenthalt geplant ist (wie etwa infolge Ehe).

    Mit den Visa hat die AB nichts, ueberhaupt nichts zu tun, denn die zu vergeben oder zu verweigern ist Aufgabe der Botschaft. Und wenn die AB in den Computer schaut, dann ins Melderegister. Da steht so etwas wie Einladungen nicht drin. Da kann es dann nur mal passieren (habe ich bei einem von mir bearbeiteten Fall mal erlebt), dass eine thailaendische Ehefrau bei dem Einladenden gemeldet ist und die AB von Unterhalt fuer die Gattin ausgeht, obwohl die schon lange wieder in LoS ist. Dann ist naemlich ein hoeheres Einkommen nachzuweisen.

    Nein, die Datenschutzbestimmungen in D. sind abstrus, dass nicht einmal das Sozialamt beim Ordnungsamt (Melderegister) nachfragen darf, wo jemand gemeldet ist von dem sie meinen, Geld zurueck fordern zu koennen.

    Ein letzter wesentlicher Punkt. Antragsteller waere ja nicht Conny, sondern seine Schwiegermami. Und deren Handlungen muss er sich nicht zurechnen lassen. Die Initiative ist doch nicht von Conny ausgegangen, sondern von Schwiegermami. Das Gegenteil will erst einmal bewiesen werden.

  8. #87
    Avatar von matthi

    Registriert seit
    20.01.2003
    Beiträge
    1.150

    Re: Mutter meiner Mia langfristig nach Deutschland holen ?

    Zitat Zitat von Uwe",p="110394
    die AB hat nur das Vorliegen der formellen Voraussetzungen zur Vergabe des Vusums zu pruefen (Bonitat). Alles andere ist Aufgabe der Botschaft.
    Wenn das so ist, warum musste die AB ihre Zustimmung zum Visum für meine Schwiegermutter geben. Wie oben schon gesagt, habe ich um die Sache zu Beschleunigen, eine Vorabzustimmung bei der AB abgeholt und dann mit allen anderen Papieren an die Boschaft geschickt.

  9. #88
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Mutter meiner Mia langfristig nach Deutschland holen ?

    Hallo Uwe,

    so ganz möchte ich das nicht stehen lassen. Spreche jetzt aus meiner Erfahrung und wie es hier so läuft.

    Die AB wird von der Botschaft angeschrieben und gibt oder verweigert die Zustimmung. Dem wird sich die Botschaft anschliessen.

    Ein Visum bekommt die Schwiegermutter nur, wenn auch eine Verpflichtungserklärung vorliegt. Die macht nunmal nicht die Schwiegermutter. Wenn es nicht gerade ein guter Freund macht ist der Antragsteller - sprich der selbige - mit seinem Antrag schon gescheitert (natürlich inoffiziell).

    Ob das jetzt etwas mit Datenschutz zu tun hat oder nicht, lass ich mal offen. Wir, als Bittsteller sind letztlich von der AB abhängig und "schwarze oder rote" Listen gibt es genug.

    Gruss
    C N X

  10. #89
    Avatar von matthi

    Registriert seit
    20.01.2003
    Beiträge
    1.150

    Re: Mutter meiner Mia langfristig nach Deutschland holen ?

    Wenn ich mich da noch auf den Tread von CNX beziehe. Die Beziehung zu unserer Familie ist doch etwas langfristiger zu sehen. Wenn auch die Sachbearbeiter in der Botschaft eher mal wechseln, hat man mir der AB doch öfter zu tun und da kann es passieren, dass den dortigen Sachbearbeiter noch braucht. Schliesslich gibt es ein Gesetz, die dazugehörigen Ausführungsbestimmungen und einen Ermessensspielraum. Und diesen Spielraum würde ich mir doch nicht unnötig verscherzen.

  11. #90
    Uwe
    Avatar von Uwe

    Re: Mutter meiner Mia langfristig nach Deutschland holen ?

    Hallo CNX,

    dieser Thread ist mit der Frage eingeleitet worden, wie die Schwiegermutter laengerfristig als gesetzlich vorgesehen nach Deutschland geholt werden kann.

    Bis ich die Antwort gab, ist viel palavert worden, Bedenkentraegerei, Moralinsaures und Sinnoese, beantwortet war die Frage jedenfalls nicht. Das tat ich dann und sagte auch, dies in der Hoffnung zu tun, diesen Thread zu beenden. So werde ich auch handeln.

    Darum eine letzte, abschliessende Stellungnahme.

    Du sprichst aus Deiner Erfahrung von anderen Erlebnissen. Nach dem, was ich hier so gelesen habe, machst Du solche Sachen aber nicht von berufswegen, weswegen sich die Frage stellt, ob das nun Erfahrungen oder nur einzelne Erlebnisse sind.

    Die AB wird nur in die Sache involviert, wenn es sich um einen langfristigen Aufenthalt handelt. Ansonsten siehe unten, alles schon gesagt.

    Das es ein Visum nur mit Verpflichtungserklaerung gibt, ist auch keine neue Erkenntnis, hat niemand in Abrede gestellt. Und Antragsteller ist nicht der Freund oder wer auch immer, sondern die Schwiegermutter; Freund pp. verpflichtet sich nur gemaess § 84 AuslG.

    Im Gesetz steht auch nicht, dass nur ein guter Freund oder wer auch immer die Verpflichtungserklaerung abgeben kann. Das ist ein Geruecht. 1992 hatten wir in Hannover die Situation, dass gruene Landtagsangehoerige fuer ihnen voellig fremde Bosnier buergten, anschliessend aber (typisch) nicht zahlen wollten. Genauso verpflichten sich mal Kirchen pp. fuer Auslaender. Du siehst, absolut falsch Deine Annahmen. Und "offizielles" oder "inoffizielles" gibt es da ueberhaupt nicht. Will mal wissen, wer solche Geruechte immer aufbringt.

    Etwas in einem solchen Zusammenhang offen zu lassen heisst immer, ich weiss nichts zu entgegnen. Also unerheblich. Dann haettest Du (hast Du von Chak & Co. auch verlangt) subtantiierte Einwaende bringen muessen. Daran mangelt es hier aber. Gleiches gilt fuer Deine bunten Listen oder Dein subjektives Empfinden, als Bittsteller vor der Behoerde zu stehen. Das Gesetz jedenfalls raeumt Dir eine andere Position ein (zumal Du in solchen Faellen nur ein Dritter bist, eben nicht der Antragsteller!!!).

    @Matthi

    Ja, es gibt ein Gesetz. Und mein Rat enthielt nichts anderes, als die Moeglichkeiten eben dieses Gesetzes auszuschoepfen. Was soll also das Gerede?

    Ermessensspielraum "verspielen". Ich schrieb bereits, das Ermessen muss pflichtgemaess sein, was sich objektivieren laesst, noetigenfalls vom Gericht. Das kann man nicht verspielen. Und ich sagte ueberdies, dass der sich Verpflichtende ueberhaupt nichts zu tun hat, weil er nicht Antragsteller ist sondern selbst handlungsunfaehig daneben steht.

    Also, es ist hier nichts substanzielles vorgetragen worden. Selbst die Kernaussage ("schliesslich gibt es ein Gesetz") ist dermassen daneben, da hier ja die Moeflichkeiten eben dieses Gesetzes genutzt werden, dass mir meine Zeit wirklich zu schade ist, sie fuer weitere Ausfuehrungen zu verschwenden.

    Wenn Ihr also unbedingt das letzte Wort haben wollt, bitte, lasst Euch aus. Das es die letzte Weisheit ist, darf bezweifelt werden.

Seite 9 von 10 ErsteErste ... 78910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kinder nach Deutschland holen
    Von im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 08.10.12, 12:30
  2. Freundin nach Deutschland holen
    Von Streifenkarl im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 114
    Letzter Beitrag: 06.10.10, 15:47
  3. 13 jaehrige nach Deutschland holen
    Von hschub im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 17.05.06, 12:32
  4. Thailänderin nach Schulvisum nochmal nach Deutschland holen
    Von silence34 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.05.05, 04:48