Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 41

KV für Ehefrau

Erstellt von bass_d, 11.08.2011, 19:50 Uhr · 40 Antworten · 5.005 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Zitat Zitat von Philip Beitrag anzeigen
    Socrates010160: Hier hat einer Geld zuviel.
    .
    nicht unbedingt... Ich spar mir halt den Stress alles auf einmal erledigen zu wollen. Mit der ADAC Incoming Versicherung über 6 Monate für rund 60 € | Monat kaufe ich mir die Ruhe, um anschliessend überlegt das zu tun, was sinnvoll und kostengünstig ist.

    Vor allem, wenn Unklarheiten und evtl. sogar eine Schwangerschaft vorliegt, bin ich lieber doppelt versichert statt gar nicht... auch wenn letztendlich die Familienversicherung bezahlen muss, sobald sie verheiratet sind.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Mantoo

    Registriert seit
    09.01.2011
    Beiträge
    247
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Vor allem, wenn Unklarheiten und evtl. sogar eine Schwangerschaft vorliegt, bin ich lieber doppelt versichert statt gar nicht...
    Genau in diesem Fall bist du über die Incoming Versicherung unter Umständen gar nicht versichert.

    Versicherungsbedingungen ADAC-Reise-Krankenversicherung §1 Satz 1:
    Wir erbringen im Rahmen dieser Versicherungsbedingungen Versicherungsschutz bei
    akuter, unerwarteter Erkrankung, Verletzung und einem unerwarteten Todesfall.
    Eine Schwangerschaft dürfte sehr schwer unter "akut" unterzubringen sein.
    Dazu stehts hier noch genauer:
    §13 Satz 1f Welche Leistungen werden bei ambulanter ärztlicher Behandlung erbracht?
    ärztliche Behandlung von Schwangerschaftskomplikationen und von medizinisch bedingten Schwangerschaftsunterbrechungen; ärztliche Behandlung von Fehl- und Frühgeburten bis einschließlich der 30. Schwangerschaftswoche.

    Aber:

    §13 Satz 2f
    Wir leisten nicht für Geburten nach der 30. Schwangerschaftswoche


    Von daher sollte man sich so bald als möglich mit seiner GKV in Verbindung setzen.
    Meiner unmaßgeblichen Erfahrung nach ist das kein Problem und im Zweifelsfall kann man die sogar vor der geplanten Einreise nach den Einzelheiten fragen.

  4. #13
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Zitat Zitat von Philip Beitrag anzeigen
    michael59: "Ausländerbehörde verlangt trotzdem KV zur Einreise":
    Dies wäre mir neu. Nenn doch mal ein Beispiel.


    Bevor die Ehefrau nach D einreist, sollte der Ehemann die KV entsprechend informieren. Es reicht die Angabe des Namen und das Geburtsdatum. Die Angabe einer Schwangerschaft hat keinerlei Nachteile. Der genaue Tag der Einreise ist nicht von Bedeutung. Sobald die Ehefrau Deutschen Boden betritt ist sie in D gesetzlich Krankenversichert. Auch braucht nicht sofort eine Versichertenkarte beantragt zu werden. Wenn kein Arztbesuch ansteht kann man mit der Antragstellung durchaus bis nach Erhalt der Aufenthaltsgenehmigung warten.
    Was mir nicht bekannt ist: Der Versicherungsschutz, wenn die KV nicht vor Einreise der Ehefrau informiert wird.
    Trotz des Schreibens der KV ( war nur eine Mail) hat die ALB den Abschluss einer KV verlangt und sich vorlegen lassen, mindestens gültig bis zur Erteilung der Aufentaltserlaubnis.Ich habe dann den überzahlten Beitrag zurückbekommen, wurde nach Tagen abgerechnet. Auch die GKV hat bestätigt- keine automatische Mitversicherung ohne das ein unterschriebener Antrag von der mitzuversichernden Person und der Nachweis der legalen Einreise, in meinem Fall Kopie 90 Tagesvisum mit Einreisestempel, vorliegt. Kannst du deine Aussagen von oben irgendwie schriftlich belegen?

  5. #14
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Das Aufenthaltsgesetz gilt mit seinen Anforderungen an eine Krankenversicherung nach §82 Abs.1 bundesweit, aber die Durchführungsbestimmungen der einzelnen Behörden weichen deutlich voneinander ab. In Berlin z.B. muss zur Zeit dies http://www.berlin.de/formularserver/formular.php?130143 vorgelegt werden. (Hinweise fürs Einreiseverfahren auf Seite 2!)

    Als aktuell günstigste Versicherung nimmt die Würzburger für einen 31tägigen Monat 32,55€ für Besucher aus dem -> ausland, wo bekannter ADAC 48€ erhebt. Tip: Vergleich für Besucherversicherungen - reiseversicherung.com unseres Partners Dr.Walther GmbH.

  6. #15
    Avatar von Philip

    Registriert seit
    11.01.2009
    Beiträge
    696
    Im Dezember 2010 habe ich in Thailand geheiratet.
    Meine Rückkehr war Ende Januar 2011.
    Meine Frau folgte Mitte Februar 2011.
    Bei der Barmer war ich zu diesem Zeitpunkt freiwillig versichert.
    Die Barmer habe ich Anfang Februar persönlich informiert.
    Eine Antragskopie mit der Zusage wurde mir ausgehändigt.
    Alle Voraussetzungen für eine Familienversicherung liegen mit der Einreise vor.
    Dieses Verfahren wird ebenso bei der DAK praktiziert.
    Es ist somit nicht notwendig gleich vom Flughafen zur Krankenkasse zu fahren und persönlich eine FamilienKV zu beantragen.

    Unabhängig davon liege ich seit mehr als einem Jahr mit dem Leiter der Ausländerbehörde auf Konfrontationskurs.
    Die Erteilung des Visum für die Familienzusammenführung erfolgte auch seitens der Deutschen Botschaft nicht ganz freiwillig.
    Den Antrag auf Erteilung einer Aufenthaltsgenehmigung haben wir somit auf dem Postweg über die Stadtverwaltung getätigt.
    Bis zum Erhalt dieser und der persönlichen Vorsprache meiner Frau bei der Barmer vergingen weitere vier Wochen.
    Dennoch war meine Frau in dieser Zeit bereits familienversichert.

  7. #16
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Wie du sicher gelesen hast habe ich bewusst von kann verlangen geschrieben. Gleiche Gesetze- unterschiedliche Durchführungsbestimmungen und unterschiedliche Auffassungen des Sachbearbeiters.

    Die Mail der KV, das sie in jedem Fall familienversichert ist hat eben nicht gereicht. Und sie haben darauf hingewiesen das sie einen eigenhändig unterschrieben Antrag der versicherten Person+ Nachweis über den Status nach der Einreise brauchen. Nach der Einreise habe ich den unterschrieben Antrag mit Kopie des 90Tagevisums an die KV gemailt und 2 Tage später dann per Brief die Bestätigung über die Familienversicherung gehabt. Karte hat ein par Tage gedauert. Den Brief an die PKV (Hanse Merkur) weitergeleitet und die haben nach Abzug des Beitrages für 5 Kalendertage mir den Beitrag zurückerstattet. Hat mich so 6 Euro gekostet- und deswegen ein Diskussion mit der ALB zu führen?

    Kurz vor Ablauf der 90 Tage habe ich dann einen Brief erhalten und wurde gebeten die Aufentaltserlaubnis nachzureichen damit die Versicherung weitergeführt werden kann. Auch per Mail gemacht, eine Woche später die neue Karte erhalten. Auf die Idee bei der ersten nach der Gültigkeit zu schauen bin ich nicht gekommen.

    Man muss also nicht zur GKV fahren- geht alles elektronisch ;=)

  8. #17
    Avatar von Philip

    Registriert seit
    11.01.2009
    Beiträge
    696
    Leider ist dein Fall hier irrelevant, da du privat versichert bist.
    In diesem Thread geht´s um die GKV.
    Und der Vorteil einer GKV ist nun mal, dass diese jeweils über ein umfangreiches Geschäftsstellennetz verfügt - auch in meiner Nähe.

  9. #18
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    bitte vollständig lesen-wie in meiner ersten Antwort, ich bin in der GKV- oder ausgeschrieben Gesetzliche Kranken Versicherung.

    Bei der Hansemerkur habe ich nur, ebenfalls online, die Einreiseversicherung abgeschlossen.

  10. #19
    Avatar von muu oun

    Registriert seit
    17.05.2010
    Beiträge
    59
    kurze frage,
    weiß jemand ob meine Frau mit bei mir in der GKV versichert sein kann wenn wir aber in Thailand leben?

  11. #20
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Die Familienversicherung ist neben anderen Voraussetzungen nur möglich, wenn Wohnsitz und gewöhnlicher Aufenthalt in der BRD liegen.

    Hoffe keiner denkt ich werde nun zum Krümel......, weil ich die Rechtsquellen -> § 10 SGB V Familienversicherung einstelle, aber informiert argumentiert sichs einfach leichter mit den hartleibigen Kassen. Und sicher kann einer seine Holde in die Familienversicherung auch ohne örtliche Anwesenheit papiermäßig aufnehmen lassen, aber im dicken Leistungsfall prüft GKV alles ab und wird im Zweifelsfall das konstruierte Versicherungsverhältnis aufheben.

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Jobangebot als Ehefrau
    Von petpet im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.09.09, 10:38
  2. Krankenversichertenkarte für die Ehefrau
    Von wingman im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.07.08, 21:51
  3. Alg II für Ehefrau ?
    Von Leipziger im Forum Sonstiges
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 22.01.05, 22:22