Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Können Farangs in Thailand Grund und Boden erben?

Erstellt von Bukeo, 30.04.2003, 13:56 Uhr · 15 Antworten · 2.593 Aufrufe

  1. #11
    EO
    Avatar von EO

    Registriert seit
    09.07.2001
    Beiträge
    1.742

    Re: Doppelte Staatsbürgerschaft

    Hier etwas fuer euch, leider ohne Angaben zum Erben.
    http://www.siam-info.de/german/land_und_haus.html

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Können Farangs in Thailand Grund und Boden erben?

    Zitat Zitat von Jinjok
    Was ist denn mit Deinen Augen Otto?
    Du kannst erben, mußt es aber verkaufen. Das ist ein guter Kompromiss. Ausländer dürfen nach wie vor keinen Thaigrund beseitzen. Steht ihnen aber welches aus einem Erbe zu, dann können sie siesen wenigstens zu Geld machen und sind somit entschädigt.
    Jinjok
    Bitte ,bitte ,Jinjok ,ich brauche eine gesetzliche Grundlage dafuer.
    Mir wurde gesagt und bis heute glaube ich daran ,dass ich die Grundstuecke von meiner Frau nicht erben kann
    und bei ihrem Tod alles an unseren Sohn geht.
    Ein Erbvertrag fuer Auslaender in Thailand ist auch nicht moeglich.

    Vieleicht wollte mich der Buergermeister in meinem Ort nur veraeschen ,wie er es frueher so oft versucht hat.

    Rechtssicherheit fuer einen Auslaender in Thailand,wo ist die denn ???

    Fast jeder Fall wird anders entschieden ,je nach Wissensstand und Mut der Behoerden.

    Ich war sogar mal in Thailand zur Praesidentenwahl wahlberechtigt,
    ein grosser Fehler des Amphoers.


    Gruss

    Otto

  4. #13
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Können Farangs in Thailand Grund und Boden erben?

    @ Otto
    Ich weiß ja nicht wozu ein Erbvertrag dienen soll, aber unter Umständen scheitert dieser daran, daß Du die Erbschaft nicht selbst besitzen darfst, sondern sie veräußern mußt. Wenn Du Nägel mit Köpfen machen willst, dann muß Deine Frau ein testament bei einem Rechtsanwalt machen, der der auf der Höhe der Zeit ist. Der nennt Dir auch die Nummer des §, wenn Dich das so interessiert.

    Vielleicht lesen das hier ja die Herren Bümlein oder Stancke in ihrer Eiegenschaft als Forums-Mitglieder und erhellen uns mit ihrem Wissen. Unabhängig davon steht es Dir frei, vorgenannte Personen über ihre Forums-IM oder ihren Mail-Kontakt zum Thema zu befragen. Ein Provinzbürgermeister wird wohl kaum kompetent genug sein. Es sei denn er ist Jurist mit Spezialgebiet.
    Jinjok

  5. #14
    EO
    Avatar von EO

    Registriert seit
    09.07.2001
    Beiträge
    1.742

    Re: Können Farangs in Thailand Grund und Boden erben?

    Etwas zu diesem Thema,mal wieder.
    www.siam-info.de/german/land_und_haus.html

  6. #15
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Können Farangs in Thailand Grund und Boden erben?

    Ist nun nicht direkt das Thema hier - trotzdem:

    Wer - wie ich - eventuell ein Grundstueck pachten/leasen moechte kann foldende rechtsgueltigen Punkte aufnehmen. In meinem Fall ist es ein 30 jahresvertrag mit der option der 30jaehrigen verlaengerung.

    Punkt 10. AllePunkte in diesem Leasevertrag, und des Leasevertrages welcher in Zukunft eingetraen wird, sind auch fuer die gesetzlichen Nachfolger, Vermaechtnissnehmer oder einer Person durch seinen letzten Willen uebertragene Rechte des Leasers, bindend.

    noch ein Interesannter Satz:

    Punkt 13. In dem Falle, das die Thaigesetze bezueglich Grundbesitz fuer Auslaender gaendert werden sollten und ein Auslaender das Recht erhaelt Grund und Boden zu besitzen, dann stimmt der Verleaser zu, dass dieser Vertrag automatisch in einen Kauf und Verkaufsvertrag umgewandelt werden kann ohne zusaetzliche Gebuehren, Bezahlung verlangen zu koennen. Die Kosten zur Regestrierung der Eigentumsverhaeltnisse beim oertlichen Grundbuchamt werden vom Mieter voll und alleine getragen.

    den vielleicht noch:

    Punkt 6. Der Leaser kann diesen Vertrag an jede andere juristische und/oder natuerliche Person ohne Einwilligung des Verleasers teilweise oder ganz uebertragen und/oder weiterverleasen.

  7. #16
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Können Farangs in Thailand Grund und Boden erben?

    Die ganze Diskusion hier kommt mir vor ,
    wie ein Schuss in den Ofen.

    Da aber die meisten hier mit einer juengeren Thai verheiratet sind ,tritt das Problem selten auf.

    Ein Verwandter meiner Frau ist hier in Thailand Rechtsanwalt
    ( Bangkok )und von einem Testament ,dass den Farang als Erben von Grund und Boden einsetzt ,ist ihm nicht bekannt.

    Werde auf dem Laufenden bleiben.

    Gruss

    Otto

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Schenkungsvertrag in Thailand - wirksam gegenueber dt. Erben
    Von waanjai_2 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.11.09, 09:40
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.08.07, 20:37
  3. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 01.08.03, 14:42