Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 110

Möglichkeiten für eine Thai, nach D zu kommen

Erstellt von j-m.s, 10.05.2015, 20:48 Uhr · 109 Antworten · 12.401 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von j-m.s

    Registriert seit
    10.05.2015
    Beiträge
    109

    Möglichkeiten für eine Thai, nach D zu kommen

    Ich habe eine Thailänderin kennengelernt und sie möchte mich besuchen.
    Welche Möglichkeiten gibt es dazu ausser dem klassischen Visum von der dt.Botschaft?
    Ich bin Freiberufler und eine Verpflichtungserklärung funktioniert nicht, weil die von der Stadt einen aktuellen Einkommensnachweis wollen, den ein Freiberufler logischerweise nicht hat (habs schon probiert).

    Ich dachte mir folgendes:
    a) ich war schon mal in Russland. Dazu bin ich in D zu eine russischen Agentur und die haben mir ein Touristenvisum besorgt, obwohl ich gar keine Reise gebucht hatte. Die haben das einfach mit gefakten Buchungen gemacht. Kann man in Thailand auch so etwas bekommen für eine Reise nach D?
    b) damit eine Thailänderin nach D darf, braucht sie ein Schengen-Visum. Das muss sie gar nicht bei den Deutschen beantragen, sondern könnte das Visum doch bei jedem Schengen-Staat bekommen, oder? Sie könnte doch genausogut über Polen oder Ungarn einreisen?
    c) wie sieht es mit Geschäftsvisa aus, lässt sich da was machen, z.B. zum Besuch einer Messe?
    d) welche Visaarten gibt es noch? Auf der Seite Auswärtiges Amt - Visabestimmungen steht etwas von längerfristigen Visa, was meinen die damit?

    Da sie ein Ladengeschäft und einen (erwachsenen) Sohn in Th hat, dürfte der Rückkehrwille ersichtlich sein.

    Falls das zwischen uns mehr wird, und sie möchte bei mir in D wohnen, welche Möglichkeiten gibt es da? Gibt es noch andere Möglichkeiten ausser Hochzeit und A1-Deutschtest?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Zitat Zitat von j-m.s Beitrag anzeigen
    Ich bin Freiberufler und eine Verpflichtungserklärung ist etwas schwierig, weil die von der Stadt einen aktuellen Einkommensnachweis wollen, den ein Freiberufler logischerweise nicht hat.
    Lass dir von deinem Steuerberater eine BWA unterschreiben, das sollte ausreichen.


    Da sie ein Ladengeschäft und einen (erwachsenen) Sohn in Th hat, dürfte der Rückkehrwille ersichtlich sein.
    Das alleine dürfte nicht ausreichen, vor allem wenn der Sohn bereits erwachsen ist.

  4. #3
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.360
    Als ich meine Frau rübergeholt habe reichte ne aktuelle Bwa oder letzter Jahresabschluss, Steuererklärung oder so, wie Chak schon sagte,

    das Amt will halt sehen ob Du ausreichend verdienst. Zu Deinen anderen Fragen kann ich nichts sagen.

  5. #4
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Ergänzend :die ALB akzeptieren auch Hinterlegung einer Sicherheitsleistung, die Höhe muss man abfragen.

  6. #5
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.290
    a)
    b) Theoretisch ja, wenn das Hauptreiseziel in deren Ländern liegt, sonst wird man schon fragen, warum eine VE eines Deutschen vorgelegt wird.
    c) Wenn das Ladengeschäft irgendwas mit einer Messe zu tun hat, besteht die Möglichkeit schon, für ca. eine Woche (Messedauer) ein Visum zu bekommen. Eine benötigte VE ist da aber kontraproduktiv
    d) Aufenthalte über 3 Monate, wie Aupair, Spezialitätenköche, Sprachvisum, Heirat ...

  7. #6
    Avatar von Kubo

    Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    953
    Zitat Zitat von j-m.s Beitrag anzeigen
    a) ich war schon mal in Russland. Dazu bin ich in D zu eine russischen Agentur und die haben mir ein Touristenvisum besorgt, obwohl ich gar keine Reise gebucht hatte. Die haben das einfach mit gefakten Buchungen gemacht. Kann man in Thailand auch so etwas bekommen für eine Reise nach D?
    Um solche Tricksereien auszuschalten, interessiert sich die Deutsche Botschaft inzwischen überhaupt nicht mehr für solche Fakes oder sonstige Buchungen.
    Die schauen sich die vorgelegte, vom deutschen Ausländeramt abgestempelte Verpflichtungserklärung zwar als 1. Voraussetzung zur eventuellen Visaerteilung an, aber dann muss die reisewillige Frau noch zum "Verhör", wo der ganze Hintergrund dieser Bekanntschaft mit dem Farang abgeklärt wird und der aktuelle Status der Frau überprüft wird. Wenn die ledig , ohne feste und langjährig bestehende Arbeitsstelle , ohne nennenswerte Ersparnisse auf dem Sparbuch und ohne Land- und Wohneigentum in Thailand herumgeistert, ist sie der typische Fall für eine Ablehnung der Visaerteilung.

    Ein erheblicher Altersunterschied zwischen ihr und dem sie einladenden Farang "bestätigt" dann noch zusätzlich im Kopf des die Frau verhörenden Botschaftsmitarbeiters, dass er mit seiner schon routinemäßigen Annahme, es handele sich um eine der unzähligen ..durchaus üblichen.. Barbekanntschaften, völlig richtig liegt. Wenn also nur der geringste Zweifel an der Rückkehrwilligkeit der Thaifrau bleibt, erfolgt die Entscheidung über die Visaerteilung nicht wie es vor einem Gericht üblich ist "im Zweifel für die Verdächtigte" sondern dagegen.

    So wie das im Moment läuft, kann eine Thaifrau einen in Thailand kennengelernten Farang wohl nur dann ohne zuvor ordnungsgemäß ausgestelltes Heiratsvisum längere Zeit besuchen, wenn sie sich schwarz anstreicht und dann unauffällig ohne Papiere über Lampedusa als Asylbewerberin einreist..

  8. #7
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.524
    es gibt vor allem die Möglichkeit sich mal einzulesen.und dann spezifisch fragen.hlft vielleicht mehr.
    deinem Post entnehme ich .dass du ziemlich klemm bist finanziell,ansonsten reichen auch vernünftig Kontoauszüge,und aktueller Steuerbscheid.

    sie könnte sich z.B.von einem Russen adoptieren lassen und dann kanst du sie mit deiner Fake-agentur z.B als Aupair rüberholen..

    wir könnten dann auch besprechen ,wie sie am besten gleich Harz IV anmelden kann

  9. #8
    Avatar von j-m.s

    Registriert seit
    10.05.2015
    Beiträge
    109
    Für ein Touristenvisum braucht man eben keine VE:
    Deutsche Botschaft Bangkok - Touristenvisum

    Und da die Deutsche Botschaft so streng ist, kann man es ja auch über Polen oder Ungarn probieren.

  10. #9
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Zitat Zitat von j-m.s Beitrag anzeigen
    Für ein Touristenvisum braucht man eben keine VE:
    Deutsche Botschaft Bangkok - Touristenvisum
    Stimmt, wenn sie dann ausreichende Barmittel (bei meiner jetzigen Ehefrau gab es damals Diskussionen, weil die nichtmal Kreditkarten anerkennen wollten) und Hotelbuchungen vorweisen kann, dann braucht sie in der Tat keine VE.

  11. #10
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.290
    Zitat Zitat von j-m.s Beitrag anzeigen
    Und da die Deutsche Botschaft so streng ist, kann man es ja auch über Polen oder Ungarn probieren.
    Ja, dann mal einen Veranstalter finden, der Polen oder Ungarn im Programm hat.

Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.08.07, 22:23
  2. Informationen für eine Reise nach Surin
    Von Jumble im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.05.05, 21:39
  3. Arbeitserlaubnis für eine Thai in Deutschland
    Von wingman im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.12.04, 20:24
  4. Touristen VISA (für eine Thai) für USA
    Von Peter-Horst im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.01.03, 14:12
  5. Wörterbuch für eine thai für thai-d
    Von HaveFun im Forum Treffpunkt
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 30.05.02, 10:43