Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 42

Mehrstaatlichkeit für Thais möglich

Erstellt von PengoX, 30.05.2012, 20:02 Uhr · 41 Antworten · 3.943 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    moin

    ich weiss nicht was es bei diesem thems gross zu diskutieren gibt ! besitzt man eine geburtsurkunde ist man thai, danach id card und anschliesend pass.
    kein mensch fragt nach irgentwas.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Leopard

    Registriert seit
    23.04.2010
    Beiträge
    589
    @ PengoX

    Darf ich Dich höflich an den Scan erinnern welchen Du uns versprochen hast?


  4. #23
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von siamthai1 Beitrag anzeigen
    ... ich weiss nicht was es bei diesem thems gross zu diskutieren gibt ...
    Genau genommen wirklich nichts.
    Beide Staaten haben den Einstaatlichkeitsgrundsatz.

    Waehrend Deutschland im Falle z.Bsp. einer thailaendischen Staatsbuergerschaft von diesem Prinzip offiziell abweicht, betont Thailand, dass es bei offiziellem Bekanntwerden eines Zweitpasses - z.Bsp. eines deutschen - die entsprechende Behoerde informieren wird und das Verfahren zur Entlassung aus der thailaendischen Staatsbuergerschaft anstoesst.

    Total einfach, in der Tat.

  5. #24
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Waehrend Deutschland im Falle z.Bsp. einer thailaendischen Staatsbuergerschaft von diesem Prinzip offiziell abweicht, betont Thailand, dass es bei offiziellem Bekanntwerden eines Zweitpasses - z.Bsp. eines deutschen - die entsprechende Behoerde informiert und das Verfahren zur Entlassung aus der thailaendischen Staatsbuergerschaft anstoesst.Total einfach, in der Tat.
    Aha. Wie lange dauert es denn i.d.R. bis entbürgert wird, dort in TH. ?

  6. #25
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Nokgeo Beitrag anzeigen
    Aha. Wie lange dauert es denn i.d.R. bis entbürgert wird, dort in TH. ?
    Das kann ich Dir nicht sagen.
    Mir ging es eher darum darauf aufmerksam zu machen, dass dem Papier nach nicht "alles easy" ist.
    Das dies in der Praxis bislang offensichtlich keine Anwendung fand ist natuerlich begruessenswert.

  7. #26
    Avatar von huahin

    Registriert seit
    09.02.2005
    Beiträge
    139
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    .....
    Waehrend Deutschland im Falle z.Bsp. einer thailaendischen Staatsbuergerschaft von diesem Prinzip offiziell abweicht, betont Thailand, dass es bei offiziellem Bekanntwerden eines Zweitpasses - z.Bsp. eines deutschen - die entsprechende Behoerde informieren wird und das Verfahren zur Entlassung aus der thailaendischen Staatsbuergerschaft anstoesst.....
    Das ist deine Interpretation und nichts weiter.

    Die T-Immigration hat in ihrer Bekanntmachung verlautet, Personen mit 2 Pässen, dem Innenministerium zu melden. Das war es dann auch.

    Die Aberkennung der Staatsangehörigkeit durch bestehende Mehrfachstaatlichkeit ist weder in Deutschland noch in Thailand möglich.

    Unsere Tochter z.B. hat 3 Pässe und 4 Staatsangehörigkeiten.

  8. #27
    Avatar von Leopard

    Registriert seit
    23.04.2010
    Beiträge
    589
    Das siehst Du aber falsch. Das ist in Deutschland sehr wohl möglich. Die Mehrstaatsangehörigkeit wird allerdings, wie bereits von Strike geschrieben, in Deutschland bei einigen ausgesuchten Ländern (z.B. Thailand) toleriert.

    Das kannst Du sehr leicht im Internet in den einschlägigen Gesetzen nachlesen.

  9. #28
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von huahin Beitrag anzeigen
    ... Die Aberkennung der Staatsangehörigkeit durch bestehende Mehrfachstaatlichkeit ist weder in Deutschland noch in Thailand möglich.....
    Du willst uns damit also sagen, dass der Hinweis auf Verfahren zur Entlassung aus der thailaendischen Staatsbuergerschaft in der Verlautbarung des thailaendischen Konsulates jeder gesetzlichen Grundlage entbehrt?

  10. #29
    Avatar von huahin

    Registriert seit
    09.02.2005
    Beiträge
    139
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Du willst uns damit also sagen, dass der Hinweis auf Verfahren zur Entlassung aus der thailaendischen Staatsbuergerschaft in der Verlautbarung des thailaendischen Konsulates jeder gesetzlichen Grundlage entbehrt?
    Damit will ich sagen, egal was die Administrative an Ideen hat, ist die Staatsangehörigkeit durch die Verfassung geschützt.

    Bringe du mal den Gegenbeweis mit Fakten.

  11. #30
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Strike, das Problem tritt nach dem Wortlaut des Rundschreibens auf, sobald jemand mit unterschiedlichen Pässen ein- und ausreist. Es ist auch keine andere Fallkonstellation beschrieben unter denen die Immi das weiterleitet. Habe ich das falsch verstanden oder was falsches hineininterpretiert?


    @ Leopard, Chak erklärte schon, es gibt eine Richtlinie oder dergleichen, dass bei Thais die Doppelstaatsangehörigkeit hinzunehmen ist. War auch hier jemand in Bayern.

    Das Dumme ist nur, bisher hat noch niemand einen Erlass, eine Veröffentlichung in einem Ministerialblatt vorlegen können.

    Es ist schön wenn es so ist.

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ist das Unmögliche möglich?
    Von Bajok Tower im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 344
    Letzter Beitrag: 25.11.11, 21:48
  2. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 19.09.11, 20:20
  3. Generalstreik bei der DB ab 2.07.07 möglich!
    Von Tommy im Forum Touristik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.07.07, 16:22
  4. Einladung möglich?
    Von Gramol im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.03.06, 14:34
  5. Verkehrsbehinderungen möglich :-)))
    Von Uhu33 im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.12.05, 13:20