Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 37

Kindesnachzug

Erstellt von jensen, 18.01.2009, 11:08 Uhr · 36 Antworten · 5.503 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Goob

    Registriert seit
    13.12.2008
    Beiträge
    77

    Re: Kindesnachzug

    franky_23
    Wir konnten das Ausländeramt überzeugen ( nach email Innenministerium ) das das alleinige Sorgerecht genügt.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Kindesnachzug

    Zitat Zitat von jensen",p="685507
    Hallo,

    vielen Dank für die Antworten, ich habe noch eine Frage zu den Voraussetzungen des Nachzugs seitens des Ausländeramtes.

    Muss ich eine Verpflichtungserklärung abgeben oder reicht es wenn meine Frau genug verdient und wie hoch müsste der Verdienst sein?

    Da ich noch keine Verpflichtungserklärung abgegeben habe interessiert mich auch zu was ich mich Verpflichten müsste?

    vielen Dank
    Jensen
    Zu den Einkünften. Wenn du für dich selbst sorgen kannst, sollte z.B. 3/4 der Miete + 345 Euro für sie + je 315 Euro für die Kids reichen. Manchmal wird auch noch ein Aufschlag von x prozent gemacht. Hängt von der ALB ab.

  4. #23
    Avatar von ponschai

    Registriert seit
    25.10.2006
    Beiträge
    97

    Re: Kindesnachzug

    Franky 23 - woher hast du diese Zahlen 2/3 Miete usw.?
    Mir hat nämlich gerade das Ausländeramt den Antrag für Familiennachzug (11-jährige Tochter meiner Frau)abgelehnt.
    Bei mir schauts so aus das ich selber ein schuldenfreies Haus besitze. Meine Frau ist selbsttändig und ich arbeite halbtags bei ihr. Aus steuerlichen Gründen haben wir den Gewinn aus dem Gewerbebetrieb sehr klein (ca. 9000 Euro) ausgewiesen. Da ich eine Dienstaufsichtsbeschwerde vorbereite wäre ich um jede nützliche Info dankbar.

  5. #24
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Kindesnachzug

    Zitat Zitat von ponschai",p="697246
    Franky 23 - woher hast du diese Zahlen 2/3 Miete usw.?
    Mir hat nämlich gerade das Ausländeramt den Antrag für Familiennachzug (11-jährige Tochter meiner Frau)abgelehnt.
    Bei mir schauts so aus das ich selber ein schuldenfreies Haus besitze. Meine Frau ist selbsttändig und ich arbeite halbtags bei ihr. Aus steuerlichen Gründen haben wir den Gewinn aus dem Gewerbebetrieb sehr klein (ca. 9000 Euro) ausgewiesen. Da ich eine Dienstaufsichtsbeschwerde vorbereite wäre ich um jede nützliche Info dankbar.

    die genauesten Informationen bekommst Du von deiner ALB Behörde.

    Grundsatz ist ja, dass das Kind nicht auf Sozialleistungen angewiesen sein muss.

    Bei einer VE hier in Bayern, reichte es Bruttomiete und dann die ensptrechenden Beträge. Wurde auch nicht lange disktuttiert da noch Spielraum da war. Hörte schon von Berlin, HH, dass da noch was draufgeschlagen wird.

    schau mal z.B. bei info4alien nach, da gibts massig infos darüber, vielleicht auch wie es bei Dir konkret aussieht.

    2/3 hatte ich denke ich bei Einkommen von einem zusammenlebenden nichtverheirateten Paar geschrieben, wo nur die Gute aus Eigenen Einkünften diese VE abgeben sollte. Dies wären dann z.B. Sie + Kind in einer Wohnung wo 3 Personen leben.

    WEnn man den Gewinn wg. Steuer klein hält ist das immer mit Problemen verbunden wenn man irgendwo für jemand bürgen will, oder mal einen Kredit braucht.

    9000 Euro Gewinn? dann geh doch zum STeuerberater, der findet schon einen Weg.

    Klar müssen zunächst noch Beträge abgezogen werden, z.B. für KV, LV, ... so dass unterm Strich kaum verfügbares Einkommen für die Frau übrigbleit. Wenn Sie im Geschäft hohe Abschreibungen hast, wäre dies ein Punkt anzusetzen, da dies ja nur kalkulatorische Ansätze aus dem Steuerrecht sind.

    Wiegesagt ein Steuerberater kennt sich da bestimmt besser aus.

    Nochwas. Denke nicht, dass eine Dienstaufsichtsbeschwerde etwas nützt.

    War dies ein Bescheid mit Rechtsbehelfsbelehrung? Dann einfach Einspruch einlegen und adequat begründen. Ohne die genauen Zahlen ist keine Ferndiagnose möglich.

    Und mit dem Haus, da werden auch bestimmte Kosten im Sinne einer Miete angesetzt. Reparaturen, Wartung, Steuern, Hausversicherungen, ...

    Die Frage ist dann halt, ob die ALB nicht noch sagt, wenn die Tochter da ist, kann die Frau zunächst ja nicht so viel arbeiten, .... sowas könntest aber dann entgegnen, dass Du ,da nur halbtags tätig, ja bei einem schulpflichtigen Kind jederzeit die Betreuung übernehmen könntest .

  6. #25
    Avatar von ponschai

    Registriert seit
    25.10.2006
    Beiträge
    97

    Re: Kindesnachzug

    Vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Es war ein Bescheid ohne Rechtsbehelfsbelehrung. Habe mich mal im Internet kundig gemacht und herausgefunden das in bestimmten Härtefällen (z.B. wenn in Thailand sich niemand um das Kind kümmern kann - Heimunterbringung)dem Kind die Einreise zu bewilligen ist. Das Wohl des Kindes steht eindeutig im Vordergrund - finanzielle Aspekte dürfen in diesem Fall eigentlich nicht berücksichtigt werden.
    Werds wohl auf diesem Wege probieren.
    Der zuständige Beamte erklärte mir am Telefon das er auch einen weiteren Antrag, egal ob ich 2000 oder 3000 Euro im Monat verdiene(ist ja kein Problem da ja meine Frau mein Chef ist und somit die Lohnabrechnung erstellt), ablehnen werde. Deswegen die DA-Beschwerde.

  7. #26
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Kindesnachzug

    Zitat Zitat von ponschai",p="697338
    Vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Es war ein Bescheid ohne Rechtsbehelfsbelehrung. Habe mich mal im Internet kundig gemacht und herausgefunden das in bestimmten Härtefällen (z.B. wenn in Thailand sich niemand um das Kind kümmern kann - Heimunterbringung)dem Kind die Einreise zu bewilligen ist. Das Wohl des Kindes steht eindeutig im Vordergrund - finanzielle Aspekte dürfen in diesem Fall eigentlich nicht berücksichtigt werden.
    Werds wohl auf diesem Wege probieren.
    Der zuständige Beamte erklärte mir am Telefon das er auch einen weiteren Antrag, egal ob ich 2000 oder 3000 Euro im Monat verdiene(ist ja kein Problem da ja meine Frau mein Chef ist und somit die Lohnabrechnung erstellt), ablehnen werde. Deswegen die DA-Beschwerde.
    WEnn euer Familieneinkommen hoch genug ist, müsste dies gehen. Würde dies nicht unbedingt mit der Betreuung bringen, denn dann sind wieder übersetzte Bestätigungen fällig, dass es keine nahen Verwandten mehr gibt, ... . Was sich evt. geändert hat, da es ja in Thailand bisher ging, ... immer mit Übersetzung, ...

    Telefonier doch erst mal mit dem Vorgesetzten schildere dies noch mal und erklär ihm, dass du Enscheidung als nicht sachdienlich ansiehst, da ja offensichtlich andere Gründe als die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit eine Rolle spielen. (Da ja auch ein Einkommen von 2000.-- Euro nicht ausreicht)

    Weiss ja nicht ob du bilanzierst oder nur Einnahme Überschuss geltend machst. Geh erst mal zum Steuerberater und der soll mal ein paar Argumente liefern, wie die Leistungsfähigkeit zu bewerten ist.

    bei Einnahme Überschuss REchnung ziehst einfach die Abschreibungen ab und argumentierst mit diesem WErt. Geht ja eindeutig aus der Erklärung hervor und ist in einer Minute zu berechnen.

  8. #27
    Avatar von jensen

    Registriert seit
    11.01.2007
    Beiträge
    33

    Re: Kindesnachzug

    Hallo,

    so jetzt ist alles geklärt und der Visumantrag für den kleinen ist im Ausländeramt Berlin eingegangen und wartet seit 6 Wochen auf Bearbeitung.
    Das Sorgerecht musste persönlich in Thailand beantragt werden, das ging aber ohne Probleme der rest ging auch mit Vollmacht.

    Ich hatte mich bei der Anwaltskanzlei Bümlein in Berlin über die Verpflichtungserklärung
    informiert.
    Hier wurde mir mitgeteilt das ich keine unterschreiben muss, da das Amt wohl einen Streitfall
    vor Gericht verloren hat.
    Na mal sehen was die im Ausländeramt sagen.

    mfg
    jensen

  9. #28
    Avatar von Mexx

    Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    53
    Hallo,

    Ich schreibe nochmal in diesen Thread weik ich das gleiche Problem habe wie Goob. Habe für die 13 jährige uneheliche Tochter meiner Frau ein Visum auf Familienzusammenführung gestellt. Das Amphoe hat meiner Frau das alleinige Sorgerecht zugesprochen. Der Vater steht aber in der Geburtsurkunde. Er hat sich Jahre nicht sehen lassen und wir wissen gar nicht wo er lebt.

    Nun fordert die AB einen Beleg dass kein Besu hsrecht besteht. Das alleinige Sorgerecht reicht nicht aus.
    Das Amphoe kann nichts über ein Besuchrecht schreiben.

    Nun geht es nicht weiter. Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

    Alles andere ist geregelt, es geht nur noch um diesen Punkt.

    MfG Mexx

  10. #29
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Lasset die Kindlein zu uns kommen - die wir selbst gemacht haben,

    warum wollt ihr fremde Kinder aufnehmen,
    habt ihr keine kraft eigene zu Zeugen ?

  11. #30
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    hallo jörg

    geistig bist du stark unterentwickelt

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Probleme Kindesnachzug
    Von franky1961 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.03.09, 01:10
  2. Kindesnachzug
    Von franky1961 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.08.08, 13:49
  3. Wer kann Infos über Kindesnachzug aus Thailand geben??
    Von phoobanjong im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.07.04, 13:39
  4. Kindesnachzug nach Heirat
    Von Willi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.05.04, 09:50