Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 81

Mein EFZ & Dokumente meiner Verlobten: Nur Kiesow oder auch Beglaubigung Botschaft?

Erstellt von brainy, 18.07.2011, 20:10 Uhr · 80 Antworten · 6.986 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von brainy

    Registriert seit
    01.07.2006
    Beiträge
    16

    Mein EFZ & Dokumente meiner Verlobten: Nur Kiesow oder auch Beglaubigung Botschaft?

    Hallo Boardmitglieder,

    eine Frage an diejenigen die sich ein EFZ für die Heirat in Thailand haben ausstellen lassen. Ist es ausreichend für die Vorlage beim heimischen Standesamt, wenn die Dokumente der Verlobten von Kiesow übersetzt (beglaubigt) wurden?

    Oder ist zusätzlich eine Überbeglaubigung durch die deutsche Botschaft erforderlich?

    Kiesow ist ja in Deutschland eidesstattlich anerkanntes Übersetzungsbüro und demnach sollte dies doch für die Ausstellung des EFZ genügen.

    Eine Überbeglaubigung durch die Botschaft käme mir gar nicht entgegen. Kostet nochmals 5000B, laut Aussage meiner Verlobten, und benötigt 6 Wochen bis ich die Dokumente in meinem Briefkasten habe. Bis dahin bin ich eigentlich schon in Thailand :-)

    Danke

    mfG

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Zitat Zitat von brainy Beitrag anzeigen
    ein EFZ für die Heirat in Thailand
    Wozu überhaupt ein EFZ? Ich habe im Juni in Thailand ohne EFZ geheiratet, im thailändischen Gesetzt steht nirgendwo dass ein EFZ pflicht wäre.

  4. #3
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    steht alles auf der seite von kiesow- db stempelt ab.

    heiraten kann man auch ohne ehefähigkeitszeugniss- wie einfach suchfunktion benutzen- welche dokumente übersetzt werden müssen und beglaubigt - alles ausführlich beschrieben.

    und wenn 120 euro zuviel sind solltest du grundsätzlich überprüfen ob du eine thai heiratest

  5. #4
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Die Dokumente deiner Frau müssen von der Botschaft eine Legalisationsersatzbescheinigung bekommen. Das fordert normalerweise dein Standesamt. Übersetzung ist ausreichend. Kiesow ist in D zugelassen

  6. #5
    Avatar von brainy

    Registriert seit
    01.07.2006
    Beiträge
    16
    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    steht alles auf der seite von kiesow- db stempelt ab.

    heiraten kann man auch ohne ehefähigkeitszeugniss- wie einfach suchfunktion benutzen- welche dokumente übersetzt werden müssen und beglaubigt - alles ausführlich beschrieben.

    und wenn 120 euro zuviel sind solltest du grundsätzlich überprüfen ob du eine thai heiratest
    Dass man auch ohne EFZ heiraten kann, ja weiss ich. Aber nicht auf jeder Amphoe! Mit EFZ geht's überall. Welche Dokumente übersetzt werden müssen weiss ich ebenfalls. Und Kiesow schreibt natürlich man soll von der DB überbeglaubigen lassen. Geht halt auf Nummer sicher, obgleich die Standesämter eigentlich nur eine eidesstattliche Übersetzung verlangen und keine Überbeglaubigung durch DB.

    Zu den 120 Euro, Kleinvieh macht auch Mist! Ich schmeiss das Geld nicht zum Fenster raus, wenns nicht unbedingt erforderlich ist. 100 Euro hier und 100 Euro dort gibt in der Summe auch nen Batzen. Oder willst du behaupten wer ein Thai heiratet benötigt zwingend einen Goldesel zuhause und das Geld sollte locker sitzen!?

    Dennoch Danke

  7. #6
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von brainy Beitrag anzeigen
    Oder willst du behaupten wer ein Thai heiratet benötigt zwingend einen Goldesel zuhause und das Geld sollte locker sitzen!?
    Da ist - wenn auch entfernt - was dran. Reine Lebenserfahrung, sagt man. Kann aber immer auch anders kommen. Deshalb ja der geflügelte Spruch: Meine ist anders. Obwohl sie alle an der Stange anfingen.

  8. #7
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von brainy Beitrag anzeigen
    Zu den 120 Euro, Kleinvieh macht auch Mist! Ich schmeiss das Geld nicht zum Fenster raus, wenns nicht unbedingt erforderlich ist. 100 Euro hier und 100 Euro dort gibt in der Summe auch nen Batzen. Oder willst du behaupten wer ein Thai heiratet benötigt zwingend einen Goldesel zuhause und das Geld sollte locker sitzen!?

    Dennoch Danke
    Dann geh zu deinem Standesamt die dann das EFZ ausstellen müssen. Da gibt es meist so einen kleinen Punkt der sinngemäß besagt dass im Einzelfall auch weitere Dokumente gefordert werden können.
    Sprich auch mit der Ausländerbehörde, denn was nützt es dir, wenn dein Standesamt auf die Legalisationsersatzbescheinigung verzichtet du bei einem späteren Antrag auf ein nationales Visum für den Familiennachzug nach D dann die Echtheitsüberprüfung machen musst.

    Ich habe bisher noch von niemandem gehört, wo in der jüngsten Vergangenheit sowohl Standesamt als auch Ausländerbehörde auf die Echtheitsüberprüfung (Legalisationsersatzbescheinigung) verzichteten.

  9. #8
    Avatar von Bang444

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    375
    hi

    da machen manche wieder Probleme wo keine sind. Einfach beim Standesamt + AA fragen und schriftlich bestätigen lassen und dann genau das besorgen was dort steht. Dann kann auch später keiner was sagen da du es schriftlich von dehnen hast.

    Tip: besser Überbeglaubigen lassen wer weis was ihr später mal machen wollt zB vielleicht möchte sie Eingebürgert werden oder ... dann kostet es später viel Zeit und Geld wenn man es dann besorgen muss.

  10. #9
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Bang444 Beitrag anzeigen
    hi



    Tip: besser Überbeglaubigen lassen wer weis was ihr später mal machen wollt zB vielleicht möchte sie Eingebürgert werden oder ... dann kostet es später viel Zeit und Geld wenn man es dann besorgen muss.
    was für eine Überbeglaubigung?

  11. #10
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    Hallo brainy,
    mal ganz einfach .
    Kiesow kann nur übersetzen ! !
    Nur die Botschaft kann beglaubigen ! !
    Dh. Kiesow informiert dich was alles gebraucht wird und übersetzt.
    Dann gibt Kiesow die Dokumente zum beglaubigen an die Botschaft ( dauert dann ca. 4 - 6 Wochen )
    Aber Kiesow hat offentsichtlich gute Verbindungen zur Botschaft , so wurde bei mir ein
    nachgereichtes Dokument in zwei Tagen beglaubigt .

    Sombath



    Zitat Zitat von brainy Beitrag anzeigen
    Hallo Boardmitglieder,

    eine Frage an diejenigen die sich ein EFZ für die Heirat in Thailand haben ausstellen lassen. Ist es ausreichend für die Vorlage beim heimischen Standesamt, wenn die Dokumente der Verlobten von Kiesow übersetzt (beglaubigt) wurden?

    Oder ist zusätzlich eine Überbeglaubigung durch die deutsche Botschaft erforderlich?

    Kiesow ist ja in Deutschland eidesstattlich anerkanntes Übersetzungsbüro und demnach sollte dies doch für die Ausstellung des EFZ genügen.

    Eine Überbeglaubigung durch die Botschaft käme mir gar nicht entgegen. Kostet nochmals 5000B, laut Aussage meiner Verlobten, und benötigt 6 Wochen bis ich die Dokumente in meinem Briefkasten habe. Bis dahin bin ich eigentlich schon in Thailand :-)

    Danke

    mfG

Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 21.07.10, 10:43
  2. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 08.08.09, 06:58
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.01.09, 20:38
  4. deutsche botschaft hat nur kopien der dokumente für die heir
    Von kart672 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.12.08, 11:06
  5. Mein neuer Feind die deutsche Botschaft in Bkk
    Von donkrawallo im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 06.11.08, 13:25