Seite 4 von 12 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 119

Mindestverdienst für Heirat in Deutschland

Erstellt von dieter60, 01.02.2008, 21:57 Uhr · 118 Antworten · 16.793 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Alek

    Registriert seit
    07.06.2006
    Beiträge
    1.709

    Re: Mindestverdienst für Heirat in Deutschland

    Zitat Zitat von Thaimaus",p="561759
    ...Flieg erstmal zu ihr um sie kennenzulernen, heirat wäre jetzt Schwachsinn ... sie findet es (vielleicht) halt interessanter sich mit Glückspielen sich zu vergnügen. Der Computer oder das Telefon verrät das nicht...
    @Thaimaus, ich hatte schon Angst, Du würdest garnichts mehr hier schreiben Ansonsten von mir Full Ack

    Zum Topic: Wenn Du in Thailand heiratest dürften Wohnraum und Verdienst keine Rolle spielen. Aber vielleicht möchtest Du sie dann per Visum zwecks Familienzusammenführung nach DL holen und dann sind wir wieder beim Thema

    Grüsse
    Alex

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Caveman

    Registriert seit
    29.03.2007
    Beiträge
    783

    Re: Mindestverdienst für Heirat in Deutschland

    Irgendwie scheint's hier doch ein wenig durcheinander zu gehen. Fuers Heiraten braucht es doch keinen Nachweis der Bonitaet oder Wohnungsgroesse und fuer die Familienzusammenfuehrung auch nicht. Diese Nachweise braucht's doch nur fuer die Verpflichtungserklaerung beim "Heiratsvisum", nicht aber wenn man schon verheiratet ist und der auslaendische Ehegatte nach Deutschland nachziehen moechte, oder?

    Gruss
    Caveman

  4. #33
    Avatar von Alek

    Registriert seit
    07.06.2006
    Beiträge
    1.709

    Re: Mindestverdienst für Heirat in Deutschland

    Zitat Zitat von Caveman",p="561833
    ...nicht aber wenn man schon verheiratet ist und der auslaendische Ehegatte nach Deutschland nachziehen moechte, oder?
    OK, nichts genaues weiss ich nicht. Rein logisch ist´s aber stets das Gleiche: Visum zur Falilienzusammenführung. Im einen Fall gibt´s die AB frei, damit man heiraten kann, im Anderen wenn man schon verheiratet ist. Und in beiden Fällen entscheidet zunächst mal diese. Kommt neuerdings halt noch das unsägliche A1 dazu, aber auch hier ist´s egal ob man heiraten möchte oder bereits geheiratet hat.

    Wer´s genau wissen will sollte sich auf der zuständigen Ausländerbehörde erkundigen, hier scheint es einen nicht unerheblichen Ermessensspielraum zu geben

    Achja, als Schatz neulich ihre AE verlängern liess musste ich auch wieder einen Wisch unterschreiben, dass ich mich verpflichte ggf. für sämtliche Kosten aufzukommen und meine Lohnabrechnung vorlegen.

    Grüsse
    Alex

  5. #34
    Avatar von spartakus1

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    2.021

    Re: Mindestverdienst für Heirat in Deutschland

    Meines Wissens braucht man die Verdienstbescheinigung für das Heiratsvisum.
    Es soll sicherstellen, dass in der Zeit bis zur Heirat dem Staat keine Kosten enstehen.
    Wenn man schon verheiratet ist, dann braucht man diesen Nachweis nicht mehr.
    Darum heiraten viele Arbeitslose in TH, und danach stellen sie einen Antrag auf Familienzusammenführung.

  6. #35
    Avatar von Oni75

    Registriert seit
    07.01.2008
    Beiträge
    205

    Re: Mindestverdienst für Heirat in Deutschland

    Hallo Dieter.Hmm ich will dir ja nicht noch mehr Kopfschmerzen bereiten als du wahrscheinlich eh schon hast aber da war doch auch noch was mit dem OLG.
    Bei uns werden die Papiere gerade legalisiert also sind wir noch nicht an den Punkt gekommen wo sich das Oberlandesgericht Gedanken macht ob das ganze nicht eine Scheinehe zum Ziel hat.Ob die sich wirklich sorgfälltig darum kümmern und in wie weit die gewisse Dinge nachprüfen weiß ich nocht nicht.Doch gerade in deinem fall ließen sich einige Dinge ja recht einfach nachprüfen und irgendwie glaube ich nicht das ein Beamter einer Heirat zustimmen wird wen er weiß das sich die Liebenden noch nie gesehen haben.

    Ich weiß selbst das Liebe nicht viel mit Logik zu tun hat doch zumindest einige gemeinsame Tage sollten doch irgendwo drin sein.Das mit der Flugangst ist natürlich ein großes handicap trotzdem sollte man sehen ob man dies nicht auf irgend eine Art und Weise überwinden kann um mal in Thailand vorbeizuschauen.Wen ich ein parr Dinge in den letzten Jahren gelernt habe dan das die Leute am anderen ende der Internet bzw. Telefonleitung teilweise doch ganz anders sind als sie einen glauben machen wollen und das der Kulturelle unterschied zwischen Thailand und Deutschland weitaus größer ist als die meisten Leute auch nur annähernd glauben würden.

    Wen man sich über einige Dinge nicht im klaren ist und bereit ist einiges an Zugeständnissen zu machen dan wird das im Normalfall eh nix den Thaifrau wird in den allerwenigsten Fällen immer schön mit dem Kopf nicken und zu allem ja sagen was ja auch gut so ist(auch wens machmal wirklich schön währe /naja ist eh nur nen Wunschtraum ;-D ;-D ;-D ).
    Trotzdem noch viel glück euch beiden.

    Gruß
    Norbert

  7. #36
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283

    Re: Mindestverdienst für Heirat in Deutschland

    [quote="Oni75",p="561850"]wahrscheinlich eh schon hast aber da war doch auch noch was mit dem OLG.


    Well,

    bevor es weiter durcheinander geht. Für ein EFZ bedarf es keines OLG. Hier prüft der Standesbeamte nur, ob der Ehe nach deutschem Recht keine Hindernisse entgegenstehen. Mit dem EFZ geht man dann nach TH zum Heiraten.

    Thailand erstellt leider keine EFZs. Wenn man also in DE heiraten will, dann übernimmt das OLG die Aufgabe und prüft, ob nach TH-Recht der Ehe etwas entgegensteht -> das Ganze nennt sich dann Befreiung von der Beibringung eines EFZ. Hierbei möchten aber viele OLGs, dass die TH-Papiere noch zusätzlich Legalisiert werden.

    Mit Scheinehe hat das nichts zu tun, diese Prüfung kommt aus dem Bereich der AB und ist eine ganz andere Baustelle.

    "das die Leute am anderen ende der Internet bzw. Telefonleitung teilweise doch ganz anders sind als sie einen glauben machen wollen und das der Kulturelle unterschied zwischen Thailand und Deutschland weitaus größer ist als die meisten Leute auch nur annähernd glauben würden."

    - so sehe ich das auch und es ist täglich eine Herausforderung (aber auch eine schöne ;-D ).


    JT

  8. #37
    Avatar von Oni75

    Registriert seit
    07.01.2008
    Beiträge
    205

    Re: Mindestverdienst für Heirat in Deutschland

    Ups .Da hab ich wohl was mit dem OLG und der AB durcheinandergebracht.Natürlich haste recht JT das sich hier normalerweise die AB um das Thema Scheinehe kümmert auch wen der Teil bei mir noch kommen wird.Keine Ahnung inwieweit die einen da ausquetschen und dem nachgehen was man da sagt.Trotzdem kann ich mir vorstellen das sich der ein oder andere Beamte so ein parr Gedanken macht wen weder in seinem noch ihrem Reisepass keine Reise nach Thai bzw. Deutschland vermerkt ist.

    Nur mal so aus reiner Neugier(auserdem könnte es ja auch für Dieter interesant sein).Kann die AB auch Probleme machen und sagen das es nix mit dem Ehegattennachzug nach Deutschand wird weil der Verdacht der Scheinehe vorliegt nachdem man schon mit allen Papieren in Thailand geheiratet hat ?.

    Gruß
    Norbert

  9. #38
    Avatar von spartakus1

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    2.021

    Re: Mindestverdienst für Heirat in Deutschland

    Ja, die AB kann mit dem Argument der Scheinehe die Einreise der Ehefrau verhindern.

    Das ist eigentlich das Schlimmste, was passieren kann. Dann kann man nur die AB mit Photos, Flugtickets oder ähnlichem Material, dass ein längeres Kennen dokumentiert, versuchen zu überzeugen.

    Ansonsten bleibt nur die Klage, welche kostenintensiv und langwierig ist.

  10. #39
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Mindestverdienst für Heirat in Deutschland

    in meinem fall hätte die ab zumindest mit diesem argument probleme. ich könnte mehrere flüge nach thailand vorweisen, geldzuwendungen, fotos und und und. zeugen bla bla. das könnte die ab kaum aushebeln. trotzdem kann sie einem das leben sehr schwer machen.
    man sollte sie tunlichst nicht als gegner haben.

  11. #40
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283

    Re: Mindestverdienst für Heirat in Deutschland

    Well,

    die AB wird nur aktiv bei Verdachtsmomenten, die sehr individuell sind -> dann gibt es u.U. eine getrennte Befragung oder aber es gibt ein paar Neider, die der AB etwas zustecken, dann müssen sie der Sache auch nachgehen.

    Grundsätzlich geht man auch auf der AB von einer normalen Ehe aus; von daher ist dies in den meisten Fällen auch kein Thema.

    Mehr zum Thema: http://www.palm-bonn.de/scheidungsehe.htm
    http://www.palm-bonn.de/scheinehe_ii.htm

    JT

Seite 4 von 12 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Passangelegenheiten nach der Heirat in Deutschland
    Von rickyjames im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.11.11, 02:28
  2. Heirat in Deutschland
    Von ROI-ET im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 27.11.10, 14:38
  3. Anerkennung der Heirat in Deutschland
    Von cambothai im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 16.03.08, 15:48
  4. Mindestverdienst bei Heirat in DT
    Von Ralph-HF im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.04.05, 21:35
  5. Heirat mit Kind in Deutschland
    Von brecht im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.09.03, 11:16