Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 64

KV über Frau in TH Familienversichert

Erstellt von chute chan, 03.03.2016, 04:16 Uhr · 63 Antworten · 5.497 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411
    Nein, ich behaupte garnix, ich hab das nur interessehalber mal recherchiert und es gibt sowas. Wie das technisch, wenn, funktioniert, weiss ich nicht.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    4.970
    Zitat Zitat von chute chan Beitrag anzeigen
    1. Beamte in Thailand sind Krankenversichert jedoch anders als der Otto Normalo in TH und ebenso die Familienangehörigen. Dazu zählen Ehepartner, Kinder und die Eltern!
    in der Verwandtschaft meiner Frau gibt es zwei Beamte :
    - Schwager (Lehrer)
    - Schwägerin (Finanzamt)

    als meine Schwiegermutter an Krebs erkrankte und stationär im Krankenhaus behandelt wurde (zuletzt auch ICU) habe ich diese KV-System ein wenig kennen lernen dürfen. Die Schwiegermutter war über ihre verbeamteten Kinder mitversichert und wurde sehr bevorzugt (ähnlich bei uns die PKV-Versicherten) versorgt. Wie ich damals erfahren durfte, hängt der Grad der Betreuung sogar vom erreichten "Dienstgrad" der Kinder bzw. Ehegatten ab (Angehörige eines höheren Beamten erhalten auch einen besondere Versorgung).

    Ich behaupte nun einfach einmal,
    dass diese "Versorgung" auf keinen Fall für einen angeheirateten Farang gilt !

  4. #23
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.453
    ...ein Aspekt, den der Aspirant beim Ehefrauensuchchaten nicht ausser Acht lassen sollte. Spencer, geht es auch nicht, wenn der Farang thailändischer Staatsbürger ist?

  5. #24
    Avatar von Dur_Farang

    Registriert seit
    30.11.2011
    Beiträge
    838
    Deswegen bekommen Farangs im Ausland nichts, weil se nichts glauben. Warum soll da ein Unterschied gemacht werden. Ehemann ist Ehemann.

  6. #25
    Avatar von Ramon

    Registriert seit
    14.02.2016
    Beiträge
    363
    Zitat Zitat von Dur_Farang Beitrag anzeigen
    Deswegen bekommen Farangs im Ausland nichts, weil se nichts glauben. Warum soll da ein Unterschied gemacht werden. Ehemann ist Ehemann.
    Also ich denke es wird gehen.
    Wenn ich eine Krankenschwester heirate, würde ich auch davon ausgehen diese Familien Leistungen zu bekommen.

    Würd mich schon interessieren, wie es in Deinem Fall ausgegangen ist.
    Viel Glück dabei ... Ramon

  7. #26
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    4.970
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    ...ein Aspekt, den der Aspirant beim Ehefrauensuchchaten nicht ausser Acht lassen sollte. Spencer, geht es auch nicht, wenn der Farang thailändischer Staatsbürger ist?
    in diesen - (wie wir alle wissen äußerst seltenen) - Fällen, wird der Farang wohl wie ein "Eingeborener" behandelt.

    Ich bin aber hier nicht der Experte .........
    melde lediglich meine Zweifel an der oben genannten "Mitversicherung" eines Farang an.

  8. #27
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    4.970
    Zitat Zitat von Dur_Farang Beitrag anzeigen
    Deswegen bekommen Farangs im Ausland nichts, weil se nichts glauben. Warum soll da ein Unterschied gemacht werden. Ehemann ist Ehemann.
    Ich dachte Du kennst Thailand ein wenig ..............
    Die Unterschiede beginnen doch schon am Ticket-Counter der Nationalparks - oder ?

    Du glaubst doch nicht, dass Thailand einerseits die kpl. Krankheitskosten eines angeheirateten Farangs übernimmt und dieselbe Person andererseits verpflichtet, sich alle 90 Tage bei der Immi zu melden und jährlich einen Bonitätsnachweis zu erbringen ???

    Aber ich lasse mich natürlich gerne belehren ..................................


    Am Wochenende werde ich meine verbeamtete Schwägerin in Thailand ausführlich zu diesem Thema befragen und am Montag kann ich genauere Auskunft geben - OK ?

  9. #28
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    2.098
    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    Du willst also allen Ernstes behaupten, dass ein Farang, nur weil er mit einer thail. Beamtin verheiratet ist, automatisch mit "familienversichert" ist ?

    ....... kann ich nicht glauben.
    automatisch nicht es muss beantragt werden

  10. #29
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    4.970
    Zitat Zitat von RAR Beitrag anzeigen
    automatisch nicht es muss beantragt werden
    kannst Du dies belegen ?
    kennst Du einen Farang - ganz persönlich - welcher über seine verbeamtete thail. Ehefrau mitversichert ist ?

    Vorher lasse ich mir dies nicht einreden. Meine Frau behauptet steif und fest dass dies auf keinen Fall möglich ist.

  11. #30
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    2.098
    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    in der Verwandtschaft meiner Frau gibt es zwei Beamte :
    -
    Ich behaupte nun einfach einmal,
    dass diese "Versorgung" auf keinen Fall für einen angeheirateten Farang gilt !
    Ehemann ist ehemann wir sind alle mit meiner frau mitversichert auch die Kinder

Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 346
    Letzter Beitrag: 15.06.17, 18:39
  2. Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 11.03.12, 14:11
  3. Über das System des Stimmenkaufs in TH
    Von Loso im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.09.08, 12:01
  4. Kann man sich in TH über Politik informieren?
    Von dawarwas im Forum Treffpunkt
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 03.05.03, 01:30
  5. Haus und Grund in TH - Warum ?
    Von CNX im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.09.02, 15:05