Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 41

Mia Noi - die Nebenfrauauf dem Prüfstand

Erstellt von DisainaM, 08.11.2001, 10:57 Uhr · 40 Antworten · 9.018 Aufrufe

  1. #21
    Niko
    Avatar von Niko

    Re: Mia Noi - die Nebenfrauauf dem Prüfstand

    Ok ich habe aber nun eins als Warnung für alle die eine Mia Noi wollen

    Ok bei den Thais hängt dort nur ein scharfes Messer.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836

    Re: Mia Noi - die Nebenfrauauf dem Prüfstand

    Bei Niko finden sich im Forum ja auch Freunde des Lichtes. -lol

  4. #23
    Avatar von odysseus

    Registriert seit
    18.09.2001
    Beiträge
    2.275

    Re: Mia Noi - die Nebenfrauauf dem Prüfstand

    Servus DisainaM
    Nebenfrauen sind in der Weltgeschichte nicht ungewöhnliches und ist heute noch bei einigen Kulturen gang und gebe. Besonders in Asien und Afrika (besonders bei Moslemischen Statten) aber auch in Europa laufen doch viele Liebschaften hinter dem Rücken der unwissenden Ehefrau. In alten Zeiten der Antike Ägypten, Mesopotamien und Naher Osten usw waren mehrere Frauen nichts ungewöhnliches. Sie waren dazu gedacht viele Kinder auf die Welt zu bringen und den Pascha oder Herrscher viel Freude zu bereiten. Oft wurden sie in alten Zeiten als Diplomatischen Zweck in das Harem eines anderen Königs Integriert. Siehe Ramses der Große. Meine Wenigkeit laß in einem Geschichtsbuch, das der Bauchtanz dazu dienten den 5exuell Übersätigten Herrscher dazu zu bewegen, das er vielleicht doch noch eine Haremsdame zu beglücken. Den Viele hatten. schon leichte Anzeichen von Ekel gegenüber Frauen.
    Selbst das Christentum war nicht in der Lage, dies nach ihren willen zu ändern, Selbst Karl der Große im Frühen Mittelalter besaß eine geliebt oder sogar mehrere Frauen. Aber eine Nebenfrau kann zum Verhängnis werden, früher und auch in der Heutigen Zeit. Aus natürlichen taktischen gründen wird sie vermutlich immer Versuchen der Hauptfrau eine auszuwischen. Muß aber nicht immer der fall sein, gibt auch sicherlich andere Gründe für eine Zweitfrau, erstfrau kann im Bett nicht mehr, kann keine Kinder kriegen usw. Unausweichlich. wird dieses dreiergespann in einem Fiasko enden. Flügelkämpfe sind bei einer solchen Beziehung schon Vorprogrammiert. Weis leider solch einen Fall in näherer Umgebung, Deutscher hat zwei Thaifrauen, zwecks Kinderwunsch, dieses Spiel entete in einem Fiasko sonders gleichen, und die Leidtragenden sind die Kinder. Will mich aber zu diesen fall nicht weiter außern . Aber diesen traurigen Beispiel sieht man, das eine Zweitfrau meistens zur Tragödie führ und die Schaden an leidtragenden (Kinder) nicht mehr gut zu machen sind. Aber sicherlich gibt es auch andere
    Fälle wo Erst und Zweitfrau Harmonisch miteinander auskommen und die besten Freundinnen sind, aber diese fälle sind sicherlich nur wenige Einzelfälle Den ausnahmen bestätigen die Regel.

  5. #24
    Harakon
    Avatar von Harakon

    Re: Mia Noi - die Nebenfrauauf dem Prüfstand

    Oft genug geht es nicht ums Kindermachen, sondern um 5ex/Selbstbestätigung.

    Neulich hab ich in nem Buch (Jörgen Andersen, Fräulein Schöner Mond, Frauen und Liebe im Fernen Osten) eine kleine Geschichte von einer Familie gelesen, die sicher nicht beispielhaft für Mia Nois in Asien ist, aber sie gibt mir das Gefühl, daß ich die Asiaten jetzt besser verstehe:

    Die Mia Luang hat, als sie älter geworden ist, selbständig nach einer Mia Noi für ihren Ehemann gesucht. Sie wußte, das wird ohnehin irgendwann passieren, also sucht sie lieber eine aus, die nicht nur ihm, sondern auch ihr paßt. Nach einer Zeit hat sie sogar nach einer zweiten Mia Noi Ausschau gehalten. Mit dem Erfolg, daß sich die beiden Mia Nois (mit ihrem Zutun) ständig gestritten haben, was dem Mann so auf den Sack ging, daß er sich bei ihr ausgeheult hat.

    Wenn man sowas liest, möchte man fast meinen, daß Mia Nois die normalste Sache der Welt sind. Trotzdem tut man seiner Frau mit einer Gespielin natürlich immer sehr weh und man sollte nicht meinen, daß es für einen selbst jetzt auch unbedingt legitim sei, eine zu haben. Es ist schöner, wenn man auch mit der alten Schachtel noch ne Menge Spaß haben kann (Meine bescheidene Meinung, in 20 Jahren reden wir nochmal darüber. Da schaut sicher alles ganz anders aus.)

    Gruß, Harakon

  6. #25
    Chainat-Bruno
    Avatar von Chainat-Bruno

    Re: Mia Noi - die Nebenfrauauf dem Prüfstand

    hara

    dein schlusssatz in klammern ist genau meine meinung bei discussionen mit solchen jungen männern wie dir.. lach

    bruno


  7. #26
    Avatar von Shiai

    Registriert seit
    11.10.2001
    Beiträge
    403

    Re: Mia Noi - die Nebenfrauauf dem Prüfstand

    Nach allem, was ich bisher erlebt habe denke ich manchmal, daß Thai-Frauen mit einer Mia-Noi grundsätzlich kein Problem haben, sofern nur das Gesicht gewahrt bleibt. Überhaupt scheint meine Frau keine Problem mit fremdgehen zu haben, solange sie davon nichts weiß.

    Ein Bsp.
    Vor einigen Jahren war ich mit meiner Frau in Thailand. Mein Kumpel ebenfalls (unabhängig von mir) mit seiner Thai-Frau. Wir wollten uns treffen und einen Abend miteinander verbringen (Männerabend!!!). Also verabredeten wir uns am NANA-Hotel. Und obwohl meine Frau das wußte und sie auch weiß, daß mein Kumpel und ich die Gelbsucht haben, gab es keine Diskussionen. Was eigentlich völlig unüblich ist.

    Ich schließe daraus, daß meine Frau (und die von meinem Kumpel), sofern ihr Status als meine "Haupt-Frau" bestehen bleibt und sie sich keine Gedanken über Konkurrenz machen muß, Fremdgehen zumindest toleriert.

  8. #27
    onnut
    Avatar von onnut

    Re: Mia Noi - die Nebenfrauauf dem Prüfstand

    wadee,
    ich bin da ein wenig dumm!
    gelbsucht und mia noi bzw.mia luang?
    onnut

  9. #28
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Mia Noi - die Nebenfrauauf dem Prüfstand

    Also, ich denke einmal, dass alles irgendwo stimmt. Sie scheinen kein Problem damit zu haben, solange ihr Gesicht gewahrt bleibt, und auch die Tatsache, dass die mia luang nach wie vor versorgt wird, ist sicherlich nicht ohne Bedeutung. Die Gesichtswahrung mag eine Rolle spielen, aber so weit bin ich in die Mentalität auch noch nicht eingestiegen. Für mich stellte sich das Problem ebenfalls noch nicht, da die einzige mia noi, die ich derzeit habe, mein Computer ist. Und der stielt Suay immerhin Zeit.
    Was mir ein wenig quer runtergeht, ist ganz einfach die Tatsache der Überlegungen, ob dies Probleme bereiten könnte oder nicht. Anscheinend wird vergessen, daß auch die Thais hochsensibel sind, sie gehen nur nach außen mit Gefühlsverletzungen anders um. Sie wahren ihr Gesicht !. Und Buddha scheint nach meinem Wissen damit auch nicht so ganz einverstanden zu sein. Wenn auch nicht als Sünde deklariert und mit Ahndung durch das Fegefeuer gestraft, so empfiehlt auch er, den Gatten (Gattin) zu ehren und ihn (sie) nicht zu belügen.
    Und ist es wert, überhaupt die Gefühle eines Menschen zu verletzen, nur um eines entschlackenden Augenblicks willen ??
    Mir scheint, da wird auch schon einmal etwas zurecht gelegt, um das zu rechtfertigen, was an sich nicht gut ist.
    Moralapostel? Mit Sicherheit nicht. Ich hatte schon einmal erwähnt, daß ich vor 15 Jahren einen guten Pattayaner und Poster im Susi abgegeben hätte. Aber gerade dadurch, weil ich sehr leichtfertig die Gefühle anderer verletzt hatte, ist mein Leben oft genug beschissen verlaufen. Und das will ich nicht mehr

  10. #29
    Harakon
    Avatar von Harakon

    Re: Mia Noi - die Nebenfrauauf dem Prüfstand

    In wieweit kann man von den Männern auf die Frauen schließen?

    Lassen wir mal Alimente und Unterhaltszahlungen weg. Angenommen, ein Mann geht fremd. Ihm und seiner Frau kann es recht wurscht sein, er verbreitet wunschgemäß seine Gene und seine Frau hat keinen allzugroßen Schaden daran.

    Der Frau, mit der er fremd gegangen ist, ist die Sache auch ganz recht. Sie kann ihr Kind großziehen, nur ihr Mann bleibt auf der Strecke. Der muß für ein Kind, das nicht von ihm ist, zwanzig Jahre lang arbeiten.

    Sogesehen hätten Männer viel mehr Interesse daran, daß ihre Frau nicht fremdgeht, als anders herum. Die Frau ist mehr an friedlichem Zusammenleben interessiert und nimmt dafür das Fremdgehen ihres Mannes inkauf. Sie ist eifersüchtig, wenn sie glaubt, daß er der anderen Frau zuviele Resourcen zugesteht und damit für sie weniger übrig bleibt.
    . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

    Kann man das wirklich so sehen? Das wäre ja ein Freibrief für uns! Zumindest für die älteren. Denn Frauen junger Männer müssen eifersüchtig sein - er könnte ja vollkommen abspringen und sie im Stich lassen.

    Das was ich oben beschrieben habe, ist übrigens glaub sogar wissenschaftlich untersucht worden, ich hab da mal was gelesen. Das Fremdgehen wäre ganz natürlich haben sie geschrieben, ein ständiger Kampf um das Verbreiten der eigenen Gene. Die Frau sucht sich einen Trottel, der sie unterhält und einen tollen starken Mann, der mit ihr die Nachkommenschaft zeugt.

    Es gibt unterschiedliche Untersuchungen, aber möglicherweise sind ein geschätztes Viertel aller Kinder nicht von dem, den sie als ihren Vater ansehen, sondern von jemandem, mit dem die Frau fremdgegangen ist. Was ich im Kopf behalten habe: Ein Drittel aller Kinder in den USA, eine andere Ziffer lautete mal 20% aller Kinder in einem der skandinavischen Länder. Hat jemand andere Zahlen?

    Und damit das niemand falsch versteht, das ist kein Plädoyer fürs Fremdgehen. In vielen "offenen" Beziehungen klappt das ganz prima - die Frau muß halt aufpassen, daß sie nicht schwanger wird, denn dann würde der Betrug auffallen. Aber meiner Meinung nach leidet bei Dreiecksbeziehungen fast immer mindestens einer, oft genug leiden zwei oder alle drei der Beteiligten.

  11. #30
    Chainat-Bruno
    Avatar von Chainat-Bruno

    Re: Mia Noi - die Nebenfrauauf dem Prüfstand

    so

    ich ziehe nun den stecker meiner mia-noi raus und gehe zur mia-luang in den laden. lol

    bruno

    was für ein sinnloses posting wieder vom chainat

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vertragsbedingungen der öffentlich rechtlichen Sender gehören auf den Prüfstand !
    Von socky7 im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.06.12, 09:21