Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 33

Liegt es an der Religion?

Erstellt von Chang Nam, 26.11.2004, 14:30 Uhr · 32 Antworten · 2.658 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Chang Nam

    Registriert seit
    19.11.2004
    Beiträge
    264

    Re: Liegt es an der Religion?

    hallo serge.
    den sam roi yod nationalprak habe ich mir für nächstes jahr vorgenommen. westlich des highways, richtung myanmar, haben wir uns schon des öfteren herumgetrieben. letztes jahr an einer netten talsperre gefischt (leider nur 'krautaale' heraus geholt'.
    ca. 30km südlich von prajuab gibt es auch so ne art sternwarte, nett gemacht. der 4. könig von thailand soll wohl ein sternengucker gewesen sein, zu seiner ehre haben sie das teil errichtet. kann man sich auch mal ansehen. eintritt sehr günstig, farang und thai gleicher preis!

    gruss chang nam

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Chang Nam

    Registriert seit
    19.11.2004
    Beiträge
    264

    Re: Liegt es an der Religion?

    hallo disainaM.

    du hast recht, leztes jahr habe ich mir geschworen bei meinem nächsten aufenthalt maximal 10 tage im eigenen haus und mit der verwandtschaft zu verbringen. ich regte mich in dem urlaub über viele dinge einfach viel zu sehr auf. nur die 1 woche phuket und die drei tage bangkok vor dem heimflug waren wirklich schön. entsprechend planen wir auch für nächstes jahr, meine frau versteht mich zum glück. kanchanaburi steht auf jeden fall auf dem programm.

    choak dee khrap!

  4. #13
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Liegt es an der Religion?

    Zitat Zitat von Chang Nam",p="190894
    auch so ne art sternwarte, nett gemacht.
    Stimmt, die ist nett!

  5. #14
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Liegt es an der Religion?

    Zitat Zitat von DisainaM",p="190891
    Daher scheint es eher so zu sein, daß die Familie in einer Geschellschaftschicht lebt,
    wo das ''Kii waan'' und das ''Puschom Khap'' keinen großen Stellenwert hat, und man lieber im ''nau'-Modus lebt.
    Koenntes Du das mal ein bisschen ausfuehren, weiss ehrlich gesagt nicht so richtig worauf Du hinaus willst.
    Gruss
    Serge

  6. #15
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.833

    Re: Liegt es an der Religion?

    Zitat Zitat von Serge",p="190899
    Zitat Zitat von DisainaM",p="190891
    Daher scheint es eher so zu sein, daß die Familie in einer Geschellschaftschicht lebt,
    wo das ''Kii waan'' und das ''Puschom Khap'' keinen großen Stellenwert hat, und man lieber im ''nau'-Modus lebt.
    Koenntes Du das mal ein bisschen ausfuehren, weiss ehrlich gesagt nicht so richtig worauf Du hinaus willst.
    Gruss
    Serge
    Freundlichkeit und Aufrichtigkeit sind ja 2 Dinge,
    Menschen können zu Dir Unfreundlich sein, trotzdem sind sie zu Dir Aufrichtig;

    andere Menschen sind zu Dir Freundlich, trotzdem ist alles nur Show.

    Diese Show an Freundlichkeit wird in Thailand je nach Höhe der Gesellschaftsschicht exzessiv zelebriert.
    Je weiter man sich jedoch nach unten bewegt,
    desto ''bodenständiger'' werden die Umgangsformen.
    Die Menschen empfinden dementsprechend die gespielte Freundlichkeits-show der höheren Klassen als kii waan (schxxx süß/übertrieben süß/zum süß)

    Wenn jemand das Nau (kalt) nach außen trägt, muß es daher nicht bedeuten, 'der ist nicht nett, also mag der den nicht',
    sondern ist eher Ausdruck seiner bodenständigen Art.

    (siehe Berlusconi, der mit Holzfäller-Charme Fischer in den Schritt greift, und ihn fragt, wie es ihm gehe)

  7. #16
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Liegt es an der Religion?

    @ Chang nam,

    das liegt dir also quer...

    Liegt es an der Relegion ?

    ...Ausflüge mit dem Pick-up über mehrere hundert Kilometer, Eintrittsgelder an Wasserfällen etc. inbegriffen, werden ebenso nur wohlwollend zur Kenntnis genommen,

    nach der Rückkehr am Abend springt man jedoch nur von der Ladefläche und verzieht sich ins Haus um die tägliche Seifenoper anzuschauen. Kein Wort des Dankes.

    ...diese Ignoranz gegenüber meiner Grosszügigkeit (ich weiss, das wird erwartet) stört mich jedoch jedes Jahr mehr. Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen?
    ____________

    Komm weg vom "multikulti Geträume" und alle sind lieb und nett da.

    Dort sinds 9000 KM weg von Deutschland ,und die " Entwicklung " ist eine andere, in diversen Richtungen...

    ...wenn dich das :

    Zitat : " stört mich jedoch jedes Jahr -mehr- "

    soo stört, mit der Betonung auf MEHR, gibts mal kurz nachgedacht nur 5 Wege.

    1. Geldbörse zu.
    2. woanders urlauben.
    3. sich mit abfinden...Tunnelblick..abstumpfen.
    4. deinen eigenen " Chip " austauschen.
    5. sein Ding alleine machen.

    Up to you...

    Was du da als Ignoranz beschreibst ist mir nicht fremd aus 2 längeren Beziehungen, du fragtest ja nach ähnlichen Erfahrungen..
    Mir gefällts auch nicht, nur ändern werd ichs nicht können. Sie sind so.

    Passt nicht zusammen, wenn du verstehst was ich meine...(stört mich jedoch jedes Jahr -mehr-...deine Aussage )

    Beispiele :

    Damals :

    Meine Mia, ihre Schwester und der Schwager und ich ,im Pick up in TH. unterwegs, zu touristischen Sehenswürdigkeiten.

    Schwester arbeitet als Buchhalterin für 3 Autoshops. Bekommt ihre Auszeit nicht bezahlt.

    Schwager war selbstständig mit seiner Autoreparaturwerstatt.

    Bezahlt hab ich die " Ausfallzeit " und was so anfiel.

    Ein Dankeschön an mich gabs nicht, ich hatte mich bedankt ,das wir in Ayuttaya, Kanchanaburi,Phi mai, Nakhon Phatom, gemeinsam waren.

    Aktuell dieses Jahr :

    2 Tage Ko Samet. 4 1/2 Personen. Bungalow ,Essen bezahlt.
    Kein Dankeschön.

    Vielleicht besser sein " Ding" alleine zu machen ? wenn sie, " die Anderen " sich nicht in deine ,meine...Denkweise reinversetzen können,
    wollen.

    Wobei sich die Frage stellt, woher sollen sie deine,meine Denkweise denn kennen...da 9000 KM enfernt ?? :-)


    Zitat :

    " Im buddhismus werden geschenke als gute Tat gesehen und wenn man sich da ueberschwenglich bei dem schenkenden bedankt , nimmt man ihm wieder das gute Kama ".

    Nee...überschwenglich Bedanken braucht sich sicher niemand.

    Karma, whoow... Der Falang und sein Karma...meinst du wirklich das so gedacht und danach gehandelt wird ?

  8. #17
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.486

    Re: Liegt es an der Religion?

    @nokgeo

    endlich ein richtiger smily von dir!

    Ansonsten kann ich mich deinen Aussagen nur anschließen. Es bestehen nun mal Kulturunterschiede.

    Hier in Deutschland erwarte ich eine gewisse Anpassung an meine/unsere Kultur. Bin ich in Thailand, bin ich nur Gast wie in jedem anderen fremden Land auch und vesuche mich soweit wie möglich anzupassen. Ab und zu muss man da auch mal eine Fünf gerade sein lassen solange man sich nicht verbiegen muss.

    Wenn#s einen etwas zu sehr nervt muss man versuchen dieses zu umgehen.


    Wo warst du denn dieses Jahr auf Koh Samet? Ich war im September 12 Tage in einem Bungalow von "Samed Villa". Hat mir super gefallen.

    Die Töchter meiner Kleinen habe ich natürlich auch mal für ein Wochende nach Koh Samet eingeladen. Alle Kosten wie Anfahrt, Bungalow und Essen habe ich natürlich übernommen. Als sie aber auch noch zwei Freundinnen mitbringen wollten, bin ich in den Streik getreten. Siehe da es ging auch ohne. Ab und zu muss man auch die Grenzen aufzeigen. Genausowenig wie sich überschwenglich bedankt wird, wird im umgekehrten Falle auch kein Stress gemacht. Ich habe nein gesagt zum Mitbringen der Freundinnen und damit war die Sache erledigt.

    Gruß
    phi mee

  9. #18
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: Liegt es an der Religion?

    Verstanden - Khob Khun
    Serge

  10. #19
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Liegt es an der Religion?

    Karma, whoow... Der Falang und sein Karma...meinst du wirklich das so gedacht und danach gehandelt wird ?
    Die Frage kann ich dir leider auch nicht 100% beantworten.
    Die Moenche tun es ( also sie bedanken sich nicht ) aus diesem Grund.
    Ich kann mir zumindest vorstellen das diese subjektive zurueckhaltung seinen Ursprung in dieser buddhistischen Regel hat.

    Werde mal im Thaibekanntenkreis ein bissel horchen was die dazu sagen - vielleicht laesst es sich ja klaeren

  11. #20
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Liegt es an der Religion?

    Zitat :

    Sualek :
    Die Frage kann ich dir leider auch nicht 100% beantworten.
    Die Moenche tun es ( also sie bedanken sich nicht ) aus diesem Grund.
    Ich kann mir zumindest vorstellen das diese subjektive zurueckhaltung seinen Ursprung in dieser buddhistischen Regel hat.
    Zitatende.

    Mir war klar das du so argumentieren würdest. grins >!

    Soo super gebildet und schlau bin ich ja nicht...das ich bis in die Tiefe was beurteilen kann.

    Ein Mönch und ein normaler Thai ist für mich schon ein Unterschied.

    wobei ich somit nicht weiss ob :" Die Moenche tun es ( also sie bedanken sich nicht )"

    gleichzusetzen wäre.

    Glaube mir Frank, ein Umdenken ist nicht sooo schwer...wenns was umzudenken geben würde.

    Und wer zeigt, das ....

    hab keine Lust mehr. Ist mir zu blöd. gruss.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Religion und ihr Einfluss auf das reale Leben
    Von Micha im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.09.11, 17:40
  2. Religion - Privatsache!?
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 09.06.11, 21:25
  3. Ist der Islam eine kriegerische Religion?
    Von Elia im Forum Sonstiges
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.01.04, 14:45