Seite 5 von 12 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 111

Mit der Familie nach Thailand auswandern

Erstellt von Kyu, 23.02.2010, 01:46 Uhr · 110 Antworten · 12.073 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Mit der Familie nach Thailand auswandern

    Zitat Zitat von voicestream",p="829277
    Zitat Zitat von Silom",p="829275
    Schon allein wenn ich nur 100 Baht am Tag für Essen und Getränke rechne, ergeben sich 3.000 Bht, es sei denn ich möchte nur von Reis und Fischsouce leben.
    Weitere Fixkosten wie Benzin, Miete, Strom/Wasser, Schulgeld, Visa, usw. übersteigen bei weitem den Knarf'schen Betrag.
    Jetzt sind wir zu streng mit der Rechnung.

    Benzin = brauch er nicht, Fahrrad ist eh besser.
    Miete = zahlt man nur in Deutschland, Knarfi hat ein Holzschuppen auf dem Land, also keine Kosten.
    Strom/Wasser = Noe, TV ist nicht gut fuer die Tochter und verbloedet eh nur.
    Schulgeld = ? Das zahlt die Tochter von ihren taeglichen 65Baht.
    Visa = ? Gibts bei Knarfi aufm Land nicht.



    Mit einem richtig gut ausgekluegelten Plan z.B.

    5 Rai Land fuer 100.000 = 2.500 Euro oder mehr, nach Moeglichkeit vielleicht erstmal gepachtet...

    mit weiteren 500 Euro Investment bauen wir Hoechstpreise erzielende Edelgemuese, Kraeuter etc. Schadstoffrei, bio maessig an, stellen daraus noch Mehrwertprodukte her und liefern die an die Spitzengastronomie, Huehner a la "Gai Ban", Eier von gluecklichen Huehnern, bis hin zur Biofischzucht etc. da gibt es eine ungeheuerliche Palette von echten Moeglichkeiten, die heissen aber ackern und sich ins Zeug legen und auf die Gnade des Schicksal's hoffen.... mit ein wenig Glueck und viel Engagement ist Mensch bestimmt ganz schnell, gut unterwegs!

    Aber das braucht eine guten Plan... und ein paar Kontakte.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Kyu
    Avatar von Kyu

    Registriert seit
    22.02.2010
    Beiträge
    12

    Re: Mit der Familie nach Thailand auswandern

    Aufjedenfall hat man in Thailand weitaus mehr möglichkeiten wie in Deutschland. Notfalls kann man immer noch ein paar Kokosnüsse sammeln und sie am Straßenrand verkaufen ^^.Ohne groß ein Gewerbe anzumelden .Ein Risiko muß man wohl in Kauf nehmen und ich glaube das man n Deutschland mehr Risiken eingeht bezüglich Selbstständigkeit.

  4. #43
    Avatar von voicestream

    Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    436

    Re: Mit der Familie nach Thailand auswandern

    Zitat Zitat von Kyu",p="829292
    [highlight=yellow:addda1a13f]Aufjedenfall hat man in Thailand weitaus mehr möglichkeiten wie in Deutschland[/highlight:addda1a13f]. Notfalls kann man immer noch ein paar Kokosnüsse sammeln und sie am Straßenrand verkaufen ^^.Ohne groß ein Gewerbe anzumelden .Ein Risiko muß man wohl in Kauf nehmen und ich glaube das man n Deutschland mehr Risiken eingeht bezüglich Selbstständigkeit.
    Fuer eine(n) Thai stimmt das. Fuer einen Auslaender nicht.

  5. #44
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Mit der Familie nach Thailand auswandern

    Zitat Zitat von voicestream",p="829277
    Zitat Zitat von Silom",p="829275
    Schon allein wenn ich nur 100 Baht am Tag für Essen und Getränke rechne, ergeben sich 3.000 Bht, es sei denn ich möchte nur von Reis und Fischsouce leben.
    Weitere Fixkosten wie Benzin, Miete, Strom/Wasser, Schulgeld, Visa, usw. übersteigen bei weitem den Knarf'schen Betrag.
    Jetzt sind wir zu streng mit der Rechnung.

    Benzin = brauch er nicht, Fahrrad ist eh besser.
    Miete = zahlt man nur in Deutschland, Knarfi hat ein Holzschuppen auf dem Land, also keine Kosten.
    Strom/Wasser = Noe, TV ist nicht gut fuer die Tochter und verbloedet eh nur.
    Schulgeld = ? Das zahlt die Tochter von ihren taeglichen 65Baht.
    Visa = ? Gibts bei Knarfi aufm Land nicht.
    Wer lebt denn in einer Fantasiewelt? Wenn es nach euch geht, müssten ja mehrere Millionen Thais schon längst ausgestorben sein.

    Miete ist nicht nötig, wie der Threadstarter sagt. Ein Haus steht ja zur Verfügung. Ging mir z.B. auch so, als ich nach Thailand ging. Meine Frau hatte ein Haus. Miete war also umsonst.

    Zur Fortbewegung gibt es öffentliche Verkehrsmittel zu sehr günstigen Preisen, Fahrräder, Mopeds, Mitfahrgelegenheiten bei anderen. Und überhaupt: man muss das Haus nicht verlassen.
    Es gibt bestimmt Thais, die außer ihrem Heimatdorf noch nie etwas von der Welt gesehen haben. Aber sie leben auch.
    Wir sprechen ja hier nicht vom Luxus, sondern einfach nur vom Leben!

    Und beim Essen mit der Familie fallen bestimmt immer ein paar Reiskörner ab. Meist gibt es Obstbäume oder ähnliches auf dem Land, Garküchen usw. Also ernähren kann man sich sehr preiswert. Für 60 THB bekommt man 3 vollwertige Mahlzeiten am Tag.

    Wie gesagt: wenn das nicht so wäre, wären schon Millionen Thais tot. Und hier hat man auch noch eien starke Familie im Hintergrund.

    Und wenn ich von 3000 THB spreche, dann sind dann natürlich auch die geringen Strom/Wasserkosten mit enthalten. Was braucht man denn an Strom auf dem Lande? Gewaschen wird per Hand, TV braucht man auch nicht unbedingt. Vor 1000 Jahren hatte man auch noch keinen Fernseher und ist trotzdem nicht gestorben.

    Das Leben in Thailand ist so gesund, dass man praktisch nicht krank wird. Man kann es aber geschickt anstellen und bei ganz schlimmen und teuren Dingen nach Deutschland fliegen. Reserven sollte man also auf einem deustchen Bankkonto haben. Aber es ist ja wohl auch etwas vorhanden. Das dient dann auch zur Angabe seiner jährlichen Einnahme. Wenn man geschickt ist, kann man das Geld wunderbar zirkulieren lassen, so dass man jedes Jahr das Visum erhält, ohne dass es sich um neue Einnahmen handelt.
    Das ist keine Fantasiewelt, das ist einfach nur kluges Überlegen.

    Wenn die ärmsten Thais ihre Kinder zur Schule schicken können (weil sie es ja auch müssen durch die Schulpflicht), dann dürfte es wohl für für dieses Kind auch kein Problem darstellen. Wenn ich sehe, wie preiswert alleine schon die Schuluniform ist (unter 100 THB).

    Natürlich muss man auf den deutschen Luxusschnörkel wie Alkohol, Tabak, Käse usw. verzichten. Aber das ist ja selbstverständlich. Man muss halt leben wie die Thais auf dem Lande. Dann klappt das.

    Und wer das nicht glaubt, der hat von Thailand keine Ahnung. Denn damit ignoriert er komplett das Vorhandensein von mehreren Millione Thais, die ja so leben können!

    Bleiben also nur noch die Visakosten im jahr. Aber die sind natürlich in den berechneten 3000 THB im Monat enthalten. Denn was will man sich denn schon großes selber kaufen?

    Ich selber lebe ja hier echt im Luxus. Habe aber kein Geld, weil meine Frau alles zahlt. Aber was würde ich selber ausgeben für mich?
    200 THB pro Tag an Essen und Trinken, Strom und DSL, Klimananlage, Visa, also 12000 THB im Monat. Und das ist purer Luxus.
    Da komme ich doch wohl mit 3000 THB auf dem Lande aus, wenn ich auf Klimaanlage, DSL und Luxusessen verzichte.

    Ansonsten müsste die Frage anders lauten: komme ich mit dem gleichen Lebenstandard von Deutschland in Thailand aus?
    Aber darum geht es hier ja nicht.

    Denn ansonsten müsste man ja sagen: ein Bierchen müsste, schon sein, Privatschule für mein Kind, ein Auto mit Garage, die goldverzieret Wanne....
    Aber das ist alles Luxus, den man nicht unbedingt benötigt.

  6. #45
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Mit der Familie nach Thailand auswandern

    Zitat Zitat von voicestream",p="829296
    Fuer eine(n) Thai stimmt das. Fuer einen Auslaender nicht.
    Ja, und? Es reicht doch aus, wenn die Thaifrau die Kokosnüsse verkauft. Das Geld kommt dann doch eh in die Familienkasse. Ist ja nicht so wie in Deutschland, wo jeder nur für sich selber arbeitet (meins ist meins und deins ist deins).

  7. #46
    Avatar von voicestream

    Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    436

    Re: Mit der Familie nach Thailand auswandern

    Knarfi, ich lese hier immer nur Thai, Thai, Thai...

    Du bist kein Thai, Du bist Deutscher, kommst aus einem westlichen, entwickeltem [s:74728c947f]Phantasie[/s:74728c947f]Land !

  8. #47
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: Mit der Familie nach Thailand auswandern

    Ich mag den Knarfi. Er schreibt richtig realitätsnah.

    Wer braucht schon Luxus?
    Telefon? TV? Internet? Ausreichende Nahrung? Kommunikation? Moskitonetz? Waschmittel? Zahncreme? Duschbad? Ein wahres ausgeglichenes Leben a la Knarf.

    Axo @Knarfi: Eine Schuluniform besteht nicht nur aus 2 Paar Socken.

  9. #48
    Avatar von voicestream

    Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    436

    Re: Mit der Familie nach Thailand auswandern

    Zitat Zitat von Silom",p="829309
    Ich mag den Knarfi. Er schreibt richtig realitätsnah.

    Wer braucht schon Luxus?
    Telefon? TV? Internet? Ausreichende Nahrung? Kommunikation? Moskitonetz? Waschmittel? Zahncreme? Duschbad? Ein wahres ausgeglichenes Leben a la Knarf.

    Axo @Knarfi: [highlight=yellow:ce44df7815]Eine Schuluniform besteht nicht nur aus 2 Paar Socken.[/highlight:ce44df7815]
    Die man sich auch sparen koennte, wenn es die dumme Schulpflicht nicht gaebe. ;-D

  10. #49
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Mit der Familie nach Thailand auswandern

    Kyu soweit ich das jetzt gelesen habe, hast du nichts - rein gar nichts, ausser den Willen (und der ist auch nicht stark) das Ding durchzuziehen.

    Du hast eine 3- jährige Tochter!

    Was soll also der ganze Mist?

    Ich kann dir nur Raten - lass es und denke an deine Tochter.

  11. #50
    Avatar von Lukchang

    Registriert seit
    26.02.2009
    Beiträge
    948

    Re: Mit der Familie nach Thailand auswandern

    Moin-Moin, Kyu!

    Stell Dir das ja nicht so einfach vor mit der Arbeit in TH denn es gibt eine Riesenliste mit für NICHT-Thais knallhart VERBOTENEN Tätigkeiten da sind alle Handwerke, Handel, Touristenführung und Transport drinne.

    An dieser Stelle hat Thailand Gesetze und Praktiken die wohl nicht komplett mit den allgemeinen Menschenrechten (derer Einhaltung sich TH ja auch verpflichtet hat als es in die UNO ging!) verträglich sind. Das gilt auch in Richtung auf mit Ausländer verheiratete Frau die früher gar keinen Grundbesitz mehr haben durfte. Wenn wir in D so mit Ausländern umgehen würden würde es einen Riesenaufschrei geben und die Welt wieder auf unser tausendjährigen Vergangenheit rumreiten ...

    Wenn Dir der Konkurrent Deiner Frau die Du zu ihrem Laden fährst, mit Deinem Auto, übel will kann er Dich mit einiger Erfolgsaussicht anzeigen dass Du verbotenerweise als Chauffeur gearbeitet hast. Und dann darfst Du Thailand ca. 10 Jahre nur von aussen betrachten. Hat angeblich schon Fälle gegeben wo die entsprechende Anzeige von der Ehefrau kam die dann mit allen Investitionen des Mannes (die ja explizit alle auf den Namen der Frau sein mussten darf der Ausländer ja nicht haben!) und ihrem neuen/alten? Thai-Lover gut und trocken OHNE den Farang-Mann weitermachte ...

    Machen (mit Genehmigung) darfst Du meist diejenigen Sachen (böse aber ehrlich gesagt) wozu die Thais nicht fähig sind. Sprachlehre Deutsch/Englisch etwa. Ohne Genehmigung sogar fast alles im Web solange Du keine Kunden aus Thailand hast oder Server für Thailand betreibst. Wenn Du den Jungs in braun klarmachen kannst dass Du das Gleiche auch viel einfacher und sofort von Malaysia aus eben 400 km weiter südlich betreiben kannst und dort KEINE Probleme mit den Behörden hättest sogar ein Häuschen kaufen dürftest und ´Prathet Thai´ keinen müden Baht mehr an Dir verdient dann dürfte Ruhe sein.

    Informiere Dich GENAU klar überall gibt es Grauzonen die besonders in Thailand mit dem antsprechenden Vitamin B und "Teegeld" erweitert werden können doch damit macht man sich auf eine Weise abhängig und im Endeffekt erpressbar dass man so nicht mit gutem Gewissen langfristig planen möchte.

    Mach das RICHTIGE! rät

    Lukchang

Seite 5 von 12 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Auswandern nach Thailand
    Von Kurt im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.10.09, 19:42
  2. Auswandern nach Thailand
    Von Wantan38 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 10.04.09, 18:19
  3. Auswandern nach Thailand
    Von Ralf2209 im Forum Event-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.08.06, 16:58
  4. Auswandern nach Thailand
    Von Mehran im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 17.11.04, 13:26