Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

mal wieder Heirat...

Erstellt von Falco, 26.01.2009, 21:58 Uhr · 22 Antworten · 3.664 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Falco

    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    39

    mal wieder Heirat...

    Hallo ,

    nachdem der letzte Antrag meiner Freundin auf ein Tourivisum unter dämlichen Begründungen abgelehnt worden ist, haben Schatzi und ich beschlossen zu heiraten. :bravo:

    Die Heirat soll in Deutschland stattfinden , sie kämme also mit einem "Heiratsvisum" hierher.Hintergrund ist der, dass sie so VOR einer Heirat hier einen Einblick in den Alltag hat, sprich der Hochzeitstermin soll so weit wie möglich nach hinten, kurz vor Ablauf des Hochzeitsvisum, gelegt werden.

    Folgende Dokumente/Bescheinigungen liegen ihr bereits vor :

    -bestandener A1 Test
    -Auszug aus dem Hausbuch ( Heimatdorf )
    - Bescheinigung dass keine Vorehen bestehen ( Heimatdorf )

    jetzt braucht Sie ja noch diese Bescheinigung vom Zentralamt in BKK.



    Ich fahre jetzt im März wieder nach Thailand . Da wollte ich dann eigentlich alles mit ihr in BKK auf den Ämtern usw klären.

    Wie geht jetzt soetwas organisatorisch und logistisch von Statten ? ( Ich meine jetzt die Beschaffung der notwendigen papiere )

    Ich habe hier mit meinem Standesamt gesprochen der SB sagte mir dass folgende Papiere benötigt werden :

    - begl.Kopie des Reisepass
    - Geburtsurkunde bzw. Hausregisterauszug ( liegt vor )
    - Einkommensnachweis
    - Ledigkeitsnachweis Heimatbehörde ( liegt vor )
    -Ledigkeitsnachweis Zentralamt BKK

    Diese Unterlagen müßen dann wohl der dt.Botschaft in BKK vorgelegt werden und diese prüft diese auf Echtheit.

    Dann würde ich die geprüften Dokumente mit nach deutschland nehmen, übersetzten lassen und diese bei meinem Standesamt vorlegen, diese leiten die dann weiter zum OLG . Dann gibt es nach 4-6 Wochen das OK vom OLG und eine Ehe kann in deutschland geschlossen werden.
    Die Unterlagen werden dann wieder nach BKK geschickt und ein Heiratsvisum kann beantragt werden .

    ist da so im großen und ganzen der richtige Ablauf oder habe ich mich da jetzt verhauen ?

    Wie lange muss man beim Zentralamt in BKK warten für diesen Ledigkeitsnachweis ?

    Wie lange dauert die Echtheitsprüfung der Dokumente in der Botschaft ?

    Kann ein Hochzeitsvisum schon im Vorfeld beantragt werden , also bevor das OLG sein Ok abgegeben hat ?

    Fragen über Fragen ..
    Wäre nett wenn jemand mir ein paar Tipps bzw. Erfahrungen geben könnte, ist meine erste Hochzeit, bin also noch nicht sonderlich erfahren in diesen Dingen

    Vielen Dank

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: mal wieder Heirat...

    Wie geht jetzt soetwas organisatorisch und logistisch von Statten ? ( Ich meine jetzt die Beschaffung der notwendigen papiere )

    -> www.thailaendisch.de


    Ich habe hier mit meinem Standesamt gesprochen der SB sagte mir dass folgende Papiere benötigt werden :

    - Geburtsurkunde bzw. Hausregisterauszug ( liegt vor )
    -> normalerweise muss beides vorliegen!

    - Einkommensnachweis
    -> für die Kosten beim OLG

    Diese Unterlagen müßen dann wohl der dt.Botschaft in BKK vorgelegt werden und diese prüft diese auf Echtheit.

    -> Legalisierung, aber nicht den Einkommensnachweis

    Dann würde ich die geprüften Dokumente mit nach deutschland nehmen

    -> wenn du 6-10 Wochen Zeit hast ;-D

    übersetzten lassen
    -> würde ich zuvor in TH, ist billiger


    Dann gibt es nach 4-6 Wochen das OK vom OLG und eine Ehe kann in deutschland geschlossen werden.
    -> und was ist mit dem Visum? Dieser sollte schon parallel beantragt werden.


    Die Unterlagen werden dann wieder nach BKK geschickt und ein Heiratsvisum kann beantragt werden .
    -> nein, du reichst paralell kopien der unbeglaubigten Papiere mit Visumsantrag ein und dieser geht paralell zu deiner AB


    Wie lange muss man beim Zentralamt in BKK warten für diesen Ledigkeitsnachweis ?
    -> 10min


    Wie lange dauert die Echtheitsprüfung der Dokumente in der Botschaft ?
    -> 6-10 Wochen

    Kann ein Hochzeitsvisum schon im Vorfeld beantragt werden , also bevor das OLG sein Ok abgegeben hat ?
    -> ja

  4. #3
    Avatar von Falco

    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    39

    Re: mal wieder Heirat...

    Zitat Zitat von JT29",p="683716

    -> www.thailaendisch.de


    Diese Unterlagen müßen dann wohl der dt.Botschaft in BKK vorgelegt werden und diese prüft diese auf Echtheit.

    -> Legalisierung, aber nicht den Einkommensnachweis

    Dann würde ich die geprüften Dokumente mit nach deutschland nehmen

    -> wenn du 6-10 Wochen Zeit hast ;-D

    übersetzten lassen
    -> würde ich zuvor in TH, ist billiger


    Dann gibt es nach 4-6 Wochen das OK vom OLG und eine Ehe kann in deutschland geschlossen werden.
    -> und was ist mit dem Visum? Dieser sollte schon parallel beantragt werden.

    Wie lange muss man beim Zentralamt in BKK warten für diesen Ledigkeitsnachweis ?
    -> 10min

    Wie lange dauert die Echtheitsprüfung der Dokumente in der Botschaft ?
    -> 6-10 Wochen

    Kann ein Hochzeitsvisum schon im Vorfeld beantragt werden , also bevor das OLG sein Ok abgegeben hat ?
    -> ja

    @ JT29

    vielen Dank für die Infos
    ich werde mit die empfohlene Seite mal später ansehen.

    zu der Übersetzung: der SB inm Standesamt meinte , dass das OLG bei uns nur hier in Deutschland übersetzte Dokumente akzeptiert ...

    Ledikeitsnachweis : da kann meine Freundin also hingehen, den Schein abholen und fertig ? Keine termine vereinbaren usw?

    Bei der Botschaft in BKK wird ja ein vorher fixierter Termin benötigt, ich kann bei diesem Termin also die Dokumente zur Echtheitsprüfung einreichen, und gleichtzeitig das Hochzeitsvisum beantragen ?

  5. #4
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: mal wieder Heirat...

    das Hochzeitsvisum wird nicht in der Botschaft beantragt, sondern bei deiner AB. Die Botschaft klebt es nur ein.

  6. #5
    Avatar von Falco

    Registriert seit
    02.07.2008
    Beiträge
    39

    Re: mal wieder Heirat...

    Zitat Zitat von ernte",p="683948
    das Hochzeitsvisum wird nicht in der Botschaft beantragt, sondern bei deiner AB. Die Botschaft klebt es nur ein.

    aaaber, der Antrag wird doch bei der dt.Botschaft abgegeben und diese sendet den Antrag dann an die AB nach Deutschland ???
    AB in Deutschland gibt dann ok und informiert die dt. Botschaft, dass diesen dann das Visum einkleben darf ??

    Meine Frage war ja , ob die Dokumente zur Echtheitsprüfung sowie der Antrag auf ein Hochzeitsvisum gleichzeitig bei der dt.Botschaft abgegeben werden können und dies noch am gleichen Termin, oder ob da mehrere Termine notwendig sind um diese Schritte einzuleiten ?

  7. #6
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: mal wieder Heirat...

    kannst du alles in einem Termin machen.

    Was ich mit der AB meinte, ist das du vor Ort sein musst. Du kannst der Botschaft auch sagen, das sie die fertigen Papiere gleich nach D schickt, zu dir nach Hause am besten.

  8. #7
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: mal wieder Heirat...

    Zitat Zitat von Falco",p="683947
    zu der Übersetzung: der SB inm Standesamt meinte , dass das OLG bei uns nur hier in Deutschland übersetzte Dokumente akzeptiert ...

    Ledikeitsnachweis : da kann meine Freundin also hingehen, den Schein abholen und fertig ? Keine termine vereinbaren usw?

    Bei der Botschaft in BKK wird ja ein vorher fixierter Termin benötigt, ich kann bei diesem Termin also die Dokumente zur Echtheitsprüfung einreichen, und gleichtzeitig das Hochzeitsvisum beantragen ?
    Das scheint man ab und zu immer noch zu hören - aber es reicht ein in DE bei einem Landgericht akreditierter Übersetzer zu nehmen und Kiesow und auch andere passen da - ist auch auf seinem Stempel zu sehen - der Übersetzer muss nicht im OLG-Bezirk wohnhaft sein -> siehe auch die empfohlene HP. Wenn du nach dieser gehst, kann nichts schief gehen (normalerweise)

    Du meinst den Nachweis vom Zentralregisteramt - der ist problemlos so zu bekommen. Antrag ausfüllen, die schauen im Computer nach und machen i.d.R. ein Vermerk, dass da noch nichts gespeichert ist - war bei uns seinerzeit kostenfrei.

    Heiraten ist ein Dreiecksgeschäft - zwischen Euch, Standesamt und AB.

    1. Originale bei der Botschaft zur Legalisierung abgeben UND gleichzeitig beantragen, dass die Dokumente zu Dir nach DE geschickt werden sollen, kostet ein paar EUR, aber das lohnt sich.

    2. GLEICHZEITIG Visumsantrag mit entsprechenden Kopien, Nachweise gem. HP Botschaft ebenso dort abgeben. Diese Unterlagen werden zu deiner AB gesandt -> @ernte: Die Botschaft hat immer noch das Visumsrecht und nicht die AB.

    Dort wird geprüft und entschieden und im Einvernehmen mit der Botschaft wird dann durch die Botschaft das Visum ausgestellt und eingeklebt.

    Zuvor würde ich aber mal der AB auf den Zahn fühlen, wie sie tickt. Verfährt sie streng nach Vorschrift, dann bekommst du das GO erst, wenn auch das OLG beim Standesamtspart zugestimmt hat. Dafür musst du dann alleine erstmal die Ehe anmelden und benötigst dafür eine "Beitrittserklärung" - die MUSS deine Verlobte auch unterschreiben - also auch vorher erledigen, wenn du Zeit sparen willst.
    Du wirst also nicht umhinkommen und mit beiden Ämtern die Sache abzuklären.

    Wenn du Glück hast, dann kann es sein, dass die AB die Verlobte vorher reinlässt, darauf hat man aber keinen Rechtsanspruch und man kann dann die Eheanmeldung machen, wenn die Dame hier ist.

    Viel Erfolg

    JT

  9. #8
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: mal wieder Heirat...

    Souverän - wie immer. :bravo: Muß ja auch 'mal gesagt werden, wenn einer hier ständig die Leut' auf die richtige Fährte setzt.
    P.S. Aber einmal im Jahr, reicht auch.

  10. #9
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: mal wieder Heirat...

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="683964
    P.S. Aber einmal im Jahr, reicht auch.
    Nein, finde ich nicht. Für einen "Alteingesessenen" nerven natürlich diese ständigen Wiederholungen. Andererseits habe ich Verständnis für Leute, die nicht immer stundenlang im Archiv recherchieren wollen und evtl. danach auch nicht schlauer geworden sind.

    Dem Lob an JT29 möchte ich mich natürlich vollumfänglich anschließen

    AlHash

  11. #10
    Avatar von Zong

    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    4

    Re: mal wieder Heirat...

    Hallo,

    danke für die Info´s.

    Ich stehe vor dem gleichen Problem und möchte meine Freundin über ein Hochzeitsvisum nach Deutschland holen,
    ich war heute beim Standesamt und hab mich über die benötigen Papiere informiert.
    Bei der AB brauche ich nicht vorbeigehen, sobald die Hochzeit mit allen Papieren angemeldet ist, und das OLG das OK gibt, stimmt auch die AB dem Visum zu.

    Gruß Uli

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Heirat in TH
    Von Amarant im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 21.09.09, 14:00
  2. Heirat in BKK
    Von MooKai im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 05.02.08, 00:33
  3. heirat...
    Von joerg im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 08.11.07, 20:05