Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 78

Lebenshaltungskosten in Thailand

Erstellt von Gilalei, 28.10.2003, 05:17 Uhr · 77 Antworten · 5.985 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Lebenshaltungskosten in Thailand

    Zitat Zitat von woody",p="93790
    ...
    Ist ja interessant, woher hast du die Info, meines Wissens bleibt der Anspruch auf BfA-Rente auch beim verlassen Deutschlands für Deutsche voll erhalten....
    hallo woody,

    hatten wir schon mal, kann sein, dass der anspruch als solches erhalten bleibt, der auszahlungsbetrag bei einer dauerhaften übersiedlung nach los um etwa 20-25 % vermindert wird. es seien ja dort die lebenshaltungskosten geringer..... wo wir wieder mal beim thema wären.


    gruss

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Lebenshaltungskosten in Thailand

    Nein, Dr.Locker, damit endet die Diskussion noch nicht da ich so renitent bin und weiterhin widerspreche.

    1. Kostet ein Haus auch Geld.

    2. Gehört das Haus einem nicht. Die 1.000 Euro sind langfristig gedacht, vielleicht muss man sich ja doch irgendwann mal eine andere Unterjunft suchen.

    Wer mit weniger auskommt, schön. Sicher scheint mir das jedoch nicht.

  4. #33
    Avatar von Bökelberger

    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    2.130

    Re: Lebenshaltungskosten in Thailand

    Also ich denke auch, dass es schon mindestens 1.000 € sein sollten !
    Ich selbst würde mal 1.500 € veranschlagen, wenn's weniger werden sollte, um so besser !

  5. #34
    Ulle
    Avatar von Ulle

    Re: Lebenshaltungskosten in Thailand

    Zitat Zitat von woody",p="93790
    Ist ja interessant, woher hast du die Info, meines Wissens bleibt der Anspruch auf BfA-Rente auch beim verlassen Deutschlands für Deutsche voll erhalten.
    Hallo woody,

    wie tira schrieb, ist es eine verminderte Auszahlung. Habe mich da ungenau ausgedrückt, sry. Hintergrund ist aber eher (und IMO auch in gewisser Hinsicht verständlich), dass der Staat natürlich möchte, dass die Gelder im Land bleiben, also dem hiesigen Wirtschaftskreislauf nicht entzogen werden und somit wieder die Basis für Einzahlungen in die Rentenkasse darstellen.

    Gruß
    Ulle

  6. #35
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Lebenshaltungskosten in Thailand

    hatten wir schon mal, kann sein, dass der anspruch als solches erhalten bleibt, der auszahlungsbetrag bei einer dauerhaften übersiedlung nach los um etwa 20-25 % vermindert wird. es seien ja dort die lebenshaltungskosten geringer..... wo wir wieder mal beim thema wären.
    Hallo,

    um dies zu verhindern, behalten viele noch einen Wohnsitz in Deutschland. Das benötigte Geld wird dann halt monatlich transferiert.

    Gruss
    C N X

  7. #36
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Lebenshaltungskosten in Thailand

    hallo christian,

    treffend analysiert, und reisen nur für 3 - 6 monate auf thailand zum
    überwintern, kenne mittlerweile derer mehrere dutzend und alle jammern
    was das leben in teuro land mittlerweile teuer ist.... ;-D ;-D


    gruss

  8. #37
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Lebenshaltungskosten in Thailand

    Ob diese ganze Diskussion zu den Lebenshaltungskosten etwas bringt, wage ich zu bezweifeln.

    Letztendlich können wir doch nur über das reden, was wir aus unserer heutigen Kenntnis hierzu wissen.

    Natürlich richten sich die Kosten nach den individuellen Ansprüchen eines jeden.Aber woher wollen wir wissen, wie es in 5 oder 10 Jahren in TH aussieht. Ob dann die Nudelsuppe immer noch 20 THB kostet oder 1000 € reichen werden ?

    Gruss
    C N X

  9. #38
    woody
    Avatar von woody

    Re: Lebenshaltungskosten in Thailand

    @tira, ulle, CNx

    auch wenn ich nerve, meine Wissensstand ist folgender:
    wenn man seinen Alterswohnsitz nach Thailand verlegt, bekommt man die Rente ohne Abzug weiterhin bezahlt.
    Vorausstzung ist, dass man seine Rentenbeiträge in den alten Bundesländern eingezahlt hat.
    Anders sieht es aus, wenn man teilweise in den neuen Bundesländern, sowie in den Alten eingezahlt hat, dann gibt es einen Abschlag.

  10. #39
    Ulle
    Avatar von Ulle

    Re: Lebenshaltungskosten in Thailand

    Hallo woody,

    wie ich schon sagte, habe ich das nur einmal gehört. Auf den Seiten der BfA fand ich folgendes (zu einem anderen Thema):

    Bitte beachten Sie, dass Ihr Auslandsaufenthalt die Höhe Ihrer Rente beeinflussen kann. Dies lässt sich auch nicht verhindern, wenn Sie Ihr deutsches Konto beibehalten. Um unliebsame Überraschungen zu vermeiden, sollten Sie sich rechtzeitig über Ihre Ansprüche im Ausland erkundigen."
    Hier steht zu einem Wegzug nach Mallorca:

    "Ich habe immer in Düsseldorf gearbeitet und gehe jetzt in Rente. Meinen Lebensabend möchte ich auf Mallorca verbringen. Muss ich als Deutscher Abzüge von meiner Rente befürchten?"

    "Im konkreten Fall nicht. Einschränkungen bestehen für Beitrags- und Beschäftigungszeiten, die außerhalb des heutigen Bundesgebiets zurückgelegt oder die nach dem Fremdrentenrecht anerkannt wurden. Also bspw. Zeiten im früheren Deutschen Reich oder in den Staaten des früheren Ostblocks. Bei einer Auswanderung zum jetzigen Zeitpunkt kann aus diesen Zeiten nicht mehr gezahlt werden. Dies gilt auch für Deutsche, selbst wenn sie sich in der Europäischen Union aufhalten."
    Also nichts Genaues weiß man nicht. Ich schaue mir das aber nochmal näher an, habe noch einige Quellen.

    Gruß
    Ulle

    /edit: Man muss nur weiterlesen. ;)

    "Ich bin vor einigen Jahren in die USA ausgewandert. Zuvor habe ich für fast 20 Jahre Rentenbeiträge in Deutschland gezahlt. Kann ich daraus später meine Altersrente erhalten, auch wenn ich bis dahin nicht mehr Deutscher bin?"

    "Ja, Sie können auch als Amerikaner Ihre volle deutsche Altersrente erhalten. In der Regel erhalten zwar Ausländer die deutsche Rente im Ausland nur aus Beitragszeiten und daraus auch nur zu 70%. Das Sozialversicherungsabkommen mit den USA bestimmt aber, dass an Amerikaner die volle Altersrente wie an Deutsche zu zahlen ist. Auch mit verschiedenen anderen Staaten bestehen solche Regelungen."
    Also irgendeine Einschränkung scheint es zu geben...

  11. #40
    woody
    Avatar von woody

    Re: Lebenshaltungskosten in Thailand

    Hallo Ulle
    danke für die Beispiele, das deckt sich mit dem was ich auch gelesen habe.

Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lebenshaltungskosten in Thailand
    Von wingman im Forum Treffpunkt
    Antworten: 234
    Letzter Beitrag: 23.06.12, 20:31
  2. Lebenshaltungskosten in Bangkok, Thailand
    Von Azusa im Forum Treffpunkt
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 29.12.11, 13:51
  3. Lebenshaltungskosten in Thailand
    Von Tokee aus HH im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.05.09, 22:29
  4. Lebenshaltungskosten Thailand
    Von bmf555 im Forum Sonstiges
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 22.10.08, 17:02
  5. Lebenshaltungskosten
    Von Armin im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.02.07, 06:10