Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 136

Meine Erlebnisse mit meiner Thai - Freundin

Erstellt von Pla Beuk, 08.02.2009, 13:31 Uhr · 135 Antworten · 32.563 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Pla Beuk

    Registriert seit
    18.12.2007
    Beiträge
    33

    Meine Erlebnisse mit meiner Thai - Freundin

    Hallo ,

    ich möchte hier mal meine Erlebnisse mit meiner gerade verflossenen Thaifreundin schildern. Vielleicht kann man mir helfen, damit ich das erlebte besser verstehen kann.

    Ich lernte vor 2 Jahren im Internet eine geschiedene Thaifrau kennen. Bereits 4 Monate später besuchte ich sie zum ersten Mal in BKK.
    Sie besuchte mich im Hotel erst am 4 ten Tag.

    Sie arbeitet als Lehrerin und möchte einen internationalen Kindergarten eröffnen. Dazu studiert sie jetzt in Abenkursen und am Wochenende Englisch an der UNI in BKK.
    Sie ist geschieden und hat eine 12 jährige Tochter.
    Beide leben zusammen mit einer studierende Nichte in Bang Na.
    Wir chateten im Intenet fast täglich mehr als eine Stunde.
    90 % verlief es sehr harmonisch.
    Aber ab und zu wurde sie grundlos zur Furie und hyper- aggressiv. Was sich am nächsten oder in den kommenden Tagen von selbst wieder regelte.

    Mein nächster Besuch war im letzten Winter für 3 Wochen.
    Mittlerweile unterstützte ich sie mit etwa 300 € im Monat.

    Sie ist sehr gebildet und keine Schicki Miki Frau.
    Beim shopen ist der erste Weg der Bücherladen.

    Sie hat oft lange nicht mit mir gesprochen.
    Fragen nicht beantwortet. Und ging stur Ihren Weg ohne zu fragen.
    Im innersten bin ich mir sicher, sie ist eine sehr liebevolle Frau. Man erkannte das sehr gut bei iherem Lehrerberuf und mit ihrem Umgang mit ihrer Tochter aber auch mit ihren Freunden.

    Leider war das bei mir nur sehr selten genau so.
    Alles was ich in Thailand unternahm musste ich selber tun. Sie half mir nie und sagte ich sei kein Baby. Oft hatte sie keine Zeit und antwortete mir eifach nicht.

    Jetzt im Winter flog ich erneut nach BKK um 4 Monate am Stück mit ihr zusammen zu leben.

    Am ersten Tag besuchte sie mich und ich gab Ihr Ihre monatlichen 300 €. Was kein Problem für mich darstellt.
    Dennoch war ich mal mit einem Monat in Verzug und genau seid diesem Zeitraum war sie nie mehr die selbe.

    Nachdem sie das Geld hatte, musste sie zurück in Ihr Room zu ihrer Tochter. Sie besuchte mich in den folgenden 10 Tagen nicht mehr. Sie beantwortete unzählige meiner SMS nicht.
    Nach 10 Tagen gab ich jegliche Hoffnung auf und flog enttäuscht nach Hause.
    Allerdings muss ich dazu sagen durch Ihren Job und das parallele Studium hatte sie in wirklich wenig Zeit.

    Für mich ist das Thema jetzt endgültig zu Ende.
    Allerdings bin ich jetzt erneut auf der Suche nach einer Thaifrau.
    Würde allerdings gerne wissen wie groß die Chance ist gleiches nochmal zu erleben, worauf ich eigentlich keine Lust habe.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Meine Erlebnisse mit meiner Thai - Freundin

    Wenn du es mit der Neuen genauso machst wie mit der Alten, dann gehts dir bestimmt genauso.
    Bei solch einem Verhalten der Frau sofort die Beziehung beenden.
    Es ist doch eindeutig, das sie nur dein Geld wollte. Sie hat ja noch nicht einmal versucht sich zu verstellen.

    Aber mal ehrlich, ich verstehe dich absolut nicht. Warum hast du das solange mitgemacht?

  4. #3
    Lanna
    Avatar von Lanna

    Re: Meine Erlebnisse mit meiner Thai - Freundin

    Tut mir leid, ich verstehe es nicht. Was willst du denn wissen? Suchst du hier nach Antworten für deine evtl. nächste PArtnerschaft?

    Schreib mal etwas von dir! Was für ein Typ bist du? Wie siehst du aus?
    Am Besten du stellst erst mal ein Bild von dir hier rein, damit wir uns ein Bild machen können!
    Dann bitte noch ein Bild deiner Verflossenen damit wir deinen GeschmacK / Vorlieben beurteilen können.
    Deine Hobbys und, und, und....

    Dann leg mal los.

  5. #4
    Avatar von werner.freitag

    Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    67

    Re: Meine Erlebnisse mit meiner Thai - Freundin

    Such dir was Einfacheres , nichts Oberschlau-überstudiertes.
    Würdest du einer deutschen Freundin monatlich Geld geben ?
    Sicher nicht. Auch in Thailand sollte man wissen, wem und warum man etwas gibt.
    Und es sollte etwas zurückkommen dafür . Vielleicht Zuneigung !?
    Gruss
    Werner

  6. #5
    Avatar von Pla Beuk

    Registriert seit
    18.12.2007
    Beiträge
    33

    Re: Meine Erlebnisse mit meiner Thai - Freundin

    Hi,

    meine Wenigkeit:


    mein ex-thai-gf:


    Ich bin 48 und selbstständig.

  7. #6
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.833

    Re: Meine Erlebnisse mit meiner Thai - Freundin

    die Frau scheint sich mit den Möglichkeiten des www sehr gut auszukennen.

    Unterstütze einen Menschen erst, wenn sie sicher an Deiner Seite steht.

  8. #7
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Meine Erlebnisse mit meiner Thai - Freundin

    Mittlerweile unterstützte ich sie mit etwa 300 € im Monat.

    Warum sollte man eine Frau mit 300,-€ im Monat unterstützen,
    ich weis das nicht.
    Hinterfragt das mal mit Dir selber und wenn Du dann eine
    Antwort gefunden hast, dann wird das auch beim nächsten Mal
    klappen.
    Partnerschaften wo eine monatliche Geldzahlung stattfindet,
    halten in der Regel nie lange, vorallem wenn die Zahlungen
    nicht mehr regelmäßig kommen. Oder wer kommt schon auf die
    Idee seine neue deutsche Freundin regelmäßig 300,-€ zu überweisen.

  9. #8
    Avatar von Pla Beuk

    Registriert seit
    18.12.2007
    Beiträge
    33

    Re: Meine Erlebnisse mit meiner Thai - Freundin

    @
    disana,

    womit Du nicht gaz unrecht haben könntest.

    Kaum enttäusch zu Hause in Germany, durchsuchte ich das www und wurde fündig.
    Anderstwo suchte meine "Auserwählte" seid 3 Monaten parallel nach einem weiteren Mann(Unterstützer).

    War ich einfach zu blau- äugig?
    Ich dachte, wenn eine Lehrerin in Thailand 10.000 bhat zur Verfügung hat und es mir nicht gerade schlecht geht, sollte ich das einfach tun.

  10. #9
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Meine Erlebnisse mit meiner Thai - Freundin

    Vielleicht warst du nur einer der Sponsoren. Für die Dame bedeutet das nur ein bisschen Zeitmanagement und paar Kosewörter wie Darling, die nicht zu Verwechslungen führen können. Business as usual.
    Ich kenne da ein paar Mädels, die davon sehr gut leben können.

    P.S. Überrascht hat mich nur die Erwartung vom pünktlichen Geldeingang. Diese Eigenschaft fand ich fast nirgendwo in LOS. ;-D

  11. #10
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Meine Erlebnisse mit meiner Thai - Freundin

    fast jeder (ich mit eingeschlossen) hat sein lehrgeld bezahlt. lerne einfach daraus und suche dir eine einfache und liebe frau. es gibt sie, man muss nur geduld haben. meine frau hat vom optischen her ähnlichkeit mit deiner exfreundin..........nur das sie buddha sei dank anders ist. alles gute.

Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Meine Erlebnisse in Thailand
    Von Freulein im Forum Literarisches
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 06.11.11, 11:36
  2. Schengenvisa für meine Freundin
    Von omega79 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 10.06.10, 21:14
  3. Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 01.03.09, 17:51
  4. Wat Khao Sukim - Eines meiner schoensten Erlebnisse
    Von Chonburi's Michael im Forum Touristik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.02.05, 08:03
  5. Visumsantrag für Freundin meiner Frau
    Von roloss im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.12.04, 22:48