Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Krankheitskosten für Vater in Thailand

Erstellt von monkey, 24.03.2009, 12:15 Uhr · 11 Antworten · 2.491 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von monkey

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    105

    Krankheitskosten für Vater in Thailand

    Moin Moin,

    wollte heute mal ein Thema in die Runde werfen, das sich mit Krankenversicherung für Schwiegervater im Isaan beschäftigt. Vielleicht kann mir ja jemand aus eigener Erfahrung einen Tipp geben.

    Der Vater meiner Frau steuert nun langsam auf die 70 Jahre zu. Wir überlegen nun, wie wir ihn am besten im Krankheitsfall absichern und uns natürlich vor möglichen Kosten (Krankenhausaufenthalt, Herz-OP usw.) schützen können

    Möchte zuhause natürlich auch möglichen Konflikten aus dem Weg gehen, wenn es eines Tages um die Übernahme möglicher Krankheitskosten geht, zumal ihr Vater von uns sowieso monatlich unterstützt wird, was meiner Meinung nach auch ok ist, da es voll im Rahmen liegt.

    Habt ihr vielleicht schonmal vor der Situation gestanden, wenn es um hohe Krankheitskosten für die Familie in LOS geht?

    Auf der einen Seite könnte man ja sagen, dass man nicht überall unterstützen kann, aber wenn man dann in der Situation ist, möglicherweise die Kosten für z.B. eine Herz-OP zu übernehmen oder verrecken lassen, dann sieht die Situation denke ich anders aus.

    Ich würde mich sehr über Beiträge freuen, wenn ihr die Situation kennt und wie ihr damit umgegangen seid.

    Grüße vom
    monkey

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.765

    Re: Krankheitskosten für Vater in Thailand

    Ich habe meiner damals noch zukuenftigen Schwiegermutter vor 20 Jahren eine Operation fuer ca. 1000.- DM bezahlt. Ich konnte sie ja schließlich nicht sterben lassen bloss fuer ein paar Kroeten. Und sie hats noch so 10 Jahre gemacht

  4. #3
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Krankheitskosten für Vater in Thailand

    Der Vater meiner Frau steuert nun langsam auf die 70 Jahre zu. Wir überlegen nun, wie wir ihn am besten im Krankheitsfall absichern und uns natürlich vor möglichen Kosten (Krankenhausaufenthalt, Herz-OP usw.) schützen können
    in manchen thailändischen Dörfern gibt es Fonds für solche Geschichten.

    Gruß Sunnyboy

  5. #4
    Avatar von monkey

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    105

    Re: Krankheitskosten für Vater in Thailand

    Hallo, danke für die Antworten.

    Ja, von solchen Fonds habe ich auch schon gehört. Diese gibt nach Auskunft meiner Frau in dem Dorf ihres Vaters leider nicht.
    Wie sieht es eigentlich mit einer thailändischen Krankenversicherung aus, hat man da in hohem Alter eigentlich noch eine Chance reinzukommen ? und wenn ja zu welchen monatlichen Kosten ?

    monkey

  6. #5
    Avatar von Pak10

    Registriert seit
    26.07.2008
    Beiträge
    616

    Re: Krankheitskosten für Vater in Thailand

    ist schwierig, die bupa vielleicht, in dem alter aber auch sehr teuer....

  7. #6
    Avatar von waefi

    Registriert seit
    06.11.2006
    Beiträge
    58

    Re: Krankheitskosten für Vater in Thailand

    Wie schon geschrieben wird es mit Versicherungen in dem Alter wohl schwierig.
    Mein Tip: Leg monatlich was kleines zurück dann hast Du was sollte ein Ernstfall eintreten.

  8. #7
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990

    Re: Krankheitskosten für Vater in Thailand

    Aus einer thailaendischen privaten Krankenversicherung fliegste im Normalfall mit 60 raus.

    In wie weit sich das lohnt, halte ich fuer aeusserst fraglich.

  9. #8
    Avatar von Pak10

    Registriert seit
    26.07.2008
    Beiträge
    616

    Re: Krankheitskosten für Vater in Thailand

    die bupa, ist wuie schon erwähnt, dafür bekannt, dass sie dich nicht mit 60 raushaut, wenn du dort vorher verscihert warst... wie es ist, wenn du nach 60 eintreten willst, musst du erfragen, die haben ein englischsprachiges telemarketing team!

  10. #9
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Krankheitskosten für Vater in Thailand

    Zitat Zitat von Pak10",p="704525
    die bupa, ist wuie schon erwähnt, dafür bekannt, dass sie dich nicht mit 60 raushaut, wenn du dort vorher verscihert warst... wie es ist, wenn du nach 60 eintreten willst, musst du erfragen, [highlight=yellow:c8b805e108]die haben ein englischsprachiges telemarketing team![/highlight:c8b805e108]
    Welches sich schön mit englischen, verkaufsfördernden Floskeln auskennt, sonst aber die Kompetenz nur zum Briefmarkenlecken hat.

    Jochen

  11. #10
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Krankheitskosten für Vater in Thailand

    wollte heute mal ein Thema in die Runde werfen, das sich mit Krankenversicherung für Schwiegervater im Isaan beschäftigt. Vielleicht kann mir ja jemand aus eigener Erfahrung einen Tipp geben.
    mit dem Alter wird es schwierig.
    Normalerweise erneuern die Versicherer ab 60 nur mehr, wenn man vorher schon Mitglied war.
    Sieh dir mal die Seite an:
    http://www.thaihealth.co.th/index_eng.php

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1071
    Letzter Beitrag: 17.07.13, 06:04
  2. Baby/Kleinkind durch Vater in Thailand weggenommen
    Von Bang444 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 27.09.12, 05:49
  3. Vater in Thailand - Mobilfunknetz
    Von jujuju im Forum Treffpunkt
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 05.03.11, 04:47
  4. Vater zieht ohne Tochter nach Thailand
    Von norberti im Forum Treffpunkt
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 11.08.09, 13:35
  5. Ich bin Vater
    Von brecht im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 12.01.04, 11:09