Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30

Maslow'sche Bedürfnispyramide & Darwinismus - Zeit zum Philosophieren

Erstellt von Bajok Tower, 06.08.2010, 22:15 Uhr · 29 Antworten · 7.540 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.316
    Grundbedürfnisse und soziale Sicherheit werden selbstverständlich um so wichtiger empfunden, um so mehr Defizite der/die Aufwachsende erlebte.

    Um so "hungriger", desto rücksichtloser. Selbst wenn Wohlstand erreicht ist, wird oft weiter gescheffelt oft immer weiter gescheffelt, in der irrationalen Angst, wieder in armut zurück zu verfallen.Wohlhabend Aufgewachsne sind entweder weniger egoistisch oder einfach zu lasch.

    Gruß

    Micha

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Dune

    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    5.975
    @Micha, sicherlich hast Du punktuell recht, aber man sollte nicht vergessen, dass das Streben nach mehr, wie man könnte wieder in Armut verfallen schnell in eine krankhafte Art und Weise umschlagen kann... es sollte sich alles schön die Waage halten...
    ... jetzt müsste der (Ur-) trieb ins Spiel kommen, beginnend bei Darwin, die Thesen vom guten alten Freud die jetzt wieder Gültigkeit finden, da sie neurobiologisch bewiesen sind...

    Es ist, wie es ist 2 Dinge reichen einfach nicht, um die Erklärung des Ganzen zu finden.

    Dune

  4. #13
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    Um so "hungriger", desto rücksichtloser.
    Darüber kann man diskutieren, denn ich habe schon Fälle erlebt, da haben sich gerade arme Menschen, die sich in einer schwierigen Lebenslage befinden und denen es dreckig geht, den anderen uneigennützig und ohne große Diskussionen geholfen, während die anderen sich aus dem Staub gemacht oder keine Rücksicht gezeigt haben.

  5. #14
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.316
    Richtig, das muß nicht sein, ist aber oft so.
    Und daß die Angst vorm Rückfall in die Armut traumatisch ist, wollte ich ausdrücken.

    Gruß

    Micha

  6. #15
    Avatar von Dune

    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    5.975
    Die Angst vor einem Rückfall in ein altes Muster ist immer dramatisch, aber Angst sollte Dich nicht beherrschen, denn dann kontrollierst du dich nicht mehr, sonder die Angst kontrolliert dich... niemand sollte sich der "Fremdbestimmtheit" aussetzen...

    D.

  7. #16
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.316
    Das ist eine andere Angst, nämlich eine die zur Triebkraft wird und stark macht. Das ist wie bei den "hungrigen" Sportlern aus armen Ländern. Deswegen gibt es so viele Boxmeister von dort, auch mit deutschem Paß.

    Gruß

    Micha

  8. #17
    Avatar von Dune

    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    5.975
    ich weiß nicht, ob es eine Angst ist... ich glaube er der Urtrieb ums Überleben... Angst sollte eher im Kontext des Respekts gesehen werden.
    Gruß Dune

  9. #18
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    ... wenn man aber anonyme Umfragen durchführt, ist eine Mehrheit der Deutschen mit dem Aussehen der Ehegattin unzufrieden.
    ...
    da hab ich doch neulich anlässlich unseres Jahrgangstreffens (wo ich nur zufällig kurz vorbeigeschaut hatte) nach fast 40 Jahren ein paar Mädels aus meiner Klase wieder getroffen, die mir während meiner Pubertät seinerzeit nicht nur schlaflose Nächte bereitet hatten.
    Allerdings hatte ich die zuerst gar nicht mehr erkannt, alle mehr als doppelt so schwer wie seinerzeit und auch sonst, bäh..... . Die würd ich heut nichtmal mehr mit ner glühenden Beißzange anrühren.

    resci

  10. #19
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.316
    Zitat Zitat von Dune Beitrag anzeigen
    ich weiß nicht, ob es eine Angst ist... ich glaube er der Urtrieb ums Überleben... Angst sollte eher im Kontext des Respekts gesehen werden.
    Sicherlich kennst Du Michael Caine (spielte z. B. die Hauptrolle in "Der stille Amerikaner"): Der bekennt sich zu dieser Angst, fürchtet bis heute irrational einen Rückfall in die Armut seiner Kindheit. Dabei muß er keineswegs ums Überleben kämpfen.
    Weniger bekannt sind längst wohlhabende Vietnamesen in D, die immer mehr Reichtum anhäufen, längst das Leben genießen könnten, sich aber sich kaum eine Pause gönnen. Diese Typen kommen aus armen Gegenden, immer noch vom Trauma ihrer überwundenen Armut getrieben.

    Gruß

    Micha

  11. #20
    Avatar von Dune

    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    5.975
    Hallo resci,

    wenn du sie heute so siehst, dann sollte man sich mal fragen, was sie über Dich gedacht haben. Glaube mir, denen geht es genauso, denn die früheren "Idealbilder" sind heute verrückt. Das kann ich genauso zurückgeben, wenn ich heute Leute aus meinem Abi- Jahrgang sehe, dies nur 16 Jahre später, dann rollen sich mir auch die Fußnägel hoch.

    Gruß Dune

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. die zeit laeuft
    Von bigchang im Forum Touristik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.09.09, 15:19
  2. Der Lauf der Zeit
    Von Rene im Forum Sonstiges
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.06.07, 19:46
  3. Zeit umzusteigen
    Von Rene im Forum Computer-Board
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.05.06, 16:51
  4. Die Zeit
    Von Rene im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 02.02.05, 12:12