Ergebnis 1 bis 7 von 7

Kindesnachzug nach Heirat

Erstellt von Willi, 15.05.2004, 08:56 Uhr · 6 Antworten · 1.510 Aufrufe

  1. #1
    Willi
    Avatar von Willi

    Kindesnachzug nach Heirat

    Hallo zusammen.

    Kann mir jemand helfen,mein Bedenken gegenüber des Kindernachzugs nach Deutschland auszuräumen?
    Meine süße Joy und ich werden in 3-4 Wochen heiraten.Den genauen Termin machen wir jetzt am Montag auf dem Standesamt klar.
    Die Papiere sind vom Oberlandesgericht wieder zurück und für in Ordnung erklärt worden.
    Mein Bedenken ist aber,das ich später Schwierigkeiten in Bezug auf das nachholen ihrer 3jährigen Tochter aus Thailand bekommen könnte,weil wir von ihrer Tochter nichts hier in Deutschland den Behörden erzählt haben!
    Ihre Cousine,auch mit einem deutschen Mann verheiratet,haben mir das so gesagt,nichts von dem Kind zu erzählen.
    Warum und welcher Hintergrund stecken dahinter,erstmal das Kind zu verschweigen und später ist es auf einmal da?
    Ich möchte auch nicht,das meine Joy dadurch das Kind verliert und unsere Ehe dadurch später kaputt geht!
    Danke im Voraus für Eure Meinung.
    Liebe Grüße Willi

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Kindesnachzug nach Heirat

    Hallo Willi, ganz kurz, das Essen ist fertig.
    Also, das Recht auf Kindesnachzug zur Mutter ist im Ausländerrecht verankert.
    Bei der Eheschließung wird die Ehefähigkeit der Partner, nicht das Vorhandensein von Kindern überprüft.

    Mach' Dir also keine Gedanken, wenn die sonstigen Voraussetzungen erfüllt sind, könnt Ihr das Kind nach hier holen.

    Schönen ruhigen Sonntag noch...

  4. #3
    Hamburger
    Avatar von Hamburger

    Re: Kindesnachzug nach Heirat

    Moin Moin,

    das Kind dürfte ohne Probleme einreisen können,Ihr müsst nur einen Antrag auf ein Visum zur Familienzusammenführung stellen.
    Jedenfalls sagte man mir genau das vor ein paar Tagen auf dem Ausländeramt.Unabhängig davon,ob das Kind bei der Eheschliessung erwähnt wurde.Das Recht der Mutter auf ihre Kinder ist - Gott sei Dank - immer noch ein hohes Gut in Deutschland.Wir haben es leider falsch gemacht.Meine Frau kam gleich mit ihrer Tochter.Beide mit Touri Visum,Heiraten ging dann nur in Dänemark.
    Meine Frau bekam problemlos ein Visum nach der Heirat.Ihre Tochter wird wohl nur eine Aufenthaltsbefugnis bekommen,das ist so eine Art Duldung.Selbst die oft sehr strengen Hamburger Behörden sagten:
    Wir würden nicht Mutter und Kind trennen,so herzlos sind wir auch nicht.Wollen wir aber eine richtige Aufendhaltserlaubnis,muss das Kind aber irgendwann noch mal zurück,um mit Familienzusammenführungsvisum - was für ein Wort -wieder einzureisen.
    Alternativ müsste ich das Kind adoptieren,es würde dann aber einen deutschen Pass bekommen.Als Mutter einer "Deutschen" Tochter dürfte wohl vieles einfacher für meine Frau,aber trotzdem muss so ein Schritt natürlich sehr sehr gut überlegt sein.
    Ich will dem Kind ja nicht einen eventuellen Rückweg nach Thailand verbauen.

    Bis denn,

    Hamburger

  5. #4
    waanjai
    Avatar von waanjai

    Re: Kindesnachzug nach Heirat

    Problemlos. Haben wir selbst vor ein paar Monaten durchgezogen. Das Standesamt interessiert sich überhaupt nicht für die Frage, ob Kind(er) in Thailand existieren würden. Als ich etwas darüber erstaunt war, sagte man mir, "sie hätten ja ohnehin keinen Zugriff", warum sollten sie sich darum kümmern.
    Nach der Heirat haben wir dann den Antrag auf Familiennachzug gestellt. Wenn man bedenkt, dass es oft sogar möglich ist, Mutter und Kind zusammen mit dem Heiratsvisum nach Deutschland zu holen, hat dieses Vorgehen sogar länger als unbedingt nötig gedauert.

  6. #5
    telliman
    Avatar von telliman

    Re: Kindesnachzug nach Heirat

    hallo zusammen,

    auch hier muss man wieder sagen, dass es von einer zur anderen ausländerbehörde durchaus grosse unterschiede gibt.
    wir wollen auch die 5jährige tochter meiner frau dieses jahr nach D holen und unsere zuständige behörde will eine verdienstbescheinigung meiner frau. das amt akzeptiert keine verpflichtungserklärung von mir. dies bedeutet nun, dass ich meiner frau einen arbeitsvertrag ausstellen werde - für mich kein problem, da ich geschäftsführer einer firma bin. die wollen halt hundertprozentig sicher sein, dass der deutsche staat keinerlei finanzielle leistungen erbringen muss.

    soweit vorerst, wir beantragen das visum erst in drei wochen, danach dann mehr.

    gruss telliman

  7. #6
    Willi
    Avatar von Willi

    Re: Kindesnachzug nach Heirat

    Guten Morgen alle zusammen.

    Erstmal danke ich Euch für die Meinungen und Tips zu meinem Thema.Ich muß aber auch sagen,das das Standesamt sich brennend dafür interresiert hat,ob Kinder vorhanden sind oder nicht.Dies wurde auch im Antrag an das Oberlandesgericht wegen des Ehefähigkeitszeugnisses hineingeschrieben.
    Wahrscheinlich bezieht sich dies dann nur auf Kinder,die schon in Deutschland sind oder?

    Grüße und einen schönen Sonntag

  8. #7
    Ric
    Avatar von Ric

    Re: Kindesnachzug nach Heirat

    Hallo Willi,

    auf den ersten Blick erscheint mir der Tip, das Kind nicht anzugeben
    ein wenig blödsinnig. Um das bewerten zu können, müssten wir aber die weiteren Begleitumstände dazu kennen.
    Einkommen, Lebensverhältnisse (Wohnungsgröße etc.).


    Ich würde den Punkt aber auf jeden Fall nach der Heirat klarstellen, denn eigentlich hast Du nur Vorteile hieraus (Steuerersparnis).

    Besorg Dir schon mal die Unterlagen zu dem Kind:

    - Auszug aus dem Tabien Ban (nicht ganz so wichtig)
    - Nachweis über das Sorgerecht (muss die Mutter alleine haben)
    - Geburtsurkunde

    Wo lebt das Kind jetzt?
    Das Kind nach D holen, kann durchaus ein stabilisierender Faktor in Eurer Ehe werden, hängt besonders auch von Deiner Fähigkeit ab, wie Du mit der Situation umgehen kannst und ob es gut versorgt wird.

    Wie die anderen bin auch ich der Meinung, dass man das mit der Angabe noch heilen kann. Im Wesetnlichen wird es aber auf Deine wirtschaftliche Situation und die Papiere ankommen.
    Deine Frau hat kein eigenes Einkomen, ist mit ihrer eigenen Intergration (Deutsch lernen) beschäftigt, wird also eine Weile kein eigenes Geld verdienen. Somit wirst Du für das Kind garantieren müssen. Ergo gehts wieder los; Einkommen, Wohnraum etc., kennst Du ja schon.
    Wenn diese Grundfaktoren + Sorgerechtsfrage/o.g. Papiere ok sind, dann würde ich mir keine Sorgen machen, das Kind kriegt Ihr schon nach D:.

Ähnliche Themen

  1. Kindesnachzug
    Von jensen im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 21.04.12, 02:47
  2. Nach der Heirat
    Von Tschaang-Frank im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.09.09, 22:05
  3. Probleme Kindesnachzug
    Von franky1961 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.03.09, 01:10
  4. Kindesnachzug
    Von franky1961 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.08.08, 13:49
  5. nach Heirat sofort nach Italien ohne Passänderung?
    Von Taoman im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.08.05, 01:02