Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 45

Mein Thai-Deutscher Sohn hat es geschafft....

Erstellt von Otto-Nongkhai, 13.05.2015, 18:19 Uhr · 44 Antworten · 4.825 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Zitat Zitat von Hans.K Beitrag anzeigen
    Ob sein Bachelor auch in Deutschland anerkannt wird, hängt von der thailändischen Uni ab. Es gibt Universitäten, bez. Universitätsabschlüsse die auch in Deutschland anerkannt werde. Siehe: Anabin - Informationssystem zur Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse: anabin Datenbank
    Wozu? Er will ja nicht weiter studieren, sondern arbeiten.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    Er könnte hier studieren, notfalls von vorn.
    Das machen viele Asiaten.
    Aber das kostet..........
    Wieso sollte das so teuer werden?

  4. #23
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.317
    Der Otto scheint sparsam zu sein..............
    Die Finanzierung eines Studiums ist nicht ohne. Deswegen studieren Kinder nicht reicher Eltern bekanntlich seltener. Das Bafög gleicht das kaum aus.

    In meinem vn Bekanntenkreis holen Geschäftsleute ihre Neffen und Nichten zum Studium nach D und ernähren sie im weitesten Sinne. Kinder in dem Alter sind doch am teuersten, wenn sie noch keinen Beruf haben.

  5. #24
    Avatar von norberti

    Registriert seit
    28.01.2004
    Beiträge
    1.628
    Egal ob studiert oder einen Beruf in deutschland lernt es ist immer von Vorteil wenn er wieder nach thailand zurück geht .

  6. #25
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.422
    Ich wuerde es wie gesagt andersrum machen und den erstmal bisschen Arbeitsleben schnuppern lassen. Mit Sprachkenntnissen und Thai Bachelor sollte das realisierbar sein - in Thailand. Der Knabe ist mittlerweile schon 25, da haben andere nach Studium schon 5 Jahre geschrubbt. Wenn er es dann schafft, Fuss zu fassen, dann kann er ja noch einen drauflegen in Form eines Masters oder MBA. Nur sollte er dann an der Stelle wissen, was er will und vor allem selbststaendig sein. In DL wird er mit ziemlicher Sicherheit nach kurzer Zeit das Handtuch schmeissen.

  7. #26
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.317
    Zitat Zitat von norberti Beitrag anzeigen
    Egal ob studiert oder einen Beruf in deutschland lernt es ist immer von Vorteil wenn er wieder nach thailand zurück geht .
    Das mag sein. Aber allgemein gesagt bleiben viele lieber hier oder gehen weiter gen Westen bis über den Großen Teich.

  8. #27
    Avatar von clavigo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    5.695
    Gebe ich MadMac vollkommen Recht! Sohnemanns Cousin Ghor (Englisch/Französisch), 23 Jahre hat letztes Jahr für die besagte 15 k bei AIS im Callcenter angefangen, wechselte nach 6 Monaten zum Flughafen als "Baggage Handling Agent" für 20 K und fängt am 1.6. bei TG als Flugbegleiter an - glaube 25 -30K als Anfangsgehalt. Wenn er dann ans Fliegen kommt gibts die üblichen "Perks" dazu.

    Also durchbeißen und immer nach was Besserem schauen. In dem jungen Alter braucht man nicht an Job-Loyalität denken.

  9. #28
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    Zitat Zitat von norberti Beitrag anzeigen
    Egal ob studiert oder einen Beruf in deutschland lernt es ist immer von Vorteil wenn er wieder nach thailand zurück geht .
    nein noberti ist es nicht ! mein sohn hat sich in thailand als gelernter beton und stahlbetonbauer mit abschluss und gesellen brief in thailand beworben, gelernt bei philipp holzmann ag in frankfurt.für thailand war er er zu teuer,nur aus dem grunde weil er in deutschland den beruf gelernt hat. die thai italien war nicht bereit ihm mehr zu zahlen als wie für thais üblich.

  10. #29
    Avatar von norberti

    Registriert seit
    28.01.2004
    Beiträge
    1.628
    Und wieviel hätte dort verdienen können ?

  11. #30
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    da er des lesen und schreibens perfekt ist,thai sprechen sowieso hat er sich auf einen vorarbeiter tätigkeit aus der zeitung beworben.(anfangsgehalt 23000baht) er wollte nur am anfang 20.000 baht . das war allerdigs schon 2003. ein ungelernter vorarbeiter hatte damals schon 20000 baht verdient. er war einfach zu teuer,und die hatten angst er würde nach eins oder zwei jahren mehr gehalt verlangen. nein, sie wollten oder konnten ihn einfach nicht bezahlen.das er überhaupt den beruf in deutschland gelernt hatte war denen schon suspekt.
    also sehr ungewöhnlich, und für thaibaufirmen auch sehr selten.

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Meine Frau hat es geschafft....
    Von wingman im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 05.11.08, 16:07
  2. Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 04.09.07, 12:38
  3. Er hat es geschafft...
    Von UAL im Forum Sonstiges
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 10.10.06, 21:46