Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 47 von 47

....... heiraten

Erstellt von rainers, 29.11.2003, 18:02 Uhr · 46 Antworten · 20.091 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von snoopysl Beitrag anzeigen
    Frage: Was heißt "per PN melden"?
    Man klickt in der linken Spalte auf den Namen des Posters in Fettschrift. Dann oeffnet sich ein Fenster. Einer der Optionen ist eine Private Nachricht senden.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Auch ich interessiere mich für eine Ehe mit einer(m) ........
    Das wird schwierig, eine Lebenspartnerschaft hingegen wäre wohl möglich.

    Mich würde mal interessieren welche Erfahrungen ReinerS, der eigentliche Threadstarter, zwischenzeitlich mit dem Finanzamt gemacht hat, da nach wie vor das Ehegattensplitting nicht möglich ist vom Gesetz her. Allerdings ist ein Verfahren dazu anhängig.

  4. #43
    Avatar von noritom

    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    1.705
    Zitat Zitat von snoopysl Beitrag anzeigen
    Hallo noritom
    Da gibt es aber m. E. zeitliche Einschränkungen, wann eine Unterhaltsverpflichtung rechtlich besteht!?
    Hallo Uwe,

    zeitliche Einschränkungen? Also, du heiratest den Menschen aus Thailand den du liebst. Vorher kommt noch der ganze Visum-Terror (A1, Papiere, Papiere...). Dann in Deutschland wird die eingetragene Lebensgemeinschaft "eingegangen". Von der Ausländerbehörde (AB) bekommt der thailändische Staatsbürger nun einen Aufenthaltstitel mit Arbeitsgenehmigung und der Auflage, einen Integrationskurs (645 Stunden) zu besuchen. Wie lange der Aufenthaltstitel gewährt wird (1 - 3 Jahre) und ob der Integrationskurs Pflicht ist, ist von AB zu AB verschieden.

    Nun, denken wir mal es werden drei Jahre AE. Innerhalb dieser Zeit wird es Dir bewusst, dass die Ehe (eingetragene Lebensgemeinschaft) ein Fehler war. Dann gilt, ebenso wie unter Deutschen und Mann und Frau, die Scheidungsformalien einzuhalten. Also, zum Anwalt (muss nicht sein aber besser ist es), die Trennung anzeigen und dem Thai-Ehepartner die Möglichkeit geben, von Tisch und Bett für ein Jahr getrennt zu leben. Wenn Du auf den Tatbestand einer Scheinehe argumentieren willst, musst Du schon gute Gründe nennen (z.B. der ....... ist aus der gemeinsamen Wohnung nach 8 Wochen ausgezogen und geht anschaffen). Aber glaub mir, dumm sind die "Thais", die es auf so etwas (nur leben in BRD) anlegen nicht Die sitzen die drei Jahre locker aus. Wenn Du an einen solchen Menschen geraten bist, will dieser die Nierderlassungserlaubnis. Die gibt es frühestens!!!! nach drei Jahren Ehe mit Dir.

    Also mal den Fall gesponnen, dass Du nach 2 Monaten merkst, dass du nur Mittel zum Zweck sein sollst, er/sie sich aber normal verhält (ohne Anschaffen und so..), dann Scheidung einreichen, 1 Jahr Trennung bezahlen und dann kommt es darauf an, was er/sie macht. Ich habe Fälle erlebt, dass er/sie in dieser Zeit ein neues Opfer ausmacht und dann nach der rechtskräftigen Scheidung "nahtlos" in eine neue Ehe übergeht. Wenn dies nicht so sein sollte und noch keine Niederlassungserlaubnis vorliegt, muss er/sie raus aus Deutschland.

    Soweit ich weiß, besteht zwischen Thailand und Deutschland kein Abkommen bzgl. Unterhaltszahlung. Wenn er/sie also raus aus BRD ist, musst Du nichts mehr bezahlen. Das ist aber nur mein Kenntnisstand. Hier im Forum gibt es dazu aber Experten.

    Horrorszenario, aber alles schon da gewesen.

    noritom

  5. #44
    Avatar von snoopysl

    Registriert seit
    19.02.2012
    Beiträge
    5
    Hallo Chak,
    danke für Deine Antwort,
    mit der Ehe meinte ich die gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaft. Ohne "Heirat" ist ein Zusammenleben in Deutschland mit einer/m ....... von den Philippinen ja über die Aufenthaltsgenehmigung von 3 Monaten nunmal nicht möglich.

    Wer lebt denn seit einiger Zeit / seit einigen Jahren mit einer/m ....... in Deutschland glücklich zusammen? Bitte gern einmal melden.
    Vielen Dank. snoopy

  6. #45
    Avatar von snoopysl

    Registriert seit
    19.02.2012
    Beiträge
    5
    Na das war ja sehr informativ und Deine ehrliche Meinung.
    Also will es gut überlegt sein.

    Ich hoffe also, dass ich es - falls es dann ein Fehler war - recht schnell innerhalb der ersten 2 Jahre merke. Dann habe ich Dich so verstanden, dass er/sie nach 1 Jahr Trennung (also insgesamte AE unter 3 Jahre) rechtlich Deutschland wieder verlassen muß, da bis zu diesem Zeitpunkt eine Niederlassungserlaubnis nicht erteilt wird. Richtig????

    Problematisch scheint es nur dann zu werden, wenn diese 3 Jahre überschritten werden und dann der "Knall" passiert. Das wäre natürlich unter der Voraussetzung, dass der/die ....... die Ehe nur unter diesem Aspekt eingegangen ist, für die deutschen Männer hinsichtlich der Unterhaltsverpflichtungen fatal.

    Aber gern höre ich hier von Dir oder einem EXPERTEN mehr.
    Vielen Dank :-) Es macht richtig Spaß hier im Forum.

  7. #46
    Avatar von noritom

    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    1.705
    @snoopysl,

    ich würde Dir folgendes empfehlen. Sprich mit ihm/ihr über das Thema Heirat (wenn nicht sowieso schon geschehen). Dann geht es zum A1 Test. Hier trennt sich oftmals schon die Spreu vom Weizen. Dann bekommt Ihr das Visum für drei Monate. Wenn Du alles geschickt planst, kannst Du den Termin beim Standesamt soweit nach hinten schieben, dass Ihr fast drei Monate gemeinsame Zeit in BRD habt. In dieser Zeit ist es an Dir, die Antennen auf max. Empfang zu stellen. Ruhig auch mal mit unangenehmen Dingen konfrontieren. Aufgaben stellen und Lösungsvorschläge einfordern. usw..usw..usw. Ich denke, mit genügend Menschenkenntnis wirst Du in der Lage sein, hinter die Fassade (wenn vorhanden) zu schauen.

    Was Du auch nicht vergessen solltest sind die "lieben" Mitmenschen. In Thailand ist das Thema ....... (kathoey) keines, weil zum täglichen Leben gehörend. In BRD sieht die Sache schon ganz anders aus. Wenn Du dann noch irgendwo in der Pampa lebst..........!! Wollte ich nur mal angesprochen haben. Die Beziehungen die ich kenne (Deutsch/.......) leben in Köln, Berlin, Hamburg, also ziemlich anonym.

    Nur so ein paar Gedanken.................................

    noritom

  8. #47
    Avatar von snoopysl

    Registriert seit
    19.02.2012
    Beiträge
    5
    Hey, Du kennst Dich aber verdammt gut aus! Und das ohne eigenen Erfahrungen?
    Also vielen Dank erst einmal für die Infos.
    LG
    snoopy

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. heiraten in los
    Von sombath im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.12.09, 19:34
  2. Heiraten
    Von shadow79761 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 05.04.09, 08:33
  3. Heiraten am 18.
    Von Jinjok im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.04.02, 22:09