Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40

Kommunikation mit der Ausländerbehörde

Erstellt von Gabriel, 11.08.2009, 16:46 Uhr · 39 Antworten · 5.926 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Gabriel

    Registriert seit
    08.04.2009
    Beiträge
    43

    Kommunikation mit der Ausländerbehörde

    Hallo zusammen,

    bei mir geht es bald los. Warte nur noch auf meine Unterlagen vom Standesamt und dann ab nach BKK.

    Wie habt ihr mit eurer Ausländerbehörde im vorhinein kommuniziert?

    Ich habe bereits mehrmals mit der Zuständigen für Ehegattennachzugsvisum gesprochen. Werde vorher vorbeischauen und denen schon mal Mietvertrag und, auf geheiss der Beamtin, ein paar Fotos von mir und meiner Verlobten mitbringen.

    Damit es nach der Eheschließung schnell geht, werde ich versuchen, die Unterlagen von der Botschaft faxen zu lassen.

    Viele Grüße
    Gabriel

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von shadow79761

    Registriert seit
    27.05.2008
    Beiträge
    407

    Re: Kommunikation mit der Ausländerbehörde

    hidiho
    also Ausländerbehörde will Lohnnachweis und Wohnungsnachweis.... normal bekommen die Info von der botschaft das ein Antrag vorliegt, sofern er von deiner Freundin gestellt wurde......
    Teilweise benötigen die dann das ok des Standesamt.. also falls heirat in Deutschland.....
    Achja Nachweis A1 nicht vergessen....
    cya
    shadow
    bin dann mal weg in Thailand

  4. #3
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Kommunikation mit der Ausländerbehörde

    im fall wie bei uns (heirat in bkk) waren weder mietvertrag noch lohnabrechnungen notwendig. zu der zeit bezug ich noch alg2 und hatte zuerst angst das es daran scheitern könnte.
    alles lief gut, was nicht zuletzt an den teils recht guten tipps dieses forums lag.

  5. #4
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Kommunikation mit der Ausländerbehörde

    Gabriel,

    möchtest Du ein FZV (Spouse) und dann in D heiraten?.

    Wenn du in BKK heiraten willst, ist der Nachweis der Einkünfte für einen Deutschen nicht notwendig. Da Einzige es könnte den FZV prozess beschleunigen, wenn der ALB alle Unterlagen bereits vorliegen.

  6. #5
    Avatar von toeff

    Registriert seit
    18.08.2003
    Beiträge
    103

    Re: Kommunikation mit der Ausländerbehörde

    @ Gabriel,
    Das Al kann und darf dir nicht das zusammenleben mit deiner Frau verweigern! Laut Famielienrecht hast du das recht mit deiner Frau zu leben in der BRD, das steht so im Grundgesetz (Schutz der Familie). Das Al kann aber das Visum nur für 3 Jahre oder weniger ausstellen. Aber einfach bei deinem AL anrufen und fragen die Papiere alle besorgen was die wollen und sie bitten den Bescheid nach BKK zur Botschaft faxen( das geht ). Wenn du mit ihr in Deutschland bist ist es Wichtig deine Frau beim Einwohnermeldeamt anzumelden innerhalb von 2 Wochen, dann geht es zum Ausländeramt,zur Krankenversicherung ( sie ist jetzt über dich versichert) und zum Arbeitsamt Antrag auf Arbeitserlaubnis stellen. Danach wieder zum AL und alles in das Visum eintragen lassen das wars. Hat bei mir einen Vormittag gedauert( hatte aber auch alle Unterlagen in Kopie mit ( alles in 10 facher Ausführung )und nicht zu vergessen denke immer daran wie es in den Wald ruft so ruft es wieder raus !! Ruhig bleiben die sitzen am längeren Hebel.

    Gruß Töff

  7. #6
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.290

    Re: Kommunikation mit der Ausländerbehörde

    Zitat Zitat von toeff",p="761139
    Das Al kann und darf dir nicht das zusammenleben mit deiner Frau verweigern! Laut Famielienrecht hast du das recht mit deiner Frau zu leben in der BRD, das steht so im Grundgesetz (Schutz der Familie).
    Das Du dich mal nicht täuscht. Das GG gilt nunmal nur in DE (hatten wir doch unlängst), und es gibt da schon Möglichkeiten der AB ein Visum zu verweigern (erstmal). Wenn die Dame in DE ist, ist das natürlich was anderes, dann greift in der Tat das GG.


    Das Al kann aber das Visum nur für 3 Jahre oder weniger ausstellen.
    Die AB stellt höchstens eine AE aus, das Visum kommt von der Botschaft.

    und zum Arbeitsamt Antrag auf Arbeitserlaubnis stellen.
    Nein, das braucht man mittlerweile nicht mehr.


  8. #7
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Kommunikation mit der Ausländerbehörde

    Zitat Zitat von toeff",p="761139
    @ Gabriel,
    Das Al kann und darf dir nicht das zusammenleben mit deiner Frau verweigern! Laut Famielienrecht hast du das recht mit deiner Frau zu leben in der BRD, das steht so im Grundgesetz (Schutz der Familie).

    so bestimmt nicht, und wieso kommt ihr immer auf die Idee, dass dies absolute Prinzipien sind. Jedes Recht kann eingeschränkt werden. Nur die Frage unter welchen Bedingungen und in welchem Umfang.



    Krankenversicherung ( sie ist jetzt über dich versichert) und zum Arbeitsamt Antrag auf Arbeitserlaubnis stellen.
    in der Famiienversicherung nur wenn jemand über die staatl. subventionierte Familienversicherung versichert ist, sie AN und ALG´ler.

    Antrag auf Arbeitserlaubnis, mit der AE ist dies erteilt. Mach einen einfachen Vorgang doch nicht komplizierter.


    Danach wieder zum AL und alles in das Visum eintragen lassen das wars. Hat bei mir einen Vormittag gedauert( hatte aber auch alle Unterlagen in Kopie mit ( alles in 10 facher Ausführung )und nicht zu vergessen denke immer daran wie es in den Wald ruft so ruft es wieder raus !! Ruhig bleiben die sitzen am längeren Hebel.

    Gruß Töff
    wenn seine Frau hier ist eine AE hat, braucht sie kein Visum mehr.

  9. #8
    Avatar von Luftretter

    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    872

    Re: Kommunikation mit der Ausländerbehörde

    Zitat Zitat von JT29",p="761165
    und zum Arbeitsamt Antrag auf Arbeitserlaubnis stellen.
    Nein, das braucht man mittlerweile nicht mehr.
    Wir waren bisher noch nie auf dem Arbeitsamt
    Bei meiner Frau stand bereits in der ersten AE: "Erwerbstätigkeit gestattet".
    Ausgestellt vom zuständigen Ausländeramt.

    Sie hat jetzt mittlerweile die 2-jährige Verlängerung erhalten. Da steht´s auch wieder drin.
    Also: Gang zum Arbeitsamt ist nicht nötig

  10. #9
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Kommunikation mit der Ausländerbehörde

    Ohne das A1 Zertifikat bekommt die Partnerin kein Visum in den Pass geklebt. Es gibt Ausnahmen die aber ausser einem Hochschulabschluss noch niemand praktiziert hat.
    Das Ausländeramt wird nach dem A1 wahrscheinlich den Integrationskurs für notwendig halten und zunächst die AE für ein Jahr (hier in Celle bei meiner Frau) ausstellen, danach für 2 Jahre (gerade vor kurzem bei meiner Frau). Das nächste mal hat meine Frau die Schule hinter sich und dann mal schauen.
    Zum Arbeitsamt braucht man im allgemeinen nicht mehr, da die AE fast immer die Erwerbstätigkeit beinhaltet.

  11. #10
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Kommunikation mit der Ausländerbehörde

    Zitat Zitat von toeff",p="761139
    @ Gabriel,
    Das Al kann und darf dir nicht das zusammenleben mit deiner Frau verweigern! ...
    Wenn dem so wäre, hätte es hier und in anderen Foren die ellenlangen Threads zu diesem Thema niemals gegeben.
    Und: das grundsätzliche Zusammenleben erlaubt es ja durchaus.
    Die Frage ist nur wo.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Arbeitslosengeld2 und ausländerbehörde
    Von ottifan im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 155
    Letzter Beitrag: 02.06.13, 17:54
  2. Kontakt zur Ausländerbehörde??
    Von Kuki im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11.06.10, 13:09
  3. Visum und Ausländerbehörde
    Von olisch im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 03.03.07, 10:46
  4. Ausländerbehörde Hanau
    Von dutlek im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.05.05, 23:06