Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 91

Kindeserziehung

Erstellt von Otto-Nongkhai, 05.09.2003, 20:14 Uhr · 90 Antworten · 4.192 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Der Thai-Isaaner.

    @ Peter65
    Ich sprach nicht von Statistiken sondern von vielfach verifizierten gleichlautenden Erfahrungen. Unfair fand ich, daß Du nur von mir wissen wolltest, ob ich "überhaupt mitreden kann".

    Ist mir letztlich aber egal, wenn Du oder Thai das von mir Geschriebene als reines Bücherwissen und damit nicht praxistauglich abstempelt. Ich wollte mit meinen Erfahrungen nur einen Ansatz zum Nachdenken geben. Wer das als Ansatz nehmen aknn ist gut, wer nicht läßt es halt bleiben.
    Jinjok

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Der Thai-Isaaner.

    @ Jinjok,

    Natürlich regt das auch mich zum Nachdenken an, denn Dinge wie "vielfach verifizierte gleichlautenden Erfahrungen" waren mir stets suspekt...Das hat jetzt nicht direkt etwas mit dir zu tun - das ist eine "generelle Denkweise" von der ich prinzipiell nichts halte.

    So etwa nach dem Motto:
    Milliarden Fliegen können nicht irren, also fresst (S*c*h*e*i*s*s*e*)!

  4. #43
    Thai
    Avatar von Thai

    Re: Der Thai-Isaaner.

    Bin ich halt eine Ausnahme der Gesetzmaessigkeit.
    Nur das die Ausnahmen immer mehr werden.

    @Jinjok
    ich pinkel Dir nicht ans Bein, merk Dir das ;-D

    Aus Erfahrung kann ich bestätigen das es immer mehr "krankhafte" Probleme gibt.

    Gibt mal im Google ADS/Hyperaktiv ein und lest euch durch.
    Da köennt Ihr mit noch soviel Regelmässigkeiten kommen, es geht nicht.

    Und kommt mir nicht mit"ADS ist ein Erziehungsproblem"



    P.S. das Thema zu splitten halte ich auch für sinnvoll :-(


  5. #44
    Avatar von Peter65

    Registriert seit
    17.02.2002
    Beiträge
    471

    Re: Der Thai-Isaaner.

    @jinjok, MrLuk

    vielfach verifizierten gleichlautenden Erfahrungen
    genau Mr.Luk: von sowas halte ich auch nicht allzuviel!!

    Aber das kann jeder halten wie der Mann auf dem Dach (doch der konnte sich nicht halten.... -- naja der ist auch alt)

    Grüsse,
    Peter

  6. #45
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Der Thai-Isaaner.

    @ Thai
    Zuletzt ging es um Erziehung.

    @ MrLuk
    @ Peter65
    Ihr haltet nicht von Erfahrungen anderer Menschen, vor allem wenn viele die gleichen gemacht haben? Ist ein klares Statement, erzeugt bei mir aber eine schwere Runzelstirn. Damit führt sich aber auch die Diskussion ad absurdum. Ich halte schon was davon. Die Menschen sind verschieden. Damit ist das aber nicht mehr mein Thema.

    punktum


    Jinjok

  7. #46
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Der Thai-Isaaner.

    @Jinjok,

    Entschuldige meine Direktheit, aber du gehst ja nicht auf die diskreten mehrfachen Aufforderungen ein...
    Damit ist das aber nicht mehr mein Thema.
    Dann kannst du es ja jetzt endlich splitten....?

  8. #47
    Avatar von Peter65

    Registriert seit
    17.02.2002
    Beiträge
    471

    Re: Der Thai-Isaaner.

    von diesem Ausspruch halte ich nicht zuviel!! (you understand????)

    Lebe selber und gib das weiter!!!!
    Was für andere stimmt muss noch lange nicht für dich selbst zutreffen!

    Grüsse,
    Peter

  9. #48
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: Der Thai-Isaaner.

    Möchte mal ein bisserl was aus dem Leben berichten.

    Heute war ich in einem Thai Wat in der Nähe von Aarau in der Schweiz. Dies ist ein echtes Wat, wie wir es aus Thailand kennen, und ich werde demnächst ein paar Bilder ins Internet stellen.

    Es waren viele Familien mit ihren Kindern dort. Folgendes wird an diesem Ort Sonntags geboten:

    1. Thai Dancing für die Lütten. Es war herrlich, ihnen zuzuschauen, mit welcher Hingabe sie die erste Stunde hinter sich gebracht haben.

    2. Tai Boxing für die Lütten. Es war sogar ein Mädel dabei. Herrlich, wie die darauf abgefahren sind. Am besten hat mir der Kleinste von allen (einziger mit Brille) gefallen, der immer übrig blieb, wenn der schweizer Lehrer sagte: "und jetzt Pärchen bilden", weil es nämlich eine ungerade Zahl von Teinehmern gab. Dieser Kleine hat nur einmal kurz betrübt geschaut und sich dann entschlossen, gegen den Lehrer zu kämpfen. Während die anderen nur die Bewegungsabläufe ohne sich wehzutun abgezogen haben, hat unser übriggebliebener Kleiner voll auf den erwachsenen Lehrer eingedroschen. Nun, der wird mal echt gut. :-)

    3. Thai-Lernen für Thai-Farang-Kinder. Ja stimmt. Hier in der Schweiz wird Wert auf Deutsch gelegt. Die Kinder verlernen ihre Muttersprache nach einiger Zeit, und es waren die Väter, die wert darauf legten, dass ihre Kleinen die Thaisprache weiterhin beherrschen.

    4. Meditations-walking für die Lütten. Wer´s nicht weiss, das heisst, mit Bedacht einen Schritt vor den anderen setzen und in sich gehen. Manche haben es nicht geschafft und nur rumgealbert, aber andere Lütten sind voll darauf konzentriert abgefahren.

    zusätzlich noch:

    5. Gemüse-Schnitzen für die Hausfrauen. Die haben 3 Stunden lang mit voller Hingabe Mohrrüben, Melonen, Gurken, etc. geschnitzelt. Und das besondere: ein (Thai)Mönch hat es mit viel Geschick und mit völliger Ruhe und Ausgeglichenheit vorgeführt.

    6. Thai-Lernen für Farangs. Die Lehrerinnen hatten die Lehrer-Thai-Brosche an der Brust. Äusserst attraktiv, nebenbei gesagt.

    7. Ein Ajahn mit perfektem Englisch. Habe mich lange mit ihm unterhalten. Der iss voll drauf.

    Aber was ich eigentlich sagen wollte. Hier wird den Kindern was geboten und die meisten Väter hatten glänzende Augen, obwohl dies alles nicht der schweizer Kultur entspricht. Es waren auch Autos mit deutschen und französischen Kennzeichen vor der Tür.

    Möchte aber nicht verschweigen, dass der ein oder andere Vater sein Kind in den deutsch-Kurs geschickt hat, mit den Worten: "der labert zu viel Thai mit seiner Mutter zu Hause." Habe ich nebenbei so mitgekriegt.

    Als wenn der/die Kleine im Kindergarten, Vorschule, oder Schule nicht sowieso Deutsch lernt. Schon aus eigenem Antrieb, da er/sie ja zur Clique gehören will. Und sowieso.

    Suma sumarum, ich bin froh zu sehen, wie in der Schweiz auch die Thai Tradition aufrecht erhalten wird, und das ganz ohne die schweizer Tradtion abzulehnen.

    Es geht nämlich beides!

    Und unterschätzt mal die Kinder nicht. Die können nämlich spielend zwischen "Kulturen" unterscheiden. :-)

    Ich gönne diesen Lütten ihr Doppelleben. Und wenn sie richtig gut sind, wählen sie das für sich Beste aus beiden Kulturkreisen.

    Und das ist echt gut so !

  10. #49
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Der Thai-Isaaner.

    @ Iffi,

    Nachahmenswert!
    Wenn solche Initiativen über längere Zeit gehen (was ich doch annehme) dann besteht doch die Chance daß die Kulturen sich tatsächlich vermischen. Wie lange dürfte es dauern, bis kulturelle und kulinarische Mutationen entstehen? Sowas wie Schlümli Mango, oder Tom Yum Haas? Ich traue mich hier ja nur an die kulinarischen Mutationen ran. Oder sollte das sich nicht allzusehr vermischen? In Nordthailand ist der chinesische Einfluß bei der Küche nicht zu übersehen, und auch da wurden (alleine wegen der lokal nicht erhältlichen Ingredienzien) bereits neue, "etablierte" Rezepte entwickelt.

  11. #50
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: Der Thai-Isaaner.

    Nachahmenswert?

    Tja, ich war abhängig mit Freunden unterwegs und war nicht selbstbestimmt, wann es wieder nach Hause geht. Eigentlich nicht so mein Fall, wenn fremde Thai-Frauen bestimmen, wenn's nach Hause geht. Die labern sich hier oder dort fest, wie wir wissen.

    Ich war von der Sache so angetan, dass mir nie langweilig wurde. Hab mit der Lehrerin gesprochen, hab dem Ajahn und dem Rama V, den es dort auch gibt, die Ehre erwiesen und hab vor allen Dingen den Kids zugeschaut.

    Was es für wahnsinns Unterschiede unter ihnen gab. Die einen waren einfach nur albern, verzogen und total aufgedreht. Selbst der sanfteste Hinweis konnte sie nicht überzeugen, ob beim Thai Tanzen oder Boxing und die anderen haben das mit einer Andacht abgewickelt, da hab ich nur gestaunt. Die Mehrheit übrigens.

    Meine persönliche 1 out of 10 Regel hat mal wieder total gestimmt.

    Aber mal davon abgesehen, ich glaube, dass die "Unruhigen" von den "Konzentrierten" im Laufe der Zeit aufgefangen werden. Und das hat mich total positiv gestimmt.

    Und wenn du mal wieder einen Mönch siehst, der den Kleinen meditatives "Gehen" beibringt und 2 out of 10 sich ununterbrochen balgen und die Mütter non-chalant lächelnd zuschauen, ohne dass er seine Geduld verliert, sondern total ruhig sein Ding abzieht, dann weiss ich, was ich noch lernen muss.

    War ein super Tag. Glaub mir's.

Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte