Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 70

Meine Frau ist nun in der Schweiz

Erstellt von tim082, 23.11.2009, 20:09 Uhr · 69 Antworten · 7.631 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von tim082

    Registriert seit
    15.02.2009
    Beiträge
    74

    Meine Frau ist nun in der Schweiz

    Hallo alle zusammen,
    seit letzte woche Dienstag ist meine Frau endlich mit mir in der Schweiz.
    Nach einem Jahr kämpfen...meinerseits einen umzug in die Schweiz um es leichter zu haben und lange Behördengänge sowie Hochzeit und allem drum und dran ist sie endlich da.
    Und was ist...sie möchte zurück nach Thailand :-(
    Schon am ersten tag unserer Anreise wollte sie in ein paar tagen zurück gehen.
    Ich habe ihr zu verstehen gegeben doch erstmal eine zeit hier zu bleiben und dann mal weiter zu sehen.
    Aber irgendwie hört ihr gefühl nicht auf.
    Fast täglich höre ich voon ihr das sie in 2 monaten wieder zurück will.
    Das macht mich natürlich nicht grade glücklich.
    klar haben wir spass miteinander und sie fühlt sich wohl doch sie möchte gern zurück in der nähe ihrer freunde sein.
    Ich weiss auch nicht genau wie ich mich verhalten soll.
    Klar weiss ich das ich sie hier nicht gegen ihren willen halten kann...das würde keinen sinn machen.
    Aber irgendwie möchte ich es schaffen das sie schnellstmöglich sich wohl fühlt und gerne hier ist.
    Das problem ist...sie ist in der woche den ganzen tag alleine wenn ich arbeiten muss und weiss nichts mit sich anzufangen.
    Ich habe ihr schon sämtliche Thai-Sender im Windows-media-player gespeichert und auch einige Thai-Dvds besorgt damit sie etwas zu tun hat wenn sie alleine ist. Ausserdem kann sie wann immer sie will freunde und familie in thailand anrufen und quatschen bis zum umfallen...aber das löst anscheinend nur noch mehr das heimweh aus und sie muss weinen.
    Sie sagt mir das sie keine freunde hier hat..klar wie auch nach 6 tagen hier.
    Am sonntag waren wir in einem Buddhistischem Tempel wo ich mir erhofft habe das sie mit der ein oder anderen Thaifrau ins gespräch kommt. Aber nein sie ist zu schüchtern und wollte schnell wieder gehen nachdem sie mit Buddha geredet hat.
    Nun ist meine idee das sie schnellstens einen Deutsch-Kurs besucht. Aber irgendwie möchte sie nicht...deutsch wäre zu schwer.
    Ich habe ihr aber die ansage gemacht das sie dort hingehen soll und es bestimmt die ein oder andere Thaifrau dort hat. Ausserdem hat sie dann eine Aufgabe und hoffentlich schnell auch kleine Erfolge worüber sie sich freut.
    Selbst ihre Freundinnen in Thailand können sie nicht verstehen wieso sie wieder zurück will und raten ihr davon ab.
    Aber das bringt scheinbar alles nichts.
    Wer kann mir von euch einen Rat geben?Wer war in der selben situation und wie habt ihr es geschafft eure Thai-Frau für die Schweiz/Deutschland zu gewinnen das sie sich doch wohl fühlt und nicht wieder zurück will?
    Für mich steht jedenfalls fest das wenn sie zurückgeht es vorbei ist...denn eine Beziehung auf lange zeit mit einmal sehen im jahr für 3-4wochen macht keinen sinn.
    So lange haben wir gehofft und gekämpft...und nun?wo es soweit ist mag sie garnicht hier sein??? :-(

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von fauxpas

    Registriert seit
    28.07.2003
    Beiträge
    215

    Re: Meine Frau ist nun in der Schweiz

    Hallo Tim
    Kann Deine Sorgen verstehen. Meiner Frau hat es am Anfang auch überhaupt nicht gefallen: keine Freundin, nach 3Mt. Goethe noch zu wenig Deutschkenntnisse, nichts los in den Strassen. Sie ist aber bereits in der zweiten Woche in die Migros-Klubschule gegangen (zweimal wöchentlich), wo sie ihre jetzige beste Freundin kennengelernt hat. Mittlerweile (nach 5 einhalb Jahren) gefällt es ihr ganz gut, auch die Ruhe schätzt sie unterdessen. Sie hat eigentlich nur eine einzige richtige Thai-Freundin, mit den meisten Frauen konnte sie nichts anfangen, da Angeberinnen (man erkennt sie an viel Thai-Gold, Louis-Vuitton-Tasche).

    Das Wichtigste ist die deutsche Sprache, nur so wird sie unabhängig und kann das tägliche Leben selbständig meistern, ohne dass du immer helfen musst.
    Du wirst nicht darumkommen, ihr den Deutschkurs schmackhaft zu machen, bei Migros kannst Du eine Probelektion vereinbaren (habe ich auch gemacht).
    Gruss
    Fauxpas

  4. #3
    Tom_Bern
    Avatar von Tom_Bern

    Re: Meine Frau ist nun in der Schweiz

    Hallo Tim

    Also erstmal finde ich es wirklich bedenklich, wie unvorbereitet ihr das ganze angegangen seid. Habt ihr denn das ganze nicht zusammen besprochen, keinen Plan für die nächsten Jahre zurecht gelegt? Es kann doch nicht sein dass ihr 1 Jahr für ihren Aufenthalt in der Schweiz kämpft und dann dermassen unvorbereitet seid!

    Ich habe ihr schon sämtliche Thai-Sender im Windows-media-player gespeichert und auch einige Thai-Dvds besorgt damit sie etwas zu tun hat wenn sie alleine ist. Ausserdem kann sie wann immer sie will freunde und familie in thailand anrufen und quatschen bis zum umfallen...aber das löst anscheinend nur noch mehr das heimweh aus und sie muss weinen.
    Logisch, denn so wird sie nie eine Grenze zwischen ihrem alten Leben in Thailand und dem neuen in der Schweiz ziehen können. Es ist so ziemlich das falscheste, was Du zu Beginn machen konntest. Wenn Du so weiter machst wird der nächste Schritt das Abgleiten Deiner Frau in die Thai-Community vor Ort sein und dann wirst Du das mit der erfolgreichen Integration ganz abschminken können.

    Nun ist meine idee das sie schnellstens einen Deutsch-Kurs besucht. Aber irgendwie möchte sie nicht...deutsch wäre zu schwer
    Nochmals: was um Gotteswillen habt ihr die letzten 12 Monate alles zusammen besprochen. Dies glaube ich ja nicht. Die Frage ist doch nicht ob sie einen Deutschkurs besuchen will, sondern wann sie endlich damit beginnt! Schicke sie in einen Intensivkurs, Montag bis Freitag täglich 5 Lektionen plus Hausaufgaben. Dann hat sie auch etwas zu tun und es wird ihr hoffentlich weniger langweilig. Zudem weisst Du ja sicher, dass nach dem neuen Ausländergesetz das Erlernen einer Schweizer Landessprache Pflicht ist... schafft sie dies nicht, wird ihr ihre Aufenthaltsbewilligung wieder entzogen. Dies passiert übrigens auch dann, wenn sie nicht eine gewisse Zeit pro Jahr in der Schweiz verbringt (ich glaube es sind 6 Monate pro 12 Monate, welche sie hier verbringen muss).

    Ihr beide solltet nun raschmöglichst die Finger aus eurem Allerwertesten nehmen, ansonsten ist euer Eheleben rascher Geschichte als ihr es euch vorstellen könnt.

    Gruss Tom

  5. #4
    Avatar von tim082

    Registriert seit
    15.02.2009
    Beiträge
    74

    Re: Meine Frau ist nun in der Schweiz

    @Tom_bern
    Wir waren keineswegs unvorbereitet sondern hatten gewisse ziele die sie aber nun zu nichte macht.
    ich weiss selber nicht was mit ihr los ist.
    Wie du sagst war es sicherlich falsch ihr die thaisender und filme zu besorgen...aber ich wollte/will das sie sich wohl fühlt halt wie zu hause damit ihr ein stück thailand bleibt.

    Das mit der Aufenthaltsbewilligung ...da muss ich dir leider wiedersprechen.
    Denn sie hat nun schon eine unbefristete Aufenthaltbewilligung. Ich selber bin deutscher lebe in der schweiz , einem Schengenstaat, in dem ich als EU-Bürger das recht auf Personenfreizügigkeit habe und meine Frau ohne jegliche hindernisse nachziehen kann.
    Das war der grund wieso ich Deutschland den rücken gekehrt habe denn in deutschland gilt für mich Deutsches Recht und nicht EU-Recht.
    Aber hier gilt EU-Recht...auch wenn die Schweiz nicht zur EU gehört nahmen sie das Schenger Abkommen an.

  6. #5
    Tom_Bern
    Avatar von Tom_Bern

    Re: Meine Frau ist nun in der Schweiz

    Okay, dass Du Deutscher bist wusste ich nicht. Doch selbst wenn für Familienmitglieder eines EU-Bürgers in der Schweiz (unverständlicherweise) die weniger harten Integrationsbemühungen verlangt werden als bei einem Familienmitglied eines Schweizer Bürgers, ist es naheliegend, dass Deine Frau raschmöglichst eine der Schweizer Landessprachen erlernt.

    Was das mit dem Plan betrifft erachte ich Deine Aussagen als Ausrede. Ich will Dir ja nicht zu nahe treten, aber ich denke dass ihr wohl noch andere Probleme in eurer Partnerschaft haben müsst. Es ist doch nicht normal dass Mann und Frau 1 Jahr um etwas kämpfen und die Frau dann nach Erreichung des Ziels nach 6 Tagen nicht mehr will. Wollte sie überhaupt je mal in die Schweiz gehen? Oder war dies vorallem dein Wunsch?

    Gruss Tom

  7. #6
    Avatar von donkrawallo

    Registriert seit
    12.09.2007
    Beiträge
    59

    Re: Meine Frau ist nun in der Schweiz

    Meine Verlobte ist auch erst letzte Woche hier gelandet, auch nach einem Jahr Kampf mit den Behörden. Für sie ist zwar alles fremd aber sie passt sich sehr schnell den Gegebenheiten hier an (ihr ist nur immer kalt ). Sie hat bereits viele meiner Freunde kennengelernt und nächste woche beginnt schon der Sprachkurs. Wenn ich fragen darf: Wie gross ist dennn der Altersunterschied zwischen euch dass es ihr so schwer fällt sich in deinen freundeskreis zu integrieren?

  8. #7
    Avatar von PonyXX

    Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    289

    Re: Meine Frau ist nun in der Schweiz

    Genau vor dieser Situation habe ich auch Angst und das ist auch der Grund weshalb ich nicht möchte ,daß meine Liebste hierher nach Deutschland kommt.Sie hat in Thailand ihre Familie,ihre Freunde,diese völlig andere Kultur,das andere Klima.Und was macht sie hier,wenn sie hier ist?Fernsehn kucken,vor dem PC sitzen?Spazieren gehen?Bei dem Wetter jetzt.Dann ist sie hier und nach 4 Wochen kommt sie und sagt:ich habe Heimweh und möchte wieder nach Hause.Und dann?Ich gehe morgens um 5 Uhr aus dem Haus und muß den ganzen Tag arbeiten.Ich würde während der Arbeit immer denken:was macht sie jetzt gerade?Hat sie Heimweh,ist sie unglücklich?Ich habe einen stressigen Job und muß den Kopf frei haben von solchen Dingen.So könnte ich nicht arbeiten.Ich fliege 2X im Jahr nach Thailand.Erst Bangkok(sie wohnt zusammen mit ihrer Familie in Bkk)dann noch ein paar Tage ans Meer in eine schöne Hotelanlage.Wir haben dort immer einen kleinen Bungalow.Heute bin ich genau 4 Wochen wieder zurück.Und April/Mai fliege ich wieder.Ich freue mich jetzt schon und schaue schon nach Flügen.So geht das schon eine ganze Weile.Und das ist eine Situation mit der ich gut leben kann.Und was später wird?Kommt Zeit kommt Rat.Schick deinen Schatz wieder nach Hause zu ihrer Familie.Und flieg nicht 1x im Jahr für 3 oder 4 Wochen zu ihr nach Thailand,sondern 2x im Jahr für 12 oder 14 Tage.So wie Du es zeitlich einrichten kannst.Ich war letztes Jahr 3x dort.Vergiss das mit dem hier bleiben und deutsch lernen erstmal.Und was später wird:kommt Zeit kommt Rat.Ich wünsche dir für diese Beziehung alles Gute.

  9. #8
    Tom_Bern
    Avatar von Tom_Bern

    Re: Meine Frau ist nun in der Schweiz

    Wie bitte? Eine Thailänderin heiraten um sie dann jedes Jahr insgesamt 1 Monat zu sehen? Dies ist aber nun nicht dein Ernst, oder?

    Gruss Tom

  10. #9
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Meine Frau ist nun in der Schweiz

    Zitat Zitat von tim082",p="797846
    [...]Das problem ist...sie ist in der woche den ganzen tag alleine wenn ich arbeiten muss und weiss nichts mit sich anzufangen.[...]
    Wie alt ist sie ? Lt. Profil bist du 1982 geboren.

    Nein, ich habe keinen Rat für dich, meine Frau war 45 als sie nach hier kam. Auch ich musste den ganzen Tag arbeiten, hatte mir selbst zu schaffen gemacht, allerdings war sie froh, dass sie sich den Tag selbst einteilen konnte.

    Vielleicht eine Frage des Alters und der Lebensvorstellungen ?

  11. #10
    Avatar von Khun_MAC

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    1.192

    Re: Meine Frau ist nun in der Schweiz

    Wir hatten damals die Ankunft meiner schöneren Hälfte so getimet, dass sie zum Sommeranfang kam und sich quasi langsam an
    unser mitteleuropäisches Klima gewöhnen konnte. Hatte es mir auch so eingeteilt, dass ich das erste Monat beruflich abwesend
    war und nur für sie da sein konnte. Den ersten Deutschkurs für sie hatte ich schon so eingeplant, dass dieser bereits 3 Wochen
    nach ihrer Ankunft hier begann. Familie + Freunde haben dann auch noch öfter vorbei geschaut. War alles easy und problemlos!
    Okay, meine Frau war auch kein Teenager mehr sondern Anfang 30 und wusste was sie wollte!

    m.f.G.:Khun_Mac

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Meine Frau "nimmt" mir meine Traeume
    Von Joerg_N im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 19.11.08, 20:04
  2. Meine Frau hat es geschafft....
    Von wingman im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 05.11.08, 16:07
  3. Ich liebe meine Frau...
    Von UAL im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 21.03.07, 12:24
  4. Meine Frau ist so wie ich ....
    Von Rooy im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 20.09.06, 01:39
  5. Möchte meine Freundin longtime in die Schweiz holen, wie?
    Von elvis9999 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.01.05, 02:10