Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 43

Mein Leidensweg oder das lange Warten

Erstellt von Stefan642002, 24.10.2002, 16:32 Uhr · 42 Antworten · 5.153 Aufrufe

  1. #1
    Stefan642002
    Avatar von Stefan642002

    Mein Leidensweg oder das lange Warten

    Hallo,
    will hier meinen Weg mal dokumentieren von der buddhistischen Heirat bis zur standesamtlichen Heirat in Deutschland.
    14.09.2002 buddhistische Heirat in Thailand
    09.10.2002 Laufzettel vom Standesamt
    18.10.2002 Antrag für ein nationales Visum zum Zweck der Heirat
    24.10.2002 Brief vom Ausländeramt die nötigen Papiere vorbei zubringen.
    Das Datum des Briefes ist der 18.10.2002-Zufall oder ist die deusche Botschaft so schnell ?
    Benötige noch den Stempel des Amtsgerichtes um das Scheidungsurteil rechtskräftig zu erscheinen.
    Bin seit 1999 geschieden und habe darauf nie geachtet ob es rechtskräftig ist oder nicht.Nach dem Urteilsprotokoll war das für mich eigentlich erledigt.
    ...
    mfg
    Stefan
    [move:57a9c8ae09]Stefan der an Buddha glaubt[/move:57a9c8ae09]

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Mein Leidensweg oder das lange Warten

    Hallo Stefan,
    alles im grünen Bereich, wie ich sehe ... :-)
    bei mir hat es heuer von der buddhistischen Heirat bis zur Standesamtlichen Trauung fast 4 Monate gedauert ( incl. Scheidung ).
    Viele Grüße und viel Glück
    Michael

  4. #3
    Avatar von HaveFun

    Registriert seit
    26.03.2002
    Beiträge
    221

    Re: Mein Leidensweg oder das lange Warten

    wie ist das mit dem scheidungsurteil das ist nur mit stempel rechtgültig ?? aber sonst muss ich es nicht irgendwie hier in d bestätigen lassen ? ich will im dezember in thailand heiraten !
    für thailand benötige ich ja nur das ehefähigkeitszeugnis ? und dann vor ort noch mein scheidungsurteil ?
    danke
    gruß stefan

  5. #4
    Stefan642002
    Avatar von Stefan642002

    Re: Mein Leidensweg oder das lange Warten

    Hallo Namensvetter,
    das Scheidungsurteil muß rechtskräftig sein und das wird anscheinend nicht gleich gemacht, sondern muß vor dem Amtsgericht noch abgestempelt werden.
    Wie es bei einer Heirat in Thailand ist so weiß ich nichts genaues.
    mfg stefan

  6. #5
    Avatar von HaveFun

    Registriert seit
    26.03.2002
    Beiträge
    221

    Re: Mein Leidensweg oder das lange Warten

    oh danke !

    ich fliege in 2 wochen dann werde ich montag gleich mal zu unserem amtsgericht fragen und das nachprüfen lassen bevor ich in th bin und die dort mein urteil nicht aktzeptieren !

    vielen dank nochmal

    gruß stefan

  7. #6
    khun_kao
    Avatar von khun_kao

    Re: Mein Leidensweg oder das lange Warten

    Hallo Stefan,

    der Stempel heißt "Rechtskraftvermerk" und wird Dir frühestens dann erteilt, wenn das Urteil rechtskräftig ist, und das ist frühestens vier Wochen nach dem Termin der Fall, wenn niemand Rechtsmittel eingelegt hat. Drei Jahre später dürfte das aber kein Problem mehr sein.

    Gruß
    Klaus

    Letzte Änderung: khun_kao am 27.10.02, 12:28

  8. #7
    Stefan642002
    Avatar von Stefan642002

    Re: Mein Leidensweg oder das lange Warten

    Hallo Klaus,
    warte nur noch auf auf das Scheidungsurteil vom Amtsgericht mit dem Rechtskraftvermerk drauf und kann dann zum Ausländeramt um mein Glück dort zu versuchen.Habe alle nötigen Papiere zusammen und werde dann berichten wie es gelaufen ist.Ich habe ein flaues Gefühl und mache mich selber verrückt,doch habe ich es mit den Behörden nicht so gerne.
    mfg Stefan

  9. #8
    Avatar von HaveFun

    Registriert seit
    26.03.2002
    Beiträge
    221

    Re: Mein Leidensweg oder das lange Warten

    also bei mir ist es jetzt so. meine verlobte hat die papiere zum legalisieren bei der botschaft diese sendet dann das ganze zeug mit diplomatenpost direkt zu meinem standesamt diese machen dann das ehefähigkeitszeugnis, das dann mein bruder abholt (da ich dann schon in th. bin) und es mir zuschickt. das ausländeramt hat mir keine vorabzustimmung gemacht nachdem ich mich dort mächtig aufgeregt hatte und die dame mich zu ihrem chef verwiesen hat, hat dieser gesagt das ich bei dem beantragen der familienzusammenführung die formulare von der botschaft zu ihm faxen soll, dann macht er es persöhnlich fertig und faxt es umgehend zurück an die botschaft.
    ich hoffe das es so klappt !!
    gruß stefan
    allgäu

    p.s. dir viel glück namensvetter

  10. #9
    Stefan642002
    Avatar von Stefan642002

    Re: Mein Leidensweg oder das lange Warten

    Hallo,
    will hier meinen Weg mal dokumentieren von der buddhistischen Heirat bis zur standesamtlichen Heirat in Deutschland.
    14.09.2002 buddhistische Heirat in Thailand
    09.10.2002 Laufzettel vom Standesamt
    18.10.2002 Antrag für ein nationales Visum zum Zweck der Heirat
    24.10.2002 Brief vom Ausländeramt die nötigen Papiere vorbei zubringen.
    31.10.2002 Die Papiere im Ausländeramt abgegeben und die Aussage erhalten Anfang nächster Woche würde ich Bescheid bekommen und wenn alles in Ordnung ist würde der Bescheid auch gleichzeitig an die Botschaft gefaxt.Die Sachbearbeiterin war übrigens sehr freundlich und hilfsbereit.Und nun warten wir nächste Woche ab.
    mfg
    Stefan

  11. #10
    Stefan642002
    Avatar von Stefan642002

    Re: Mein Leidensweg oder das lange Warten

    Hallo,
    am 07.11 habe ich einen Brief vom Ausländeramt bekommen.Ich setze mal den Originaltext rein.Wer kann mir den Inhalt aus dem Brief mal einfach erklären.
    " Vollzug des Ausländerrechts
    Sehr geehrte Damen und Herren,
    die Auslandsvertretung hat die Stadt... an der Entscheidung im Visumsverfahren beteiligt.Die Stadt... hat im Rahmen dieser Beteiligung am 04.11.2002 dem Visum zugestimmt.
    Diese Äußerung ist eine interne Handlung und entfaltet weder für Sie noch den Antragsteller im Ausland Wirkungen.Anfechtbar ist nur die Entscheidung der Auslandsvertretung.Sollte diese nicht begründet werden,steht Ihnen der Rechtsweg offen.
    Weitere Auskünfte erteilt die Auslandsvertretung.
    Zuständig zur Entscheidung im Visumsverfahren ist ausschließlich die Auslandsvertretung.
    Bei eventuellen Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Auslandsvertretung.
    Wir bitten Sie um Verständnis, dass weitere Auskünfte zum Verfahren nicht gegeben werden können und bitten Sie gleichzeitig von Rückfragen bei der Ausländerbehörde abzusehen.
    mfg "
    Wer hat Erfahrungen mit den Beamten in der deutschen Botschaft ?
    Wer ist dort der Ansprechpartner ?
    mfg Stefan

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 20.10.11, 20:11
  2. LAOS,mein Traumland,oder eine Alternative zu Thailand.
    Von Otto-Nongkhai im Forum Touristik
    Antworten: 158
    Letzter Beitrag: 25.04.08, 06:42
  3. Warten auf das Heiratsvisum
    Von fieberglascoyote im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.03.05, 12:41
  4. Thai Lady und alter Farang ,oder wie lange........
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 114
    Letzter Beitrag: 18.01.04, 09:58
  5. Warten auf das Freihandelsabkommen
    Von seven im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.09.03, 12:14