Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 37

Kindesnachzug

Erstellt von jensen, 18.01.2009, 11:08 Uhr · 36 Antworten · 5.500 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von buggystar

    Registriert seit
    07.01.2005
    Beiträge
    17

    Re: Kindesnachzug

    Hallo,

    also wir haben unseren "Teufel" ohne Gericht nach Deutschland geholt. Der Nachname wurde geändert und das Sorgerecht an meine Frau übertragen, auch ohne Teegeld, alles auf dem Amphoe. Ist allerdings jetzt auch schon 2 Jahre her. Damals waren Tante und Oma dort und haben bestätigt, dass Sie sich mit meiner Frau um die Kleine gekümmert haben und der Vater seinen Pflichten nicht nachgekommen ist.

    Grüsse buggystar

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von jensen

    Registriert seit
    11.01.2007
    Beiträge
    33

    Re: Kindesnachzug

    Hallo,

    danke für die schnellen Antworten!

    ich habe noch ein paar Fragen zu den Antworten.

    1.Um die Soregrechtsbescheinigung zu bekommen reicht eine Vollmacht zb. für den Bruder oder Mutter aus oder muss meine Frau persönlich anwesend sein?
    Muss die Vollmacht beglaubigt sein und wenn ja von wem?

    Wir werden es erstmal ohne Gericht probieren,falls das nicht klappt, wie ist der weitere Werdegang vor Gericht?

    vielen Dank
    jensen

  4. #13
    Avatar von jensen

    Registriert seit
    11.01.2007
    Beiträge
    33

    Re: Kindesnachzug

    Hallo,

    danke für die schnellen Antworten!

    ich habe noch ein paar Fragen zu den Antworten.

    1.Um die Soregrechtsbescheinigung zu bekommen reicht eine Vollmacht zb. für den Bruder oder Mutter aus oder muss meine Frau persönlich anwesend sein?
    Muss die Vollmacht beglaubigt sein und wenn ja von wem?

    Wir werden es erstmal ohne Gericht probieren,falls das nicht klappt, wie ist der weitere Werdegang vor Gericht?

    vielen Dank
    jensen

  5. #14
    Avatar von ThoRo

    Registriert seit
    11.01.2009
    Beiträge
    10

    Re: Kindesnachzug

    Wir haben uns auf der Gemeinde informieren lassen, was für Dokumente nötig sind um einen Familiennachzug zu beantagen. Meine Frau reiste ca 7 Monate vor Antrag nach LOS um die Papier zu organisieren. Sie war nicht offizell verheiratet also nur buddhistisch. Im Geburtsschein war aber der leibliche Vater eingetragen was bedeutete, dass dieser auch Sorgerecht hatte. Wir haben das wie folgend gelöst:
    Meine Frau hin zu Amphoe und erklärte dass ihr Thaiman sich aus dem Staub gemacht hatte, sich beim Kind seit 2 Jahren nicht mehr blicken lässt und keinen Bhat als Unterhalt bezahlte. Der Beamte änderte ohne Lohnaufbesserung das Familienbuch / Hausbuch auf den Nachnamen meiner Frau inkl. Kommentar auf der Rückseite des Geburtscheins. All das war auch die Wahrheit. Wenn man ganz sicher gehen will, sollte der Bürgermeister oder ein Höherer dabei sein um die Ausführungen zu bestätigen. Ich war bei allen Behördengängen nicht dabei (Farang-Preise). Anschliessend mit den Dokumenten nach Khon-Kaen und den Pass beantragt. Den Pass für unseren "Wirbelwind" hatte meine Frau noch innerhalb ihrer Ferien in LOS erhalten. Das ging alles ohne Probleme. Meine Frau wieder zurück in die Schweiz und die Dokumente auf dem Konsulat übersetzen lassen. Anschliessend sind wir mit den Doku´s und dem Pass auf die Ortsgemeinde und haben den Antrag auf Familiennachzug gestellt. Hier mussten wir wirklich die Hosen runter lassen, wie es so schön heisst (grösse der Wohnung, Einkommen mit Lohnausweis usw). 2 Wochen später hatten wir die Bestätigung vom Kanton für das Visum welches in BKK innerhalb 3 Monate eingelöst werden musste. Meine Frau und ich ab nach BKK auf die CH-Botschaft. Den Visumantrag gestellt und ca 4mal vorbei geschaut bis alle ok war. Nach einer Woche hatten wir das Visum um den Oneway-Flug für unser Tochter zu buchen.

    Ich kenne die Deutschen Regelungen nicht aber es dürfte im Grossen und Ganzen ähnlich sein.

    Ich wünsche Euch viel Glück für das Visum.

    Gruss
    ThoRo

  6. #15
    Avatar von franky1961

    Registriert seit
    25.06.2007
    Beiträge
    128

    Re: Kindesnachzug

    kann nur kurz schreiben da gleich zur arbeit muß
    sind auch gerade dabei die tochter meiner frau nach deutschland zu holen.
    mußten nach frankfurt um die vollmachten für ihre mutter ausstellen zu lassen das sie alles in thailand erledigen kann.
    kann dir gerne noch nähere infos geben über pn geben
    grüße vom bodensee

  7. #16
    Adi
    Avatar von Adi

    Registriert seit
    31.03.2005
    Beiträge
    232

    Re: Kindesnachzug

    Wir haben auch die drei Kinder meiner Frau zu uns in die Schweiz geholt und es sehr ähnlich wie ThoRo erlebt.

    In den drei Geburtsurkunden stand der leibliche Vater. Meine Frau ist mit Zeugen auf's Ampoe gegangen, wo eine "Interview" gemacht wurde, wo sie bestätigen musste, dass sich der leibliche Vater seit Jahren nicht mehr um die Kinder gekümmert hat und auch keine finanzielle Unterstützung geleistet hatte. Von diesem Interview wurde ein Protokoll erstellt, dass in der Schweiz einerseits für die Kinderzulagen als Sorgerecht anerkannt wurde, sowie beim Beantragen vom Familiennachzug auch ausgereicht hatte. Beim Erstellen der Pässe gab es damit auch keinerlei Schwierigkeiten.

    Den Nachnamen der Kinder konnten wir leider nicht mehr in Thailand ändern, da diese den Nachnamen vom Vater tragen. Uns wurde gesagt, dass die nur gegangen wäre, solange meine Frau nicht mit mir verheiratet gewesen wäre...

  8. #17
    Avatar von jensen

    Registriert seit
    11.01.2007
    Beiträge
    33

    Re: Kindesnachzug

    Hallo,

    vielen Dank für die Antworten, ich habe noch eine Frage zu den Voraussetzungen des Nachzugs seitens des Ausländeramtes.

    Muss ich eine Verpflichtungserklärung abgeben oder reicht es wenn meine Frau genug verdient und wie hoch müsste der Verdienst sein?

    Da ich noch keine Verpflichtungserklärung abgegeben habe interessiert mich auch zu was ich mich Verpflichten müsste?

    vielen Dank
    Jensen

  9. #18
    Avatar von Goob

    Registriert seit
    13.12.2008
    Beiträge
    77

    Re: Kindesnachzug

    Wir wollen den 10 jährigen Sohn meiner Frau nach Deutschland holen, obwohl meine Frau das alleinige sorgerecht hat sollen wir laut Ausländerbehörde Kaiserslautern eine Verzichtserklärung über das Besuchsrecht des Kindesvaters beschaffen.Kent Jemand eine derartige Vorschrift oder gehts um Hosenträger und Gürtel.

  10. #19
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Kindesnachzug

    Goob,

    von Mittelamerika kenne ich dies. Die Botschaft hat nie ein Visa erteilt, ohne dass der Vater auf der Botschaft eine Verzichtserklärung unterschrieben hatte.

    Frag doch mal bei der Botschaft nach ob dies üblich ist. Könnte auch reichen wenn der Vater unbekannt ist, also nicht auf der Geburtsurkunde eingetragen ist.

    Vielleicht hilft dem Vater der Hinweis auf rückständigem Unterhalt wenn er nicht freiwillig unterschreibt.

  11. #20
    Avatar von Driver

    Registriert seit
    21.02.2009
    Beiträge
    2

    Re: Kindesnachzug

    Hallo Jensen,habe gerade das mit zwei kindern hinter mir. Die Verpflichtungserklärung muss du gegenüber den Kindern abgeben.
    Du bist dann für alle Kosten und Unterhalt verantwortlich,wenn z.B.deine Frau keine Arbeit hat.Eine extra Schule für Kinder zum Deutsch lernen gibt es leider nicht.Darum musst du dich privat kümmern.Die Töchter meiner Frau (9 und 13 Jahre alt)sind am 20.06.08 ohne jegliche Deutschkenntnisse nach Deutschland gekommen und gleich die nächste Woche in die Schule gegangen.Es waren noch 6 Wochen bis zu den Ferien,in denen sich die Schule durch Förderlehrer bemüht hat,Grundkenntnisse der deutschen Sprache beizubringen.
    Sie wurden stundenweise aus dem normalen Unterricht zur gezielten Förderung aus dem Unterricht genommen. Dann hatten wir das Glück,das sich eine pensionierte Lehrerin ehrenamtlich in den Ferien um die Kinder kümmerte. Die Schule stellte einen Raum zur Verfügung und so gingen die Kinder in den grossen Ferien jeden Tag für 2 Stunden in die Schule. Zum Schulanfang hatten sie so einen Grundstock in Deutsch,natürlich noch nicht ausreichend, um den normalen Unterricht zu folgen. Die große geht zusätzlich 2x die Woche abends in die VHS,was sehr hilfreich ist.Wenn man sich einen Privatlehrer leisten kann,ist es natürlich leichter.Die Große
    hat jetzt im Zwischenzeugnis Februar 2009 beachtliche Noten 2 oder 3, die kleinere tut sich mit der Sprache noch schwer.
    Für das Sorgerecht haben wir mit Hilfe eines thailändischen Anwalts einen Einigungsvertrag vor dem Jugend-und Familiengericht in Khon Kaen mit dem leiblichen Vater geschlossen.
    Ich hoffe,dir damit weitergeholfen zu haben.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Probleme Kindesnachzug
    Von franky1961 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.03.09, 01:10
  2. Kindesnachzug
    Von franky1961 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.08.08, 13:49
  3. Wer kann Infos über Kindesnachzug aus Thailand geben??
    Von phoobanjong im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.07.04, 13:39
  4. Kindesnachzug nach Heirat
    Von Willi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.05.04, 09:50