Seite 6 von 14 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 139

Mein Kumpel unterm Pantoffel von Thaifrau

Erstellt von Bumbui-Falang, 17.11.2007, 01:11 Uhr · 138 Antworten · 14.646 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Mein Kumpel unterm Pantoffel von Thaifrau

    ..die Fuellung uebernehme ich!...Ach was du auch?


    Zitat Zitat von phi mee",p="544043
    ....verrechnet (oder vertippt)?
    100 Euronen sind je nach Wechselkurs etwa 4800 Bäther : 30/31 also etwa 150-160 Baht pro Tag.
    Egal was, auf alle Faelle fehlt da mal 'ne 1 vor der 50!

    In Nakhon Niemals mit Huehnern, Fischen im Teich, Reis und Gemuese auf den Feldern etc. kann 'ne Familie, wo noch der Sohn etc. irgendwo malocht schon durch kommen...

    Nur wo "Oma & Co." die geparkten Nachkommen mit durchbringen muessen, da wird es dann schwer!

    Ich benutze nur mal Codewort "Tollkirsche" (z.B.).... ohne viel Firlefanz, 3-6000 kostet schon die Unterkunft, Strom, KabelTV, mobil Telebim, Fortbewegungsmittel, Hygiene, Arzt-Zahnarzt etc. und die 2-3 x Nahrungsaufnahme pro Tag ... rechne mal!

    Das meine ich!


    @Micha: Klar, Du nicht, aber du hast ja auch nicht gefragt!

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von BinHierNichtDa

    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    1.814

    Re: Mein Kumpel unterm Pantoffel von Thaifrau

    Zitat Zitat von Joerg_N",p="544040
    Eine Frau will geführt werden,

    alles andere ist Humbug - Ausrede und Augenwischerei,

    wer vom mann zur Memme mutiert hat selbst Schuld,
    klar ist es ein geben und nehmen - aber warum ist der Mann von
    Statur meisst grösser
    und warum wollen Frauen meisst keinen kleineren Mann ?
    Weil ie sich anlehnen wollen und beschützt werden wollen,

    und nicht weil so ein "grosser" Schatten spendet ;-D
    Ja und diese körperlich großen und geistig kleinen Männer gehen vermehrt auf Brautschau nach SOA weil sie sich einbilden das wenn sie eine "kleine, liebe Asiatin" heiraten, es ein leichtes ist sie im alltäglichem Leben zu führen. Hat diese liebe kleine Frau dann aber Selbstbewusstsein und einen eigenen Kopf oder entwickelt den dann im laufe der Beziehung, geht diese Beziehung dann meistens in die Brüche und die Schuld liegt dann einzig und alleine bei der ehemals lieben kleine Frau. Da sie im laufe der Emanzipation(wie ich dieses Wort hasse wegen Alice Schwarzer Assoziation) urplötzlich ihre Lieblichkeit verloren hat.
    ;-D

  4. #53
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Mein Kumpel unterm Pantoffel von Thaifrau

    Zitat Zitat von BinHierNichtDa",p="544060
    Ja und diese körperlich großen und geistig kleinen Männer gehen vermehrt auf Brautschau nach SOA weil sie sich einbilden das wenn sie eine "kleine, liebe Asiatin" heiraten, es ein leichtes ist sie im alltäglichem Leben zu führen. Hat diese liebe kleine Frau dann aber Selbstbewusstsein und einen eigenen Kopf oder entwickelt den dann im laufe der Beziehung, geht diese Beziehung dann meistens in die Brüche und die Schuld liegt dann einzig und alleine bei der ehemals lieben kleine Frau.
    die immerwährende alte geschichte. und was lernen wir daraus?
    verstehe ich richtig?
    nicht ich fahre auf der autobahn, die autobahn fährt auf mir
    nur das mit der emanzipation einer thaifrau hätte ich nochmals gerne näher erklärt bekommen.

  5. #54
    Avatar von Shuai_ran

    Registriert seit
    02.10.2003
    Beiträge
    238

    Re: Mein Kumpel unterm Pantoffel von Thaifrau

    Zitat Zitat von Micha",p="544030

    Bis vor ca. 20 Jahren, waren aufgrund der Bevölkerung5explosion und der günstigen 5exualproportion, junge Frauen in Thailand deutlich in der Überzahl.
    Ist ein interessantes Thema. Auf Wikipedia hats auch einen interessaten Artikel:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Geschle...erh%C3%A4ltnis

    Sekundäres Geschlechtsverhältnis: Geschlechtsverhältnis bei der Geburt. Liegt beim Menschen bei ca. 1,05 männlich zu 1,0 weiblich, wenn es nicht durch geschlechtsselektive Geburtenverhinderung verändert wird.

    Außerdem sind leichte natürliche Schwankungen im sekundären Geschlechtsverhältnis zu beobachten. Es zeigt sich ein positiver Zusammenhang zwischen der Zahl der männlichen Geborenen und Ereignissen, welche Stress auf die Bevölkerung ausüben. In Deutschland stieg während des 1. und zweiten Weltkrieges das Geschlechtsverhältnis auf 1,08 männlich zu 1,0 weiblich. Nach dem zweiten Weltkrieg sank die Zahl wieder auf 1,06:1,0.
    Ich denke, das Ansehen bzw. die Stellung der Frau in der Gesellschaft hat einen starken Einfluss auf das Geschlechterverhältnis.
    Wenn man z.B. die Mitgiftregelung in TH mit der in Indien vergleicht, sieht man einen deutlichen Zusammenhang mit dem Anteil der Frauen (s.h. erste Grafik im Wikipedia Artikel...)

    Off-Topic: Viele Ökonomen gehen davon aus, dass bei sehr armen Ländern die Gleichberechtigung von Mann und Frau ein wichtiger Schritt ist, um aus der "Bevölkerungsfalle" zu kommen: Diese "Falle" wurde vom Ökonomen Malthus beschrieben. Malthus ging davon aus, dass sobald das BIP steigt (z.B. durch bessere Anbaumethoden), die Bevölkerung steigt und das BIP/Kopf immer gleich bleibt, nämlich auf dem Subsistenzniveau (Überlebensniveau). Wenn das BIP sinkt, sterben einfach so viele Menschen, bis das BIP/Kopf wieder auf Subsistenzniveau ist. Der Grund warum sofort mehr Kinder gezeugt werden ist, dass die Kinder die einzige Altersvorsorge sind. Mit steigender Bildung der Frauen sinkt die Anzahl der Kinder, das BIP/Kopf steigt und für die Altersvorsorge sind weniger Kinder nötig (BIP/Kopf ist grösser, d.h. die Kinder können mehr "abgeben").


    Zurück zum Thema:
    Das Problem ist eher dass sie ZUVIEL (teils schlechten) Umgang mit Thais zu haben scheint.
    Das was du schreibst deutet einerseits darauf hin, dass sie sich nicht wirklich integriert hat und andererseits, dass das Vertrauen in der Beziehung fehlt.

    Zur Integration: Es bringt nichts, der Frau die Freunde vorzuschreiben (sie ist ja erwachsen). Auch sind Thai-Freunde nicht per se schlecht. Aber wenn das Ganze in eine Flucht in eine "Paralelgesellschaft" ausartet, dann ist sie, trotz Deutschkenntnissen, noch nicht wirklich integriert. Hier ist auch der Ehemann gefragt!

    Zum Vertrauen: Wenn man einander vertraut, dann kann man offen und ehrlich über Geld sprechen und die sog. "schlechte Kreise" haben mit ihrem Geschwätz keinen Einfluss. BTW, was die Unterstützung angeht, schliesse ich mich Samuianer an. Was die Höhe/Frequenz angeht, muss jedes Paar den optimalen Weg selber finden, aber dafür ist Vertrauen notwendig.
    Um Vertrauen aufzubauen, braucht es Zeit, auch wenn von Anfang an ein Grundstock an Vertrauen da sein muss.
    Ich weiss nicht, ob du diesen Thread (nur) dazu gestartet hast, um deinem Freund zu helfen. Du hast an anderer Stelle angedeutet, dass auch du bald heiraten willst. Schwingt da zwischen den Zeilen auch die bange Frage mit, ob es bei dir auch so rauskommt?

    Wie ich hier schon an div. Stellen & auf div. Art las... Ist es so dass in einer Beziehung Deutsch-Thai immmer eine(r) die Hosen anhat?!! Meine Erfahrungen zeigen dass es ein ausgeglichenes Miteinander nicht zu geben scheint.
    IMHO kann der Weg "im Urlaub kennengelernt und 4 Monate später geheiratet" zwar funktionieren, aber i.d.R. sind Probleme vorprogrammiert.

    Mein Tipp: Die Sache langsam angehen, auch der Frau zuliebe! Klar will man, wenn man verliebt ist, am liebsten SOFORT zusammen sein und bleiben. Aber erstens muss die Frau sich "aklimatisieren" (wörtlich und im übertragenen Sinne), zweitens muss Vertrauen aufgebaut werden, und zwar auf beiden Seiten. Wenn die Frau erst mal hier ist, muss sie dem Mann vertrauen können, weil sie am Anfang normalerweise niemanden sonst hat (sie verlässt ja Freunde und Familie in TH, das ist keine leichte Entscheidung).

    Daher: Lieber zuerst ein Touristenvisum machen, dann kann die Frau sich ohne Druck (der Rückflugtermin ist ja bekannt) ein Bild von dem Leben mit dem Partner hier in Europa machen. Ausserdem ist die räumliche Trennung ein guter Weg, sich kennenzulernen (klingt vielleicht auf den ersten Blick paradox): Man führt lange Gespräche, schreibt sich Mails/Briefe etc. und lernt den Partner auf eine ganz andere Weise kennen, als wenn man den ganzen (All)tag miteinander verbringt. Man beschränkt sich auf die wichtigen Dinge, so kann Vertrauen wachsen. Im Alltag wird dieser Prozess oft durch Banalitäten unterbrochen (Alltagstrott): Du wirst bei einer Fernbeziehung nie solche Dinge sagen wie "Klopapier ist alle.." o.ä.

  6. #55
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Mein Kumpel unterm Pantoffel von Thaifrau

    Zitat Zitat von antibes",p="544066
    verstehe ich richtig?
    nicht ich fahre auf der autobahn, die autobahn fährt auf mir
    Aehem... fast! Die Autobahn faehrt in dem Falle unter dir!


    Zitat Zitat von antibes",p="544066
    ..nur das mit der emanzipation einer thaifrau hätte ich nochmals gerne näher erklärt bekommen.
    Das ist wie mit dem Glauben, der Eine glaubt dran und folgt der Herrin, ein Anderer nicht, der kriegts bei Zeiten zu spueren und wird umtrainiert, wenige kommen mit heiler Haut davon, die aermsten Schweine muessen sich wieder frei kaufen, im schlimmsten Falle werden sie, per staatlicher Anweisung, dazu gezwungen lebenslaenglich zu Entschaedigung loehnen!

    Dann lieber gleich und einmalig einen festen Betrag der VORHER feststeht!

    Bleibt Alles schoen uebersichtlich obwohl ich eigentlich ein Freund von Chaos bin, aber in meinem Bett, Haus und Hof herrscht dahin gehend, Ordnung und die absolut!


  7. #56
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Mein Kumpel unterm Pantoffel von Thaifrau

    Zitat Zitat von BinHierNichtDa",p="544060

    Ja und diese körperlich großen und geistig kleinen Männer gehen vermehrt auf Brautschau nach SOA weil sie sich einbilden das wenn sie eine "kleine, liebe Asiatin" heiraten, es ein leichtes ist sie im alltäglichem Leben zu führen. ;-D
    Da hast Du meine Einstellung dann aber falsch verstanden,

    das gilt für Frauen und Beziehungen allgemein - ist jedenfalls mein Credo,
    wer extra nach Thailand fliegt um eine Frau zu finden -
    ist für mich etwas "arm"
    Frauen gibts überall - und wär eine "liebe" Asiatin sucht
    weil er mit Europaerinnen nicht klar kommt oder vor ihnen Angst hat,
    ob der woanders klarkommt ?
    Ich sprech auch nicht von Grossmaeulern die in einer Maennerrunde eine grosse Klappe haben und wenn
    die Freundin/Frau dann dabei ist auf einmal klein mit Hut sind - aber auch nicht von Kerlen die nur mit Frauen klarkommen in dem sie diese verprügeln.

    Es geht auch anders - aber man darf da auch nicht einknicken irgendwann.

    Gruss
    Joerg

  8. #57
    Avatar von BinHierNichtDa

    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    1.814

    Re: Mein Kumpel unterm Pantoffel von Thaifrau

    Zitat Zitat von antibes",p="544066
    die immerwährende alte geschichte. und was lernen wir daraus?
    verstehe ich richtig?
    nicht ich fahre auf der autobahn, die autobahn fährt auf mir

    Nein ich würde eher sagen das Leben ist ein Radweg und du fährst mit deiner Frau auf einem 2Rad

    nur das mit der emanzipation einer thaifrau hätte ich nochmals gerne näher erklärt bekommen.
    Emanzipation stammt von dem lateinischen emancipare: einen „Sklaven oder erwachsenen Sohn“ aus dem mancipium, der „feierlichen Eigentumserwerbung durch Handauflegen“, in die Eigenständigkeit zu entlassen.

    Im 17./18. Jahrhundert erfolgte eine Bedeutungsverschiebung: Aus dem Akt des Gewährens von Selbstständigkeit wurde eine Aktion gesellschaftlicher und insbesondere politischer Selbstbefreiung; Ziel emanzipatorischen Bestrebens ist ein Zugewinn an Freiheit oder Gleichheit, meist durch Kritik an Diskriminierung oder hegemonialen z. B. paternalistischen Strukturen, oder auch die Verringerung von z. B. seelischer, ökonomischer Abhängigkeit, etwa von den Eltern. Häufig steht der Begriff synonym für die Frauenemanzipation.

    Oft bezeichnet Emanzipation die Befreiung von Gruppen, die aufgrund ihrer Rasse, Ethnizität, Geschlecht, Klassenzugehörigkeit usw. diskriminiert und von politischen Entscheidungsprozessen ausgeschlossen waren (z. B. Judenemanzipation – siehe unten – oder Katholikenemanzipation). Für diesen weiteren Begriff politischer Emanzipation hat sich im US-amerikanischen Sprachgebrauch auch die Bezeichnung empowerment (wörtl. „Ermächtigung“) durchgesetzt.
    Quelle Wiki

    Also eine Gleichstellung wo keiner die Führung- Bevormundung braucht, da eigenständiges Lebewesen.

  9. #58
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Mein Kumpel unterm Pantoffel von Thaifrau

    Zitat Zitat von Joerg_N",p="544040
    Eine Frau will geführt werden,

    alles andere ist Humbug - Ausrede und Augenwischerei,
    Nöh... das ist gar nicht so!

    Männer müssen (oder wollen) geführt werden und Frauen gezügelt...

    Die meisten Männer sind faul und desorientiert und brauchen deshalb Führung und eine "Führungskraft" - Beispiele dafür gibt es zur Genüge in Arbeitswelt, Freizeit, Sport, Clubs, Armee, etc., etc...

    Frauen sind meist einen Deut zu zielstrebig (oder verträumt) und überschätzen leicht die Konsequenzen ihrer emotional geprägter Rede und Aktion. Beispiele dafür...?
    Sie brauchen demnach keine Führung, sondern gelegentlich eine 'Bremse'...

  10. #59
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Mein Kumpel unterm Pantoffel von Thaifrau

    Mein Schwiegervater der seine Familie vor zwanzig Jahren verlassen hat, dem hat meine Frau dieses Jahr 2 mal 80,- Euro überwiesen.
    Jetzt weis ich warum Er so dünn ist, weil in der übrigen Zeit
    muss Er halt hungern.

    Wir können die Unterhaltszahlungen jederzeit belegen und ich
    bin der Meinung man sollte nicht regelmässig Geld überweisen.

  11. #60
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Mein Kumpel unterm Pantoffel von Thaifrau

    Zitat Zitat von andydendy",p="544096
    ich
    bin der Meinung man sollte nicht regelmässig Geld überweisen.
    Das kommt doch immer auf den Einzelfall an und fuer was Geld gegeben wird. Wuerd das nicht pauschalisieren.
    Ich z.B. kann auch net unregelmaessig das Schulgeld fuer meine Tochter ueberweisen. Waer net sooo zielfuehrend.

    Sioux

Seite 6 von 14 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Umfrage: Einmal Thaifrau immer Thaifrau?
    Von Omega im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 263
    Letzter Beitrag: 19.02.12, 01:12
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.05.08, 21:41
  3. Schönheit unterm Messer Krieg gegen Falten und Fett
    Von Bökelberger im Forum Thailand News
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.02.04, 15:12
  4. Referenz für meinen Kumpel
    Von MichaelNoi im Forum Thailand News
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.11.03, 11:15
  5. Schönheit unterm Messer - Krieg gegen Falten und Fett
    Von Bökelberger im Forum Thailand News
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.06.03, 14:08