Seite 4 von 12 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 111

Mit der Familie nach Thailand auswandern

Erstellt von Kyu, 23.02.2010, 01:46 Uhr · 110 Antworten · 12.067 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: Mit der Familie nach Thailand auswandern

    Zitat Zitat von Jon Doe",p="829015
    ...
    ...Welche Vor und Nachteile hat es für thai/deutsche Kinder in Thailand aufzuwachsen ?...
    Zitat Ende:
    Kommt auf die Lebenssituation an. Ob im Dorf oder Stadt.

    - Ein Problem könnte sein, dass die eigentliche Vatersprache verloren geht.

    - Schüler werden zum Lernen demotiviert, die Kinder können sich davon anstecken lassen. Bis dieser Prozess erkannt wird, kann es meistens schon zu spät sein.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Lungkau

    Registriert seit
    13.04.2004
    Beiträge
    925

    Re: Mit der Familie nach Thailand auswandern

    Mich würde jetzt ganz speziell das wirtschaftliche Konzept interessieren, welches aus 100.000,00 € lebenslange Renditen generiert, die eine Familie mit Kind in Thailand leben lassen. @petpet
    petpet, ein wirtschaftliches Konzept gibt es bei dieser Summe natürlich nicht, wollte @Kyu nur mal klarmachen, was ich als absolutes Startminimum ansehe. Mir ist schon klar, das ein Mensch der relativ wenig Thailanderfahrung hat, diese Summe leider auch im Nu lossein kann. Kyu selbst ist schon jetzt etwas überfordert (nochmal sorry) da er nicht an sich selbst und die Zukunft denkt, sondern sehr stark auf die Wünsche und Sorgen seiner Frau eingeht und somit im Endefekt die gesammte Zukunft aufs Spiel setzt.

  4. #33
    Kyu
    Avatar von Kyu

    Registriert seit
    22.02.2010
    Beiträge
    12

    Re: Mit der Familie nach Thailand auswandern

    Ich weiß nicht inwiefern ich Erfahrungen über Thailand überhaupt groß sammeln muß . Formal würde meine Frau sich vor Ort um alles kümmern . Was Kulturelles betrifft muß man meinermeinung nach ,egal in welchem Land , einfach nur höflich sein und Andstand haben . Ich will das Volk in Thailand ja nichts studieren ,bin ja kein Tropen Forscher oder so ^^. Finanziell kämen wir nichtmal ansatzweise an 100000 dran . Wir müssten von null anfangen ,hätten aber große unterstützung der Familie . Ein Dach über dem Kopf und was zum Essen hätten wir . Meine einzige bedenken sind nur bei meiner dreijährigen Tochter . Wie würde es ihr als Luk Kreung im algemeinen ergehen ? Kinder können ja in einem gewissen Alter sehr schlimm sein , in der Schule zb. Ich muß noch dazu sagen das die Familie meiner Frau Chinesischer Abstammung ist . Kann das auchnoch zu irgendwelchen Problemen führen ?

  5. #34
    Avatar von voicestream

    Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    436

    Re: Mit der Familie nach Thailand auswandern

    Ich sehe Schule generell als unnütze Zeitverschwendung an
    Das sagt bereits alles

    Länger gelebt habe ich nur in Deutschland und Thailand. Alles andere kenne ich nur über Reisen und Personen, die rund um den Globus leben.
    Solche Dinge lernt man nicht beim Reisen.

    Über 90% habe ich mir selber beigebracht.
    Deshalb die eigenartige Einstellung

    Das ist eine reine Frage der Definition. Es kommt halt darauf an, welchen Standard und welche Prioritäten man festlegt.
    Red nicht um den Brei herum und nimm die rosa-rote Brille endlich ab.

    Da Thailand [highlight=yellow:e3c16e92de]leider[/highlight:e3c16e92de] auch eine Schulpflicht hat, werde ich in 4 Jahren eine schulpflichtige Tochter haben.
    Wenn sie Lust hat, kann sie auch schon im nächsten Jahr auf die Schule gehen (Kindergarten/Vorschule). Das muss sie selber entscheiden
    Dann darf sie mit 2 oder 3 Jahren selber entscheiden ob sie in den KiGa geht? Erziehung aller Knarfi.

    Knarfi, wenn Du nicht schon so viele Postings haettest wuerde ich glatt behaupten Du bist ein Troll und willst uns verarschen. Leider ist aber noch nicht der erste April. Du solltest Dich wieder auf die Abhisit und Thaksin Freds konzentrieren.

  6. #35
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Mit der Familie nach Thailand auswandern

    Zitat Zitat von Kyu",p="829237
    Ich weiß nicht inwiefern ich Erfahrungen über Thailand überhaupt groß sammeln muß . [highlight=yellow:9780caecf1]Formal würde meine Frau sich vor Ort um alles kümmern [/highlight:9780caecf1]. Was Kulturelles betrifft muß man meinermeinung nach ,egal in welchem Land , einfach nur höflich sein und Andstand haben . Ich will das Volk in Thailand ja nichts studieren ,bin ja kein Tropen Forscher oder so ^^. [highlight=yellow:9780caecf1]Finanziell kämen wir nichtmal ansatzweise an 100000 dran [/highlight:9780caecf1]. Wir müssten von null anfangen ,[highlight=yellow:9780caecf1]hätten aber große unterstützung der Familie . Ein Dach über dem Kopf und was zum Essen hätten wir[/highlight:9780caecf1] . Meine einzige bedenken sind nur bei meiner dreijährigen Tochter . Wie würde es ihr als Luk Kreung im algemeinen ergehen ? Kinder können ja in einem gewissen Alter sehr schlimm sein , in der Schule zb. Ich muß noch dazu sagen das die Familie meiner Frau Chinesischer Abstammung ist . [highlight=yellow:9780caecf1]Kann das auchnoch zu irgendwelchen Problemen führen ?[/highlight:9780caecf1]


    Da sind halt einfach ALLE Voraussetzungen mal verkehrt!

    Schlag es dir (vorerst) aus dem Kopf, das geht in die Hose!

    Wie wollt ihr z.B. ein Einkommen generieren, aus duenner Luft?

    Oder ist die Familie so wohlhabend das sie euch in den Vorrruhestand schicken wird?



    Glaub es mir.... ich leben und arbeite, relativ unabhaengig 20 Jahre hier, hier kommt auch nichts von irgendwie!

    Und warum sollten EUCH, also DIR, IHRE Eltern das Leben finanzieren?

  7. #36
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Mit der Familie nach Thailand auswandern

    Zitat Zitat von voicestream",p="829242
    Dann darf sie mit 2 oder 3 Jahren selber entscheiden ob sie in den KiGa geht? Erziehung aller Knarfi.
    Nix Erziehung. Ich mag das Wort nicht. Das klingt nach Zwang. Daher erziehe ich unsere Tochter nicht. Ich [highlight=yellow:13da756404]begleite[/highlight:13da756404] sie in ihren ersten Lebensjahren.

    Und selbstverständlich kann sie nächstes Jahr selber entscheiden, ob sie in den Kindergarten möchte oder nicht. Wir werden uns einige anschauen und dann kann sie mir das sagen. Reden, denken und fühlen kann sie ja schon.
    Das klappt ja auch bei anderen Dingen sehr gut.

    Kinder haben schließlich auch eine Menschenwürde. Zwänge sind verkehrt! Ich behandle Kinder wie alle Lebewesen - mit Respekt.

    Und was das Leben in Thailand angeht: auf dem Land, mit einem Dach übern Kopf und wenn die Familie kocht, dann braucht man ja kaum mehr als 3000 THB im Monat. Wenn man also z.B. 10000 Euro hat kommt man dann schon 15 Jahre gut klar. Das schaffen Millionen Thais. Warum sollte das ein Farang nicht packen, wenn er weiß, dass er sich einschränken muss?

  8. #37
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Mit der Familie nach Thailand auswandern

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="829262

    Und was das Leben in Thailand angeht: auf dem Land, mit einem Dach übern Kopf und wenn die Familie kocht, dann braucht man ja kaum mehr als 3000 THB im Monat. Wenn man also z.B. 10000 Euro hat kommt man dann schon 15 Jahre gut klar. Das schaffen Millionen Thais. Warum sollte das ein Farang nicht packen, wenn er weiß, dass er sich einschränken muss?

    Thai brauchen schon mal keine Visum nd keonen fuer 30 Baht sich einer aerztliche Behandlung/Untersuchung unterziehen!



    Nach dem derzeitigen Umrechnungskurs Euro/Baht sind es nur 64.56 Baht am Tag auf 15 Jahre!

    Von dem Visa-Verhaeltniss mal ganz abgesehen, da kann die Frau auch nicht helfen!

    Es muessen fuer ein Non-Imm-O 40.000 Einkommen nachgewiesen, zumindest versteuert werden!

    Das Visum kostet mindestens 130~ Euro, je nach Wechselkurs, das wird einmal jaehrlich faellig... vergiss es, deine Milchmaedchenrechnung geht nur in deinen Paralellwelten auf!

    Wollen sie Koerbe aus Reisstroh flechten?

    Moeglich ist Alles, ob machbar, steht auf einem anderen Blatt und ist von unzaehligen Koponenten abhaengig und unter den gegeben Vorausetzungen wuerde ich abraten und noch etwas warten, sparen und planen, vorbereiten und dann den Sprung wagen!

  9. #38
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: Mit der Familie nach Thailand auswandern

    Zitat Zitat von Samuianer",p="829269
    ...

    Thai brauchen schon mal keine Visum nd keonen fuer 30 Baht sich einer aerztliche Behandlung/Untersuchung unterziehen!
    ...

    :bravo: ,
    habe mich bei Knarfis Aufstellung noch einmal verwundert die Augen gerieben.

    Schon allein wenn ich nur 100 Baht am Tag für Essen und Getränke rechne, ergeben sich 3.000 Bht, es sei denn ich möchte nur von Reis und Fischsouce leben.
    Weitere Fixkosten wie Benzin, Miete, Strom/Wasser, Schulgeld, Visa, usw. übersteigen bei weitem den Knarf'schen Betrag.

  10. #39
    Avatar von voicestream

    Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    436

    Re: Mit der Familie nach Thailand auswandern

    Zitat Zitat von Samuianer",p="829269

    Das Visum kostet mindestens 130~ Euro, je nach Wechselkurs, das wird einmal jaehrlich faellig... [highlight=yellow:5133fe9d66]vergiss es, deine Milchmaedchenrechnung geht nur in deinen Paralellwelten auf![/highlight:5133fe9d66]
    Wollen sie Koerbe aus Reisstroh flechten?
    Phantasiewelt. ;-D

  11. #40
    Avatar von voicestream

    Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    436

    Re: Mit der Familie nach Thailand auswandern

    Zitat Zitat von Silom",p="829275
    Schon allein wenn ich nur 100 Baht am Tag für Essen und Getränke rechne, ergeben sich 3.000 Bht, es sei denn ich möchte nur von Reis und Fischsouce leben.
    Weitere Fixkosten wie Benzin, Miete, Strom/Wasser, Schulgeld, Visa, usw. übersteigen bei weitem den Knarf'schen Betrag.
    Jetzt sind wir zu streng mit der Rechnung.

    Benzin = brauch er nicht, Fahrrad ist eh besser.
    Miete = zahlt man nur in Deutschland, Knarfi hat ein Holzschuppen auf dem Land, also keine Kosten.
    Strom/Wasser = Noe, TV ist nicht gut fuer die Tochter und verbloedet eh nur.
    Schulgeld = ? Das zahlt die Tochter von ihren taeglichen 65Baht.
    Visa = ? Gibts bei Knarfi aufm Land nicht.



Seite 4 von 12 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Auswandern nach Thailand
    Von Kurt im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.10.09, 19:42
  2. Auswandern nach Thailand
    Von Wantan38 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 10.04.09, 18:19
  3. Auswandern nach Thailand
    Von Ralf2209 im Forum Event-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.08.06, 16:58
  4. Auswandern nach Thailand
    Von Mehran im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 17.11.04, 13:26