Seite 23 von 37 ErsteErste ... 13212223242533 ... LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 230 von 365

Meinungen und Rat bitte

Erstellt von papa, 30.08.2014, 06:52 Uhr · 364 Antworten · 30.849 Aufrufe

  1. #221
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838
    PS. habe ich gerade erst gelesen, dass die 80.000 Baht in einem Zeitraum über 2 Jahre gesponsert wurden und das ist wenn man die Umstände betrachtet dann wirklich nicht viel.

    Gruß Sunnyboy

  2.  
    Anzeige
  3. #222
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.368
    Ich habe in meinem Leben 2 x die Entscheidung getroffen, meine jeweilige Ehe zu verlassen... die erste Ehe hielt 15 Jahre und wir hatten 3 Kinder zwischen 6 und 12 Jahren.

    Auch für mich war es ein langer Entscheidungsprozess, der sich über 2-3 Jahre hinzog. Zum einen waren es Wunschkinder und ich spürte die immense Verantwortung.

    Die entscheidende Frage, die ich mir laufend stellte, war: darf ich meine Vorstellung zu leben, wie ich es möchte, über das Wohl der Kinder stellen, die einen imaginären Anspruch auf eine intakte Familie haben....

    Meine Frau hatte sich nach 9 Jahren, mit der Geburt des dritten Kindes, so kolossal verändert, dass ich nicht mehr mit ihr klar kam.

    Ich habe versucht, mit ihrer Veränderung zu leben... habe aber auch mit ihr darüber geredet, dass ich gehen werde, wenn sich nichts ändert. Auch eine Eheberatung hatten wir besucht...

    Im Januar 1999 habe ich alleine 14 Tage Urlaub in Kanada gemacht um mir über meine Zukunft klar zu werden... aus diesem Urlaub habe ich sie angerufen und ihr mitgeteilt, dass ich nicht mehr nach Hause kommen werde....

    Ich zog ins Hotel und nahm nichts mit, außer, was ich im Koffer hatte.... kurze Zeit später nahm ich mir eine kleine Wohnung in der Nähe der Kinder.... und 3 Monate später waren die Kinder - völlig unerwartet - bei mir....

    und so lebten wir 7 Jahre zusammen...

    Erst machte mir die Mutter der Kinder Probleme mit Jugendamt und Aufenthaltsbestimmungsrecht...usw.

    Doch als ich ihr eine kräftige Abfindung von damals 250 TDM anbot, war Ruhe im Schacht...alles mit notarieller Beurkundung...auch mit den Bedingungen...und keinen weiteren wirtschaftlichen Verpflichtungen... und plötzlich war an allen Ecken und Enden Frieden... die Kinder konnten täglich entscheiden, bei wem sie sein wollten... und wir hatten einen freundschaftlichen Umgang... bei dem es auch den Kids nie gelang uns gegenseitig aus zu spielen.

    Warum ich das alles schreibe:

    um @ Papa Möglichkeiten auf zu zeigen, die er gehen kann...

    denn wenn man in seiner Situation ist, dreht man sich permanent im Kreis....

    Mich hat damals ein einziger Satz aus dem Teufelskreis befreit:

    Lebe Dein Leben heute, gestern ist vorbei und morgen kommt vielleicht nie...


    Jahre später bei der 2. Scheidung wartete ich keine Jahre mehr... da sah ich bereits nach 2 Jahren, dass es nicht meine Richtung war, in die es ging.... und ging bereits 6 Monate nachdem ersichtlich war, dass sich nichts ändern würde...

    Das Leben ist viel zu kurz....

    und die Belohnung für den Mut, zu gehen, erhielt ich mit 50 Jahren... plötzlich und völlig unerwartet begegnete mir mein Engel auf der Hochzeit eines meiner besten Freunde, der seit über 22 Jahren in Thailand lebt...

    So lange man nicht handelt, ist der Leidensdruck nicht groß genug.

    Es geht auch nicht um die Frage, ob die Beträge, die @ Papa an seine Schwiegereltern bezahlte, hoch oder niedrig waren...

    Er befindet sich in einer für ihn belastenden Situation... und nur er selbst kann und muss den Weg finden, diese Situation zu verändern... Das kostet Geld aber man benötigt auch Mut... und bei vielen Männern ist der fehlende Mut der einzige Grund, weshalb sie lieber die unbefriedigende Lebenssituation weiter ertragen, statt zu gehen....

  4. #223
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Ich wundere mich nur mit welcher Selbstverstaendlichkeit der einheiratende Farang zum Ernaehrer der gesamten Thaifamilie wird und das auch noch akzeptiert, als waere es Gottgegeben.

    Die Frau hat, der Tradition folgend, Unterstuetzung an die Eltern geleistet. Das war bei uns auch so. So weit so gut. Aber warum sollte die Messlatte nach der Hochzeit ploetzlich hoeher gehaengt werden?
    Und warum soll die Leistung ploetzlich von Ehemann erbracht werden?
    Was wuerde denn die Thaifamilie an die deutschen Eltern zahlen, wenn es mal eng wird?

    Fragen ueber Fragen...

  5. #224
    Avatar von papa

    Registriert seit
    25.06.2012
    Beiträge
    1.014
    Vielen Dank für alle eure Postings.

    Ich habe gerade Disaina's wiederholten Hinweis auf Gemütserkrankung gelesen, und seine Kritik daran, dass ich meine Fragen in einem Forum poste. Disaina, ich wollte einfach andere Einschätzungen der Situation hören, um zu sehen, ob meine Sorgen berechtigt sein können.

    Ich poste sowas auch nicht gerne öffentlich. Hab ich auch vorher noch nie getan. Wenn Kommentare kommen, dass meine Kinder in den Postings nicht groß vorkämen, tut das weh, weil ich zu meinen Jungs ein tolles Verhältnis habe, sie mir sehr viel bedeuten, und ich denke sie mit mir als Papa auch ganz zufrieden sind.

    Ich danke allen, auch Disaina, für ihre Hilfe, Rat und Meinungen. Ich werde jetzt mal versuchen, das beste aus der Situation zu machen.

    Vielen Dank nochmal für alle Hilfe!

  6. #225
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.441
    @ Papa dem Diana darfst nicht böse sein ,oder will alles nieder analysieren.
    das mit dem Egoismus habe ich nicht speziell auf dich gemünzt, sondern auf Jörgs Post.

    die 80000 sind wirklich nicht viel ,wobei ich mich andererseits frage ,warum die Eltern unterstützt werden müssen.
    Kinder sind verpflichtet ,die Eltern zu unterstützen wenn sie selbst nicht mehr arbeiten können ,und nicht ihre Wünsche zu finanzieren ,
    die aus den täglichem Soap-Konsum erwachsen.
    Für deine Entscheidung wünsche ich viel Glück ,ist sicher sehr schwer.
    nur über eines solltest du dir im Klaren sein ,bei aller Liebe zu den Kindern musst du auch auf dich schauen ,denn wenn es dir nicht gut geht ,kannst du auch ihnen nicht mehr helfen.

  7. #226
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.953
    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    @ Papa dem Diana darfst nicht böse sein ,der will alles nieder analysieren.
    Bei der Sache mit dem Wunsch der Frau, dass der TS die Erinnerungsstücke seiner Mutter entfernen soll, da hat er aber geschwächelt. Eigentlich genau sein Ding, sowas.

  8. #227
    woody
    Avatar von woody
    Zitat Zitat von Loso Beitrag anzeigen
    Bei der Sache mit dem Wunsch der Frau, dass der TS die Erinnerungsstücke seiner Mutter entfernen soll, da hat er aber geschwächelt. Eigentlich genau sein Ding, sowas.
    Eigentlich wuerde ich dem TS gerne seine Serioesitaet abnehmen aber ich habe inzwischen einige Zweifel. Wenn er ein Fake sein sollte, dann ist er der beste, den es je gab.

  9. #228
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Es freut mich,dass du nun auch zweifelst,siehe mein Statement # 89 vom 31.08.14

  10. #229
    Avatar von wolsk

    Registriert seit
    14.06.2010
    Beiträge
    26
    Papa du rennst in dein verderben !
    an deiner stelle würde ich deiner frau (wem sonnst) genau das vortragen was du uns hier erzählst !!!
    all deine bedenken,ängste und Vorstellungen über euer weiteres zusammenleben.Und das ehrlich ohne irgendwelche Verschönerungen.
    ich sehe nur das du vor deinen Problemen davon rennst,die vielleicht zusammen mit deiner frau zu lösen wären.
    Kalte schulter zeigen,ignorieren,oder das übergehen von irgendwelchen unterschiedlichen Ansichten sind bestimmt nicht zielführend!!! Du frisst den dreck nur in dich rein,und irgendwann eskaliert die Situation in eine Richtung die du vielleicht gar nicht wolltest !
    Voraussetzung für euer weiteres zusammenleben (auf vernünftige art und weise ) ist natürlich das absolute vertrauen zu deiner frau!!
    Sage ihr das auch so !!! Ist das,von deiner Seite,unwiderruflich verloren packe deinen koffer und geh
    deinen kindern kannst du auch anders helfen!
    Aber ich möchte dir hier auch einmal danken.
    Du hast mich mal wieder an eine zeit erinnert wo ich ähnlich wie du die familie meiner frau nicht verstanden habe.

  11. #230
    Avatar von hupe

    Registriert seit
    09.12.2007
    Beiträge
    338
    Nicht zu vergessen, dass andere Ausländer tlw. Maßstäbe setzen, dass einem schwindelig werden kann. Klar wird da untereinander viel erzählt und gerne auch mächtig übertrieben.
    Das ist voellig richtig. Wir koennen aber auch nicht von Leuten, die teilweise nur 3-4 Jahre (die Eltern ev. 1-2) zur
    Schule gegangen sind erwarten, dass Zahlen mit mehr als 3 Nullen ihnen viel sagen.

    Was mir auffaellt ist, dass sehr viele Beziehungen in die Brueche gehen, wenn die Paare vorher Jahre zusammen
    im Ausland gelebt haben. In dieser Zeit werden wohl Bilder aufgebaut, die von den Auswanderern hier
    dann einfach nicht erfuellt werden koennen.

    Deine Frau hat scheinbar andere Vorstellungen von der Rueckkehr gehabt als Du. Sie hat 9 Jahre ihres Lebens investiert
    und erwartet jetzt eine Verguetung, ueber die ihr ev. nie genau gesprochen habt.

    Wenn wir z.B. sagen: "Wenn alles gut geht, koennen wir uns in TH ev. ein Haus bauen/erwerben und da dann ev. rel.
    guenstig leben."
    Versteht der Thai: "In Thailand bekommst Du dann sofort ein Haus und ......."

    Bis man so was versteht, vergeht normalerweise einige Zeit. Da sind bei Euch leider schon viele Jahre vergangen.

    Vielleicht kannst Du deine Frau dazu bringen mal eine einfache Buchhaltung zu fuehren. Dazu muesst Ihr aber
    unbedingt festlegen, was sie fuer Ausgaben zur Verfuegung hat und was ihr z.B. fuer Spezielles reserviert.
    Das hat den Vorteil, dass die Frau nicht immer fragen muss und, dass wenn sie etwas sparsam ist, selber etwas
    auf dieSeite legen kann.
    Du wirst ev. staunen, wie das motivieren kann.

Seite 23 von 37 ErsteErste ... 13212223242533 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bangkok und Umgebung. Bitte um Tipps :)
    Von Alona im Forum Touristik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.01.11, 22:15
  2. Meinungen und Taten - 2 Paar Schuhe. Auch in Thailand.
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.07.09, 09:31
  3. USA, Bush und Finanzkrise hier bitte
    Von ReneZ im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.11.08, 12:17
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.11.08, 16:59
  5. Stuttgart - Hilfe mit Rat und Tat für alle Frauen
    Von saparot im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.03.04, 15:56