Seite 34 von 52 ErsteErste ... 24323334353644 ... LetzteLetzte
Ergebnis 331 bis 340 von 514

Macht eure Thai Stress wenn Geld zu spät nach Thailand ? 10.000 THB Schulgeld ???

Erstellt von 2sc5200, 19.02.2016, 01:47 Uhr · 513 Antworten · 37.292 Aufrufe

  1. #331
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.667
    Sehe ich auch so.
    Ich finde es schon wichtig seine Zukunft auf der Basis der konkreten Gegebenheiten zu planen statt irgendwann mit Wünschen/Forderungen der eigenen Frau/Familie konfrontiert zu werden.

    Verstehe deshalb den Post von Oberhesse auch nicht!!

  2.  
    Anzeige
  3. #332
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    Wer mit einer Thai zusammen gehen möchte, sollte sie fragen, wieviele Kinder sie in die Beziehung mitbringt. Und dann eine Kostenkalkulation darauf aufbauen. Wer ihre Kinder nicht mitzuversorgen bereit ist, soll sich eine Thai Frau suchen, die KEINE Kinder hat.

    Aber seine Auserwählte, die ein Kind auf die Schule schicken muss, und eventuell noch die Mutter unterstützt, mit 10.000 THB "abspeisen", sollte man wissen das ist schon untere Latte sozialer Status, auch der Tatsache geschuldet, daß noch viel Ärmere gibt !!
    Wieso das denn? Hast Du noch die Einstellung von Anno 1800 nochwas wo Papa das Einkommen beschaffte und Mutter das Haus hütete?

    Habe mittlerweile selbst einige Frauen mit Kindern kennengelernt. Diese Frauen tun alles um selbst ihr Einkommen zu generieren und ihren Kindern eine Ausbildung ermöglichen. Natürlich sieht der Fall anders bei Frauen aus, die nur einen 300 Baht Tagesjob haben, daraus kann man aber auch schon den sozialen Hintergrund erkennen.

    Mit 10.000 Baht (nehme mal an mtl.) "abspeisen" mögen für Dich vielleicht Peanuts sein, sind aber hier in TH immer noch eine Menge Geld.

    AlHash

  4. #333
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    9.002
    Zitat Zitat von Chumpae Beitrag anzeigen
    @creazygregg-Kompliment erst mal für Deine Einstellung und daraus ableitend Deine "Sachkunde"auf diesem Gebiet.
    Eine Frage interessiert mich dabei einmal. Du sprachst von 100 Baht Schulessen pro Tag-ist das ein monatlicher Fixposten oder sind das nur in etwa die Kosten mit denen man kalkulieren muß ?
    Die Frage stelle ich deshalb, weil unsere Tochter hier ein gut gehendes Restaurant hat, welches für mich täglich auffallend viel von Schülern frequentiert wird.Die Preise liegen irgendwo zwischen 35-50 Baht pro Gericht(und das sind dann ordentliche Portionen, wo ich selbst dann schon pusten muß).Und die kommen mit ihren Motosais auch schon mal von ein paar Kilometer entfernt hierher.
    Gelegentlich wurde ich auch früh morgens mal um Unterstützung gebeten, weil für irgendeine Schule mal 40 oder gar 100 Portionen fertig gemacht werden mußten.
    Es hat mich jedenfalls immer wieder erstaunt, wieviel Geld die "kleinen Racker" hier so auf der Uhr haben.
    der Toto ist den ganzen Tag in der Schule. Dem Schulessen (kein Restaurantessen) kann er sich dreimal anschließen. Das nimmt er offensichtlich auch wahr. Ißt er die Morgenvesper und mittags nochmal, sind das nicht ganz 65 Baht, nimmt er alle drei angebotenen Möglichkeiten wahr, kostet es 100 THB pro Tag. Er kann auch 2 Mahlzeiten in der Schule zu sich nehmen und sich für 30-40 THB draussen vor der Schule noch die eine oder andere Zuckerbombe kaufen. Jedenfalls gibt meine Frau dem Toto an jedem Schultag für dieses Bedürfnis 100 Baht mit. Macht circa 2000 THB pro Monat nur fürs Schulessen.

    Wobei ich annehme, seiner Körpergrösse nach zu urteilen, dass da ne Menge Essen auf dem Teller liegenbleibt, weil abgelenkt, zu schnell gegessen oder einfach keine Lust

    Ich warte mit Grausen auf den Tag, an dem zwar die 600 THB Schulbuskosten wegfallen, wir dafür dem Toto Benzingeld geben müssen, welches wahrscheinlich dann dreimal diesen Betrag pro Monat ausmachen wird, denn er wird ja dann nicht nur über den Schulweg prötteln, sondern auch mal ein paar Abstecher machen

    Ja, die Racker haben ne Schippe Geld auf der Uhr, das meine ich wenn ich bemerke, Thailand ist nicht billig, dieses Verhalten innerhalb den Famlien, Ihren Sprößlingen Zucker in den Ar...h zu blasen trägt nicht gerade zu sparsamem Verhalten bei

  5. #334
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    9.002
    Zitat Zitat von alhash Beitrag anzeigen
    Wieso das denn? Hast Du noch die Einstellung von Anno 1800 nochwas wo Papa das Einkommen beschaffte und Mutter das Haus hütete?

    Habe mittlerweile selbst einige Frauen mit Kindern kennengelernt. Diese Frauen tun alles um selbst ihr Einkommen zu generieren und ihren Kindern eine Ausbildung ermöglichen. Natürlich sieht der Fall anders bei Frauen aus, die nur einen 300 Baht Tagesjob haben, daraus kann man aber auch schon den sozialen Hintergrund erkennen.

    Mit 10.000 Baht (nehme mal an mtl.) "abspeisen" mögen für Dich vielleicht Peanuts sein, sind aber hier in TH immer noch eine Menge Geld.

    AlHash

    Ich hoffte inständig, mit meinen Beiträgen zum "Schulbus & Schulkosten", welche ja alleine schon 4000 THB pro Monat ausmachen für einen einzigen Racker, die irre Auffassung zu beseitigen, dass 10.000 THB EINE "MENGE Geld" sind.

    10.000 minus 4000 macht 6000, und das muss den ganzen Monat für Mama und Kind reichen? Schaffst DU etwa auch mit links??? Geh doch mal auf den Markt und versuche, gescheites Essen einzukaufen . . würdest Dich wundern wie schnell 6000 THB verblasen sind

  6. #335
    Avatar von noritom

    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    1.705
    Es galt und gilt noch immer die Aussage des alten Schiller, aktueller denn je, : "Drum prüfe wer sich ewig bindet"

    Keine Ahnung, wie das Kennenlernen bei anderen Männern so üblicherweise abläuft? Ich habe mir mit der endgültigen Entscheidung über zwei 1/2 Jahre Zeit gelassen. In dieser Zeit habe ich intensiv das familiäre Umfeld sondiert. Kinden waren/sind definitiv nicht vorhanden gewesen. Was die finanzielle Anspruchslage ebenfalls deutlich entspannt hat war, dass noch vor unserer Heirat die Eltern meiner Frau verstorben sind.

    Mit diesem "Anhang" hätte ich mir die Sache sicherlich anders überlegt. Bitte diese Aussage nicht falsch verstehen.

    Ich kannte auch den beruflichen Werdegang meiner Frau sehr genau, wusste, dass sie über 10 Jahre in der Textilfabrik geschuftet hat. Fast zwei Jahre in Japan war, um dort eine Textilfabrik aufzubauen und die Arbeiterinnen anzulernen.

    All dies, auch der Ablauf, wie sie den A1 gemacht hat, ohne Gejammer (obwohl sie schon Ende 30 war, und das Lernen nicht mehr so einfach fällt) und immerwährender Geldvorderungen , alles allein organisiert, hat mich letztendlich bei meiner Entscheidung bestärkt, zu heiraten.

    Wir sind nun sechs Jahre verheiratet und meine Einschätzung hat sich voll bestätigt. Ich muss dazu sagen, dass ich davor schon mal in Thailand auf die Schnauze gefallen bin (war aber Gott sei Dank nicht verheiratet).......aus Schaden wird man klug.

    Der Bruder meiner Faru sitzt in Bangkok im Knast. Da habe ich damals pro Vierteljahr etwas Geld gegeben (sonst wäre er ins Bangkok Hilton verlegt worden). Seit meine Frau in Deutschland einen festen Job hat, ist dieses Geldthema aber auch vorbei.

    Jeder hat es in seinem Leben selbst in der Hand, und in der Tat kenne ich deutsche Männer, die sich mit ihrer thailändischen Ehefrau finanziell total überhoben haben.

    Und Kinder kosten nun mal Geld, egal ob in Deutschland oder in Thailand.

    Und Thailand ist kein Sparparadies mehr. Wir sind immer wieder überrascht, was in Thailand mittlerweile Essen und Kleidung kostet.

  7. #336
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.463
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen

    Und nicht jeder Mann hat Interesse an den Bälgern anderer Leute, wenn gleich Mann solche Frauen viel leichter in Reichweite bekommt.
    dann sollte man aber bei dem Vergnügen die Damen zu "geniessen" bleiben, dann kann sie wenigstens selbst den Preis fürs" Liebhaben " bestimmen ,und das Geld der Familie zukommen lassen.

    wenn man aber eine solche Frau nach Dach holt, sollte man sich schon seiner Verantwortung bewusst sein. Das Thema, 10000Thb nicht auf einmal alle 6 Monate schicken zu können ,kommentiere ich mal nicht.

  8. #337
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    unpassender Vergleich, sämtliche Lebenshaltungskosten in Deutschland werden im Zweifel vom Staat übernommen.

    Das Problem ensteht ja erst wenn bereits Zuneigung oder Liebe ein Stadium erreicht hat wo eine Um. - oder Abkehr nur noch schwer möglich ist.
    In Thailand werden die Lebenshaltungskosten von der Thailaendischen Familie erbracht, oder war das Kind vor der Beziehung mit einem Farang im Hyperraum geparkt?
    Nicht falsch verstehen, ich wuerde nie auf die Idee kommen, die Kinder meiner Frau abzulehnen. In unserer Beziehung war ich es, der darauf bestanden hat, die Maedels zu uns zu holen. Aber den Automatismus, den offensichtlich einige Damen an den Tag legen lehne ich ab.

    Da bin ich wohl anders. Meine Frau kannte meinen finanziellen Spielraum und ich ihren, bevor wir Naegel mit Koepfen gemacht haben.

  9. #338
    Avatar von noritom

    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    1.705
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    Da bin ich wohl anders. Meine Frau kannte meinen finanziellen Spielraum und ich ihren, bevor wir Naegel mit Koepfen gemacht haben.

    Meine Rede.......

  10. #339
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.287
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    In Thailand werden die Lebenshaltungskosten von der Thailaendischen Familie erbracht, oder war das Kind vor der Beziehung mit einem Farang im Hyperraum geparkt?
    Nicht falsch verstehen, ich wuerde nie auf die Idee kommen, die Kinder meiner Frau abzulehnen. In unserer Beziehung war ich es, der darauf bestanden hat, die Maedels zu uns zu holen. Aber den Automatismus, den offensichtlich einige Damen an den Tag legen lehne ich ab.
    Da bin ich wohl anders. Meine Frau kannte meinen finanziellen Spielraum und ich ihren, bevor wir Naegel mit Koepfen gemacht haben.
    Volker, der Unterschied besteht doch im unterschiedlichen Einkommen. Wenn der Deutsche z.B. über ausreichend Geld verfügt (natürlich nur dann) dann wäre es doch normal auszuhelfen. In diesem Fall wurden doch ganz eindeutige Bedingungen gestellt und zwar 10000B pro Monat. Wenn der Mann sich das leisten kann und will dann hat er sich durch dieses Verprechen gebunden.

    Wenn es nötig gewesen wäre bei meinen Schwiegereltern mit 500.000B eine lesbensrettende Operation zu bezahlen, dann hätte ich das getan, wer sonst? Sterben lassen wäre keine Option gewesen, weil ich genug Geld habe. Wenn man nichts hat braucht man sich solche Gedanken nicht zu machen.

  11. #340
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.496
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    er ist erst 12, also muss er noch ne Weile den Schulbus nutzen. Mit 14 bekommt er ein gebrauchtes Motosai. Also nur am Rand, auf die Schulkosten hat man selbst wenig Einfluß . . . die sind halt so und so hoch . . . . und den Sohn von der Schule nehmen, weil dem Farang 10,000 THB fehlen, ist sehr peinlich für die Familie.

    klar die Frage ist berechtigt, warum kümmert sich der leibliche Vater nicht um den Sohn? Weil er schon längst über alle Berge ist und sich von der Begleichung des Unterhalt drückt. Einklagen kann man den nicht, sagt meine Nunu. So ist das halt in Thailand. Nicht immer und alles mit Deutschland vergleichen - am besten gar nicht anfangen zu vergleichen.
    Wie Sanukk schon sagte, es gibt auch thailändische Familien, die ihre Kinder ganz ohne ausländisches Sponsoring auf gute Schulen schicken, und von denen sind auch viele nicht auf Rosen gebettet.

    Und was den Unterhalt anbelangt, so lasst euch doch nicht immer diese Märchen erzählen. Meine Schwägerin wurde früh Mutter und die Ehe hielt nicht lang (woran nicht immer nur die bösen Männer schuld sind, um auch diese Mär gleich auszuräumen); da ist dann mein Schwiegervater irgendwann, nachdem kein Geld kam, zum Ex hin und hat ihm klargemacht, dass er sich gefälligst um seinen Sohn kümmern möge. Das fand dann zwar seine neue Frau nicht gut, aber er hat dann doch regelmäßig gezahlt.

    Was hier so oft geschildert wird, das wird in der thailändischen Gesellschaft auch nicht als normal betrachtet.

Seite 34 von 52 ErsteErste ... 24323334353644 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 05.09.17, 03:03
  2. Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 29.08.13, 00:07
  3. Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 09.08.11, 19:09
  4. Was macht ´ne Thai-Frau so einzigartig??
    Von Thai-Fan im Forum Treffpunkt
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 04.03.05, 09:55
  5. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.10.03, 00:57