Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 45

Mein Thai-Deutscher Sohn hat es geschafft....

Erstellt von Otto-Nongkhai, 13.05.2015, 18:19 Uhr · 44 Antworten · 4.817 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Enrico

    Registriert seit
    12.10.2008
    Beiträge
    870
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Otto's Sohn ist ein Pampakind, laut seiner eigenen Beschreibung. Mag nun bisschen hart klingen, aber ich gehe davon aus, dass er nicht wirklich in der Lage waere, in DACH einen Job eines Ingenieurs (Bachelor Informatik) auszuueben. Sonst wuerde Otto auch nicht die Frage nach einer Lehrstelle stellen.
    Es gab ja schon einige Unverschämtheiten in der Forenwelt, aber solche Worte über einen unbeteiligten von einem Moderator machen eher diesen zu einem "Pampa....". Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Lass ihn eine deutsche Freundin finden. Dann klappt das auch mit der Lehrstelle.

    Warum willst Du den nach DL holen? Der ist voellig inkompatibel und nicht ueberlebensfaehig. Besorg dem einen Job als Experte bei einem lokalen Unternehmen. BigC oder Tesco.
    Mein Sohn hat die ersten sechs Jahre in Deutschland gelebt.
    Danach hatte er das "Vergnügen" das ich in der Schulzeit in Thailand laufend um ihn war und ihn mit deutschen Wertvorstellungen vollgepumpt habe.
    Selbst in der Unizeit war ich oft in LOS und und wir haben viel miteinander geredet.
    Er ist selbstständiger als wie so mancher Thai.
    Comuter und Internet beherscht er sehr gut und in seiner Diplomarbeit musste er Programme für die Fernsteuerung von Haushaltsgegenständen schreiben,die dann patentiert werden sollen.(mal laienhaft ausgedrückt)

    Nur seine staatliche Schulausbildung war nicht das Gelbe vom Ei ,aber für eine Privatschule hatte ich nicht das Geld,denn mein Leben geht auch weiter und Reisen ist auch teuer.
    Die Unizeit war für mich schon teuer genug!(Davon 2 vergeudete Jahre im Ingeneurstudium,dass er dann geschmissen hat!)

    Jetzt hat er den Abschluss und jetzt versuchen wir es mal mit Deutschland (Flugticket und Krankenkasse und Pass hat er mit meinem Geld selbststrändig erledigt)
    und wenn nach 6 Monaten die Sache mit dem X läuft geht er wieder nach Thailand,macht dort seinen 12.000 Bath-Job und hat ja Haus und Garten und ein nettes Bankkonto und ist dann wieder unter seinen geliebten Thais,die sich ja alle so lieb haben.

    Er ist 25 Jahre und für sein Leben selbst verantwortlich!

    Ich als Vater gebe ihm nur die Hilfestellung für Germany,in Thailand ist er mit seiner Thai Nationalität mir haushoch überlegen.

    Eine deutsche Freundin,was Schlimmeres könnte ihm nicht passieren,ausser er findet eine Millionärin ,oder Firmeninhaberin ,dann kann er ja mal eine Ausnahme machen.

  4. #13
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292
    Er könnte in Thailand auch selbstständig werden und ein Geschäft aufmachen,aber Computergeschäfte gibts in LOS wie Sand am Meer,haben wir in der Familie meiner Frau auch 2 Kandidaten.
    Er müsste an sein Studium noch ein Jahr dranhängen,dann könnte er als Computerlehrer an eine Oberschule unterrichten.
    Wäre vieleicht auch eine Option!

  5. #14
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838
    Um es mal auf den Punkt zu bringen, ein deutscher bachelor ist für den sprichwörtlichen Allerwertesten, ein thailändischer erst recht.
    Das Arbeitsamt bringt überhaupt nichts. Ergo der Junge muss Klinken putzen um eine Lehrstelle zu bekommen. Das Problem ist Informatik Lehrstellen gehören zu den Modeberufen deshalb wird das nicht einfach werden.
    Nebenbei sei angemerkt, für einen bachelor Abschluss ist er ein bisschen alt. Mit dem Alter hat man in D wie in Thailand den Master.

    Weiter gedacht, wenn der Knabe es schafft mit 25 Jahren eine Lehrstelle zu ergattern, kriegt er spätestens nach ein paar Wochen in D einen großen Frust, wenn er sieht wie seine deutschen Altersgenossen im gleichen Alter leben.

    Ich tippe mal auf die thailändische Zukunft.

    @Otto, du hast ja meine Nummer, wenn du vernünftige Tipps brauchst melde dich einfach.

    Gruß Sunnyboy

  6. #15
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.502
    Zitat Zitat von Enrico Beitrag anzeigen
    Es gab ja schon einige Unverschämtheiten in der Forenwelt, aber solche Worte über einen unbeteiligten von einem Moderator machen eher diesen zu einem "Pampa....". Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln.
    Sieh mal Enrico, er schrieb:
    Otto's Sohn ist ein Pampakind, laut seiner eigenen Beschreibung.
    Du darfst ihn gerne nach der Quelle fragen. Die "Unverschämtheit" solltest du dir so lange verkneifen, bis er deiner Forderung nicht nachkommt.

  7. #16
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411
    Lass das Otto, das bringt ueberhaupt nichts in Deutschland. Er wird, so er keine jahrelangen Erfahrungen mitbringt, nie in einer Firma gut Fuss fassen koennen. Ich wuerde das eher andersrum in Thailand probieren bei einer internationalen Firma. Sprachkenntnisse hat er ja wohl (und hier mangelt es enorm im Lande) und sein Abschluss wird auch anerkannt. Da soll er sich hocharbeiten und nach sagen wir 5 Jahren mit der erworbenen (hoffentlich internationalen) Erfahrung, es nochmal probieren. Ein Studienabschluss allein ist ein denkbar schlechter Start. Und da Du ja ueber eine Lehrstelle schreibst, weisst Du das auch selbst.

  8. #17
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.309
    Er könnte hier studieren, notfalls von vorn.
    Das machen viele Asiaten.
    Aber das kostet..........

  9. #18
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Ich kenn die Situation ein wenig von mir selbst> 2012 zurueckgegangen...und absolute Anpassungsschwierigkeiten gehabt.
    Staendig in Fettnaepfchen getreten, dem Leistungsdruck nicht gewachsen gewesen. Dauernd wurde ich ermahnt, doch auch "mitzudenken" bei der Arbeit (Thai denkt nicht mit, macht nur das, was er gesagt bekommt).

    Wenn Dein sohn also nicht wirklich ne dt. Ader in sich traegt, dann soll er es lassen - oder sich durchbeissen (wenn er das kann).

  10. #19
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.827
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    dt. Adler in sich traegt,.
    manche können sich schon anpassen, man verkennt den leidensdruck,
    den manche Lukruengkinder durchmachen mussten.

  11. #20
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292
    Hallo Mad Mac,mein Sohn kommt zum Urlaub (habe ich ihm schon lange nach bestandener Prüfung versprochen!!

    Der Idee mit der Lehrstelle kommt von mir,nachdem ich gehört habe,was mein Sohn in Thailand verdienen wird.

    Möche die 6 Monate nicht ungenutzt lassen und alle Chansen prüfen,auch die mit einer reichen Frau.

    Natürlich muss ich meinem Sohn dann auch etwas Beine machen,nichts mehr mit langen Schlafen und am Comp Online-Games machen bis spät in den Puppen.

    Vieleicht bucht er um und fliegt nach 2-3 Monaten genervt wieder nach LOS,denn den Thai Schlendrijan gibt es bei mir in Deutschland nicht und Ordnung muss ich ihm auch noch eintrichtern.
    Habe auch noch genug aufgestaute Arbeit hier,wobei er mir helfen kann.

    Werde mal nach 6 Monaten berichten,wer wehn überlebt hat!

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Meine Frau hat es geschafft....
    Von wingman im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 05.11.08, 16:07
  2. Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 04.09.07, 12:38
  3. Er hat es geschafft...
    Von UAL im Forum Sonstiges
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 10.10.06, 21:46